Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[0807] "Affinität" / "Affinity"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [0807] "Affinität" / "Affinity"

    Kurz zur Folge:
    Teal'c zieht in ein Apartment in Colorado Spings durch O'Neills Hilfe. Zwischen Teal'c und seiner neuen Nachbarin beginnt es zu knistern, als Teal'c ihr eine Selbstverteidgungstechnik lehrt. Unterdessen denkt Carter über eine Zukunft ihrer Beziehung mit Pete nach. Als Teal'c dann eines Tages zu seiner Wohnung zurückkehrt bittet ihn Krista, seine Nachbarin, ein Wochenende mit ihr zu verbringen, außerhalb von Colorado Springs. Doch Teal'c ahnt nicht, was sie mit ihrem Ex-Freund gemacht hat.


    Also was sehen wir mal wieder? Bösewichter gibt es nicht nur auf fremden Planeten, sondern auch hier.
    Die Story wird in 8.10 "Endgame" fortgesetzt...
    Eine gut gelungene Teal'c Folge, in der er sich so richtig ausleben kann. Gott sei dank, dass er dort nicht wohnen bleibt. Ich hatte schon Bilder vor Augen, in denen er SG1 verlässt, ein Fitness-Studio eröffnet und jedem Selbstverteidigung beibringt. denn in der zweiten Trainingseinheit im Park übten schon ein Paar mehr mit (sah im ersten Moment jedenfalls so aus).
    Da ich die Folge recht kurzweilig (es gab keine Langweiligen Passagen) fand gebe ich 5***** - ja auch ohne Ringeinsatz
    1
    ****** eine der besten StarGate Folgen aller Zeiten!
    6.67%
    3
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht!
    26.67%
    12
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    44.44%
    20
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    15.56%
    7
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    6.67%
    3
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    0.00%
    0
    ---=== Don't run with scissors!!! ===---

  • #2
    War eigentlich eine echt coole Folge - "T" als Held der Nachbarschaft und wohl seine erste Erdenbewohnerin, die mit ihm ein bett teilte!

    Obwohl die Folge aber echt gut gemacht war und ohne Probleme unterhalten hat, hasse ich sie trotzdem. Und zwar einzig und allein wegen Sam - wie kann die kleine nur so dumm sein und sich auf diesen blöden Polizisten einlassen?! Ich fand die Folgen damals schon schrecklich... da wartet man sieben Staffeln - also sieben Jahre darauf, dass es zwischen Sam und Jack endlich funzt und dann machen die Autoren so einen Scheißdreck. Die können echt froh sein, dass ich nicht in Vancouver wohne...
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Harmakhis
      Obwohl die Folge aber echt gut gemacht war und ohne Probleme unterhalten hat, hasse ich sie trotzdem. Und zwar einzig und allein wegen Sam - wie kann die kleine nur so dumm sein und sich auf diesen blöden Polizisten einlassen?! Ich fand die Folgen damals schon schrecklich... da wartet man sieben Staffeln - also sieben Jahre darauf, dass es zwischen Sam und Jack endlich funzt und dann machen die Autoren so einen Scheißdreck. Die können echt froh sein, dass ich nicht in Vancouver wohne...
      DANKE, Harmakhis

      Genau das hab ich auch gefühlt.. ich wusste nur net, wie ichs schreiben sollte.
      Aber ich hoffe mal, dass der in einer der nächsten Folgen im Einsatz erschossen wird. Könnte nen gutes Stilmittel zu sein, um die Figur von Sam weiterzubringen. In ihrem Schmerz errinert sie sich an die Gefühle für Jack...

      Himmels willen.. ich gucke zuviele Schnulzen :P
      Bisher passierte folgendes:
      Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
      Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
      Douglas Adams: Das Restaurant am Ende des Universums

      Kommentar


      • #4
        Also 1. das mit Sam finde ich auch mist. Der Polizist wirkt zwar finde ich recht ok, aber das ist in etwa so als wenn man sieben Staffeln lang einen Porsche versprochen bekommen und zum schluss ist es doch bloß ein Golf.

