Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[0710] "Die Hak'tyl" / "Birthright"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [0710] "Die Hak'tyl" / "Birthright"



    Story:
    Auf einem Planeten lebt eine große Gruppe weiblicher Jaffa, welche sich darum kümmern, daß auch die weiblichen Jaffababys überleben, da diese bei den Jaffa stets geopfert werden, weil man nur männliche Jaffe als Kriger heranziehen möchte. Als sie auf SG-1 stoßen, sind sie nur bereit mit Carter zu sprechen. Es kommt zu ständigen Konflikten zwischen den männlichen Crewmitgliedern, insbesondere Daniel und den Kriegerinnen. Carter bietet den Kriegerinnen als Alternative zu den Goauldlarven Tretonin an. Aber die Behandlungen laufen nicht wie geplant und so wird die Situation immer gefährlicher ...
    Actors:
    SG-Team:
    Richard Dean Anderson as Col. Jack O´Neill
    Amanda Tapping as Sam Carter
    Christopher Judge as Jaffa Teal´C
    Michael Shanks as Daniel Jackson

    SG-Command:
    Don S. Davis as Gen. Hammond
    Teryl Rothery as Doc. Fraiser

    Andere:
    Jolene Blalock as Ishta
    WRITER:
    Written by Christopher Judge and Robert C. Cooper
    Erstausstrahlung USA 15.08.2003
    1
    ****** eine der besten StarGate-Folgen aller Zeiten!
    5.13%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht!
    15.38%
    6
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    48.72%
    19
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    20.51%
    8
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    10.26%
    4
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig
    0.00%
    0

  • #2
    Umfrage

    Umfrage hinzugefügt
    Is that a Daewoo?

    Kommentar


    • #3
      Mal wieder eine richtig gute Episode, auch wenn es sich um die Jaffa dreht... dieses mal aber um eine Gruppe, die bisher noch nie so wirklich beachtet wurde, nämlich die Frauen.


      Vor allem Jolene Blalock kann hier voll und ganz überzeugen und für Teal'c scheint sich ja da eine neue Romanze anzubahnen
      Is that a Daewoo?

      Kommentar


      • #4
        Nun ich hab die Folge in einer ganz beschissenen Qualität gesehen, in welcher auch noch der Ton auseinanderlief. Muß mir mal ´ne andere Version besorgen.
        Aber ansonsten gefiel mir die Xena (Jaffaretten) Version von SG1 ganz gut. JB hatte eine gute Rolle, die sie nicht zuletzt durch ihre Stimme überzeugend durchsetzte.
        In den letzten Folgen gibt´s mir nur viel zu wenig O´Neill. War das eigentlich Teil des Vertrages für eine 7. Staffel? Ich meine, daß er seltener vorkommt?

        Rhiannon
        HOFFNUNG ist alles!

        Kommentar


        • #5
          Idee ganz ok, aber Jolene Blalock war mir zu sehr in "T'Pol-Mode"

          ...wie ist das eigentlich mit dem Tretonin (sp?) Ist der Vorrat unbegrenzt, dass SG-1 quasi bei allen Jaffa "Werbung" dafür macht?

          In den letzten Folgen gibt´s mir nur viel zu wenig O´Neill. War das eigentlich Teil des Vertrages für eine 7. Staffel? Ich meine, daß er seltener vorkommt?
          Dem ist so. RDA's Vertrag beschränkt die Anzahl seiner Drehtage pro Episode, da er mehr bei seiner Familie in LA(?) sein möchte. ...um wenigstens einige Episoden (vermutlich zum Ende der Staffel) mit mehr O'Neill auf dem Bildschirm produzieren zu können, wird halt momentan "Zeit gespart".
          “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
          Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

          Kommentar


          • #6
            Also ich schließe mich den anderen an:

            **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
            Ich fand die kleineren "Paar"-Unterhaltungen die so ca. in der Mitte stattfinden sehr interessant

            Kommentar


            • #7
              Eine eher durchschnittliche Folge. Fand ich weder wirklich spannend noch lustig, noch actiongeladen. Irgendwie fad. Der einzige Lichtblick waren wieder mal O'Neills Sprüche.

