Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[0804] "Stunde der Bewährung" / "Zero Hour"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [0804] "Stunde der Bewährung" / "Zero Hour"

    Wow... eine wirklich seeeeeeehr... verworrene Episode über Verrat, Täuschung, Betrug und.... Pflanzen


    Also vorhersehrbar war diese Episode nun bei weitem nicht. Am Anfang glauben wir also, dass SG-1 von Baal entführt wurde und Camulus als Austausch für SG-1 haben will. Dabei ist das ganze aber nur ein Plan, um an ein ZPM heranzukommen, dass eigentlich gar nicht funktioniert, sondern ein ganzes Sonnensystem in die Luft jagen kann, wie man dank Carter und der Pfalnze erfahren darf. Natürlich trickst Camulus O'Neill aus, um Baal das ZPM zu bringen. Glücklicherweise wußte O'Neill das aber und hat ihm das aufgebracuhte ZPM mitgegeben, dass man benutzte um Atlantis anzuwählen. SG-1 kann natürlich gar nicht zurückgegeben werden, da Baal sie nie hatte. Die wurden nämlich eigentlich in einen Hinterhalt gelockt und waren die ganze Episode in einer alten Ruine von Anubis gefangen, wo sie noch dazu überhaupt nichts "cooles" gefunden haben.
    Und zum Schluss erfahren wir dann noch, dass O'Neills Gehilfe für den Präsidenten arbeitet, aber das wußte O'Neill ja dank Hammond schon. Wow... ich hoffe, ich hab jetzt alles richtig verstanden... trotzdem der ganzen Verworrenheit

    Insgesamt war es eine General O'Neill-Chrakter-Episode. Er muss sich eben in seinen neuen Posten einleben, was er letztendlich auch schafft, wie die einfachen Worten "Never mind" wohl andeuten. Hauptsache sein Sarkasmus leidet nicht unter dem neuen Posten

    Die Gaststars waren ebenfalls mal wieder sehr gut und vor allem Dr.Lee mit seinem Pflanzenfimmel, war herrlich anzusehen

    5*chen
    1
    ****** eine der besten StarGate Folgen aller Zeiten!
    7.32%
    3
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht!
    53.66%
    22
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    24.39%
    10
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    7.32%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    7.32%
    3
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    0.00%
    0
    Is that a Daewoo?

  • #2
    Jop, kann dir mal wieder nur zustimmen. Die Folge hatte was.
    Ich fands richtig toll, dass man diesen Camulus nochmal zurückgebracht hat. Ansonsten musste man richtig mitdenken. Dass O'Neill aber immernoch seine Sprüche draufhat, war spätestens bei seinem Gespräch mit Baal zu merken.
    Ach ja, soweit ich das verstanden habe, wollte Camulus O'Neill nicht austricksen, in dem Sinne, dass er Baal das ZPM bringen wollte. Camulus hat es so modifiziert, dass es beim anschließen an einen Stromkreis unser Sonnensystem in die Luft jagt. Daher wollte er unbedingt von der Erde weg. O'Neill hat Camulus durchschaut und diesem anschließend vorgemacht, ihm das ZPM mitzugeben, um Baal umzubringen. Carter befürchtete am Ende, Baal könnte nun aber das ZPM benutzen, um die Erde zu vernichten. Allerdings hat O'Neill in weiser Voraussicht Camulus getäuscht und ihm das leere ZPM gegeben. So hab ichs zumindest verstanden.

    Ansonsten ist "Zero Hour" recht unterhaltsam, verworren und auch witzig.
    5***** sind da sicher drin.
    "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
    "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
    "Life... you can't make this crap up."

    Kommentar


    • #3
      War wirklich witzig Mich wundert es allerdings, dass RDA nun doch recht viele Auftritte hatte. Er wollte doch kürzer treten? Naja egal. Klasse war das Gespräch: "It's a plant." "Blablablabla war noch ein Samen" "Ist es weise fremde Lebensformen auf die Erde mitzubringen?" "It's a plant." "Unter kontrollierten Bedingungen usw ..." "It's a plant."... Auch die Szene mit dem Flammenwerfer, um die Pflanze zu zerstören, war klasse...

