Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[0517] "Das Ende der Welt" / "Fail Safe"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [0517] "Das Ende der Welt" / "Fail Safe"

    Ein Asteroid befindet sich auf Kollisionskurs mit der Erde.
    SG1 wird mit einem erbeuteten Goa'uld-Schiff und einem mehr akls kühnen Plan losgeschickt, um die Welt zu retten. Doch diese Aufgabe gleicht einem Selbstmordkommando.


    Habe mal einen Thread zu dieser Folge aufgemacht, damit der Linkguide die vollständige Season umfassen kann, obwohl die Folgen noch nicht ausgestrahlt wurden.
    1
    ****** eine der besten StarGate Folgen aller Zeiten!
    6.06%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht!
    24.24%
    8
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    48.48%
    16
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    9.09%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    12.12%
    4
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    0.00%
    0
    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

  • #2
    Danke fürs Thread öffnen, ich weiß das zu schätzen.

    Zur Folge: Also interessant ist es ja schon. Eben noch erfahre ich in den RTL 2 News das wir in 15 Jahren sterben werden und schon in SG kann ich sehen wie sich so eine Katastrophe anfühlt.
    Die Folge selbst war spannend. Die Effekte mit den Asteroiden waren sehr gut. Was ich erstaunlich finde, ist, dass man diesmal ohne die Hilfe von Verbündeten Erfolg hatte. Naja scheint so, als haben die Menschen doch was dazugelernt.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Die Zerstören-wir-den-Asteroiden-mit-einer-Bombe-Aktion kam einen ja erstmal nur zu bekannt vor. Oder auch das mit dem Entschärfen der Bombe "äh, da sind 5 Drähte die alle gelb sind"
      Aber es war doch cool, dass die Goa'Uld eine Falle hinbekommen haben, die eigentlich in jedem Fall tödlich für die Erde gewesen wäre. Und die Lösung wie sie die Erde gerettet haben war nun wirklich orginell.
      Ich hatte eigentlich damit gerechnet, dass sie im letzten Moment noch die Asgard erreichen und dass die dann "zaubern"

      Das sie sich beim Druckverlust in den Rettungskapseln versteckt hatten, wurde mir dagegen aber schnell klar

      Ich bin zuversichtlich. - Ich auch - Ich auch zuversichtlich
      Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

      Kommentar


      • #4
        Also die Lösung des Problems war sicherlich originell und mal was anderes. Aber die Episode selber empfand ich verdammt langweilig. Zwar nicht so langweilig wie letzte Woche, aber dennoch nicht gerade spannend.

        Würde die Episode mit gutem durchschnittlich bewerten.
        "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

        Kommentar


        • #5
          @U'Tor
          Naja Asteroiden die die Erde bedrohen oder Bomben entschärfen, das ist sicher nichts neues. Aber dennoch musst du zugeben, das die Umsetzung sehr gelungen war für eine 45 Minuten Episode.

          Ach ja und das die Asgard in letzter Sekunde auftauchen, das hab ich auch gedacht. Hier ist es den Autoren echt gleungen die Zuschauer zu überraschen.
          Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
          Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

          Kommentar


          • #6
            Hm.
            ioch finde die Folge ist schwer einzuschätzen. Einerseitz war sie schon origninel ("Wir fliegen mit dem Asteroiden einfach durch die Erde durch....!") und es wurden mal nicht irgendwelche mächtigeren Wesen gebraucht, um zu überleben, aber andererseits wars verdammt vorhersehbar.
            Fast jeder Schirtt war schon vorher klar. Und das gefällt mir nicht so. Da fehlt dann die Spannung.
            Veni, vici, Abi 2005!
            ------------------------[B]
            DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

            Kommentar


            • #7
              Ja es ist schade das man diesen alten Hut jetzt ausgeraben hat, aber ich fand die Umsetzung recht orginell und wieder sehr witzig!
              Jack bei den Asgard und die Ich bin zuversichtlich Dialoge! Nicht die beste SG1 Folge, aber eine sehenswerte!

              Kommentar


              • #8
                Hmmm, StarGate goes Armageddon bzw Deep Impact.

                Also über kange Strecken war es nichts unbekanntes, außer das alles auf Fernsehniveau zurückgesetzt war...

                Allerdings war das Ende dann wieder überraschend und wie schon gesagt wurde wirklich originell.

