Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[0918] "Arthur's Umhang" / "Arthur's Mantle"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [0918] "Arthur's Umhang" / "Arthur's Mantle"

    Kurzinhalt:
    Mitchell und Carter verschlägt es durch die Aktivierung eines Tarngeräts in eine andere Dimension. Während Daniel im SG Center versucht den Aufenthaltsort seiner Teamkameraden feszustellen, beschließen Mitchell und Carter die Tarngeräte zu ihrem Vorteil zu nutzen und machen Jagd auf einen ebenfalls getarnten Killer.

    Hauptcast: Ben Browder (Cameron Mitchell), Amanda Tapping (Samantha Carter), Christopher Judge (Teal´c), Beau Bridges (General Hank Landry) und Michael Shanks (Daniel Jackson)

    Gastschauspieler:
    Tony Todd (Haikon), Jarwis W. George (Volnek), Bill Dow (Dr. Bill Lee), Gary Jones (Sgt. Walter Harriman), Morris Chapdelaine (Prior), Darren Giblin (Conway), Doug Wert (Major Hadden), Andrew McNee (Techniker)

    Story von: Alan McCullough

    Regie: Peter DeLuise




    Quelle: http://www.stargate-project.de
    1
    ****** eine der besten StarGate Folgen aller Zeiten!
    6.67%
    4
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht
    23.33%
    14
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    40.00%
    24
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    25.00%
    15
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    3.33%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    1.67%
    1

  • #2
    Eine recht unterhaltsame Folge, auch wenn die andere Dimensionen nicht gerade eine neue Idee ist. Sehr lustig ist die Stelle, wo der Wissenschaftler glaubt, Mitchell und Carter seien miniaturisiert worden.

    4*

    Kommentar


    • #3
      Abgesehen von dem schon mal da gewesenen (bei SG-1 selbst) Unsichtbarkeitsplot, hat mich die längerfristige Entwicklung mehr gestört

      Ich hatte es schon vorher gelesen, aber es geht wieder mal um eine Superwaffe der Ancients, die natürlich sehr gelegen kommt um die Ori zu besiegen.
      Das ist sooo typisch. Man baut einen übermächtigen, gottgleichen Gegner auf, der dann nur mit einer Superwaffe zerstört werden kann.
      Siehe Anubis
      "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
      "
      Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

      Kommentar


      • #4
        Ich fand die Episode ganz unterhaltsam.
        Ok es gab soetwas schon mal und es war auch klar, dass Teal'c Mitchell dann sehen kann, aber es war dennoch gut gemacht.
        ich finde es allerdings schade das jetzt der ganze Jafar-Stamm getötet wurde. Da sie mir eigentlich sehr sympatisch waren.
        Wie Saemon schon sagte, war es ziemlich lustig, als Dr. Lee dachte, dass sie geshrumpft seien. Lustig war auch als er es fast kaputt gemacht hat und später dachte, dass er das Problem gelöst hat. Oder auch als er Daniel ohne Absicht "reingschickt" hat.

        4 Sterne

        @Serenity
        Wenn wir glück haben ist die Waffe ja defekt oder noch nicht fertig gestellt, so dass sie sie nicht benutzen oder selber bauen müssen. Ok ich denke nicht, dass es der Fall sein wird.
        Es geht mir langsam auch auf den Geist, dass es wieder eine Superwaffe geben soll, ich hoffe da auf bessere Ideen der Autoren
        "Indeed" Teal'C "Darth Vader"
        "Do or do not, there is no try" Yoda
        "Nur Pessimisten schmieden das Eisen, solange es heiß ist. Optimisten vertrauen darauf, daß es nicht erkaltet." Peter Bamm

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Serenity
          Ich hatte es schon vorher gelesen, aber es geht wieder mal um eine Superwaffe der Ancients, die natürlich sehr gelegen kommt um die Ori zu besiegen.
          Das ist sooo typisch. Man baut einen übermächtigen, gottgleichen Gegner auf, der dann nur mit einer Superwaffe zerstört werden kann.
          Siehe Anubis
          Bis jetzt handelt es sich nur um eine Waffe, das kann alles sein. Man weiß doch bis jetzt nur, daß sie was gegen Aufgestiegene ausrichten kann.
          Diese Mitteilung ist entkoffeiniert und reizstoffarm.

          Kommentar


          • #6
            "... und täglich grüßt das Murmeltier!"

            Welch toller Zufall das der Dr. den Strom entlädt, so dass Carter, Daniel und Mitchell gerade noch "normal" werden. Sie es aber in Zukunft nicht mehr verwenden können. Dann noch der mysteriöse Hinweis auf eine Superwaffe...

