Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[1006] "200" / "200"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [1006] "200" / "200"

    Autoren - Brad Wright, Robert C. Cooper, Joseph Mallozzi, Paul Mullie, Damian Kindler, Martin Gero, Alan McCullough
    Gast Darsteller - Richard Dean Anderson (General Jack O'Neill), Willie Garson (Martin Lloyd), Pierre Bernard (Zombie)




    1
    ****** eine der besten StarGate Folgen aller Zeiten!
    52.59%
    71
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht
    25.93%
    35
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    9.63%
    13
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    3.70%
    5
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    4.44%
    6
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    3.70%
    5
    "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
    "
    Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

  • #2
    OMG, was war das denn für eine abgedrehte Folge Ich glaub, ich muss sie mir nochmal anschauen, bevor ich die bewerten kann *lol* Denn einerseits gab es sehr viele nette Lacher und coole Verarschungsszenen, andererseits war es vielleicht doch etwas ZU durchgeknallt...

    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

    Kommentar


    • #3
      absolut hammer geile folge !
      war die ganze zeit am lachen

      ich finds echt super, dass se nicht versucht haben eine tolle story zu basteln, sondern sich selber total verarscht haben

      Kommentar


      • #4
        Das ist genau was ich erwartet hatte. Nicht viel Sinn, sondern nur eine Folge mit völligem Blödsinn.
        Als Jubiläumsepisode und da alles nur Fantasie war, geht das auch. Wesentlich besser als "Wormhole X-treme" und das erste mal seit langem, wo ich Stargate wirklich witzig fand

        Sehr viele Anspielung auf SciFi und Stargate. Und ich habe alle verstanden

        Nur das Ende war sehr schlecht. Die *Beep* Zensur Orgien war zu billig und kindisch. Ist denen da das Material ausgegangen?
        Es gab 2-3 gute Anspielungen wie Daniels/Shanks Abwesenheit oder RDA schlechte schauspielerische Leistungen in der 8. Staffel. Aber das wars. Dafür war zuviel überflüssiges mit den "Wormhole X-treme" Darstellern drin.

        "Teal'cs" Epilog war sehr schön, wenn auch vielleicht etwas unpassend in einer Serie, die so seicht wie Stargate ist

        Zu den Parodien:

        Star Wars
        Das mit den Furlings war typisch SW. Ewoks. Baumhölen. Waldplanet. Explosion mit Ring. Sehr gut

        Star Trek
        Perfekt. Teal'c musste wie Worf stehen. Carter ist nur für Technobabble gut. Scotty hat eine stereotypen, leicht übertriebenen schottischen Akkzent. Das typische "Can you reverse the polarity?"
        Und die TOS Soundeffekte

        Farscape
        Sehr gut, aber zu kurz
        Wie ich gehofft hatte, wurde Chrichton von Daniel verkörpert. Shanks und Browder sehen sich sehr ähnlich, was auch in der 9. Staffel schon angesprochen wurde. Die Dialoge bestanden fast nur aus Farscape Schimpfworten...
        Ein "My side, your side. My side, your side" von Browder wäre gut gewesen

        Wizard of Oz
        Das hat mir nicht gefallen. War vielleicht etwas zu viel des guten

        Team America / Stargate Film
        Das fand ich am besten. Geniale Parodie des Films.
        Carter ist wieder nur für Technobabble da und bringt den idiotischen "Just because my sex organs on the inside..." Spruch.

        Jackson löst alles in 10 Sekunden, obwohl es nicht sehr schwer war und dann sowas wie "Oh obvious. We're so stupid..." von Walter. Und wie er überall rummalt.
        "So I was right....." "Well we found the ring in the sand"

        Auch die Charakterbeschreibungen: "And a leader who will laugh at the face of his enemy....even when it's inappropriate".

