Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[1017] "Rache muss sein" / "Talion"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [1017] "Rache muss sein" / "Talion"

    Hauptcast: Ben Browder (Cameron Mitchell), Amanda Tapping (Samantha Carter), Michael Shanks (Daniel Jackson), Christopher Judge (Teal´c), Claudia Black (Vala Mal Doran), Beau Bridges (General Hank Landry)
    Gastschauspieler: Lexa Doig (Dr. Lam), Gary Jones (Walter Harriman), Tony Amendola (Bra'tac), sowie: Arkad, Lizan, Ba'kal, Ki'ara, Nisal, Reynolds, Barkeeper

    Story von: Damian Kindler
    Regie: Andy Mikita

    Kurzinhalt:
    Teal'c ist überzeugt, dass sein ehemaliger Schüler Arkad der Drahtzieher hinter einem Anschlag auf ein Jaffa-Gipfeltreffen ist. Er ignoriert seine SG-1 Kollegen und macht sich alleine auf die Suche nach Arkad, um sich für den Anschlag zu rächen.

    ________________________________________________________________


    Super Folge... Häte nie gedacht, dass ich den guten T mal so sehe... NAchdem was dieser Arkad seiner Mutter angetan hat, kann man es ihm aber nicht verübeln.
    Man sieht auch, was mit den Jaffa nach der Zerstörung von Dakara wurde.
    Manchmal dachte ich echt, es wär um mit Tea'lc, aber da man auch nirgends Gerüchte über einen Ausstieg von Chris judge gehört hat, war ich mir sicher er würde es schaffen ^^

    Richtig brutalo wars ja, als er Arkad das Schwert durch den halben körper gerammt hat oO

    Alles in allem... Super Folge, man erfährt mal wieder as über T, weshalb ich der Folge volle Punktzahl geb, sobald ein Mod ne unfrage hinzugefügt hat...
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    8.93%
    5
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    17.86%
    10
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    25.00%
    14
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    17.86%
    10
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    25.00%
    14
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    5.36%
    3
    Zuletzt geändert von Lt. Mawa; 22.02.2007, 19:30. Grund: falscher titel -.-
    http://mawa.schenkt-dir-einen-ipod.de

  • #2
    Kurze Berichtigung: Die Folge heißt Tailon, nicht Tailos. Das steht auch bei SGP falsch...
    Marcs: "We're ready to go, sir."
    Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
    Marcs: "Sir?"
    Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

    Kommentar


    • #3
      Dann hat ichs ja doch zuerst richtig -.-
      Schon geändert ^^
      http://mawa.schenkt-dir-einen-ipod.de

      Kommentar


      • #4
        War eine sehr gute Folge und mit Abstand die beste Teal'c Folge bisher. Das lag einerseits daran, dass man nicht den klassischen Mustern gefolgt ist und Teal'c zur Abwechslung mal böse war und zweitens an den Rahmenbedingungen. Das Ende war wohl eines der blutigsten bei SG-1 bisher. Wenn ich mir die letzten 10 Staffel Revue passieren lasse, dann war Folter zwar immer laut, aber kaum blutig (wobei man in dieser Folge nicht wirklich gefoltert hat).

        Auch, dass Teal'c den Attentäter in die Luft gesprengt hat war absolut unüblich für Stargate. Zusammen mit den Anschlägen selbst, scheint man sich an BSG anzulehnen und der Handlung einen politischeren Touch zu geben. Das ist mir schon bei der Carterfolge im Paralleluniversum aufgefallen als sie die demokratischen Ideale verteidigt hat. Man schafft es meiner Ansicht nach aber nicht ganz so gut wie in BSG das Thema aus beiden Blickwinkeln zu beleuchten. Dennoch, die Entwicklung finde ich erfreulich. Schade, dass SG-1 nun abgesetzt wird. Die 10 Staffel mausert sich nach 2 eher langweiligen Staffeln merklich.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von cmE Beitrag anzeigen
          War eine sehr gute Folge und mit Abstand die beste Teal'c Folge bisher. Das lag einerseits daran, dass man nicht den klassischen Mustern gefolgt ist und Teal'c zur Abwechslung mal böse war und zweitens an den Rahmenbedingungen. Das Ende war wohl eines der blutigsten bei SG-1 bisher. Wenn ich mir die letzten 10 Staffel Revue passieren lasse, dann war Folter zwar immer laut, aber kaum blutig (wobei man in dieser Folge nicht wirklich gefoltert hat).

