Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[0511] "Verzweiflungstat" / "Desperate Measures"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [0511] "Verzweiflungstat" / "Desperate Measures"

    Als Major Carter von Unbekannten entführt wird, ist O´Neil gezwungen, mit seinem alten Kontrahenten Maybourne zusammenzuarbeiten.
    Irgendwo in Russland wird ein Militär-Lastwagen überfallen. Bewaffnete Männer metzeln die Besatzung nieder und verschwinden mit einem Gefangenen.



    Als Major Carter vom Fitness-Studio zurück zu ihrem Wagen geht, wird sie von drei maskierten Männern überrascht. Mit vereinten Kräften gelingt es ihnen, die sich sträubende Samatha in ein Auto zu werfen.

    Nachdem Carter nicht im Stützpunkt auftaucht, macht sich Jack O’Neill selbst auf die Suche nach der Entführten. Leider ist die Hilfe des Geheimdienstes nicht sehr groß, denn der aalglatte Colonel Simmons hält im Pentagon wie immer alle Fäden in der Hand. Den einzigen Hinweis, den er Jack gibt, weist auf einen alten Bekannten von SG-1 hin, den undurchsichtigen Harry Maybourne.

    O’Neill gelingt es seinen alten "Freund" Maybourne zu finden. Obwohl er ihm nicht über den Weg traut, muss Colonel Jack O’Neill die Unterstützung des alten Geheimniskrämers in Kauf nehmen. Tatsächlich sind sie auch bald auf der Spur von Samanthas Entführern.

    Major Carter wird in der Zwischenzeit in einem abgelegenen Krankenhaus gefangen gehalten. Offensichtlich sind ihre Bewacher genau im Bilde über das Sternentor-Projekt. Schlimmer noch, die Fremden scheinen sogar über die Goa’Uld bescheid zu wissen. Das ist auch der Grund für Samatha Carters Entführung: Man erhofft sich von ihr genaue Informationen über die Goa’Uld-Symbionten.
    1
    ****** eine der besten StarGate Folgen aller Zeiten!
    3.23%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht!
    22.58%
    7
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    48.39%
    15
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    25.81%
    8
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    0.00%
    0

  • #2
    Eine sehr spannende Folge.
    Es ist zwar irgentwie klar, dass Carter wohl nichts passieren wird, aber wer wie und warum da drinn verwickelt ist ist schon spannend gewesen
    Toll ist, dass Maybourne wieder mitgemischt hat.
    Und John de Lancie (wie heißt seine Rolle wieder) auch aufgetaucht ist war schon genial, vor allem weil er so ne richtige Schurkenrolle bekommen hat.
    Dummerweise hat mein Videorekorder die Folge nicht ganz erwischt und ich hab nur noch gesehen, wie er O'Neill niedergeschossen hat und mit dem Goa'Uld/Conrad als "Gefangenen" verschwunden ist.
    Was ist da noch passiert?

    Übrigens.. Teal'c schaut mit Hut immer so genial aus

    Es ist auch interessant, mal wieder mehr aus dem russischen SG-Projekt erfahren zu haben.
    Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

    Kommentar


    • #3
      U´Tor... das beste...

      Jack wurde angeschosse.. in den rücken und in dem ARm.. er trug ne Weste, hat aber mindestens 4 mal gemault er will ne weste mir Ärmeln...

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von Admiral Ross
        Jack wurde angeschosse.. in den rücken und in dem ARm..

        Irgendwie war die Wunde auch viel zu weit vorne, als das die eigentlich so von hinten hätte einschlagen können.....
        Aber ich könnte mich auch irren



        Original geschrieben von U'Tor

        Was ist da noch passiert?


        Also am Schluss hat man nur noch gesehen, wie er dann mit John DeLancie in so einem Raum sitzt und unser neuer "Bösewicht" vom Pentagon unseren neuen Goa'Uld Bösewicht zu einer Kooperation bewegen will....
        Spannend , spannend... *hehe*



        Ich kann zu der Folge im ganzen leider nichts sagen, da ich an dem Tag nicht zu Hause war und meine Mum das mit dem Videorecorder nicht hin bekommen hat.... deswegen hab ich nur etwa die letzte Viertelstunde.... aber was ich gesehen hab, war mal wieder spannend und absolutes SG-Niveau
        Is that a Daewoo?

        Kommentar


        • #5
          Eine gute Folge. Sie war die ganze Zeit spannend. Man hatte die ganze Zeit Angst um Sam, das ihr etwas schreckliches geschieht (bei SG rechne ich mit allem ).
          Schön war auch, das man mal wieder was von Maybourne zu sehen bekam. Aber der sollte mal sein Outfit verändern.
          Auch über de Lancie's uftritt hab ich mich gefreut. Der spielt seine Rolle perfekt.

          Das Ende sorgt natürlich dafür, das man für länere Zeit Spannung hat und wissen will wies weiter geht.

          ...

          Ich will wissen wies weitergeht.
          Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
          Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

          Kommentar


          • #6
            [98]Verzweiflungstat / Desperate Measures

            Umfrage hinzugefügt!
            »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

            Läuft!
            Member der No - Connection

            Kommentar


            • #7
              Erden-Folgen sind eigentlich nie so mein Ding, diese war jedoch ganz ok. Zwar war klar, dass Sam nicht wirklich etwas passieren wird, trotzdem aber tat mir Conrad sogar ein klein wenig leid - zu dumm nur, dass er am Ende selbst ein Guauld wird (ein Handlungsbogen welcher ja noch zwei Fortsetzungen erfährt). Das Wiedersehen mit John "Q" de Lancie gefiel mir ebenso wie die coolen Szenen zwischen O'Neill und Maybourne (die beiden sind einfach ein tolles Gespann).