        Hammond: "Seargent, make it spin! [...] I'm the general. I want it to spin"

        Das Ende hat mich an The Torment of Tantalus erinnert. Mit den durchgetrennten Schnüren, bzw. der Sauerstoffversorgung des Anzugs

        Die Heirat
        Naja. Nicht viel da. Aber Thor als Priester
        Obwohl da noch das Stargate Theme auf der Orgel wäre

        Younger and edgier SG-1
        Oder SG-1 90210. Hat zwar die ganzen Teenieserien niedergemacht, war aber nicht sehr gut.

        Andere
        "Teal'c PI". Haha



        In den Realszenen gab es auch etliche Anspielungen auf SciFi und Stargate Klischees.
        Gut, dass die Autoren wissen, dass die last-second Beamouts sehr dumm sind. Wenn sie das jetzt noch abstellen, wäre es umso besser

        Gut gemacht war auch als Siler wieder den dümmlich platzierten Hebel für die Strom Unterbrechung finden muss und prompt einen Schlag bekommt. Und die Szene war so platziert als ob es real wäre!

        Oder Mitchells Schummelei, als er jeden Durchgang - auch hin-und zurück zu den 200 zählt...

        Das Problem einen Schauspieler nicht zu haben und etwas mit dem Charakter zu machen (siehe zuletzt Daniel und Dr. Lem). Unsichtbarkeit, Telefongespräche, Erwähnungen...

        Dass man seine Helden nicht zu stark haben will und sie deshalb künstlich zurückhalt

        "What happens at the end of act 3?" "With these cuts not much. Act 3 just ends!"
        Nach der Schwarzblende zu urteilen, gab es da eine Werbepause

        Der Hieb auf die Kürzung des Vorspanns. "Noone does that [longer titles] anymore. You just throw on the titles and get on with it"
        Zuletzt geändert von Serenity; 22.08.2006, 01:58.
        "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
        "
        Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

        Kommentar


        • #5
          ... seit 100 Folgen nicht mehr so bei SG1 gelacht!! Wie geil. Ohne Worte einfach nur Humor und SG-Pur.
          Ist fast besser oder durchgeknallter als Wormhole xtreme .

          Nur eins hab ich noch: war die Sache mit Mitchell wieder nur eine dieser Stories oder haben die ihm das im „RL“ gesagt/erzählen wollen, dass O’Neill Mitchells Vater sein soll? Weil rüber kams wie im RL, aber ohne weitere Erwähnung oder Auflösung

          6****** für eine der geilsten/witzigsten Episoden!
          (obwohl dieses Mal wesentlich weniger Crew-Mitglieder dabei waren )
          "It's Zen, right?" - "Is it?" | ~Ich mag Gefühle nicht, sie passen nicht unters Mikroskop und in kein Reagenzglas~
          ...trau dich nur zu spinnen, es liegt in deiner Hand! (PUR-Abenteuerland) | Bitte um Vergebung, nicht um Erlaubnis!(Brom)

          Kommentar


          • #6
            Grrrr.... Auch sehen will...
            Warum ist auf die verdammte Technik immer dann besonders wenig verlaß, wenns besonders drauf ankommt?!?
            Ausgerechnet bei dieser Folge klappt nix.

            Kommentar


            • #7
              Das war auch ein Witz. Er hat noch gesagt "Oh, I'm being punked" und die anderen haben nicht darauf geantwortet.

              Nichts in der Episode hat irgendeinen wichtigen Einfluss auf die Stargate Realität.

              Wobei Daniel als Mitchells Vater witziger gewesen wäre
              Zuletzt geändert von Serenity; 20.08.2006, 03:57.
              "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
              "
              Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

              Kommentar


              • #8
                Also ich gebe auch 6 Sterne.
                Lange nicht mehr so gelacht.

                Ich glaub die Episode muss ich mir gleich nochmal anschauen
                Vor dem Gesetz sind alle gleich, aber Gerechtigkeit geht an den Meistbietenden

                Kommentar


                • #9
                  Ich fands richtig gut. Die Puppentrick Version des Pilotfilms oder die Furlinger waren super umgesetzt.