      Die Episode war wirklich nicht voraussehbar. Klasse gemacht. Sehr gute Folge.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von cmE
        War wirklich witzig Mich wundert es allerdings, dass RDA nun doch recht viele Auftritte hatte. Er wollte doch kürzer treten?
        Er wollte mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. Und vielleicht geben ihm die Studio - Aufnahmen gelegenheit dazu. Immerhin muss er nicht mit raus auf die "Outdoor - Sets" und kann seine Studio - Scenen in nem 8-Stunden-Arbeitstag abdrehen und dann nach hause gehen.

        Ach ja:
        Diese Folge war klasse! Auf jeden Fall besser als "Lockdown".
        Ich hoffe nur, dass jetzt langsam nochmal ne SG-1 Missionsfolge kommt.
        Bisher passierte folgendes:
        Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
        Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
        Douglas Adams: Das Restaurant am Ende des Universums

        Kommentar


        • #5
          Interessant, da man mal sieht, wie es Hammond die ganze Zeit ergangen ist und was nun alles auf Jack einstürmt. Aber sonst war die Folge einfach nur schlecht und konfus.
          Gut kann auch daran liegen dass ich aus dem englischen nicht alles wirklich verstanden habe, aber ich fand die Story und erklärungen einfach nur schwach, genauso wie die ganze Folge.
          2 Sterne so, und mit O´Neill Bonus und dem doch recht informativen drumrum, was er so machen soll dann auch 2,5 Sterne. Mehr hat die Folge aber nicht verdiehnt. Da ich aber nicht mit 2,5 abstimmen kann und nur 2 etwas zu hart wären geb ich sogar gnadenweise 3, aber eher unverdient...
          STARGATE: "Alles auf eine Karte"

          Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
          O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

          Kommentar


          • #6
            Sehr schöne Folge. Zeigt wie schwer es für Jack ist sich an seine neue Rolle zu gewöhnen und wie "nervig" das Leben auf einer Militärbasis ab und an für den Kommandanten sein kann. Gut gemacht und zum Teil schön in die Irre führend.
            “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
            Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

            Kommentar


            • #7
              Wie gesagt, das wie sich Jack als General einlebt etc. ist hier aber das einzig interessante. Sonst fand ich die Story öde, die Handlung zu verwirrend und es fehlte auch der pepp...
              Es ist informativ alles mal aus einem anderen Blickwinkel zu sehen, aber am sonsten war hier alles zu lange, und nicht wirklich spannend oder interessant...
              STARGATE: "Alles auf eine Karte"

              Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
              O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

              Kommentar


              • #8
                Eine sehr gute Folge. Viel Witz (allein schon die Pflanze), Spannung (immerhin glaubt man die halbe Folge SG1 wäre von Baal gefangen) und jede Menge ruhige Charaktermomente. O'Neill darf endlich mal wieder beweisen, dass er nicht "von Staffel zu Staffel dümmer wird", seine Emotionen sind sehr glaubhaft (als SG1 ohne ihn aufbrach tat er mir so richtig leid) und auch die Überraschung zum Schluss (SG1 wurde gar nicht entführt) hat nicht gefehlt.

                Dass das Team die halbe Folge nicht zu sehen war hat mich überhaupt nicht gestört. Dafür bekam O'Neill endich mal wieder eine eigene Folge (und ist fast schon mehr zu sehen als die letzte halbe Staffel):

                5 Sterne!

                Kommentar


                • #9
                  Sehr geniale Folge!

                  Total Lustig, ich liebe O'Neills Humor und diese Pflanze
                  Auch schön, dass Major Davis und dieser Doktor (wie er diese Pflanze doch liebt *hihi*). Die Story ansich ist nur ien AUfhänger für eine O'Neill Folge, aber es passt sehr gut. Er zeigt wie schwer ihm der Job fällt, wie er sich Sorgen macht etc. Da stimme ich Han Solo völlig zu.

