Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[0719] "Anna" / "Resurrection"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [0719] "Anna" / "Resurrection"

    Booooooo

    Drei Folgen habe ich mir gestern angesehen:

    24 war geil
    Enterprise war blöd
    Stargate war gähnend langweilig.

    Michael Shanks sollte besser keine Stories mehr schreiben.

    2*chen für diese Schlaftablette
    1
    ****** eine der besten StarGate -Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht!
    4.88%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    14.63%
    6
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    31.71%
    13
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    41.46%
    17
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    7.32%
    3
    HOFFNUNG ist alles!

  • #2
    Ich schließe mich da deiner Meinung an.... eine vollkommen langweilige und uninteressante Episode.... ich glaube, das war so ziemlich eine der schlechtesten Stargate-Episoden aller Zeiten....

    ... aber wegen durchaus akzeptabler schauspielerischen Leistungen gebe ich trotzdem mal noch 2*chen. Eigentlich kein Wunder, das RDA nicht mitgespielt hat.... hätte ich bei dem Drehbuch wohl auch nicht
    Is that a Daewoo?

    Kommentar


    • #3
      Nichts herausragendes, aber auch nicht grottenschlecht.
      ... ziemlich schwarz-weiss gezeichnet und durchaus vorhersehbar.
      Schade eigentlich ...naja, ab und an muss es auch mal schwache Episoden geben, damit man die guten zu schätzen weiss.

      ...ist ja bloss gut, dass die Ägypter so viele Götter hatten. Ansonsten dürfte es langsam schwer werden noch "neue" Go'uld auftauchen zu lassen.

      Schliesse mich den 2* meiner Vorredner an.
      “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
      Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

      Kommentar


      • #4
        Ich schließe mich ebenfalls an, das einzig gute an der Folge war die Anfangskamerafahrt, aber sonst SG unwürdig

        Kommentar


        • #5
          *** vollkommen durchschnittliche Folge!

          Ich hoffe SG wird in nächster Zeit wieder etwas spannender, denn die letzten Folgen waren es, ebenso wie diese, nicht.

          Kommentar


          • #6
            Wieder eine Folge ohne O'Neill, aber im Gegensatz zu "In den Händen der Goa'uld" war diese hier schlechter.

            Das war selbst für SG-Verhältnisse äußerst unverdauliche und unglaubwürdige Kost.
            Schlechte Geschichte, schlechte Nebendarstellerin...ne, also bitte, Mr.Shanks, keine Scripts mehr.

            2*
            To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
            Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

            Kommentar


            • #7
              Ich kann mich der allgemeinen, negativen Kritik nur anschließen. Mich haben vor allem die Logikfehler ziemlich gestört.

              Da kommt Daniel auf die Idee in den Bildern nach dem Mechanismus für die Truhe zu suchen, aber als die Bombe entdeckt wird, denkt er nicht daran sich noch mal alle Bilder zeigen zu lassen, um auch an den Abschltcode zu kommen, sodern er entdeckt ihn erst als die durchbrechende Goa'Ud Persönlichkeit schon die Gelegenheit hatte diese Information zu vernichten...

              Ferner wurde mir nicht geklärt, wie Anna nun aus der Zelle entkommen konnte, war es ein Unfall, oder hat dieser pseudo-nazi Wissenschaftler Keffler sie freigelassen und wenn das zutrifft zu welchem Zweck - um Zeugen zu beseitigen, sich an seinen Kollegen zu rächen, oder wusste er etwa gar nicht was er tat.

              Auch wurde mir die Bombe am Ende etwas zu nebenbei entschärft (man hätte die Zeichnung zumindest hinterfragen sollen).
              Auch der Rest der Folge war nicht besonders spannend, sondern eher langatmig und das Ende kam dann ziemlich gehetzt daher. Für mich sieht das ganze eher nach einer verkappten Sparepisode aus (kaum Effekte, keine Alienmasken).

