Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[1008] "Tödliche Erinnerungen" / "Memento Mori"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [1008] "Tödliche Erinnerungen" / "Memento Mori"

    Hauptcast: Ben Browder (Cameron Mitchell), Amanda Tapping (Samantha Carter), Michael Shanks (Daniel Jackson), Christopher Judge (Teal´c), Claudia Black (Vala Mal Doran), Beau Bridges (General Hank Landry)
    Gastschauspieler: Don Stark (Sol), Adrian Holmes (Ryan, Cop), Sonya Salomaa (Charlotte Mayfield aka Athena), Brendan Beiser, Gary Jones (Walter Harriman), Peter Benson (Devon), Patricia Harras (Falsche Carter), Brian Davies (Kellner), Phillip Mitchell (Kerl #1), Heather Christie (Kellnerin), Sean Owen Roberts (Fahrer), Rob Hayter (Leader #2)
    Story von: Joseph Mallozzi & Paul Mullie
    Regie: Peter DeLuise

    Kurzinhalt:
    Vala wird von Trust-Agenten, die auf Befehl des Goa'uld Athena handeln, entführt. Sie suchen in Valas Gedächtnis nach Hinweisen auf Antikerartefakt, doch ein Unfall lässt Vala vergessen wer sie ist und woher sie kommt.

    Details
    1
    ****** eine der besten StarGate Folgen aller Zeiten!
    3.92%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht
    13.73%
    7
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    37.25%
    19
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    33.33%
    17
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    9.80%
    5
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    1.96%
    1
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

  • #2
    Sinnlose Folge. Null Entwicklung, Mitchell verliert wieder seine Hose.

    Wenigstens darf Vala nen bisschen mehr machen als üblich aber sonst passiert gar nix. Der bitterböse Trust ist immer noch unterwandert, dass ausgerechnet alle Geheimverstecke gleich aussehen und Vala dann direkt in ner Gaststätte auf der Erde anfangen kann ist alles ein bisschen sehr blöd.


    Sowas wird wohl gebraucht um Spezialeffektbudget zu drücken.
    Eine Erinnerung ihres Atlantisbeauftragten:
    Antiker,Galaxie,Hive

    Kommentar


    • #3
      Ganz deiner Meinung Tsurbito, mich würde eher interessieren, wie es mit den Ori weiter geht (vor allem im Licht der Absetzung)... Gibt zwar ein paar interessante Szenen mit Vala und Daniel, aber das wars schon... Wobei... ich könnt mir auch vorstellen, dass diese Antikertafel, von der gesprochen wurde, noch eine Rolle spielen soll. Und sehe ich das richtig, dass die Goa'uld ungeschoren davon gekommen ist, obwohl man weiß, wer sie ist?

      3 Sterne, weils ansonsten ne nette Folge für zwischendurch ist...

      Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
      "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

      Kommentar


      • #4
        Gute Idee, schlechte Umsetzung
        Hier hätte man sich mal ein Beispiel an SGA diese Woche nehmen können

        Die Action stand zu sehr um Vordergrund und die Geschichte um den Trust war zu geradlinig.
        Vala war dagegen interessant, aber wir haben auch nichts über sie erfahren, das wir nicht schon wüssten


        Nitpick:
        Während Cams Verfolgungsjagd hat man deutlich ein Verkehrsschild Richtung "Surrey", British Columbia gesehen
        Oder man hat Vala etwas weiter weggebracht und damit war eines der Surreys in Illionois, Indinia, North Dakota oder Maine gemeint
        "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
        "
        Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

        Kommentar


        • #5
          Es ist traurig, mitanzuschauen, wie SG-1 seine wenigen verbliebenen Episoden für solche nichtssagenden Lückenfüller verschwendet. Sicher, zur Produktionszeit wußten die Verantwortlichen noch nichts von der Absetzung. Trotzdem haben wir in der aktuellen Staffel erst drei Episoden, die sich wirklich mit der Bedrohung durch die Ori beschäftigen. Dem entgegen stehen fünf Episoden, die kaum etwas zu diesem Handlungsbogen beigetragen haben.

          Ich jedenfalls dachte nach dem Teaser nur: "Och nö, bitte keine Gedächtnisverlust-Episode."

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
            Es ist traurig, mitanzuschauen, wie SG-1 seine wenigen verbliebenen Episoden für solche nichtssagenden Lückenfüller verschwendet. Sicher, zur Produktionszeit wußten die Verantwortlichen noch nichts von der Absetzung. Trotzdem haben wir in der aktuellen Staffel erst drei Episoden, die sich wirklich mit der Bedrohung durch die Ori beschäftigen. Dem entgegen stehen fünf Episoden, die kaum etwas zu diesem Handlungsbogen beigetragen haben.

            Ich jedenfalls dachte nach dem Teaser nur: "Och nö, bitte keine Gedächtnisverlust-Episode."

