Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[0621] "Jonas Visionen" / "Prophecy"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [0621] "Jonas Visionen" / "Prophecy"

    Mal wieder ne tolle SG-Folge. Der Jonas/Niirti-Handlungsbogen von "Metamorphosis" wird endlich aufgelöst. Die Idee der Zeitsprünge erinnerte mich zwar an die DS9-Folge "Der Visionär", wurde aber wirklich gut und vor allem spannend dargeboten. Auch der Kampf gegen die Guauld gefiel mir (total SG-like) und die Tatsache, dass Jake nun anscheinend Jonas endlich 100%ig bei SG1 akzeptiert. Wirklich schade, dass dieser in nur drei Folgen das Team schon wieder verlässt. Allerdings gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass Jonas in der achten Staffel vielleicht wieder vollwertiges Mitglied des SG-Teams wird und nicht mehr "nur" als wiederkehrender Charakter geführt wird.

    Von mir gibts für diese Folge jedenfalls
    5 Sterne!
    1
    ****** eine der besten StarGate-Folgen aller Zeiten!
    2.94%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht
    44.12%
    15
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    38.24%
    13
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    11.76%
    4
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    2.94%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    0.00%
    0

  • #2
    Ich fand die Folge auch recht gelungen.
    Sehr originell fand ich es das Carter verletzt wird weil Jonas eingreift!
    Allerdings finde ich es schon seltsam, dass diese Wahrsagungskräfte und/oder Zeitsprünge immer auftreten, wenn sonst alle getötet worden wäre...
    5*

    Kommentar


    • #3
      Nette Geschichte um Jonas Quinn, die die Handlung um Nyerti wohl endgültig abschließt.
      Interessantes Konzept und auch recht gut umgesetzt. Hier hatte Corin Nemec mal wirklich Leistung gezeigt.
      An einigen Stellen fand ich es etwas schleppend, aber sonst gut gelungen.

      Ich gebe 4* mit Tendenz zu 5.
      To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
      Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

      Kommentar


      • #4
        Umfrage

        Umfrage hinzugefügt
        Is that a Daewoo?

        Kommentar


        • #5
          hmmm

          Jonas hat Visionen. Nun ja es ist wirklich eine nette Weiterführung des Handlungsbogen mit Niirti. Trotzdem hätte man diese Folge besser machen können. Jonas hat sich finde ich meiner Meinung nach recht viel Mühe gegeben. Die anderen aber haben sehr standadisiert gewirkt. Ja fast lieblos.

          Auch fand ich schade das man nicht eine bessere Lösung gefunden hat, ausser dieser Operation. Da Jonas ja leider eh in 2 Episoden das SG1 Team wieder verlässt, hätte man ihm diesen Fortschritt gönnen können.

          4 **** Sterne
          Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
          Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
          Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

          Kommentar


          • #6
            Die Folge ist ganz gut. Die O'Neill Sprüche sind zwar nicht zahlreich, aber dafür mal wieder klasse "immer wenn ich in einem Goa'Uld gefängnis aufwache, habe ich das Gefühl, dass gleich was schlimmes passiert"

            Irgendwie aber ein bisschen doof, dass Jonas seine Fähigkeiten nicht behalten konnte
            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
            Klickt für Bananen!
            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

            Kommentar


            • #7
              Nette Folge, erinnert ein bisschen an "Der Visionär" aus DS9. Da hatte O'Brien einen Blick in die Zukunft und versuchte dann immer zu verhindern das es passiert.
              Konnte Jonas nicht verstehen, warum er so wild darauf war, diese Visionen weiter zu erleben. Sicher es wäre ein großer Vorteil gewesen, wenn man die Zukunft vorhersehen kann, aber was nützt dieser Vorteil wenn man dann irgendwann stirbt?
              Die Folge war jedenfalls ganz nett, 4 Sterne.
              Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
              Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

              Kommentar


              • #8
                2- Gut

                Gute Jonas Folge, Jonas mit Visionen von der Zukunft war nicht schlecht. Dieser Planet auf dem die Bewohner Naquadah abauen wurde aber zu wenig gezeigt. Das der Tumor schuld an Jonas Visionen war ist Typisch, aber die Geschichte war gut. das Jonas die Visionen nicht richtig interpretieren konte war klar die Ausschnite waren zu kurz. Dieser Lord Moth war ein Witz er sah gar nicht aus wie ein Gott sondern eher wie ein Nazi. Aber sonst gut!

                Kommentar


                • #9
                  Tolle Folge

                  Diese Folge ist einfach cool.
                  Wer hat sich denn noch nicht ein Mal gewünscht Hellsehen zu können.
                  Zum Glück konnte der Tumor aus Jonas Kopf entfernt werden, denn er wäre bestimmt daran gestorben.
                  5 Sterne von mir.
                  Erst die Fremde lehrt uns, was wir an der Heimat besitzen. Theodor Fontane - Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.Albert Einstein - We´ll never forget you Eddie Guerrero(09.10.1967 - 13.11.2005)

                  Kommentar


                  • #10
                    Ja, die Folge war echt gut!
                    4 Sterne
                    Ich bin nicht auf der Welt, um zu sein, wie "Andere" mich gerne hätten.

                    "Und alle Zeit, die nicht mit dem Herzen wahrgenommen wird, ist so verloren wie die Farben des Regenbogens für einen Blinden oder das Lied eines Vogels für einen Tauben." - aus "Momo" von Michael Ende

                    Kommentar


                    • #11
                      das war wirklich einer klasse folge, ist mir locker sechs sterne wert. das coole ist ja, dass hier bereits die zeitreise der antiker mithilfe des jumpers welcher in der achten staffel gefunden werden wird, angedeutet wird...wirklich sher cool. natürlich ist es anfangs tragisch, dass jonas einen tumor hat, aber er überlebt ja ohne weiterees, hat halt nur keine visionen mehr...der plan des lord mot das sgc einzunehmen ist ja auch seit langem mal was neues, denn dieses mal wurde auch mal gezeigt, wie das ablaufen würde und zwar mit ner schönen schock granate die hinter dem geflohenen sg team hinterhergeflogen kommt, wirklich super, dann übrigens auch, wie das sgc bei der sg1 und sg15 rückkehr auf solch einen angriff vorbereitet ist war sehr gut...endlich mal taktische schilde, ich glaub das war das erste und letzte mal, dass die bei sg vorkamen...volle 6 Sterne...

                      Kommentar


                      • #12
                        Fand diese Art der "Zeit(reise)" Episode sehr interessant, erst durch Jonas Entscheidungen passiert erst das, was er auch sah, fand die Episode daher eigentlich recht in Ordnung.
                        I don't need Drugs.
                        Just give me Music...

                        Kommentar


                        • #13
                          Von mir gibt es fünf Sterne für diese Folge.
                          Die Story war sehr spannend und überzeugend.
                          Jonas und seine Visionen haben mir sehr gut gefallen. Auch sein Handeln fand ich sehr selbstlos.
                          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                          Kommentar


                          • #14
                            die folge war schon gut. aber die war nicht ganz so spannend, was nichts negatives sein soll. ich fands gut, dass cater und die anderen ihm nicht gleich geglaubt haben, dass er visionen hat. fand ich gut gemacht

                            Kommentar


                            • #15
                              Also ich finde das es eine solide Folge war.
                              Corin Nemec war sehr gut und der Niirti Handlungsstrang wird beendet.
                              Mein Multigaming Clan www.digitalcombatcrew.de
                              Mein Vorstellungsthread:http://www.scifi-forum.de/intern/com...ll-le.html#pos

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X