Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[0901] "Avalon, Teil I" / "Avalon, Part I"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [0901] "Avalon, Teil I" / "Avalon, Part I"

    [174] "" / "Avalon, Part 1"

    (Episode #174- 9.01)

    Erstausstrahlung: 15.07.2005 (USA)

    Buch: Robert C. Cooper
    Regie: Andy Mikita

    Gastauftritte:
    Richard Dean Anderson (General Jack O'Neill), Claudia Black (Vala), Silya Wiggens (Therapist), Lexa Doig (Dr. Lam), Gary Jones (Chief Master Sergeant Harriman), Larry Cedar (Prior), Silya Wiggens (Therapeut)

    Kurzinhalt:
    SG-1 versucht immer weiter in die Vergangenheit und den Ursprung der Antiker und aller anderen Zivilisationen, die nach ihrem Verschwinden aufgetaucht sind, einzudringen. Dies führt sie in die mittelalterliche Zeit der Ritter, Schwerter und König Arthurs. Doch entdecken sie dabei auch einen neuen, bisher unbekannten Feind.




    Quelle: Stargate-Planet.de
    1
    ****** eine der besten StarGate Folgen aller Zeiten!
    12.68%
    9
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht
    26.76%
    19
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    46.48%
    33
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    12.68%
    9
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.41%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    0.00%
    0

  • #2
    Hmmm, um ehrlich zu sein, diese Story finde ich jetzt für Stargate schon etwas übertrieben. Ich weiß jetzt nicht in wieweit sie zusammenhängt mit Moebius. Mal sehen wie es wird...
    Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
    die Internationale erkämpft das Menschenrecht


    das geht aber auch so

    Kommentar


    • #3
      ist jetzt eigentlich schon fix bie wievielen Episoden O'neil dabei ist?
      nur bei dieser (und dann vermutlich auch beim Finale= oder auch dazwischen mal?
      Homepage

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Octantis
        ist jetzt eigentlich schon fix bie wievielen Episoden O'neil dabei ist?
        nur bei dieser (und dann vermutlich auch beim Finale= oder auch dazwischen mal?
        Bei Folge 3 wird O'Neill auch noch dabei sein. Alles weitere ist bis jetzt unbekannt.

        Kommentar


        • #5
          [173] " " / "Avalon, Part I"

          Ja, das war sie nun die Eröffnungsepisode der neunte Staffel. Noch waren alle dabei und die neuen haben sich IMO gut eingefügt.
          Der General ist umgänglich und "Crichton" und "Aeryn" haben eh schon immer gefallen. Crichton (ich nenne ihn weiter so, ich kann mich immer so schlecht umgewöhnen mit Namen) spielt seine Rolle gut und die Rückblicke lassen doch drauf schließen, dass aus dem SG-1 Fanboy hoffentlich mehr als nur ein weiterer O'Neill Abklatsch wird. "Aeryn" ... naja, war halt Aeryn. Samt Klamotten hätte sie fast direkt aus Farscape sein können, tut dem aber keinen Abbruch, da sie vor allem mit Daniel nett harmoniert hat und man Claudia Black einfach toll finden muss.

          Gut auch, dass sie wenn auch nur am Rande auf den Jaffa-Handlungsbogen eingegangen sind. Das mit dem Hauptstadt usw. hat mir gefallen.

          Was ich von der Haupthandlungsfaden halten soll... na mal abwarten. Ein guter Cliffhanger war's ja. Allerdings langsam schon fast lächerlich, wie sie alle Legenden und Mythologien abklappern, aber das ist nunmal Stargate SG-1 und mir gefällts. Vielleicht treffen sie ja doch noch auf König Artus!.D

          Alles in Allem in guter Staffelauftakt, der mir etwas die Angst genommen hat, dass SG-1 so enden könnte wie Akte X.
          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
          Makes perfect sense.

          Kommentar


          • #6
            Die Story ist halt typisch Stargate. Nichts innovatives oder tiefgründiges, aber sehr kurzweiliges Action Adventure. Wenn man nicht mehr erwartet kann man gut unterhalten werden.
            Und die neuen Charaktere bringen frischen Wind in eine angestaubte Serie.

            Vala und Daniel waren schon in Prometheus Unbound ein perfektes Paar.

            Mitchell gefällt mir schon jetzt besser als O'Neill in den letzten Paar Staffeln. Enthusiasmus und lebendiger Humor (bis auf das geskriptete "Can you tell me the way to the stargate?") anstatt kaum unterdrückter Langeweile.
            Zwischen ihm und Teal'c wird sich vielleicht noch etwas entwickeln. Mal sehen

            Landry gefällt mir auch gut. Er war etwas streng zu Daniel während des Briefings aber ansonsten gut
            "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
            "
            Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

            Kommentar


            • #7
              Ich muss gestehen da sich Avalon etwas schlechter fand als Siege 3.

              Was mich am meiten enttäuscht hat, bzw. geärgert hat, war das man es wohl für nicht nötig hielt irgendeine Erklärung zu liefern wieso SG1 sich aufgelöst hat.
              Man erfährt nur, das Sam jetzt bei Area 51 ist, Tealc auf dem Planeten, Daniel nach Atlantis will (was übrigens cool gewesen wär ) und das Jack plötzlich nicht mehr das SGC leitet.
              Mitchell macht nen guten Eindruck, besonders als er Tealc erklärt das Kugeln abprallen und durch den Raum fliegen können
              Von Claudia Black halte ich jetzt nicht viel... nix besonderes.
              Sollte die eigentlich jetzt zur Stammcrew gehören, oder kriegt die nur Gastauftritte?
              Letzteres wär mir lieber.

