Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[1002] "In Morpheus Armen" / "Morpheus"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [1002] "In Morpheus Armen" / "Morpheus"

    SG-1 investigates a problem off-world and soon finds that they have become victims themselves: they cannot stay awake.
    Meanwhile, Vala Mal Doran undergoes an evaluation on Earth, hoping to join SG-1.


    Written by: Joseph Mallozzi
    Directed by:
    Andy Mikita
    Guest starring: Robert Picardo (Richard Woolsey), Toby Berner (Grimsby), Patrick Gilmore (Ackerman), Robin Mossley (Reimer), Benjamin Ratner







    1
    ****** eine der besten StarGate Folgen aller Zeiten!
    1.75%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht!
    12.28%
    7
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    29.82%
    17
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    33.33%
    19
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    19.30%
    11
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    3.51%
    2
    "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
    "
    Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

  • #2
    Nach 10x01 absolut enttäuschend fand ich. War klar, was mit Vala passiert, war auch klar, dass SG-1 gerettet wird...und es wurde in keiner Form dabei wirklich Spannung erzeugt....ziemlich Schwacher Anfang für die 10. Staffel...

    Einzig gut, wie herrlich Vala gelogen, bzw. auswendig gelernt hat

    aber ich geb trotzdem nur 2**
    Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

    1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
    2.)

    Kommentar


    • #3
      Naja. Ich weiß nicht

      An sich die Geschichte ein sehr alter Hut. Und dass die 'Gastwissenschaftler' Redshirts sind war auch klar.
      Aber vor allem visuell wurde wurde es sehr gut präsentiert. Ein sehr desaturiertes Bild. Viel Dunkelheit und Taschenlampen. Hatte ein klein bischen was von "X-Files".
      Die Folgen von Schlafentzug wurden auch gut rübergebracht und vor allem gab es eine gute Chemie zwischen Teal'c und Mitchell sowie Carter und Daniel.
      Leider ist die Story dann am Ende zu sehr gehetzt und hört extrem plötzlich auf. Die anderen sind schon tot, das Team schläft schnell ein, dann wachen sie gleich wieder auf und ein Heilmittel wurde gefunden. Da war leider nicht mehr Zeit für mehr

      Beim zweiten Plot bin auch etwas gespalten. Einerseits war das Spiel mit dem stereotypen Psychobabble recht lustig und Vala und der Psychiater wirkten auch gut zusammen, andererseits wirkte es auch ein bischen übertrieben. Die Szene am Lift wo Vala ihre waren Gefühle zeigt war da schon besser.
      Gut dass Woolseys Offerte nur ein Test war. Ich hatte schon gedacht dieser Konflikt zwischen dem SGC und dem IOA wäre real. Das wäre dann doch zu viel gewesen.
      Das Ende war gut. "So when do I get my share of the loot?"
      "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
      "
      Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

      Kommentar


      • #4
        Zugegeben, die Story ist absolut nichts besonderes oder innovatives.
        Wenn man die Serie oder die Figuren also nicht besonders mag, wird man wenig Freude an dieser Folge haben.

        Ich fand sie aber doch sehr unterhaltsam. Die Atmosphäre auf dem Planeten war wirklich sehr gut gelungen. Dank der klasse Sets und der Nachbearbeitung des Films richtig schön bedrückend und schaurig.

        Die Handlung um Vala war echt der Brüller. Ich mußte mehr als einmal richtig lachen. Vala bei ihren Versuchen sich vorzubereiten und das Gespräch mit dem Psycho... herrlich.
        Black bringt die Kombination aus naiv und verschlagen in Valas Charakter so sympathisch und herzlich rüber.

        Natürlich sind mal wieder alle gestorben bis auf das Hauptteam bei der Mission. War doch so, oder? Etwas klischeehaft, aber naja.
        Eine unterhaltsame - im weitesten Sinne Stand-Alone Folge - die gut unterhält, nicht mehr oder weniger.

        Nächste Woche gehts also auf nach Atlantis. Yes, endlich mal ein richtiges Crossover.

