Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[0610] "Heilung" / "The Cure"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [0610] "Heilung" / "The Cure"

    Wieder mal ne spannende SG-Folge und das ohne viel Action. Jonas wirkt hierbei wirklich sehr sympathisch. Und das moralische Dilämmer vor dem SG1 und die Tok'Ra stehten ist fast schon TNG-mäßig. Zwar ist leider die Auflösung etwas kitschig (die Tok'Ra-Anführerin stirbt in Frieden, den Menschen auf dem Planeten wird geholfen), trotzdem IMO wieder mal eine der besten Folgen dieser Staffel.

    5 Sterne!
    1
    ****** eine der besten StarGate -Folgen aller Zeiten!
    2.86%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht!
    20.00%
    7
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    65.71%
    23
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    11.43%
    4
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    0.00%
    0

  • #2
    Umfrage

    Wie schon gesagt, war dies mal wieder eine sehr gute Star Gate - Episode, die uns einen ethischen Konflikt präsentiert, der sowohl verständlich, als auch nachvollziehbar ist.

    Wer hätte gedacht, dass die Urmutter der Tok'ra doch so merkwürdig aussieht Wirklich ein sehr sympathisches Wesen Wenn man sich so die Urmutter ansieht, müsste unsere tapfere Tok'ra-Kriegerin aber entschieden dicker sein nach der Verschmelzung und entschuldigung... durch den Hals hat die sich wohl nicht in den Körper fressen können, oder
    Is that a Daewoo?

    Kommentar


    • #3
      nein nicht ganz ich schätze der dicke körper wurde einfach abgerissen oder abgelöst

      kennst Alien 2 da reist die Alienqueen sich auch von den brutkörper ab und setzt sich dann in den bomber


      das haben sie eben nicht gezeigt, weil es etwas eklisch ausgesehn hätte für ne 20 uhr serie

      Kommentar


      • #4
        Eine sehr interessante Folge. Man bekommt mal eine Goa'uld (na gut Tok'Ra) Königin zu sehen. Und es war eine nette Zwickmühle in der das SG-Team zu Beginn steckte. Den Leuten die Codes überlassen und sie somit in den sicheren Tod schicken oder auf das Mittel verzichten.
        Später kam ja alles ganz anders, womit man auch nicht rechnete.

        Insgesamt war die Folge sehr unterhaltsam aber kein Highlight der Staffel.
        Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
        Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

        Kommentar


        • #5
          Eine durchwachsene Folge.
          Das am Heilmittel noch ein Hacken sein muss, war ja klar, aber dass es aus Gua'uld Symbionten gewonnen wird, hätte ich nicht erwartet. Die Charaktere der Tok'Ra und der anderen Menschen (Name leider vergessen) bleiben auch eher blass!
          3*

          Kommentar


          • #6
            Sehr interesante Folge, aber mir fehlte etwas der Schwung. Wurde doch zeitweise etwas langatrmig.
            Daher 4*
            Veni, vici, Abi 2005!
            ------------------------[B]
            DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

            Kommentar


            • #7
              Auch von mir gibt es 4*.

              Die einzige wirklich große Überraschung war, dass die Königin die Oberste aller Tok'ra war.
              Ansonsten eine bekannte und recht vorhersehbare Geschichte mit wenig Spannung.
              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
              Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

              Kommentar


              • #8
                Ich fand es auch ziemlich langweilig, vor allem weil diese neugierige und doch ein wenig rückschrittliche Spezies ausser durch den Tempelfund und dieses Medikament gar nicht charakterisiert wurde. Man sah schlicht gar nix was mehr in die Tiefe gegangen wäre...

                Die Wendung mit der Königin war nicht so toll und die Animation ne ziemliche Enttäuschung. Wie soll das Ding unbemerkt und schnell in die Junge Frau reinkommen? Wie soll die hinterher noch gertenschlank sein wenn das Viech vorher dermaßen aufgequollen war?

                Naja wenigstens war es lustig ("der beste und erfahrendste Diplomat".... "Hi Leute")

                Also gebe ich auch noch 4 Sterne, wobei es ohne den Spaß nur für 3 gereicht hätte... höchstens
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar


                • #9
                  Von mir bekommt die Folge 4 Sterne.
                  Mit haben etwas die typischen SG Elemente gefehlt

                  Kommentar


                  • #10
                    Stimmt, ich weiß auch nicht, wie die Tok´ra Queen in diese schlanke Frau kommt oder in überhaupt einen Menschen, ohne das dieser So dick wird, dass er fast platzt. Und auch am sonsten wie soll denn der Symbiont den Wirt Kontrolieren können/mit ihm verschmelzen können, wenn er gar nicht an alles drankommt weil er zu dick ist. Und dann auch noch so eine Gebärmaschiene, dass sie so viele Larven legen kann.