            Mit 4 Sternen bin ich glaube ich hier großzügig
            Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
            Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
            Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

            Kommentar


            • #7
              Das war irgendwie ähnlich wie bei der letzten Folge.
              Irgendwei bekannt aber doch gut gelöst!

              Also Mitchel ist einfach Klasse! Wie er da hinter Daniel rumkaspert!
              Und Tealc ist einfach ein cooler Brocken! Wie er die zwei P90 fallenlässt und das sah schon sehr cool aus!

              Aber da kommen wir gleich zu einem Problem! Was soll die schei... mit den zwei P90! Man trifft damit nichts! man trifft schon nicht wirklich wenn man mit 2 Pistolen gleichzeitig schiesst! Das muss doch nun wirklich nicht sein!

              Ansonsten war die FOlge wieder mal sehr gute Unterhaltung!

              Ich hoffe mal dass das nicht ganz das Ende der Sodan war! Die waren interessant!

              Insgesamt 4****
              Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

              Kommentar


              • #8
                ICh vergeb mal nur drei Sterne, denn mir gehen diese seltsamen "Zufälle" und vor allem mal wieder eine Superwaffe der Antiker mächtig auf den Geist. Sorry, aber die Autoren scheinen wirklich in einem Trott gefangen zu sein...

                Dass beide Handlungsstränge mit Unsichtbarkeit zu tun haben und dass Mitchell natürlich Teal'c helfen kann... nun ja übergehen wir das lieber. Auch ärgert mich das künstliche suoercool machen von Teal'c. Warum muss er gleich mit 2 P90 rumlaufen? Total hirnrissig, damit kann man nicht treffen und wahrscheinlich ist die 2. Waffe eher ein Hindernis...

                Ausserdem: Der ganze Stamm VON ELITEKRIEGERN wird vernichtet aber Teal'c trägt nur ein paar Kratzer davon? Na sicher...

                Wegen ein paar guten und witzigen Szenen bin ich aber gewillt knapp drei Punkte zu vergeben, denn die Szenen im Labor waren teilweise wirklich klasse gemacht... Mal sehen, wie sich das mit der Superwaffe entwickelt. Nur frage ich mich noch eins: Die Antiker sind doch so extrem mächtig: sollte sie da ne fremde Dimension wirklich aufhalten können bzw. entgehen? Daran zweifle ich auch ein bisschen...

                Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                Kommentar


                • #9
                  An sich ganz witzig wegen den vielen Szenen, aber Mitchell ist echt dämlich, wenn er offworld geht. Dachte mir schon am Anfang, bevor er's gesagt hat, dass Mitchell bestimmt sowas amchen würde und es blöd wäre. Dann macht er es und da konnt ich nur noch mit den Augen rollen.

                  Zitat von Snobantiker
                  Auch ärgert mich das künstliche suoercool machen von Teal'c. Warum muss er gleich mit 2 P90 rumlaufen? Total hirnrissig, damit kann man nicht treffen und wahrscheinlich ist die 2. Waffe eher ein Hindernis...

                  Ausserdem: Der ganze Stamm VON ELITEKRIEGERN wird vernichtet aber Teal'c trägt nur ein paar Kratzer davon? Na sicher...
                  Dito.
                  Die beiden P90 sind echt übertrieben, ist mir schon letzte Folge aufgefallen.

                  Wegen ein paar guten und witzigen Szenen bin ich aber gewillt knapp drei Punkte zu vergeben, denn die Szenen im Labor waren teilweise wirklich klasse gemacht... Mal sehen, wie sich das mit der Superwaffe entwickelt. Nur frage ich mich noch eins: Die Antiker sind doch so extrem mächtig: sollte sie da ne fremde Dimension wirklich aufhalten können bzw. entgehen? Daran zweifle ich auch ein bisschen...
                  Die Antiker sind ja nur in dieser Dimension/universum tätig. Sehr mächig heißt ja nicht gleich, dass sie alles können

                  Aber irgendwie war die Story etwas ausgelutscht. Haben die Autoren keine neuen Ideen?
                  Wegen den guten Szenen geb ich wie bei der letzten Folge auch schon 4****
                  "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                  "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                  "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                  "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                  Kommentar


                  • #10
                    3 Befriedigend

                    Diese Folge fand ich nicht so toll! Die Dimensionsverschiebung und der Zombie Jaffa der wild um sich balert waren nur mittelmäßig, dieses Versteckspiel in der getarnten Sodan Welt in der dieser Zombie auf den Phasenverschobenen Mitchel schoß war auch nicht das wahre.