            Erstens war es einen typische Episode für das Stargate Universum und zweitens haben die Autoren seit langem wieder fest mit einer nächsten Staffel gerechnet. Weswegen auch die neuen Chars etwas mehr ausgelotet, bzw das Zusammenspiel vertieft werden sollten. Kam dann ja alles ein bissi anders.

            Ansonsten war diese Ep sicher dazu geeignet um Geld zu sparen wie schon erwähnt, aber als reine Lückenbüßer Episode will ich se auch net gelten lassen. Dafür war sie für meinen Geschmack dann doch zu stimmig und unterhaltsam.

            Kommentar


            • #7
              Als die Nachricht von der Absetzung Stargates die Runde machte, hieß es die Stories für die letzten 3 Episoden seien noch offen. Damit wird vor Episode 10.17 wohl nicht damit zu rechnen sein, dass auf das bevorstehende Ende der Serie Bezug genommen wird.

              Vor dem Hintergrund war es eine unterhaltsame Episode. Klar nicht viel Tiefgang, aber ich hab mich nicht gelangweilt.

              Das lag vor allem an Vala. Ich mag einfach den Charakter, die Schauspielerin und sollte es das wirklich mit SG-1 gewesen sein, dann weiß ich wen vom SG-1 Cast ich gerne in der nächsten Atlantis Season sehen möchte.

              Mitchell ans Bett gekettet und Carters Kommentar, dass er schon wieder seine Hosen verloren hat waren auch gut.

              Bei dem "Kein Date"-Abendessen zwischen Vala und Daniel bleibt allerdings zu hoffen, dass hier nicht nochmal die ganze Sam-Jack-Leier von wegen "sie kommen nie zusammen" wiederholt wird.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von DarkSavier Beitrag anzeigen
                Erstens war es einen typische Episode für das Stargate Universum
                Mitglied von XYZ verliert sein Gedächtnis und fügt sich unauffällig in eine Zivilgesellschaft ein, die nichts von der Existenz von XYZ ahnt. Dann fängt es eventuell noch an, besondere Fähigkeiten an sich zu entdecken, bevor es von XYZ oder XYZs Feinden aufgespürt wird und flieht.

                Für XYZ kann man jetzt "Kommando SG-1", "Crew der Enterprise" (völlig egal, welche) oder auch "Foundation für Recht und Verfassung" einsetzen, es ist jedesmal dasselbe. Demnach ist die Episode nicht nur für Stargate typisch, sondern für so ziemlich jede Serie, die eine irgendwie außergewöhnliche Gruppe von Menschen oder geheime Organisation in den Mittelpunkt stellt. Das ist sowas von 08/15.

                Zitat von DarkSavier Beitrag anzeigen
                und zweitens haben die Autoren seit langem wieder fest mit einer nächsten Staffel gerechnet.
                Das schrieb ich doch auch, oder?

                Zitat von DarkSavier Beitrag anzeigen
                Weswegen auch die neuen Chars etwas mehr ausgelotet, bzw das Zusammenspiel vertieft werden sollten.
                Davon habe ich aber nichts gemerkt. Nebenbei, kann mir mal jemand erklären, warum Vala ausgerechnet nach diesen Ereignissen endgültig ins Team aufgenommen wurde? Hat sie sich dadurch, daß sie Daniel nicht erschossen hat, irgendwie besonders bewährt?

                Zitat von DarkSavier Beitrag anzeigen
                Ansonsten war diese Ep sicher dazu geeignet um Geld zu sparen wie schon erwähnt, aber als reine Lückenbüßer Episode will ich se auch net gelten lassen. Dafür war sie für meinen Geschmack dann doch zu stimmig und unterhaltsam.
                Ich fand sie ganz nett. In Anbetracht der Absetzung hoffe ich aber, daß es die letzte Lückenfüller-Episode war.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
                  Für XYZ kann man jetzt "Kommando SG-1", "Crew der Enterprise" (völlig egal, welche) oder auch "Foundation für Recht und Verfassung" einsetzen, es ist jedesmal dasselbe. Demnach ist die Episode nicht nur für Stargate typisch, sondern für so ziemlich jede Serie, die eine irgendwie außergewöhnliche Gruppe von Menschen oder geheime Organisation in den Mittelpunkt stellt. Das ist sowas von 08/15.
                  Jup, wird auch nie anders sein.

                  Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
                  Das schrieb ich doch auch, oder?
                  Nö. Aber um es auf den Punkt zu bringen, seit Staffel sieben haben die Autoren immer von Anfang an mit nem Ende zwischendurch gerechnet, die Entscheidung für die nächste Staffel fiel auch immer erst so bei Ausstrahlung der 15. Ep bei SciFi ein. Dieses mal war den Autoren wohl eine elfte Staffel mit großer Wahrscheinlichkeit von den Verantwortlichen angekündigt worden um den Ori-Arc in Ruhe und vernünftig zu schildern. Das wurde nun komplett über den Haufen geworfen und zum ersten mal gibbet da auch im Hintergrund große Unstimmigkeiten. Man hatte sich halt darauf verlassen.