          Auch, dass Teal'c den Attentäter in die Luft gesprengt hat war absolut unüblich für Stargate. Zusammen mit den Anschlägen selbst, scheint man sich an BSG anzulehnen und der Handlung einen politischeren Touch zu geben. Das ist mir schon bei der Carterfolge im Paralleluniversum aufgefallen als sie die demokratischen Ideale verteidigt hat. Man schafft es meiner Ansicht nach aber nicht ganz so gut wie in BSG das Thema aus beiden Blickwinkeln zu beleuchten. Dennoch, die Entwicklung finde ich erfreulich. Schade, dass SG-1 nun abgesetzt wird. Die 10 Staffel mausert sich nach 2 eher langweiligen Staffeln merklich.
          Wow, bis eben wollte ich hier einen langen Beitrag schreiben, aber dem ist nichts mehr hinzuzufügen
          Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

          1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
          2.)

          Kommentar


          • #6
            Hm, die Folge an sich war eigentlich gut, aber es hat etwas sehr Entscheidendes gefehlt, ein Draht zwischen Teal'c und dem Rest von SG-1, während ersterer auf eigene Faust unterwegs war. Das hätte man so einfach machen können, indem sie mit zum Gate kommen und nicht oben bleiben, indem man hört, wie Teal'c Daniels Bitte abschlägt und es nicht gesagt bekommt, indem die Sorge um ihn mehr zu erkennen ist.
            Gerade wegen Mitchell hat auch am Ende noch im Grunde eine Szene zwischen den beiden gefehlt. Teal'c hat immerhin seinen Teamleader angegriffen, etwas, wegen dem er in Teufels Küche käme. Weswegen Mitchell aber nun in Teufels Küche geraten würde, käme raus, daß er bei dem report etwas "freier" zu Gange war, um Teal'c zu schützen. Da wäre es fast besser gewesen, daß Mitchell dies Teal'c sagt (beiläufig, whatever, halt auf seine Art und Weise), statt daß Landry mit ihm spricht und man es so als Zuschauer erfährt.
            Wäre schade, wenn das unter den Tisch gekehrt würde, grade weil es keine Kleinigkeit war. Wobei sich Mitchell verdammt gut gehalten hat. Grade weil Teal'c ja offensichtlich keine Skrupel hatte.

            Naja, dafür dann halt ein immerhin schöner Schluß zwischen Teal'c und Bra'tac. Aber das mit dem Sohn war schon so lange soooo klar *gg*

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Gwin Beitrag anzeigen
              Naja, dafür dann halt ein immerhin schöner Schluß zwischen Teal'c und Bra'tac. Aber das mit dem Sohn war schon so lange soooo klar *gg*
              Was war denn klar?

              Also die Folge hatte echt was, schon allein weil man vom verhalten Teal'c etwas überrascht wurde. Dachte an einigen Stellen dass er jetzt nur einen auf böse macht um an Informationen zu kommen.
              Aber die Story um die Ori wurde leider kaum voran gebracht, dabei geht es doch langsam gegen Ende zu..

              Kommentar


              • #8
                Es hatte schon einen unendlichen Bart, daß für Bra'tac Teal'c wie ein Sohn ist. Und das selbst für jemanden, der noch bei weitem nicht alle Episoden kennt.

                Kommentar


                • #9
                  Ich fand die Folge eigentlich ziemlich gut, eindeutig besser als die vorherige.
                  Allerdings hat mir Teal'cs radikale rachsüchtige Art nicht gefallen, und das er Mitchell zusammengeschlagen hat...

                  4 Sterne
                  I don't need Drugs.
                  Just give me Music...

                  Kommentar


                  • #10
                    Gute Folge und auch ein paar Überraschunsmomente, zum Beispiel als Teal'c den Typen hat explodieren lassen
                    Der Kampf zwischen Mitchell und ihm war auch richtig klasse. Am Ende hab ich gedacht/gehofft er würde sterben (letzteres weil es -sogern ich Teal'c auch mag- ein guter Abschluss gewesen wäre, auch mal anders als dieses Ewige retten. Zumal man ihn ja eh nicht für Atlantsi aufheben muss ). Zumal er dann wirklich das Schwert in den Bauch bekommen hat Frage mich wie er bis zum SGC überlebt hat...

                    Was ich aber hier gedacht hätte ist, dass Jack auf der Matte steht. Wegen jeder Kleinigkeit hüpft er ins SGC nur wenn sein Freund nut knapp überlebt, auf Rachefeldzug geht ud halbtot endet bleibt er weg.

