Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[0613] "Die Unsichbaren" / "Sight Unseen"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [0613] "Die Unsichbaren" / "Sight Unseen"

    Die Unsichtbaren
    Das SG-1-Team geht Berichten von angeblichen Sichtungen von Ausserirdischen auf den Grund und trifft dabei auf einen paranoiden Militärveteranen, der anscheinend dafür verantwortlich ist.
    Von einer ihrer Missionen bringt das SG-1-Team ein Gerät mit, das sie wissenschaftlich untersuchen wollen. Kaum sind sie zurück, hat Jonas die Erscheinung von einem insektenähnlichen Monsterwesen. Da niemand außer ihm es sehen kann, liegt die Vermutung nahe, dass Jonas etwas überspannt ist. Kurzerhand wird die ganze Crew auf Urlaub gesetzt. Doch Carter und Jonas arbeiten weiter an der Forschung dieses Geräts, das sie mitgebracht haben. Inzwischen hat auch Teal`c solche Erscheinungen wie Jonas.

    Später sehen viele auf dem Stützpunkt diese merkwürdigen Wesen, die auch feste Materie durchdringen können. Auch O`Neill , der mittlerweile den Stützpunkt Richtung Splendid City verlassen hat, hat jetzt diese Erscheinungen. Carter und Jonas glauben, das Gerät, das sie mitgebracht haben, habe damit zu tun.

    Und tatsächlich finden beide heraus, dass das Gerät Energiepartikel abgibt, die offenbar diese außerirdischen Wesen anlocken. Indem Jonas und Carter das Gerät neu konfigurieren, bewirken sie das glatte Gegenteil. Die außerirdischen Wesen bzw. ihre Sichtbarkeit verschwinden.

    Mit dieser Methode können alle Menschen, die mit Personen aus dem Stargate-Center Kontakt hatten, geheilt werden. Alle bis auf Vernon, einem Golfkriegs-Veteranen, der sowieso an Paranoia leidet. Für ihn muss O`Neill sein ganzes Geschick aufwenden, damit er dessen Beteuerungen glaubt, nicht böse Mächte seien hier im Spiel, sondern die Armee wolle etwas Gutes.
    1
    ****** eine der besten StarGate -Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht!
    13.51%
    5
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    37.84%
    14
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    16.22%
    6
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    29.73%
    11
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    2.70%
    1

  • #2
    [122] " Die Unsichbaren" / "Sight Unseen"

    Von einer ihrer Missionen bringt das SG-1-Team ein Gerät mit, das sie wissenschaftlich untersuchen wollen. Kaum sind sie zurück, hat JONAS die Erscheinung von einem insektenähnlichen Monsterwesen. Da niemand außer ihm es sehen kann, liegt die Vermutung nahe, dass JONAS etwas überspannt ist. Kurzerhand wird die ganze Crew auf Urlaub gesetzt. Doch CARTER und JONAS arbeiten weiter an der Forschung dieses Geräts, das sie mitgebracht haben. Inzwischen hat auch TEAL'C solche Erscheinungen wie JONAS. Später sehen viele auf dem Stützpunkt diese merkwürdigen Wesen, die auch feste Materie durchdringen können. Auch O'NEILL, der mittlerweile den Stützpunkt Richtung Splendid City verlassen hat, hat jetzt diese Erscheinungen. CARTER und JONAS glauben, das Gerät, das sie mitgebracht haben, habe damit zu tun. Und tatsächlich finden beide heraus, dass das Gerät Energiepartikel abgibt, die offenbar diese außerirdischen Wesen anlocken. Indem JONAS und CARTER das Gerät neu konfigurieren, bewirken sie das glatte Gegenteil. Die außerirdischen Wesen bzw. ihre Sichtbarkeit verschwinden. Mit dieser Methode können alle Menschen, die mit Personen aus dem Stargate-Center Kontakt hatten, geheilt werden. Alle bis auf VERNON, einem Golfkriegs-Veteranen, der sowieso an Paranoia leidet. Für ihn muss O'NEILL sein ganzes Geschick aufwenden, damit er dessen Beteuerungen glaubt, nicht böse Mächte seien hier im Spiel, sondern die Armee wolle etwas Gutes.

    Kommentar


    • #3
      geile folge..

      ich fand sie etwas merkwürdig aber im nachhinnein...

      jack kommt cool rüber besonders an der tanke.. ich weiss es nicht wie das normal ist, aber darf man als normaler mensch eine pistole mitführen? besonders im wagen.. aber jack kann zielen

      als erstes dachte ich das lag wirklich an er maschine aber später wo jonas wiedermal alles aufgetan hat.. na ja mit anfassen..war witzig

      der Golfveteran war derbe geil ^^

      Kommentar


      • #4
        klingt auf den ersten Blick ein wenig wie die Reetou-Episode...
        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

        Kommentar


        • #5
          Ne eher durchschnittliche Folge. Jacks Aussagen zu Beginn waren recht lustig (das Angeln .... mal wieder *ggg*) oder besser gesagt seine ganzen Kommentare während der Folge (Melmark *ggg*). Der Rest war jedoch IMO eher langatmig und wenigsagend. Sprich ne klassische SG-Erden-Folge halt.