              *** vollkommen durchschnittliche Folge!
              Zuletzt geändert von cmE; 05.09.2003, 12:11.

              Kommentar


              • #8
                @Kilana
                ...wie ist das eigentlich mit dem Tretonin (sp?) Ist der Vorrat unbegrenzt, dass SG-1 quasi bei allen Jaffa "Werbung" dafür macht?
                afaik ist das doch dieses Hormon was der Tok'Ra Gründungsmutter da abgezapft wurde, bis sie starb. Dann ist der Vorrat nicht nur beschränkt sondern die Erde hat auch nur auf einen Teil davon Zugriff, weil der Rest auf dieser Welt weiterbenutzt werden wird...
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar


                • #9
                  afaik ist das doch dieses Hormon was der Tok'Ra Gründungsmutter da abgezapft wurde, bis sie starb. Dann ist der Vorrat nicht nur beschränkt sondern die Erde hat auch nur auf einen Teil davon Zugriff, weil der Rest auf dieser Welt weiterbenutzt werden wird...
                  ...genau so hatte ich das auch verstanden und finde es daher schon etwas verwunderlich, dass SG-1 es nun als "Allheilmittel vermarktet".
                  “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                  Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                  Kommentar


                  • #10
                    öhm haben die tok´ra damals nicht irgendwas es synthetisch hergestellt ?

                    ich meine sie wollten doch das zeug nehmen um die jaffa abhängigkeit durch die symbionten zu unterbinden..

                    Ich mein dann müsste man das schon herstellen können

                    Kommentar


                    • #11
                      Fand ich richtig gut, die Folge. Sie spielt auf den sich momentan überspitzenden und sich ins Gegenteil umkehrenden Sexismus an und zeigt, dass die einzige Lösung nur in der Gleichberechtigung liegen kann.
                      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                      Klickt für Bananen!
                      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                      Kommentar


                      • #12
                        @Adm. Ross, naja ich denke "müsste" ist das richtige Wort, IMO gab es KEINE Möglichkeit, das Zeug synthetisch herzustellen... die Einheimischen waren ja regelrecht verzweifelt weil die Muttergoa'Uld nicht mehr geben wollte bzw im Sterben lag... und dass die Tok'Ra so etwas angeboten hätten daran erinnere ich mich zumindest nicht...
                        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                        Kommentar


                        • #13
                          Doch natürlich haben die Tok´ra das Zeug synthetisch herstellen können. Die Königin konnte noch kurz vor ihrem Ableben eine intakte Larve/Königin ( Das werden wir wohl noch erfahren!) produzieren und irgendwie machen die Tok´ra jetzt ein künstliches Trotonium (richtig geschrieben ?)

                          Das benutzt Teal´c ja schon länger und Bratac auch. Und das bieten die Menschen stellvertretend für die Tok´ra diversen Jaffa etc. an! Genau wie in dieser Folge, dass nicht alle Kompatibel dazu sind, wurde hier aber zum ersten Mal herausgefunden!!
                          STARGATE: "Alles auf eine Karte"

                          Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
                          O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

                          Kommentar


                          • #14
                            Bei Risiken und Nebenwirkungen, fragen sie ihren Arzt oder Apotheker!

                            Also das mit der synthetischen Herstellung zeigten sie in der Folge, in der Teal'c halluziniert/träumt und zum Schluss mit Bratak und nur einem Symbionten ins SGC zurückkommt/zurückgeholt wird... Zum Schluss kommt Selmac/Jakob in das Krankenzimmer und übergibt die erste Ampulle Tritonin. Dass die Königin noch eine Larve erzeugen konnte, ist mir nicht bekannt/aufgefallen... ich meine gesehen zu haben, dass sie vor den Augen von SG-1 gestorben ist und es keine Hoffnung mehr für die Tok'Ra gab... aber ich würde mich freuen, wenn es anders wäre!
                            Teal'c, mach ein böses Gesicht und sieh dich um!

                            Kommentar


                            • #15
                              Um mal zur Folge zurückzukommen:
                              Die Idee, auch mal die andere Seite der Jaffah zu beleuchten - die Frauen, ist nicht schlecht. Denn die wurden bisher immer außen vor gelassen.
                              Aber so gut wie das Konzept ist, so schlecht ist die Umsetzung. Aus dieser Folge hätte man definitiv mehr machen können.
                              Und Jolene Blalock hat mich immer an T'Pol erinnert

                              grüße
                              "If a machine, a terminator, can learn the value of human life, maybe we can too."
                              "He's a Jaffa!" O'Neill: "No. But he plays one on TV."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X