                Kommentar


                • #9
                  erstmal.. LOL

                  es gab so einige lustige sachen...

                  fangen wir mal an.. das Raumschiff war doch das, was Teal´c in 48 stunden gefraggt hatte.. okay. die haben dann einfach so ein paar Kristalle dabei ud schwupps.. die kiste läuft..

                  danach okay. ich versteh bis heite noch net, wie udn warum das raumschiff auf einmal abgebremst wurde..

                  auf dem Asteroiden.. LÄCHERLICH
                  teal´c nimmt den asteroiden, der auf die Tastatur gefallen ist einfach so hoch und wirft ihr weg.. ala Styroporfels.... ABER der asteroid zerstört die Tastatur.. ist genauso wenn ne feder ne Mine auslöst, aber der Panzer fährt drüber..

                  ajo dann diese kleiner Hypersprung... sagt mal.. ist die Erde massenlos ?Irgendwie hätte der asteroid beschleunigt werden müssen.. und die Erde hätte von ihrer bahn angelengt werden müssen..

                  also Wissenschaftlichwar das humbug...


                  zu den Gags

                  und Jack in Hochform..

                  Kommentar


                  • #10
                    [102]Das Ende der Welt / Fail Safe

                    Umfrage hinzugefügt!
                    »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

                    Läuft!
                    Member der No - Connection

                    Kommentar


                    • #11
                      Interessant, dass RTL2 die Folge immer vor dem "Neue Zeiten"-Zweiteiler ausstrahlt. Immerhin wird hier am Anfang die Zerstörung des Toc-Ra-Stützpunktes erwähnt, welche noch nicht mal passiert ist.

                      Ansonsten eine sehr gute Folge. Stargate kupfert ja gerne von diversenen Kinofilmen ab und diesmal ist halt "Armageddon" dran. Lustig, zumal O'Neill den Film des öfteren erwähnt.
                      Richtige Weltuntergangs-Stimmung kommt zwar nicht auf (zumindest wesentlich weniger als zum Beispiel bei "Die Invasion"), trotzdem aber ist für Spannung gesorgt (vor allem die letzten 10 Minuten dann mit der Enschärfung der Bombe und dem Flug DURCH die Erde), ebenso können sich die Effekte und Kulissen für ne TV-Produktion wirklich sehen lassen.

                      Alles in allem eine gute Folge mit unterhaltsamer Story. Zu mehr reichts jedoch nicht, da stellenweise die Logik ziemlich auf der Strecke bleibt und man die Story eben schon zu oft in diversen Filmen gesehen hat.
                      4 Sterne!

                      Kommentar


                      • #12
                        Äußerst spannende Episode, wenngleich man das Problem mit dem Sauerstoffmangel nach der Erddurchquerung noch ein bisschen weiter hätte treiben können.

                        Allerdings gabs auch einige Ungereimtheiten, wie etwa Sams Unwissen um die Masse des Asteroiden. Die Flugbahnen können nur berechnet werden, wenn die Masse bekannt ist und da man die Flugbahn des Asteroiden kannte, musste auch dessen Masse bekannt sein. Durch das Volumen kann man auch die Dichte errechnen und so hätte man wesentlich früher darauf kommen müssen, dass mit dem Asteroiden etwas nicht stimmen kann. Folglich hätten die Asgard gleich einschreiten müssen und der Rest der Handlung wäre überflüssig geworden

                        Ich geb trotzdem mal 5 Sterne
                        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                        Klickt für Bananen!
                        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von HanSolo
                          Interessant, dass RTL2 die Folge immer vor dem "Neue Zeiten"-Zweiteiler ausstrahlt. Immerhin wird hier am Anfang die Zerstörung des Toc-Ra-Stützpunktes erwähnt, welche noch nicht mal passiert ist.
                          Das ist mir jetzt nicht so aufgefallen, aber die Titel hier sind schon in der falschen Reihenfolge, und auf meiner DVD sind auch die Folgen andersherum. Erst der 2 Teiler und dann der "Armageddon-Klon" Hier sind die Folgen auch falsch beschriftet, da sie wohl mit der tollen RTL2 Manier gezählt/beschriftet wurden. :meckern4: Und auch am sonsten wäre "Wormhole X-Treme" die 100. Folge und das ist ja die Jubiläumsfolge...

                          Am sonsten find ich die Folge doch ganz interessant mit einigen doch sehr witzigen Ideen und Wendungen (Asteroiden einfach durch Planeten durchschicken). Und das genialste ist ja eh die super konstruierte Atombombe (Es gibt keinen roten Draht, die sind alle Gelb... )
                          STARGATE: "Alles auf eine Karte"

                          Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
                          O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

                          Kommentar


                          • #14
                            1 Sehr Gut

                            Das war eine sehr Gute Stargate Folge finde ich obwohl die Geschichte mit dem Meteor der auf die Erde zurast ja abgelutscht ist, den Meteor durch ein Hyperraum Tor durch die Erde zu schicken war eine gute Lösung wen schon alles andere versagt dan wenigstens nicht die Fantasie von Sam neue Pläne zu schmieden.

                            Kommentar


                            • #15
                              ich schließ mich da an

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X