          3 Sterne!

          Kommentar


          • #6
            Umfrage

            Umfrage hinzugefügt
            Is that a Daewoo?

            Kommentar


            • #7
              Die Folge fand ich klasse. Mit den Viechern, das war schon spannend, da sie erstens klasse aussahen, zweitens man nie wusste wann sie auftauchen und drittens man nicht wusste, wie gefährlich sie sind.
              Außerdem wird hier auch mal wieder die allgemeine Bevölkerung bedroght. Hatten wir ja nicht so oft.
              Genial war die Szene, wo sich der Typ von der Tankstelle sein Sandwich nehmen wollte und dann das Vieh da rauskam.
              Insgesamt eine sehr schöne und vor allem unterhaltsame Episode.
              Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
              Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

              Kommentar


              • #8
                Noja, der Reißer war die Folge ja nicht gerade.
                Zu einfach gestrickt und meiner Meinung nach auch etwas sehr weit an den Haar hergezogen. Zumindest was die ganzen Erklärungen angeht.
                Schauspieler etc wie immer aber top.
                Veni, vici, Abi 2005!
                ------------------------[B]
                DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                Kommentar


                • #9
                  **
                  mehr gibts nicht!
                  hab sogar zwischendurch weggezappt, da es schlicht und einfach langweilig war!

                  Und dann die erklährung, "die viecher existieren schon immer auf der Erde, in einer parallen Realität"..... wo sind die Beweise dafür?

                  Könnt doch genauso sein, das sie wirklich von dem Gerät "mitgebracht" wurden und schlussendlich doch eine Bedrohung darstellen.

                  Mal schauen, vielleicht gibts ja eine Fortsetzung mit spannenderem Handlungsbogen und diese recht schwache Folge war nur das vorgeplänkel

                  Einzig O'Neil's "Melmak" konnte mir ein grinsen entlocken

                  Llap
                  Kuno
                  O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
                  ----------------------------------------
                  Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

                  Kommentar


                  • #10
                    Kuno hat Recht, diese Untersuchung der Viecher war beinahe schon Alchemie
                    Oder das "Umpolen" des Apparates... "Woher wissen sie daß das funktionieren wird " "Es ist eine der einzigen Kombinationen, die wir noch nicht ausprobiert haben"... ja SO arbeitet die Wissenschaft

                    Und natürlich ein Happy End... wie öde

                    Ich gebe auch nur **, weil SG in den letzten Wochen gezeigt hat, welches potential wirklich in ihm steckt nur um es dann hier nicht auszuschöpfen
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Mehr als 2* kann ich hier nicht vergeben. Die Folge ist wirklich langweilig! Null Spannung und auch der Typ war eher nervig. Witzig war nur das die Krankheit durch anfassen geheilt wurde.
                      Das einzig gelungene war die ALF Anspielung von Jack, bald haben sie alle SciFi-Serien durch.

                      Kommentar


                      • #12
                        relativ langatmige und langweilige Folge

                        Kommentar


                        • #13
                          Mir gefiel diese Folge schon sehr. Ist mal eine nicht ganz so ernste Folge gewesen, was zum Lachen. Anfangs war sie schon spannend, da man noch nicht wusste was die Insekten eigentlich waren oder was sie vorhaben.

                          Zitat von Metathron
                          Das einzig gelungene war die ALF Anspielung von Jack, bald haben sie alle SciFi-Serien durch.
                          Ja das mit ALF war auch sehr witzig. Ist immer wieder toll wenn sie andere SF Serien irgendwie einbringen.
                          Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                          die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                          das geht aber auch so

                          Kommentar


                          • #14
                            Ja, die Folge hat mir auch sehr gut gefallen. Am besten hat mir am Schluss diese Anspielung an ALF gefallen, wo O'Neill meinte, die Wesen seien vom Planeten Melmac und dieser Typi dann sagt, dass da ja auch ALF herkommt und darauf wieder O'Neill sagt, dass er ihn nicht kenne

                            Leider habe ich den Anfang verpasst. Wie fing das ganze denn an? Ich hab mich erst nach soner 1/4 Stunde zugeschaltet...
                            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                            Klickt für Bananen!
                            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von HanSolo
                              Ne eher durchschnittliche Folge. Jacks Aussagen zu Beginn waren recht lustig (das Angeln .... mal wieder *ggg*) oder besser gesagt seine ganzen Kommentare während der Folge (Melmark *ggg*). Der Rest war jedoch IMO eher langatmig und wenigsagend.
                              Demm kann ich mich im Großen und Ganzen anschließen. Ich hatte bei der folge das Gefühl, dass der Autor zwei mal gemerkt hat (oh, da hab ich ja noch Zeit) und hat dann was dazu-improvisiert, so dass die Folge im Grunde aus drei Teilen besteht:
                              Herauszufinden, was das für Dinger sind
                              Ne Lösung finden/ "Seuche" eindämmen
                              Und den Typen finden.

                              2Sterne
                              Flassbeck Economics | Keynes-Gesellschaft | Steve Keen's Debtwatch

                              "It is better to die for an idea that will live, than to live for an idea that will die." - Steve Biko

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X