                    Nur eine andere Frage, alle Tok´ra stammen ursprünglich von ihr ab, sie ist die einziege Königin und die Tok´ra konnten sich seit damals nicht mehr weitervermehren, wie soll denn das ganze gehen. Und das niemand sie oder überhaupt kennt.
                    Und die Reaktion der Tok´ra: eine Goa´uld Königin, die Experimente kann man ruhig machen, die sind doch eh alle böse... Oh, das ist ja unsere Tok´ra Mutter, welch ein schlimmes Verbrechen diese Experimente!!!
                    STARGATE: "Alles auf eine Karte"

                    Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
                    O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

                    Kommentar


                    • #11
                      Naja, vielleicht hat die Urmutter ja noch ein paar Urtöchter gekriegt, so daß die Tok'Ra nicht allein auf ihren Nachschub angewiesen waren. Im Moment aber werden sie auf allen Fronten sehr sehr schmerzhaft getroffen (Anubis i presume) und verlieren viele Brüder (Schwester wäre ja nur eine weitere Queen, oder?), so daß die vorhandenen Queens nicht reichen und der zusätzliche Nachschub wichtig und erwünscht wäre...

                      Die Doppelmoral war aber wirklich lustig... Kennt man aber IMO schon von den Tok'Ra...

                      Edit: Oh, aber es gibt noch eine Möglichkeit, wie die Tok'Ra an Nachwuchs kommen können... Wenn eine Queen konvertieren konnte, warum dann nicht mehrere oder auch ganz normale Würmer? Sicher, die wären erstmal nicht vertrauenswürdig, aber dafür gibt es ja dieses Saltak oder wie das heisst Prüfgerät gegen Attentäter und Doppelagenten
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Sternengucker

                        Edit: Oh, aber es gibt noch eine Möglichkeit, wie die Tok'Ra an Nachwuchs kommen können... Wenn eine Queen konvertieren konnte, warum dann nicht mehrere oder auch ganz normale Würmer? Sicher, die wären erstmal nicht vertrauenswürdig, aber dafür gibt es ja dieses Saltak oder wie das heisst Prüfgerät gegen Attentäter und Doppelagenten

                        öhm.. an den würmer liegt es nicht es fehlt denen einfach die wirte

                        Kommentar


                        • #13
                          Dafür haben sie ja die Tau'Ri. solange wir rauchen und ähnliche Dummheiten begehen werden denen wohl nicht die TOdeskandidaten ausgehen die mit Symbiont gerettet und nochmal nützlich werden könnten

                          Und an den Würmern muss es definitiv mangeln... wozu sonst wäre eine Gebärmaschine nutze? Und daß sie die Hilfe der Königin gut brauchen könnten (wegend er Verluste) ist ausdrücklich gesagt worden... nur daß die schon nur noch sterben wollte...
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Die hätten aber auch noch die Königin bitten können kurz bevor sie abkratzt eine neue Königin als Nachfolgerin zu produzieren! Ich meine, wenn die Queen doch Einfluss auf die Symbionten nehmen kann, kann sie doch sicher auch den nächst "geborenen" Symbionten als neue Königin konzipieren, so dass sie eine neue Queen hätten, die auch für Symbionten Nachschub sorgen würde!

                            Und was das Konvertieren angeht, das glaube ich nicht, dazu sind die Goa´uld einfach zu böse und zu Machtgeil!!! Also ein ernsthaftes konvertieren kann ich mir nicht vorstellen, hat ja auch bei Tanith nicht geklappt. (Lebt der eigentlich immer noch Ich fürchte schon, oder?)

                            Außerdem sind die Tok´ra ja auch stolz darauf, dass ihr Stammbaum schon seit langer Zeit von dem der Goa´uld getrennt ist!!!
                            Heißt dass jett, die Tok´ra haben doch eine Königin? Die wollten halt nur ihrer aller Mutter retten?
                            STARGATE: "Alles auf eine Karte"

                            Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
                            O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

                            Kommentar


                            • #15
                              Ob für diese bewusste Änderung noch Zeit gewesen wäre? Sonst hätte sie ja auch anfangen können normale Würmer ohne genetischen Mangel zu produzieren um schnell noch was gutes für die TokRa zu machen
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X