        Kommentar


        • #5
          Ja, die Folge war wirklich etwas enttäuschend und hat sie keinen Schritt weiter bebracht. Gut, das war vll auch die Aussage: sie kommen einfach nicht vorran und finden etwas, dass ihnen bei der Bekämpfung der Ori helfen könnte. Von daher gute Umsetzung, aber natürlich enttäuschend für die Zuschauer

          Aber die gute "Nebenstory" dabei war die von Vala ... die ist einfach so genial. Hey, sie hat wenigstens guten Willen gezeigt, dass sie sich darauf vorbereitet..zugegeben dann etwas daneben
          Voll der Hammer mit diesen Bildern: "please be serious!" *zeigt nächstes Bild* "kindness" so geil!
          Aber war auch klar, dass die Frage von Woolsey zum Test gehörte und dass man sie am Ende aufnimmt wäre auch zuuuu schade gewesen!

          gibt von mir dennoch nur 4****
          "It's Zen, right?" - "Is it?" | ~Ich mag Gefühle nicht, sie passen nicht unters Mikroskop und in kein Reagenzglas~
          ...trau dich nur zu spinnen, es liegt in deiner Hand! (PUR-Abenteuerland) | Bitte um Vergebung, nicht um Erlaubnis!(Brom)

          Kommentar


          • #6
            Zitat von pretenderX
            Ja, die Folge war wirklich etwas enttäuschend und hat sie keinen Schritt weiter bebracht.
            Das stimmt nicht. Es war zwar nebensächlich, aber man zumindest den Hinweis erhalten, dass es weitere Informationen in Atlantis geben könnte, und damit den Weg für ein Crossover geebnet.
            "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
            "
            Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Serenity
              Das stimmt nicht. Es war zwar nebensächlich, aber man zumindest den Hinweis erhalten, dass es weitere Informationen in Atlantis geben könnte, und damit den Weg für ein Crossover geebnet.
              OK, gut, es gab mehr oder weniger kleine Schritte, die sie gemacht haben, aber in letzter Zeit führt sie ein Hinweis zum nächsten. Das ist schon etwas frustrierend.
              Aber sicher freu ich mich schon auf das saftige Crossover
              "It's Zen, right?" - "Is it?" | ~Ich mag Gefühle nicht, sie passen nicht unters Mikroskop und in kein Reagenzglas~
              ...trau dich nur zu spinnen, es liegt in deiner Hand! (PUR-Abenteuerland) | Bitte um Vergebung, nicht um Erlaubnis!(Brom)

              Kommentar


              • #8
                Das war wirklich ganz mieß!
                Sowas von langweilig! Die schlafgeschichte war so ziemlich das überflüssigste was ich je gesehen habe. Diese Ganze sache um rauszufinden dass man nach Atlantis muss hätte man in einer zweiminütigen Diskussion abhandeln können. Wie eben das finden der Gateadresse auf dem Schwert.

                Und die Valastory war zwar in Ansätzen lustig aber die hätte auch als subplot einer deutlich besseren und sinnvolleren Folge gezeigt werden können.

                Somit hätte man sich diese Folge komplett sparen können!

                Und das ist auch der Grund warum ich erstmals nur einen * vergebe.
                Nicht weil die Folge absolut StarGate unwürdig ist und auch nicht weil sie so sehr schlecht gewesen wäre, sondern weil sie einfach derart überflüssig ist.

                Das einzige was diesen einen Stern rechtfertigt ist Vala am Ende der FOlge mit absolut "So when do I get my share of the loot?"
                Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

                Kommentar


                • #9
                  Ich fand es war eine gute Folge. Darum gebe ich **** sterne.

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Folge hätte imho in die letzte Staffel gehört. Jetzt ist die Ori Bedrohung akut, man hat mit einem Knall gestartet und dann solch eine Episode, die radikal den Schwung rausnimmt..

                    Schlecht war sie nicht. Zwar nichts wirklich neues aber unterhaltsam umgesetzt. Valas Test war interessant. Das Angebot war zu einfach zu durchschauen. Vielleicht hätte man den Franzosen schicken sollen, dem hätte ich noch die Ernsthaftigkeit des Angebots abgenommen.

                    Grade wenn man die aktuelle Atlantisfolge gesehen hat, ist Woolsey einfach nur zu sehr ein Good Guy geworden.
                    Eine Erinnerung ihres Atlantisbeauftragten:
                    Antiker,Galaxie,Hive

                    Kommentar


                    • #11
                      Hab mal 3*** gegeben, weil der Vala-Plot noch relativ unterhaltsam war. Die Sache mit der Schlafkrankheit hatte allerdings etwas ziehmlich einschläferndes.
                      Schon als das Medizinerteam eintraf, ging mir durch den Kopf, dass die Redshirts endlich da sind. Und auch danach folgte die Geschichte dem Standard "Unsre Helden und die Redshirts werden krank"-Schema, das man inzwischen schon unzählige Male gesehen hat. Hoffentlich gewinnt diese neue Staffel demnächst mal endlich an Fahrt...
                      "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
                      "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
                      "Life... you can't make this crap up."