                  Teal´q als Shaft war ein weiteres Highlight.

                  Doof fand ich, dass Vala (eine talentierte Lügnerin) versucht Martin Geschichten aus der Fiktion der Erde aufzutischen..
                  Eine Erinnerung ihres Atlantisbeauftragten:
                  Antiker,Galaxie,Hive

                  Kommentar


                  • #10
                    Ein absolut geile Episode. Die unzähligen Anspielungen kann man hier alle gar nicht verarbeiten. Aber vieles war einfach nur genial. IMHO war die Puppenszene einfach zulange und nur der Schlussgag mit den Schnüren war wirklich lustig. Da wurde zuviel Zeit verplempert.

                    Die Furlinger!*lol* Wo doch jeder weiss dass alle SW-Fans die Ewoks hassen. Und genau deswegen bekommen wir die Furlinger nicht zu Gesicht!

                    Auf die Frage warum eine Serie mit 3 Episoden einen Spielfilm bekommt, antwortet Teal`c. Sehr gute DVD-Verkäufe. Wohl eine Anspielung auf Firefly.

                    Brad Wright als Scotty!

                    Die Farscape-Parodie! Teal`c als Dargo und Mitchell als Stark!!!! Wie abgefahren!

                    Junges Stargate Team!

                    Am geilsten war aber die Verarsche von Daniel und Carter, das Mitchell 1969 von O`Neill gezeugt wurde. Und sie haben es nicht aufgeklärt weil man eine wirkich gute Verarschung niemals aufklärt. Man soll ja weiterhin mit großem Selbstzweifeln herumrennen.

                    Oder als O`Neill hereinkommt und keiner überrascht ist. Und Daniel sagt er hat sich schon gespoilert und Carter meint sie hat den Trailer zur Sendung während der Werbung gesehen!

                    Es war auch witzig das Peter Deluise die Rolle seines Bruders übernommen hat.

                    Ist das eine Anspielung auf Dinge die da kommen werden? Als Martin am Schluss erwähnt dass der Film wieder ein Thema ist? Mal sehen ob uns auch ein Kino/TV-Spielfilm erwartet. Wormhole X-Treme bekommt wohl einen.

                    Ich finde es herrlich das SG eigentlich das gesamte Genre damit ehrt und sich selbst mal wieder nicht so wichtig nimmt.

                    Heute muss ich mir noch die Doku (Sci-Fi Inside: SG 200) dazu reinziehen, welche ja vor der Ausstrahlung der Episode lief.
                    Angehängte Dateien
                    Zuletzt geändert von Peter R.; 20.08.2006, 10:18.
                    <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                    Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                    (René Wehle)

                    Kommentar


                    • #11
                      Also das war wirklich ein absolut kultiges Jubiläum!
                      Man kann die ganzen Verweise und Anspielungen wirklich kaum alle aufzählen. Wahnsinn.

                      Die Furlinger waren echt zum kringeln, schade das das so kurz war.
                      Auch die Farscape Hommage war absolut cool. Die hätte ich mir auch gern länger gewünscht.

                      Von solch einer Folge wäre eine 60 Minuten Fassung mit längeren Szenen dieser Art doch nett.

                      Es waren ein paar wirklich klasse Gags dabei und auch gerade in Bezug auf Schwächen bzw. Kritik an SG selbst ging man sehr schön und selbstironisch damit um.
                      Von wegen in letzter Sekunde in Rettung beamen und so.
                      Und das mit O'Neills Abwesenheit war auch ein Brüller.

                      Die Macher von SG sind schon eine sympathische und humorvolle Truppe und bilden sich nicht viel auf sich selbst und ihre Leistungen ein.
                      Wenn ich da an Bermaga und andere denke...
                      Zuletzt geändert von Atlantia; 20.08.2006, 14:02.

                      Kommentar


                      • #12
                        Auf die Gefahr hin, mich hier unbeliebt zu machen, muß ich leider sagen, daß ich mir - auch dank der Trailer - von der 200. Episode mehr versprochen hatte. Wesentlich mehr.

