Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Technische Spezidingsda

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Technische Spezidingsda

    Ja ich eröffne schon wieder ein Thema mit einer sicher hier schon längst beantworteten Frage. Hat jemadn Technische Spezifiktionen vom Stargate. Wie ist die genaue Funktionsweise. Wann wurde es wo genau gefunden ? Kann mir jemand helfen oder einen Link geben ? Ich warte solang
    Deutsche Sprache schwere Sprache

  • #2
    ich hab mal bei google gesucht und das http://www.google.at/search?q=cache:...hl=de&ie=UTF-8 gefunden

    sorry das ich dir nciht helfen konnte *g*
    Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen. (Sigmund Freud)
    Derjenige,der zum erstenmal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Sigmund Freud)

    Kommentar


    • #3
      wuhahaha

      Ein Stargate mir Flügeln und Schutgitter das wäre mal Futuritisch und Desigerisch enorm cool und das Gitter schützt sic her auch gegen Goa'Uld da sach ich nur des rockt ich flieg dann mal
      Deutsche Sprache schwere Sprache

      Kommentar


      • #4
        Das Stargate-system wurde von einer verschollenen Rasse, den Antikern erbaut. Das ist schon ewig lange her! Das Stargate hat 9 "Winkel", und einen Ring, der in der Mitte läuft. Dazu gehört ein Wahlgerät, mit dem man die Koordinaten "ins Stargate eingeben kann"(es geht auch anders!) Das Stargate baut nun ein Wurmloch auf zwischen sich selbst und einem Empfängerstargate; jedes Stargate ist zum Senden und Empfangen geeignet! Nun ist es beim Stargate nur möglich, Materie in einer Richtung zu schicken! Rennt man also nach den Empfängerstargate gegen ein Hindernis und stolpert zurück, so wird man nur aufgelöst, aber nicht zurückgeschickt. Warum Radiowellen trotzdem durch ein ausgehendes Wurmloch zurückkommen können, ist nicht erklärt worden.
        Ausserdem kann man auf der anderen Stite nicht heraus, wenn ein Hindernis direkt vor dem Ereignishorizont errichtet wurde. Siehe Iris. Nur hochenergetische Teilchen können vom Stargate wiederaufgebaut werden. Siehe Strahlenkanone von Sokar.

        Ich hoffe, ich konnte dir helfen?


        Ps.:Was ich allerdings selber noch nicht kapiert habe, ist, warum der kurzzeitig unkontrollierte Strudel, der beim Etablieren des Wurmloches entsteht, alle mögliche Materie auflösen kann, aber die Iris nicht zersetzt!
        Teal'c, mach ein böses Gesicht und sieh dich um!

        Kommentar


        • #5
          Original geschrieben von Xenophon
          Das Stargate-system wurde von einer verschollenen Rasse, den Antikern erbaut
          Soviel ich weiss wurde es so nicht gesagt, man weiss nicht wer es gebaut hat

          Original geschrieben von Xenophon
          .:Was ich allerdings selber noch nicht kapiert habe, ist, warum der kurzzeitig unkontrollierte Strudel, der beim Etablieren des Wurmloches entsteht, alle mögliche Materie auflösen kann, aber die Iris nicht zersetzt!
          weil er sich an der Iris nicht etablieren kann...

          Kommentar


          • #6
            Also, dass die Antiker die Erbauer des Stargate Systems sind, wurde bei vielen verschiedenen Gelegenheiten bestätigt. Ich will die Folgen jetzt nicht alle raussuchen, aber vorallem Tjor sagt das mehr als einmal und auch die Tolaner behaupten das. Also wird's stimmen.
            Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
            Makes perfect sense.

            Kommentar


            • #7
              Ja müsste stimmen, das wurde wirklich des öfteren gesagt und angedeutet. Außerdem glaub ich die Asgard haben das auch einmal direkt gesagt, oder war alles bloß Einbildung?

              Was die Iris angeht, so glaube ich, die wird erst geschlossen nachdem sich das Wurmloch schon etabliert hat, und kann dann nicht mehr ausgelöst werden. Diese Hochenergiekanone von Sokar schießt auch glaub ich so kleine Teilchen, dass es denen noch grad eben reicht um sich noch vor der Iris materialisieren zu können. Immerhin ist auch dort noch ein Abstand von einigen Nannometern, wenn nicht gar Mirkometern!

              Wie das allerdings mit den Radiowellen geht... Da bin ich überfragt!
              STARGATE: "Alles auf eine Karte"

              Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
              O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

              Kommentar


              • #8
                [/Quote]

                weil er sich an der Iris nicht etablieren kann... [/B][/QUOTE]

                warum konnte dann der Strudel eine mini-Höhle in den Meteor machen, in der Folge, in der das Stargate von einem Meteor verschüttet wurde, soweit ich weiß, war es da mit glühendem stein umschlossen!
                Teal'c, mach ein böses Gesicht und sieh dich um!