        Ausserdem finde ich das noch etwas mehr Aufklärung zum Schluss hätte sein können z.B. was Jackson nun eigentlich übersetzt hat.

        Der letzte negative Punkt finde ich ist das Produkt Placement in dieser Folge. Möchte wissen wieviel "Nike" dafür geblecht hat. Aber das ein Ausserirdischer plötzlich so ein Markenbewusstsein hat ist doch sehr ungewöhnlich! (Nichts gegen Nike ansich. Finde ich ne tolle Marke - ich finds bloß mist das Stargate nun als Werbung missbraucht wird)

        Zu den positiven Sachen dieser Folge kann ich nur sagen, dass eigentlich der ganze Rest positiv war. Mir hat es wahnsinnig gut gefallen, das Tealc nun ein eigenes Leben führen darf. Nett eingerichtete Wohnung! Auch das sich da ne Romanze angebahnt hat fand ich nett. Zwar hat sich die relativ schnell ereignet, aber Tealc hat ja denke ich ein für Frauen recht attraktiven Körperbau. Schade das Tealc zum Schluss zurück musste, aber ich denke man wird nun in dieser Staffel mehr die Erde einbeziehen. Da ist was im Busch glaube ich

        **** 4 Sterne
        5 wären es mit einem besseren Ende
        Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
        Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
        Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

        Kommentar


        • #5
          [161] " " / "Affinity" a

          Umfrage hinzugefügt.

          wirklich eine gute folge. der carter part war eigentlich ok - war halt insgesamt eine gefühlsbetontere folge. der teil mit teal'c war wirklich super. hat die folge wirklich rausgerissen.

          edit: achja, warum wurde nicht aufgeklärt, was daniel da übersetzt hat? ...
          Zuletzt geändert von cmE; 03.09.2004, 13:33.

          Kommentar


          • #6
            Hab die Folge gesehen und muss sagen, ich fand sie doch sehr interessant. halt eine richtige Teal´c Charackterepisode. An sichj fand ich das schon toll, nur hat das mit Stargate nicht mehr viel zu tun...
            Und Teal´c als Hausbeschützer, verwickelt in eine Schlägerei, und dann noch dieses "Elvis lebt" Kostüm (und da inzwischen nicht mehr mit Glatze wirkt das auch)
            Und wie Teal´c dann ausgespielt wurde, das war auch nicht mehr schön und zum Schluss haben auch noch die bösen bekommen was sie wollten.

            Aber was Sam angeht. Den Kerl sieht man glaub ich jettz zum 2. mal in der Serie und schon ist sie verlobt, nach "nur" ca. 3 Wochen Bedenkzeit. Der Kerl stört mich in sofern, dass er einfach nicht eingeführt oder sonsitiges wurde, sondern er wurde so schnell einfach mal so eben in die Story reingeschrieben, das ist schon enttäuschend bis unrealistisch. Einen Kerl den man noch nie gescheit gesehen hat, ist jetzt beim 2 Auftritt mit Sam verlobt...

            Die Story um Teal´c fand ich aber gut, und auch sehr informativ wie er sich jetzt verhält etc. Hat nur nicht wirklich was mit SG zu tun, was der einzige Schwachpunkt ist und etwas mehr Schwung wäre auch nicht schlecht.
            Dennoch gebe ich hier gerne 4 Sterne, da mir das ganze irgendwie gefallen hat.
            STARGATE: "Alles auf eine Karte"

            Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
            O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

            Kommentar


            • #7
              Nette (Spar-)Folge. Die erste Hälfte hätte zwar glatt aus ner Daily-Soap stammen können, ab dem Mord wird es jedoch zunehmend spannender und interessanter. Nett den NID mit TRUST wiederzubeleben. Auch gefiel mir, dass im Grunde das ganze Team (mit Ausnahme von Jack natürlich) in die Handlung miteinbegriffen wurde (dauert ja nicht mehr lange bis Pete von Sam abserviert wird ):

              4 Sterne!

              Kommentar


              • #8
                Ich fand die Folge auch mal sehr interessant - war mal was anderes

                Mr T - errmm ..Teal'c *g* - war mal wieder sehr lustig mit seiner lässigen Art und hat damit die ganze Nachbarschaft verzaubert.

