Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[0612] "Unnatürliche Auslese" / "Unnatural Selection"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [0612] "Unnatürliche Auslese" / "Unnatural Selection"

    Unnatürliche Auslese, Part 2 of 2
    SG-1 entdeckt, dass sich die Replikatoren auf einer anderen Welt stark vermehrt haben und vielleicht in einer anderen Zeitzone. Sie haben sich zu einer fortschrittlicheren Form entwickelt, der menschlichen Form, und einer, die die Gedanken derjenigen lesen kann, die sie berührt. Die einzige Hoffnung des Teams ist, dass einer der "fehlerhaften" Replikatoren ihnen hilft, bevor es zu spät ist.
    Als die Frage, wie nun das SG-1-Team wieder auf die Erde gelangen soll, immer noch unlösbar scheint, kommt ihnen Thor vom Stamm der Asgard zu Hilfe. Er stellt jedoch zur Rettung gewisse Forderungen: das SG–1 Kommando soll den Asgard dabei helfen, die feindlichen Replikatoren für immer zu besiegen. Der Plan der Asgard, den Replikatoren eine Falle zu stellen, so dass diese für mehrere Tausend Jahre in einem Zeitloch gefangen und somit besiegt wären, war fehlgeschlagen, deshalb lebt eine Minderheit des Asgard-Volkes noch immer in Gefangenschaft und muss befreit werden.

    O’Neill und sein Team machen sich nun auf zu einer abenteuerlichen Expedition, sie müssen die Zeitmaschine wieder korrekt einstellen, sonst sehen sich bald alle Planeten von Replikatoren bedroht, auch die Erde. Auf einem Planeten findet das SG-1 Kommando das noch intakte Zeitgerät, und trifft auf eine völlig neue Spezies der feindlichen Replikatoren: sie sehen aus wie Menschen. Sie wurden von ihrem Anführer geklont und jedes neue Mitglied stellt einen verbesserten Prototypen dar. Das Stargate-Team wird von ihnen gefangen genommen und soll nun zu Versuchszwecken untersucht werden.

    Doch Fifth, der Menschlichste unter den Replikatoren, will dem SG–1 Team helfen, zurück auf die Erde zu gelangen und hilft Sam Carter dabei, die Zeitmaschine mit den korrekten Einstellungen auszurichten. So gelingt es dem SG–1 Kommando gerade noch rechtzeitig, den Planeten mit seinen feindlichen Bewohnern hinter sich zu lassen und auf die Erde zurückzukehren.
    1
    ****** eine der besten StarGate -Folgen aller Zeiten!
    28.89%
    13
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht!
    42.22%
    19
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    17.78%
    8
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    6.67%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    4.44%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    0.00%
    0

  • #2
    Es ist einfach ein Geile Folge..

    Jack in hochform, als er depremiert am anfang zurückschleicht, sam einen vorjammert und dann ist es nur wegen den namen! :rofl:

    Asgard wiedermal in hochform und einfach köstlich.

    Die Moralische Seite gegen ende... zweifelhaft...

    Kommentar


    • #3
      Huiii, man hat bei ST geklaut

      Da gab es auch eine Folge, die "Unnatural Selection" hiess. Wurde damals mit "Die jungen Greise" synchronisiert, wahrscheinlich weil man vor eventuellen NS-Interpretationen von Auslese Angst hatte. Darum ist der SG Titel (steht der schon endgültig fest, Lone?) wirklich ne gute Sache. Begrüße das!
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


      • #4
        ja die steht schon fest...

        Kommentar


        • #5
          Absolut geniale Folge! Steht eigentlich auch alles wichtige schon hier, bis darauf, das die "Zeitmaschiene" den gegenteiligen Effekt hatte und die Replikatoren eine eigene Evolution hatten. Sehr praktisch übrigens diese Bausteine der Replikatoren!
          Und wie gesagt das Ende ist etwas traurig bis böse! Aber auch nicht schlecht und passt ganz genau zu Jack, auch wenn man es nicht sagen oder sehen will!

          Und diese Szene in der Vorratskammer beim puddingessen ist auch einfach genial!!! Schaut es euch an!
          STARGATE: "Alles auf eine Karte"

          Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
          O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von MOLE

            Und diese Szene in der Vorratskammer beim puddingessen ist auch einfach genial!!! Schaut es euch an!

            Eis nicht pudding und da sieht an das teal´c auch sauer werden kann

            Kommentar


            • #7
              Eine geniale Folge. Der Beginn war voll lustig ("Warum können wir das Schiff nicht Enterprise nennen?" *ggg*), der Mittelteil wohl eher auf Spannung getriemt und zum Schluss wurde das alles dann so richtig schön traurig und moralisch nachdenklich stimmend. Also besser hätte es ST in seinen besten Zeiten auch nicht machen können. Und irgendwie fühle ich mich in der sechsten SG-Staffel immer mehr in die besten Zeiten von TNG und DS9 versetzt. Wirklich schön, dass uns die Autoren hier zeigen, dass man auch heutzutage noch eine SF-Serie auf höchstem Nivou zusammenbringen kann (und das in den Zeiten von "Andromeda" und Co).