                    Kommentar


                    • #11
                      Das man die Sodan, die man vorher sehr umfrangreich einführt, in einer Nebenhandlung einfach mal kompeltt auslöscht, finde ich sehr schade und ungeschickt. Die hätte man bestimmt noch in die ein oder andere Folge einbauen können.

                      So positiv wie ich Teal'c` Entwicklung in dieser Staffel finde, das er ein wenig lockerer und fröhlich dargestellt wird, so bescheiden ist hier seine Darstellung als Überkämpfer. Das haben meine Vorposter ja schon ausführlich beschrieben.

                      Die einzigen witzigen Scenen spielen mit Dr. Lee, wie er verzewifelt versucht eine Lösung zu finden und es mit jedem mal noch schlimmer macht.

                      2*

                      Kommentar


                      • #12
                        Als Carter und Mitchell sich auflösten, dachte ich schon "Oh Gott, nicht schon wieder 'ne Folge mit Phasenverschiebung!" Zum Glück wurde es aber dann doch ganz interessant.
                        Man hat die Spannung hier ausnahmsweise mal nicht auf das total Altbackene (Nämlich die Story um die Phasenverschiebung) aufgebaut, sondern das für wesentlich wichtigere Dinge genutzt.

                        Der Part um die Sodaner war ziemlich interessant und auch spannend. Nur dieses idiotische "künstliche Cool-Machen" von Teal'c ist in der Tat mehr als dämlich! Der soll lieber wieder seinen Kampfstab mitnehmen, das fände ich wesentlich besser.
                        Auch hätte man Volnek ruhig etwas mehr Grips verpassen können. Das erkennt doch ein Blinder mit Krückstock sofort, dass Cam ihn nur in eine Falle locken will. Und auch der Colonel stellt sich hier nicht gerade als klug heraus, wie er da ewig dahsteht und auf sich einfeuern lässt, anstatt ihn einfach zu den Sprengsätzen zu locken. Zumindest war er für ein paar nette Gags gut.
                        Ebenso Doktor Lam - der Mensch ist einfach nur doof.

                        Dass es wieder mal eine Superwaffe geben würde, mit der man den neuen Supergegner besiegen kann, war von Anfang an abzusehen. Nun gut, mal schauen, was man daraus macht.

                        4Sterne
                        Flassbeck Economics | Keynes-Gesellschaft | Steve Keen's Debtwatch

                        "It is better to die for an idea that will live, than to live for an idea that will die." - Steve Biko

                        Kommentar


                        • #13
                          Keine schlechte Folge.

                          Trotzdem fühlte man sich die ganze Zeit über nach "Der Kristallschädel" aus Staffel 3 versetzt. Und auch in anderen SF-Serien/Filmen wurde diese Thematik aufgegriffen. Also auch wenn die Umsetzung ziemlich gut war, unglaublich originell ist die Geschichte nicht.

                          Trotzdem gefiel mir das Wiedersehen mit den Sodan. Und auch der Killer-Zombie vermochte zu überzeugen (auch wenn er etwas zu trashig war).

                          Alles in allem 45 unterhaltsame Minuten. Nicht mehr und nicht weniger:
                          4 Sterne!

                          Kommentar


                          • #14
                            Also, der Plot mit der Phasenverschiebung hat mich nicht so gestört (wie oft gab es bei SG-1 jetzt schon was mit dem Quantum Mirror / Verschiedenen Dimensionen? )

                            Dämlich fand ich, dass General Landry ja ab und zu definitiv etwas gemerkt zu haben scheint, das aber niemals aufgeklärt wurde, ob, und wenn ja warum

                            Das "Superwaffenklischee" ist wirklich ein Problem bei SG-1, das haben die Autoren für SG-A wesentlich besser rauskriegen können. Da findet das Team n tolles Schiff und es funktioniert nicht oder ähnliches.

                            Insgesamt würde ich nicht sagen, dass mich die Folge enttäuscht hat, aber es ist nicht so eine Folge die man durchaus mehrere Male hintereinander sehen kann.
                            Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

                            1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
                            2.)

                            Kommentar


                            • #15
                              Auch wenn hier wieder ein kleines Horror-Element (Zombi...) eingebaut war, so war die Folge schon bedeutend besser, als die letzte. Witzig fand ich vor allem, wie Teal'c darauf reagierte, als er Mitchel plötzlich sehen konnte

                              5 Sterne
                              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                              Klickt für Bananen!
                              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X