                Ausserdem sah seine Freudin ja echt nich schlecht aus

                Kommentar


                • #9
                  ich geb mal 5 sterne.
                  war ne interessant story mit unerwarteten wendungen. außerdem hats mir gefallen, dass der NID, bzw. The Trust vorkam.
                  die geschichte um carter fand ich dagegen nich so wirklich gelungen, aber was solls...

                  Kommentar


                  • #10
                    Irgendwie weiß ich nicht so recht, was ich von der Folge halten soll. Zunächst hatte sie was von ner Soap und dann von nem Krimi. Beides nicht gerade meine Lieblingsgenres. MAn kann jedoch nicht sagen, dass die Folge nicht spannend gewesen wäre und es wurde auch eine Spannung auf spätere Folgen aufgebaut.

                    Ich geb mal 5 Sternchen.
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      Eher schlecht als recht. Die erste Hälfte konnte man schonmal vergessen, Krista's Kurven waren da noch das interessanteste.
                      Teal'cs monotone Art zu reden mit Alltags-Tratsch zu paaren, passt IMO einfach ned zusammen. Er kommt hier (überhaupt in Staffel 8) total berkrampft 'rüber, total lächerlich. Auch dieses dauernde Gegrinse... Langsam aber sicher wird dieser Charakter zur Witzfigur...

                      Die Mord-Sache barg keinerlei Geheimnisse, es ist sofort, als sie mit Teal'c weg will klar, dass Krista ihren Ex getötet hat.

                      Und dann diese NID-Sache? Was soll denn der Müll bitte?!?!? Wieder einmal zeigt sich, dass die SG-Macher es nicht vertig bringen, einen Story-Arc mal endgültig abzuschließen. Erst wird dies in Staffel 6 mal halbwegs gemacht und jetzt schüttelt man ihn wieder aus der Tasche.

                      Nene, mehr als
                      2Sternchen
                      gibts da nicht...
                      "The only thing we have to fear is fear itself!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Eine durchaus unterhaltsame Story, die aber ein unbefriedigendes Ende hat.

                        Die Story um T'alcs Wohnung hat mir sehr gut geafllen und seine Versuche, sich in der amerikanischen GEsellschaft zurechtzufinden kommen gut rüber (erinnert etwas an Data gewürzt mit Emotionen).
                        Die Geschichte mit Sam und ihrem Cop kommt dabei aber etwas zu plötzlich. Gerde so, als kämen sie nur ein oder 2 mal pro Staffel zusammen, weil der Freund sonst nicht erwähnt wird.

                        Ach ja der Schluss ist auch ziemlich unbefriedigend (wie so oft in Stargate), denn man erfährt (noch?) nicht, was diese Trust Leute eigentlich wollen und woher sie einen Transporter und Zed Waffen haben...

                        Also alles in allen sind es 4 Sterne, zu mehr reicht es leider nicht...

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Souvreign
                          Ach ja der Schluss ist auch ziemlich unbefriedigend (wie so oft in Stargate), denn man erfährt (noch?) nicht, was diese Trust Leute eigentlich wollen und woher sie einen Transporter und Zed Waffen haben...
                          Keine Sorge, dieser Handlungsbogen ist im Verlauf der achten Staffel noch ziemlich wichtig und wird drei Folgen später in "Endspiel" geklärt werden.

                          Kommentar


                          • #14
                            Witzig fand ich ja, wie Teal'c mit Daniel über Inneneinrichtung geplaudert hat ( "Es gibt da so Fernsehsendungen...")

                            Kommentar


                            • #15
                              3 Befriedigend

                              Befriedigend, An und für sich fand ich diese Folge gut aber wegen dieser Mordgeschichte und dem Trust gefällt sie mir nicht so sehr. Aber das T´alc eine Wohnung hat mir sehr gefallen, schade das diese Trust-Clowns so fiese Hunde sind und ihn Reinlegen wolten.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X