              6 Sterne!

              Kommentar


              • #8
                Wirklich geile Folge

                Alleine die Dialoge:

                "Sir, wir können es nicht Enterprise nennen!"

                "Sir, Sie sollten die 1 auf ihrem roten Telefon drücken"
                "Meine Enkelkinder???"
                "Dann die 2 "

                Was die Story an sich anging war ich etwas skeptisch. Es ging mir persönlich einfach zu schnell mal schauen, was ich der Episode gebe. zwischen 4 und 5 Sterne.

                Kommentar


                • #9
                  ROFL ... der Dialog "Wir können es nicht Enterprise nennen" war einfach nur geil ...

                  Ich seh sonst nicht viel SG, hab aber letzte Woche und diese Woche die Folgen gesehen. Die Replikatoren hörten sich für mich zu sehr nach Borg an, als gesagt wurde, die Technologie wäre zu primitiv als das sie von ihnen in ihre Kultur integriert würde. Klingt für mich nach Assimilation ... aber was solls, vielleicht weis ich einfach zu wenig darüber. Ich muss mir glaub ich mal die Serie von Anfang bis Ende anschauen um da den Durchblick zu kriegen.

                  Aber wie gesagt, die Dialoge waren köstlich ... O'Neill ist doch um einiges ironischer als so mancher Star Trek Captain .

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Dialoge zu Beginn sind wirklich zum kaputt lachen, den "rotes Telefon" find ich noch besser als den "Enterprise" Dialog!
                    Ab dieser Folge sind es klar das die Replikatoren die Borg von Stargate sind. Auch wenn dies wohl die letzte Folge mit ihnen gewesen sein dürfte!
                    Aber so richtig überzeugen kann mich diese Folge nicht, IMO ist sie schwächer als der erste Teil, auch wenn das Ende sehr nachdenklich gestalltet ist!
                    4*

                    Kommentar


                    • #11
                      Der zweite Teil war sogar besser als der Vorgänger.

                      Zum einen tritt Thor mal wieder auf und redet mal wieder über die primitive Technologie der Menschen, welche mal wieder der einzigste Weg zur Rettung der Asgard ist.
                      Seltsam, übermächtig, aber net in der Lage ein paar Roboter-Spielzeuge wegzupusten...

                      Wie dem auch sei, die Dialoge waren wie schon erwähnt genial, besonders den mit Enterprise fand ich gut ("Ach, wieso denn nicht?" )
                      Und überhaupt war die Spannung gar net mal so schlecht, nur wurden die Replikatoren diesmal wohl endgültig ausgeschaltet.

                      Aber egal, 5* sind hier durchaus drin.
                      To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                      Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                      Kommentar


                      • #12
                        Wirklich genial.
                        Die bereits merhfach erwähnten Dialoge zu Beginn... einfach köstlich.
                        Aber dann auch bei der Landung... Trägheitsabsorber, reisende Kühlmittelleitungen,... da haben sie nochmal geklaut.
                        [Wieso weis eigentlich SG1 perfekt, wie dieses Schiff gesteuert wird?]

                        Mit Spannung und Story gab es allerdings schon bessere SG Folgen. Lediglich das Ende kam da überraschend, da es für US-Serien äußerst ungewöhnlich ist, kein wirkliches Happy End, sondern ein moralsich fragwürdiges Ende zu haben.

                        5*
                        Veni, vici, Abi 2005!
                        ------------------------[B]
                        DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                        Kommentar


                        • #13
                          Eine interessante Fortsetzung die einige Überraschungen parat hatte. Leider war sie nicht so actiongeladen wie ich mir das bei den Replikatoren gewünscht hätte.
                          Der Witz mit der Enterprise war nicht schlecht.
                          Auch Thor's Satz "Wir werden Ihnen neues Schuhwerk besorgen." war wirklich zum en.
                          Insgesamt gesehen war die Folge aber kein Highlight.
                          Einzig interessant dürfte die Fortsetzung sein, denn irgendwie muss es ja mit den Replikatoren weitergehen.
                          Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                          Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                          Kommentar


                          • #14
                            Gemein war es aber trotzdem, das sie den einen einfach zurück gelassen haben, finde ich.

                            Kommentar


                            • #15
                              Die Folge war sehr gut, aber das Ende war wirklich etwas zweifelhaft. Mal sehen ob die Asgard einen Weg finden um den Programmfehler der Replikatoren zu beheben. Genug Zeit haben sie ja nun.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X