              Von mir gibts
              3,5 Sterne (Tendenz eher zu 4)!

              PS: VORSICHT SPOILER
              Laut Gerüchten soll Maybourne in der achten Staffel wiederkommen. Freu mich schon darauf.

              Kommentar


              • #8
                Ich habe 4 Sterne vergeben für eine durchschnittliche Folge. Mich hat ja so einiges gewundert: Die Russen fahren alte MAN-Lastwagen? Wusste gar nicht, dass diese Urbayerische Firma auch die Kommis beliefert hat
                Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                Klickt für Bananen!
                Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                Kommentar


                • #9
                  Der Höhepunkt der Folgen waren ganz klar die Scenen von Jack und Harry.
                  Ansonst ist die Folge nicht so der Brüller obwohl es schon interesant war mal wieder zusehen wie sich die Welt um das Stargate verändert und was für Möglichkeiten sich bieten.
                  3*

                  Kommentar


                  • #10
                    Recht nett.
                    Fraglich ist, was aus Maybourne geworden ist.
                    Übrigens zeigt John De Lancie wieder einmal,
                    dass er nicht nur als Q nen guten 'Böswicht' abgibt.


                    4 Star
                    *****
                    אנו רוצים להודות לך על השימוש בשירותי התרגום שלנו.

                    Kommentar


                    • #11
                      Spinnen die?

                      Ich dachte das jeder der etwas mit dem Stargate-Programm zutun hat weis wie gefährlich die Goa´ulds sind und da lässt sich dieseer Depp einen einsetzten.
                      Das kann ich nicht verstehen, seine Krankheit muss wohl richtig schlimm sein.
                      Gute Story und ein wenig Action, deshalb 4 Sterne.
                      Erst die Fremde lehrt uns, was wir an der Heimat besitzen. Theodor Fontane - Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.Albert Einstein - We´ll never forget you Eddie Guerrero(09.10.1967 - 13.11.2005)

                      Kommentar


                      • #12
                        Eine absolute Top-Folge. Die Story rund um Conrad hat mir sehr gut gefallen, er tat ja wirklich alles um am Leben zu bleiben, aber trotz seines schlechten Gesundheitszustandes lies er es nicht zu dass man Sam etwas antut.
                        Ich finde es wurde auch gut dargestellt, wie Conrads Freundin den Ärzten befohlen hat Sam aufzuschneiden.
                        Eine meiner Lieblingsszenen, wie Harry dann auf die beiden Ärzte aufpassen durfte, das hat ihm wohl gefallen.
                        Generell hat es mich gefreut den guten Harry wieder zu sehen, seit seinem Rausschmiss aus dem Militär entwickelt er sich ja zu einem guten Charakter. Sein Verhältnis zu Jack erinnert mich ein bisschen an Odo und Quark aus DS9.
                        Ja und John de Lancie alias Q alias Col. Simmons konnte auch wiedermal überzeugen, diese Rolle spielt er ganz gut. Als er dann Jack niedergeschossen hat, hab ich auch mal kurz geschluckt, ein Glück dass er die Weste anhatte.
                        Gefallen hat mir auch, dass Jack meint dass Harry ihn angeschossen hat.
                        Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                        die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                        das geht aber auch so

                        Kommentar


                        • #13
                          mal wieder ganz klare 6 Sterne für diese wie ich finde highlightfolge
                          is ja schon cool genug, dass die russen mittlerweile selbst einige symbionten haben, naja jedenfalls einen aufgrund des jaffas da. der kerl war ja schon ziemlich verzweifelt, aber letztlich ist er doch sturr dabei gelbieben sam nichts anzutun. hat mir gut gefallen diese sache. dann die freundin von dem industriellen,dessen name ich vergessen hab, ...die war ja am ende wohl das dummste und naivste wesen, dass man sic überhaupt vorstellen konnte, ihr war doch klar, dass ihr macker durch den symbiont böse wurde, aber nein, man glaubt ja dem was der symbiont den körper sagen lässt, befreit ihn und wird dann getötet, weil das ja so toll ist und man dem kerl natürlich glauben konnte...nenene. naja simmens in der folge war sehr gut, es hat erst wirklich den anschein gehabt, als habe er jack erschossen, aber dieser trug ja die weste und meint jetzt maybourne is der böse schlingel
                          naja wie gesagt eine echte highlightfolge mit 6 Sternen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Diese Episode fand ich eigentlich okay, die Story war durchaus glaubwürdig.
                            I don't need Drugs.
                            Just give me Music...

                            Kommentar


                            • #15
                              Also ich fand diese Folge nur durchschnittlich. Überhaupt nicht gefallen hat mir die Reaktion von Major Carter, die ihren Fluchtversuch durch ein paar lächerliche Drohungen sofort wieder aufgab! In ihrer Situation sollte man doch alles versuchen um wieder frei zu kommen. Durch ihre Handlung war somit sofort klar, daß sie vom restlichen SG1-Team gerettet wird.

                              Ich vergebe für diese Folge nur drei Sterne.
                              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X