              Also ich gebe 3 Sterne, auch wenn es auch 2 hätten sein können, aber einige Szenen ließen zumindest etwas an Schauspielerischen Qualitäten durchblicken (die Szenen zwischen Keffler und Carter zB)

              Kommentar


              • #8
                Das war wirklich nichts, kaum Spannung, die Story langweilig und vorhersehbar. Nicht mal den sonst typischen Stargate Humor kam vor. Einfach nur schlecht.
                1* für einer der schlechtesten SG Folgen ever...

                Kommentar


                • #9
                  Was war denn das bitte? Ein Hybrid aus menschlicher und Goa'Uldischer DNS hat einen menschlichen Pänotyp? Man kann den Symbionten ein und ausschalten, wie man lustig ist, wenn man nur die passende Fernbedienung hat? Und natürlich ist bei solchen Experimenten wieder ein Nazi dabei
                  Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                  endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                  Klickt für Bananen!
                  Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                  Kommentar


                  • #10
                    Also ich fand die Folge nicht sooo schlecht (zumindest für eine Erden-Episode): Die düstere Atmosphäre hatte schon etwas. Alle Achtung vor Amanda Tappings Regie (soweit ich weiß wurde sie für diese Folge sogar für den Emmy nominiert). Tolle Kammeraschwenks und Perspektiven.

                    Klar war die Story klischeehaft und vorhersehbar (auch Jack und das Stargate habe ich vermisst). Wirklich langweilig fand ich das Ganze aber nicht (zumal Anna doch ziemlich sympathisch war). Im Vergleich zu manchen ENT- bzw. SG1-Folgen (in der achten Staffe) eigentlich sogar überdurchschnittlich.

                    Von mir gibts also
                    3,5 Sterne!

                    Kommentar


                    • #11
                      4 Sterne! Ich weiss gar nicht, was ihr gegen diese Folge habt?
                      Es muss nicht immer ein Geballer sein! Auch eine Erdenmission ist mal intressant!

                      Als "Akte-X" Fan fand ich diese Folge wirklich gut! Hatte auch was von Akte X!

                      Die Stimme des Agenten klang auch (vielleicht Zufall) wie die von Fox Mulder!
                      Nur fehlte noch die Akte-X Musik dazu!
                      Gruss

                      Markus aus der Schweiz

                      Kommentar


                      • #12
                        Hm...war ganz ok, die Folge. Eins hab ich aber nicht so richtig verstanden. Kann daran liegen dass ich nicht alle Folgen der vorherigen Staffeln kenne.
                        Weiss die Erdbevölkerung jetzt eigentlich Bescheid über das SG-Programm oder nicht? Ich meine das war doch irgendnen Wissenschaftler der da auf eigene Faust handelte. Auch das mit dem Fernsehteam letzte Woche legt so einen Schluss nahe (Oder warum waren die nochmal da?). Sam's neuer Freund wusste allerdings nix über die ganze Sache. Und dann gabs ja noch diesen kranken Millionär, der sich einen Goa'uld einpflanzen ließ um wieder gesund zu werden.

                        Kommentar


                        • #13
                          das NID wusste einfach Bescheid (wissen ja wohl über alles Bescheid), dass Kamerateam war ja nur da, um ein Video zu drehen, damit die Bevölkerung irgendmal (eher nie) über das Programm aufgeklärt wird!

                          Aber sonst weiss ja niemand davon!
                          Gruss

                          Markus aus der Schweiz

                          Kommentar


                          • #14
                            Was sollte denn diese Folge? Diese hier gehört IMO zu denen die man ganz schnell vergessen sollte. Im Vergleich dazu war Heroes 1 erstklassig. Ich hab so dass Gefühl das ohne O´Neill die Folgen meist schlecht sind.

                            Kommentar


                            • #15
                              Naja so schlecht wie die meisten hier fand ich die Folge nun auch nicht. Fand es zumindest ganz faszinierend, was man getan hat um an Goa'Uld Geheimnisse zu kommen.
                              Absolut schwachsinnig fand ich die Tatsache, das man die Bombe da nicht rausgeschafft hat. Als ob 16 Stunden nicht ausreichen um das Teil irgendwo in die Wüste zu schleppen.

                              Von mir gibts 3 Sterne.
                              Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                              Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X