                      Kommentar


                      • #12
                        Der A-Plot war so lala. Dass das Team überleben würde, war sowieso klar, bei den Nebencharas kratzt es niemanden. Visuell war es gut rübergebracht, die Atmosphäre stimmt. Leider flacht das ganze etwa bei der Mitte der Folge sehr stark ab und zieht sich in die Länge, nur damit es dann ganz plötzlich beendet wird.

                        Die Story um Vala war da schon viel besser, was vor allem an Claudia Black liegt. (Die Frau ist einfach grauenvoll synchronisiert *würg*) Besonders der Lügendetektor-Test war genial.
                        Auch Woolsey weiß wieder zu überzeugen - Picardo ist einfach ein guter Schauspieler.

                        Unterm Strich kommt keine überragende, aber teilweise doch recht unterhaltsame Folge raus. Irgendwas zwischen zwei und drei Sternen, auf die endgültige Entscheidung warte ich noch, bis ich die Folge auf deutsch gesehen habe.
                        "The only thing we have to fear is fear itself!"

                        Kommentar


                        • #13
                          Die Folge fand ich nicht so gut. Die Echsenjagd war ziemlich dämlich und auch die Auflösung war schwach.
                          Der Story mit Vala war allerdings ganz witzig und unterhaltsam.
                          Insgesamt aber eine eher schwache Folge.
                          2,5 Sterne
                          I don't need Drugs.
                          Just give me Music...

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Serenity Beitrag anzeigen
                            An sich die Geschichte ein sehr alter Hut. Und dass die 'Gastwissenschaftler' Redshirts sind war auch klar.
                            Aber vor allem visuell wurde wurde es sehr gut präsentiert. Ein sehr desaturiertes Bild. Viel Dunkelheit und Taschenlampen. Hatte ein klein bischen was von "X-Files".
                            Die Folgen von Schlafentzug wurden auch gut rübergebracht und vor allem gab es eine gute Chemie zwischen Teal'c und Mitchell sowie Carter und Daniel.
                            Leider ist die Story dann am Ende zu sehr gehetzt und hört extrem plötzlich auf. Die anderen sind schon tot, das Team schläft schnell ein, dann wachen sie gleich wieder auf und ein Heilmittel wurde gefunden. Da war leider nicht mehr Zeit für mehr
                            Stimme dir da absolut zu. Wobei es mir umd ie eigentlich besodners leidtat. werden erst zur DOppelschicht gerufen und dürfen dann acuh noch sterben

                            Und Schlafentzug ist echt heftig

                            Beim zweiten Plot bin auch etwas gespalten. Einerseits war das Spiel mit dem stereotypen Psychobabble recht lustig und Vala und der Psychiater wirkten auch gut zusammen, andererseits wirkte es auch ein bischen übertrieben. Die Szene am Lift wo Vala ihre waren Gefühle zeigt war da schon besser.
                            Gut dass Woolseys Offerte nur ein Test war. Ich hatte schon gedacht dieser Konflikt zwischen dem SGC und dem IOA wäre real. Das wäre dann doch zu viel gewesen.
                            Das Ende war gut. "So when do I get my share of the loot?"
                            Da muss ich sagen, den fand ich ganz gut, eben weil Vala da mal anders rangeht, fand ich erfrischend. Udn die Offerte war für mich klar nur ein Bluff. Fand ich aber gut, dass Vala em ENde es ihm "heimgezahlt" hat

                            Seh rgut hat mir eigentlich Daniel heir gefallen. Endlich darf der junegmal in seine Büche riweder eintacuhen. Sonst hat ich immer das Gefühl von Soldier-Daniel gehabt und erm.. nein, der Herr gefällt mir mit Büchern immer noch besser^^

                            Also Daniel udn Vala hiefen für mich das ganze auf 4**** nach dem schwchen seasonopener
                            "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                            "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                            "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                            "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                            Kommentar


                            • #15
                              3 Befriedigend

                              Nur Mittelmäßig, ist eigentlich nichts neues ein Parasit, eine Krankheit ein Forscherteam und Aus. Das selbe gabs schon öfters hat wohl bei Akte X angefangen Aber die Folge hat etwas gutes Valas Psychotest Vala war wirklich komisch, hat verucht bei dem Test zu schumeln, und sich denn selben Test wie aus Bladerunner aus dem Internet gefischt. Ohne diese kleinen Einlagen mit Vala hätte ich die Folge schlechter bewertet.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X