              Hmm, ja.. das wars eigentich...
              Warten auf die nächste Folge
              "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

              Kommentar


              • #8
                Was ich irgendwie voll lustig fand, war der Moment als die Lederfetischstin durchs Tor kam und Mitchell begrüßt hat. Das hätte so 1:1 aus Farscape kommen können. Frag' mich ob das für die Schauspieler nicht auch etwas eigenartig war...
                Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                Makes perfect sense.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von FirstBorg
                  Ich muss gestehen da sich Avalon etwas schlechter fand als Siege 3.

                  Was mich am meiten enttäuscht hat, bzw. geärgert hat, war das man es wohl für nicht nötig hielt irgendeine Erklärung zu liefern wieso SG1 sich aufgelöst hat.
                  Man erfährt nur, das Sam jetzt bei Area 51 ist, Tealc auf dem Planeten, Daniel nach Atlantis will (was übrigens cool gewesen wär ) und das Jack plötzlich nicht mehr das SGC leitet.
                  Mitchell macht nen guten Eindruck, besonders als er Tealc erklärt das Kugeln abprallen und durch den Raum fliegen können
                  Von Claudia Black halte ich jetzt nicht viel... nix besonderes.
                  Sollte die eigentlich jetzt zur Stammcrew gehören, oder kriegt die nur Gastauftritte?
                  Letzteres wär mir lieber.

                  Hmm, ja.. das wars eigentich...
                  Warten auf die nächste Folge
                  Bin eigentlich der selben Meinung. Man hätte den Übergang etwas "schonender" gestalten können. Vor allem warum ist Sam jetzt weg? sollte sie nicht bei SG1 bleiben?
                  Momentan kann ich nichts konstruktives zu Mitchel sagen, weil ich noch von dem "Übergang" enttäuscht bin. Ansich macht er seine sage aber gar nicht so schlecht. Bei O'neil dachte ich auch das er noch 2-3 Episoden "normal" mitspielt und sich dann verabschiedet.

                  Abwarten was die nächsten Episoden so bringen, vor allem ist Avalon nicht ein 3Teiler?

                  Ps.: gibt es die Headsets, die sie in SGA und SG1 nun verwenden auch zu kaufen? bräuchte eines für zu hause (Skype)
                  Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                  Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                  Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von matrix089
                    Vor allem warum ist Sam jetzt weg? sollte sie nicht bei SG1 bleiben?
                    Real Life[TM]:
                    Amanda Tapping hat gerade ihr Kind bekommen. Sie wird in Beachhead wieder dabei sein, und so lange durch Vala ersetzt

                    Serie:
                    Carter hat schon vorher in der Forschung gearbeitet und auch als sie in SG-1 war immer wieder an Projekten mitgewirkt. Macht also durchaus Sinn
                    "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                    "
                    Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                    Kommentar


                    • #11
                      Ja, mitgearbeitet. Aber jetzt ist sie ja komplett da.
                      "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich dachte sie hatte es vor dem weiterdreh bekommen. Naja wenn das so ist *bin_ich_beruhigt*

                        bleibt nur noch, dass Jack sich nicht "verabschiedet" hat. Naja bin schon gespannt auf nächsten Freitag (Samstag).
                        Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                        Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                        Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                        Kommentar


                        • #13
                          naja für meinen Geschmack ist diese Staffel zu sehr Spin Off,
                          und irgendwie hab ich nicht recht Lust mich für eine Staffel mit einer 3/4 neuen Serien anzufreunden
                          Homepage

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Serenity
                            Carter hat schon vorher in der Forschung gearbeitet und auch als sie in SG-1 war immer wieder an Projekten mitgewirkt. Macht also durchaus Sinn
                            Wurde zwar so nicht ausdrücklich gesagt, aber ich hatte gedacht, sie macht jetzt diesen Forscher-Job, um bei O'Neill sein zu können. In Threads wurde ja schon angekündigt, dass er in den Ruhestand geht, um endlich mit Sam zusammen zu kommen. Dann hat sie diesen vergleichsweise ruhigen Forscherjob und beide leben glücklich und zufrieden in ihrem Landhäuschen

                            Daniel wollte ja schon im SGA-Pilotfilm unbedingt mit nach Atlantis. Von daher finde ich es glaubwürdig, dass er nun die nächste Chance wahrnehmen möchte. (nur mit den Zeitangaben bzgl. Start der Daedalus war ich nicht ganz einverstanden, außer natürlich es gibt jetzt einen regelmäßigen "Shuttle-Verkehr" in die Pegasus-Galaxie...)
                            Und dass sich T'ealc in die Jaffa-Politik begibt ist auch nachvollziehbar. Insofern finde ich die plötzliche Auflösung von SG1 gar nicht so weit hergeholt.

                            Die Folge selber fand ich jetzt aber nicht ganz so spektakulär. Die Neuen machen insgesamt zwar ne gute Figur, allerdings plätschert "Avalon, Prt.1" langezeit nur so vor sich hin. Da ist noch reichlich Steigerungspotential vorhanden.

                            3,5*** wohlwollend aufgerundet auf 4.
                            "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
                            "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
                            "Life... you can't make this crap up."

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Mainboand
                              (nur mit den Zeitangaben bzgl. Start der Daedalus war ich nicht ganz einverstanden, außer natürlich es gibt jetzt einen regelmäßigen "Shuttle-Verkehr" in die Pegasus-Galaxie...)
                              Das passt schon. Die Folgen werden inzw. bloß einfach nicht mehr richtig gesendet. Am Anfang wurden ja SG-A und SG-1 um ein paar Wochen zeitversetzt gesendet. So muss man sagen das Avalon Part I noch vor The Siege Part I spielt.
                              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                              Makes perfect sense.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X