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Xenophon

                  Ps.:Was ich allerdings selber noch nicht kapiert habe, ist, warum der kurzzeitig unkontrollierte Strudel, der beim Etablieren des Wurmloches entsteht, alle mögliche Materie auflösen kann, aber die Iris nicht zersetzt!
                  Der Strudel heißt Protoplasma-Explosion und die Nox verfügen über ein Gerät mit dem sie a) das Gate bediennen können ohne die Symbole zu benutzen und b) durch das diese Explosion unterdrückt wird (der Ereignishorizont baut sich von unten her auf).

                  Möglich das es im Zusammenhang mit der Iris zu einer ähnlichen Wirkung kommt. Ich weiß jetzt nicht mehr wann die Iris eingeführt wurde und was zur Technik schon alles gesagt wurde.

                  Die Iris selber besteht aus Titan so das sie rein logisch verdampfen müsste, es kann natürlich auch sein das irgendwie Naquada mit im Spiel ist.
                  »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

                  Läuft!
                  Member der No - Connection

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von Nopper

                    Möglich das es im Zusammenhang mit der Iris zu einer ähnlichen Wirkung kommt. Ich weiß jetzt nicht mehr wann die Iris eingeführt wurde und was zur Technik schon alles gesagt wurde.

                    So weit ich weiß, wurde die Iris schonn im Pilotfilm in der ersten Staffel installiert, aber über die Technik ist meines Wiisens nach nichts
                    gesagt worden!
                    Teal'c, mach ein böses Gesicht und sieh dich um!

                    Kommentar


                    • #11
                      Glühender Stein ist eine zähe Flüssigkeit, Titan ein unflexibles Metall. Vielleicht liegt der Grund darin?

                      Oder es ist so, daß der Ereignishorizont normalerweise schwingen kann (ein sich aufbauendes Energiefeld wird IMO immer fluktuieren (wollen), so daß es vielleicht erst ein paar mal in 1.000.000stel Sekündchen flackert und schwankt, dann aber langsam auf "Endposition" verankert bleibt), wodurch der Protoplasmawirbel ausgelöst wird, durch die Iris wird er aber gezwungenermassen "ruhig" gehalten und muss darum auf seinen "Rülpser" verzichten

                      Ist aber jetzt nur ein Gedankenspiel & in der Serie nie gestützt worden
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich kann mir zwar nicht denken, warum der flüssige Stein "schwanken" sollte, zumal diese Minihöhle ja noch existierte, als das MELB durchgeschickt wurde und wenn das gestein flüssig, oder zäh gewesen wäre, dann hätte sich ja keine höhle gebildet, oder? das wäre dann wieder alles nach unten geflossen. trotzdem eine interessante Theorie!

                        Kennt von EUCH ALLEN irgend jemand Eine/n, der Jemanden kennt, der uns diese Information geben könnte? (Dies ist keine Aufforderung für eine Kettenmail, sondern ernst gemeint!!!)
                        Teal'c, mach ein böses Gesicht und sieh dich um!

                        Kommentar


                        • #13
                          Moment einmal. Der SG-Wirbel, der löst doch die Materie auf! Oder erhitzt er die nur extrem

                          Denn wenn er sie erhitzt, dann könnte es schon sein, dass die Titan Iris dabei noch unversehrt bleibt! Hält ja höhere Temperaturen aus, als ein menschlicher Körper oder ähnliches!
                          Aber wenn die die Materie auflöst, dann wird die Iris auf jedenfall aufgelöst! Dann geht das also nicht. Und ich glaub wirklich, dass die die Iris erst schließen, nachdem sich das Wurmloch schon etabliert hat!!!

                          @Xenophon: In der besagten Folge wurde das Stargate nur stark verschüttet, als es von dem Meteor getroffen wurde! Man dachte auch, dass es vieleicht von ihm zerstört wurde, was aber nicht der Fall war. zum Glück gab es noch einen winzigen Abstand zwischen dem Ereignisshorizont und dem Schutt, sonst könnte sich das Wurmloch gar nicht erst materialiesieren.
                          Und dann haben die doch einfach mit einem hochenergie Laser oder ähnlichem den Schutt etc. über dem Stargate geschmolzen! Der ist dann wieder ins SG zurückgeflossen (stand ja mit dem Ausgang nach oben!) und wurde aufgelöst.
                          STARGATE: "Alles auf eine Karte"

                          Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
                          O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

                          Kommentar


                          • #14
                            man sieht in vielen folgen, dass die Iris schon geschlossen ist, wenn sich das Wurnloch etabliert. es muss dandere erklärung geben. Ich schau mir die folgen in denen die Antwort versteckt sein könnte noch mal an! hoffentlich schreibt noch mal ein anderer, der mehr ahnung hat hier was rein!
                            Teal'c, mach ein böses Gesicht und sieh dich um!

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich kann mir zwar nicht denken, warum der flüssige Stein "schwanken" sollte
                              IMO sollte nicht der Stein schwanken sondern der Ereignishorizont des SGs. Also das blaue Glimmen, durch das man durchrennt. Wenn es sich stabilisiert bzw aufbaut könnte das Feld noch instabil sein, so daß der Wirbel auftaucht. Wenn es aber "festgehalten" wird, kann es Meiner Meinung nach nicht wackeln und darum vielleicht kein Wirbel entstehen
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X