                    Die Sache mit you are the son I never had.. uhm.. ja irgendwie kitchig.. aber doch süß

                    4****
                    "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                    "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                    "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                    "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                    Kommentar


                    • #11
                      Sehr gute Folge, war manchmal richtig überrascht(wie so einige hier)was der gute T so alles aus Rachsucht macht. Ich fand vor allem gut, dass sie alles gezeigt haben, also man hat mehr "Blut" gesehen als in anderen Folgen. Ich finde ja die Kampfszenen in SG manchmal VIEL zu entschärft und unecht. Aber diese war genau richtig.
                      Als Teal'c dann das Schwert in den Bauch gerammt bekommt, dachte ich es wäre aus und vorbei aber dann kam mir die Idee das dort ja eigentlich sein Symbionentenbeutel ist und deswegen war das vllt nicht so schlimm für ihn. Und dann macht es auch schon flätsch und Teal'c macht wieder alle platt xD. Fand ich gut
                      Volle Sternenzahl!

                      Kommentar


                      • #12
                        Krasse Folge! Endlich ist Teal'C wieder mit der Stabwaffe zu sehen, welche er bereits seit ein paar Staffeln (weiß jemand genau ab wann?) nie mehr bei SG-1 Einsätzen dabei hatte.

                        Bin ja mal gespannt wieviele Federn die Folge für die deutsche TV-Ausstrahlung lassen muß. z.B. das Aufwecken mit dem glühenden Holzstock und dann das gnadenlose in die Luft sprengen. Der Schlußkampf war ja auch wirklich lang, heftig und ziemlich blutig. Der Kampf in "Die Jaffa Rebellion 5.18" war ja dagegen harmlos und wurde trotzdem geschnitten. Problematisch ist auch noch da das Ganze mit Rache und Selbstjustiz kombiniert ist. Das wird den Jugendschützern sicher nicht gefallen. Ist gut möglich, dass diese Folge ungeschnitten erst "ab 18" ist.

                        Kommentar


                        • #13
                          Also gleichmal vorweg, es gibt von mir 3 Sterne, nicht weil die Folge durchschnittlich wäre, sindern weil ich finde dass man den Charakter Teal`C nicht gerecht behandelt hat.

                          Sorry, aber der Typ ist seit 10 Jahren in Diensten des SGC. Auch wenn Mitchel nicht O`Niell ist, aber er hat Anstand und Ehre und meiner Meinung nach war sein Handeln übertrieben. Dem General gegenübernicht, aber SG1 gegenüber schon!

                          Schon klar, dass Mitchell ihn da wieder raushaut, aber irgendwie hat die Sache einen faden beigeschmack.
                          Von daher finde ich auch, dass Teal`c es durchaus verdient hat so richtig die Fresse poliert zu bekommen und einen kurzen Moment hab ich echt gedacht es wäre ok wenn er das nicht überlebt.

                          Ich bin echt ziemlich entäuscht wie diese Folge sich entwickelt hat.

                          Gerettet hat die Folge nur dass endlich wieder die Story ein kleines Bisschen vorangetrieben hat.

                          Ein glück, dass ich schon abgestimmt hab, nachdem ich das hier geschrieben hab wäre ich sogar gewillt noch weniger Sterne zu verteilen!
                          Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

                          Kommentar


                          • #14
                            2- Gut

                            Die Folge war Gut, aber nahe daran Mittelmäßig zu sein. Was mich iritiert hat war die Tatsache das T´alc erst nach so vielen Jahren al freier Jaffa Rache nehmen will. Gefallen hat es mir auch wie Mitchell eine Tracht prügel kasiert hat, hat wohl zu wenig Kampfsport Trainiert der Colonel.

                            Kommentar


                            • #15
                              Also ich fand die Folge ziemlich gut. Allerdings gefielen mir Jaffa-Folgen meist. Schade, dass dies vermutlich unser letztes Treffen mit Master Bra'Tac und den tapferen Kriegern Chulaks war. Die letzte Szene zwischen Bra'Tac und Teal'C war jedoch einem Finale würdig. Bra'Tacs "I can't be more proud of you" - Gänsehaut.

                              Was ich jedoch schade finde, ist dass beim Jaffa-Handlungsbogen (der doch seit Staffel 1 existent ist) kaum etwas abgechlossen wurde. Ich für meinen Teil hätte hier gerne mehr Politik und Aussicht auf die Zukunft der Jaffa anstelle von Teal'Cs Rachefeldzug gesehen.

                              Trotzdem war dieser recht gut und erschreckend inszieniert, wie sich Teal'C gegen sein eigenes Team stellt. Der Kampf Teal'C vs. Mitchell. Auch war der Endkampf (wie hier schon angemerkt) für SG-Verhältnisse ziemlich blutig. Schätze mal RTL2 wird hier wieder kräftig die Schere ansetzen.

                              Alles in allem kein Meisterwerk (dafür wurde der Ori-Handlungsbogen zu wenig miteingebunden und zu wenig in Sachen Jaffa abgeschlossen), trotzdem aber für 45 Minuten unterhaltsam:

                              4 Sterne!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X