                  5 * auch von mir
                  "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                  "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                  "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                  "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                  Kommentar


                  • #10
                    Tja...als jemand, der SG eigentlich hauptsächlich wegen O'Neill schaut, war das für mich natürlich ne wirklich nette Folge. Typischer O'Neill-Humor eben.
                    5 Sterne

                    Kommentar


                    • #11
                      ich muss sagen. wirklich klasse folge. vieles konnte man nich vorhersehen. und o'neill war auch wieder mal klasse. ich sag nur beim verhör von camulus "ich habe nichts damit zu tun!" ... "ach komm schon cami..." ... "na gut, war n versuch wert." einfach klasse.
                      aber ich fand auch gut, dass die pflanze (im gegensatz zu den amran-abgeordneten) nich zu kurz gekommen ist.
                      alles in allem 5 sterne.

                      Kommentar


                      • #12
                        Von mir gibts 4*

                        Die Folge hat eine nette Story mit einigen Überraschungen!
                        Sie ist sehr unterhaltsam und man kann lustig miträtseln was nun genau wer denkt und wieso wer was macht.

                        Ein bisschen seltsam kam mir vor, dass die Story um die Beiden Botschafter und um den Aufenthaltsort von SG1 so sehr kurz geraten ist, aber es ist auf der anderen Seite verständlich, da es ja darum gar nicht ging.
                        Die Probleme von Jack sich an sein Commandantenleben zu gewöhnen wurden wirklich gut dargestellt.

                        ABER!
                        Was mir echt auf den keks geht ist dass Jack so total doof hingestellt wird! Als würde er nicht erkennen dass man mit einer extrem schnell wachsenden Pflanze was gegen Hunger tun könnte. (Nur als Beispiel)
                        Dass er nicht in seinem Element ist ist ja schön und gut, aber man muss ihn doch nicht ständig so total trottelig hinstellen!

                        Fazit: Unterhaltsame gute Folge, aber nicht herausragend.
                        Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich kann auch hier meinem letzten Post nichts hinzufügen. gerade mal 3 Sterne, da es zwar schon schön und amüsant ist, wie sich O´Neil jetzt so als Komandant verhält, aber die ganze Episode lang fand ich es schon etwas anödend und langweilig. nahezu keine Spannung, ok einige Überraschungen aber sonst auch nix.
                          Zudem warum sollte Jack den Goa´uld befreien, wenn er ganz genau weiß, dass SG-1 dadurch auch nicht frei kommt. Und dann noch dieses "Carter sie haben sich nicht falsch verhalten... sie sollten zwar 1 Tag warten damit sie verstärkung für die Reise haben, aber sie dann gleich am SG zurückzulassen war vollkommen logisch und richtig!"
                          Und warum sollte sich SG-1 in einem Raumschiff/Basis derart verlaufen, tun sie ja auch sonst nie. Und der Funkkontakt bleibt dann normal auchimmer erhalten, gut das ist die einzige Spannung, aber selbst die ist irgendwie seltsam unpassend->unlogisch für Stargate.
                          Da kann auch Jacks Humor und die komische superpflanze nicht so viel rausreißen. schwache 3 Sterne...
                          STARGATE: "Alles auf eine Karte"

                          Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
                          O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

                          Kommentar


                          • #14
                            Nun, eine interessant anzusehende Folge, die sich mal ganz auf O Neill konzentriert (zu meiner Verwunderung, das Anderson eigentlich nicht mehr so viel arbeiten wollte...). Die Jack Momente waren dagegen wirklich gut, nur merkt man schnell, dass man damit nur schwer eine ganze Folge füllen kann.

                            Und das SG1 ganze 3 Tage oder so festsitzt ist schon arg an den Haaren herbeigezogen...

                            Also ich geb mal knappe 4 Sterne, vor allem weil ich mich doch gut unterhalten gefühlt habe.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja, wieder mal ein sehr genialer O'Neill

                              So lange es so bleibt, habe ich keine Probleme damit, dass er nicht mehr so sehr auf Außenmissionen geht. Aber ist euch schonmal aufgefallen, dass die Planetenmissionen weiter in den Hintergrund gedrängt wurden? Oder ist das Zufall? Kann ja sein, dass es sich demnächst noch ändert.

                              Insgesamt hätte die Folge aber schon noch mehr Pepp vertragen.
                              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                              Klickt für Bananen!
                              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X