                  Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
                  Davon habe ich aber nichts gemerkt. Nebenbei, kann mir mal jemand erklären, warum Vala ausgerechnet nach diesen Ereignissen endgültig ins Team aufgenommen wurde? Hat sie sich dadurch, daß sie Daniel nicht erschossen hat, irgendwie besonders bewährt?
                  Jein, betrachtet man es zeitlich wäre sie wohl so oder so aufgenommen worden. Also ich betrachte diese Ep jetzt nicht als Initiationsritus.

                  Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
                  Ich fand sie ganz nett. In Anbetracht der Absetzung hoffe ich aber, daß es die letzte Lückenfüller-Episode war.
                  Dann haddu wohl Pech.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von DarkSavier Beitrag anzeigen
                    Dieses mal war den Autoren wohl eine elfte Staffel mit großer Wahrscheinlichkeit von den Verantwortlichen angekündigt worden um den Ori-Arc in Ruhe und vernünftig zu schildern.
                    Man vergeudet keine Sendezeit mit Lückenfüller-Episoden, wenn man einen Story-Arc in Ruhe und vernünftig schildern möchte. Man tut dies nur, wenn es entweder an Story oder an Budget fehlt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
                      Man tut dies nur, wenn es entweder an Story oder an Budget fehlt.
                      Wow. Wäre es nicht toll, wenn es eine solche Regel geben würde, an die sich die Macher von Fernsehserien gefälligst zu halten haben? Verstöße könnte man dann mit hohen Geldstrafen oder Gefängnis bestrafen.

                      Hätte es so was gegeben, dann könnten wir uns heute auf eine neue Season Enterprise freuen und Voyager wäre die bis dato beste Star Trek Serie gewesen...

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von helo Beitrag anzeigen
                        Vor dem Hintergrund war es eine unterhaltsame Episode. Klar nicht viel Tiefgang, aber ich hab mich nicht gelangweilt.

                        Das lag vor allem an Vala. Ich mag einfach den Charakter, die Schauspielerin und sollte es das wirklich mit SG-1 gewesen sein, dann weiß ich wen vom SG-1 Cast ich gerne in der nächsten Atlantis Season sehen möchte.

                        Mitchell ans Bett gekettet und Carters Kommentar, dass er schon wieder seine Hosen verloren hat waren auch gut.
                        Kann ich nur unterschreiben. IMO war die Folge gar nicht so 08/15-mäßig, wie man zunächst meinen mag. Das typische "Charakter verliert Gedächtnis, fügt sich in die Zivilgesellschaft ein und wird am Schluss wieder gerettet" nahm eigentlich nur einen recht kleinen Teil der Story ein.

                        Im Großen und Ganzen war es eine recht unterhaltsame und kurzweile Verfolgungsjagd, finde ich. Nichts herausragendes, aber unterhaltsam, was man IMO vor allem Ben Browder und insbesondere Claudia Back zuschreiben kann - einfach eine gute Schauspielerin.

                        Vor allem die "No Date!"-Schlussszene war genial, ebenso wie Mitchell ans Bett gefesselt.
                        "The only thing we have to fear is fear itself!"

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
                          Man vergeudet keine Sendezeit mit Lückenfüller-Episoden, wenn man einen Story-Arc in Ruhe und vernünftig schildern möchte. Man tut dies nur, wenn es entweder an Story oder an Budget fehlt.
                          Wären wir wieder bei - jede Serie ist so im Scifi-Bereich. Naja, Charentwicklung ist typisch für SG1, mehr kann ich dazu auch nicht sagen.

                          Und das die Autoren so etwas gerne einstreuen sollte jedem SG1 Zuschauer der ersten Stunde wohlbekannt sein.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von DarkSavier Beitrag anzeigen
                            Wären wir wieder bei - jede Serie ist so im Scifi-Bereich.
                            Yep. Außerdem: Nicht alle Lückenfüllerepisoden sind schlecht.


                            Zum Thema: Ich fand die Episode nicht unbedingt soo schlecht, aber viel mehr als Durchschnitt war sie imho nicht. Da wäre mehr drin gewesen, was die Charakter-Exposition betrifft.

                            mfg
                            Dalek
                            "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                            -Konstantin Tsiolkovsky

                            Kommentar


                            • #15
                              Keine schlechte folge aber nichts aussergewöhnliches, das beste war noch Cameron auf der Honda , naja sonst war nicht viel neues dabei, wieder einmal ein Goa'uld auf der Erde der eine mächtige organisaton (Firma, was auch immer) leitet. Naja als Stargate-Fan findet man ja keine Folge schlecht, aber für jemanden der die serie eh nicht mag, war diese Folge sicher kein Grund sie zu mögen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X