                        Ich fand, die "Rahmenhandlung" war viel zu präsent, so daß die "Traumsequenzen" allgemein zu kurz ausfielen - mit Ausnahme der Puppen-Sequenz, die war dann wieder viel zu lang.

                        Es waren viele nette Gags und Anspielungen dabei, richtige Höhepunkte dagegen selten. Ich direkten Vergleich mit "Wormhole X-Treme", welches ich mir direkt davor nochmal angeschaut hatte, konnte "200" jedenfalls nicht mithalten.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Atlantia
                          Wenn ich da an Bermaga und andere denke...
                          Da fällt mir ein Berman wurde doch auch gehörig verarscht. Als Martin meint: Große Waffen und Explosionen! Gute Quote! Größere Explosionen noch bessere Quoten. (oder so ähnlich) Ich habe da zumindest an Ent und ST: 10 denken müssen. Klang irgendwie nach einer Berman-Quoten-Formel.
                          <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                          Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                          (René Wehle)

                          Kommentar


                          • #14
                            Tolle Folge.

                            All die großen und kleinen Anspielungen auf Scifi und Produktionsklischees von Filmen und Serien im allgemeinen waren einfach herrlich.

                            Spätestens bei der Farscape-Szene konnte ich mich vor Lachen nicht mehr halten. Die Szene hätte perfekt in eine Farscape-Folge aus Season 4 ("Unrealized Reality") gepaßt. Mit Shanks als Crichton wurde natürlich auf die Ähnlichkeit zwischen ihm und Browder angespielt, Amanda Tapping als Chiana war 1A, T'ealc als D'Argo auch und die Asgard-Puppe als Rygel war einfach genial.

                            Interessant das Claudia Black ihre alte Rolle als Aeryn gespielt hat und Ben Browder sah man sichtlich an, dass er einen Heidenspaß dabei hatte den irren Stark zu spielen. War natürlich zu kurz, aber das ist ja sozusagen das Dilemma von Farscape...

                            Falls übrigens jemand in der Szene Probleme hatte den Dialog zu verstehen: Keine Sorge, der bestand nur aus so ziemlich allen jemals in der Serie kreierten Schimpfwörtern: Frell, Yotz, Drenn, usw.

                            Die Star Trek Szene hatte es auch in sich. Am Besten gefielen mir Shanks an Spocks Scanner und Browder in Kirk-Pose im Captain's Chair. Für den nächsten Star Trek Film: Vergeßt Matt Damon als Kirk, nehmt Ben Browder... Ok, ok. Nur Spaß...

                            Ach ja, und Scotty war auch nicht schlecht.

                            Dann wurde man natürlich schön fies auf die Folter gespannt, wann denn nun RDA auftreten würde. Ich meine erst ist er unsichtbar, dann eine Marionette (Nebenbei: das war übrigens eher Thunderbirds und weniger Team America, dazu war das Ganze zu lieb ) und endlich, endlich taucht er dann selbst und wie ich finde endlich wieder in Bestform auf. Kein Vergleich zu seinen letzten beiden fast schon schlafwandlerischen Auftritten am Anfang von Season 9. Jack is back und so kann RDA ruhig öfter mal wieder bei Stargate reinschauen.

                            Ach ja, und ich denke die Teenie-Variante von Stargate war bewußt schlecht gehalten. Dann doch lieber Stargate mit all den alten Säcken als Darstellern.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich find die Folge herrlich....ich dachte, mit der 100. Folge hätten sie schon so einiges auf den Arm genommen aber hier ging es ja noch mal geiler zu...

                              "Why does everything in this script have to explode?"

                              "How did they escape?" Dass sie es nicht zeigen, etc...

                              Die Fischszene: "You weren't there!"

                              Herrlich

                              Edit: Die Folge, in der Jack unsichtbar ist....gibt es die wirklich oder ist das Fake?
                              Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

                              1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
                              2.)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X