Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wraith, und was man schon immer über sie Wissen wollte.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wraith, und was man schon immer über sie Wissen wollte.

    Also da hier einige sind, die sich sehr für die Wraith interessieren und schon in einem anderen thread ausführlich über sie diskutiert wurde, hier mal endlich ein eigener Thread nur für die Wraith

    Also gleich 2 Fragen, die ich zwar schon mal gestellt habe, abr dann hier noch mal richtig.
    Ist es ok, dass die Wraith einfach so Menschen fressen Ich meine, wenn sie schon keine anderen primitiveren Lebewesen "essen" können. Dann sollten sie sich spezielle "dumme" Menschen züchten/klonen. Erstens haben sie dann mehr Nahrung und müssen nicht so im Winterschlaf bleiben, zum anderen ist es dann für die Opfer/Nahrung nicht so schlimm, wie denkende/fühlende Menschen, die auch noch ihr ganzes leben daran denken und fürchten müssen von den Wraith gefressen zu werden!
    Zum anderen, wie stark ist die Telepathie der Wraith? Sie können zwar Infos aus den Menschen herauspressen, aber besitzen sie eine wirkliche Telepatie zur Kommunikation untereinander, und mit der sie andere Menschen manipulieren können?
    STARGATE: "Alles auf eine Karte"

    Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
    O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

  • #2
    Erstmal: Danke, Mole - Du bist ein Schatz.

    Zitat von MOLE
    Zum anderen, wie stark ist die Telepathie der Wraith? Sie können zwar Infos aus den Menschen herauspressen, aber besitzen sie eine wirkliche Telepatie zur Kommunikation untereinander, und mit der sie andere Menschen manipulieren können?
    Also erstmal das zweite zuerst: Es scheint so zu sein, dass sie sich untereinander mit Telepatie unterhalten können und, wenn sie sich anstrengen, können sie offenbar auch Menschen telepathisch kommunizieren bzw. ihnen zumindest Befehle geben.(Sieht man beides bei Rising). Sie können Illusionen in den Köpfen von Menschen erzeugen und sie "Dinge sehen lassen, die nicht da sind" - wie Tayla sich ausgedrückt hat. Gedanken lesen können sie aber nicht - zumindest nicht von Menschen.... Wie weit sie allerdings voneinander weg sein müssen, um telepathischen Kontakt zueinander aufnehmen zu können, weiß ich nicht. Die Entfernung zu Menschen kann aber schon eine ganze Strecke betragen. In Rising beeinflussen sie von den Darts aus die Wahrnehmung der Menschen.

    Zitat von MOLE
    Ist es ok, dass die Wraith einfach so Menschen fressen Ich meine, wenn sie schon keine anderen primitiveren Lebewesen "essen" können. Dann sollten sie sich spezielle "dumme" Menschen züchten/klonen. Erstens haben sie dann mehr Nahrung und müssen nicht so im Winterschlaf bleiben, zum anderen ist es dann für die Opfer/Nahrung nicht so schlimm, wie denkende/fühlende Menschen, die auch noch ihr ganzes leben daran denken und fürchten müssen von den Wraith gefressen zu werden!
    (Seufz) Theoretisch müßte ich jetzt den ganzen Schlonz, den ich schon mal getippert habe, hier her holen...Schade, dass die Mods nicht reagiert haben....

    Jetzt geh ich erst mal spicken, was ich schon geschrieben habe. Deinen "Hannibal-Lektor-Vorwurf" habe ich übrigens nicht vergessen!

    So....also zum Klonen...Es widerstrebt mir, Menschen ohne Verstand zu züchten, nicht, weil es mir etwas ausmacht, dass Menschen von den Wraith oder wem auch immer als Nahrung gesehen werden, sondern weil es mir gegen den Strich geht, dass diese Leute dann keine Chance haben, sich in irgendeiner Weise zu verteidigen oder zu fliehen. Dazu bin ich wohl zu sehr mit meiner Art verbunden. Das ist ein Punkt, über den ich einfach nicht weg komme. Es ist das selbe Gefühl, das ich habe, wenn ich mir vorstelle, dass menschliche Klone als Ersatzteillager für "natürlich gezeugte" Menschen herhalten sollen (Die Diskussion hatte ich nämlich auch schon mal. )

    Und jetzt zu der lebenslangen Panik, der Menschen von den Wraith als Nahrung weggefischt zu werden...Sie müssen ja nicht ein lebenlang Angst haben, nur dann, wenn sie dummerweise in der Zeit leben, in der die Wraith wach sind. Tayla´s Volk hätte noch ca. 100 Jahre so weiterleben können wie bisher - ohne allzu große Angst, dass es zu einer Ausdünnung kommen könnte. Aber dann kamen wir und haben alles durcheinander gebracht. Und jetzt hat die Pegasusgalaxie wirklich ein Próblem!
    Und zu Tayla und ihren Leuten: Wie blöde muß man eigentlich sein, um in der Nähe eines Stargates zu kampieren?! Und dann noch Festbeleuchtung an zu machen?! Warum haben sie eigentlich keine Schilder aufgestellt?? "Zum Camp bitte hier lang"! Tut mir leid, aber so viel Dummheit gehört bestraft!!
    *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
    *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
    Indianische Weisheiten
    Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

    Kommentar


    • #3
      Naja, aber die Wraith haben wohl Sensoren, also spielt es keine Rolle ob sie direkt neben dem Gate wohnen oder 10 Km weit weg. Aber so erfahren sie wenigstens wenn die Wraith kommen und können sich verstecken/fliehen (auch durchs Gate).
      Nun du bist zu sher mit deiner Art verbunden und hast Probleme damit sie zu klonenen und dann menschliche Kühe an die Wraith zu verfüttern. Du Fütterst sie also lieber mit echten denkenden Menschen, die Angst haben und so grausam sterben? Ist das etwa besser???

      Was die Telepatie angeht, so glaub ich in Rising hat sie doch gleich aus dem T1000 gelesen. Er hat sich zwar gewehrt aber sie wusste genau was er dachte, ohne dass er was gesagt hat!
      Und was die Illusionen angeht, ist das Telepathie oder einfach nur Technik (Hologramme)
      STARGATE: "Alles auf eine Karte"

      Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
      O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Noir
        Sie müssen ja nicht ein lebenlang Angst haben, nur dann, wenn sie dummerweise in der Zeit leben, in der die Wraith wach sind.
        Blöderweise kann das keiner Beeinflussen! Also würdest du zu denen sagen: Pech gehabt!?

        Zitat von Noir
        Und zu Tayla und ihren Leuten: Wie blöde muß man eigentlich sein, um in der Nähe eines Stargates zu kampieren?! Und dann noch Festbeleuchtung an zu machen?! Warum haben sie eigentlich keine Schilder aufgestellt?? "Zum Camp bitte hier lang"! Tut mir leid, aber so viel Dummheit gehört bestraft!!
        Sie dachten ja auch, dass die Wraith sie in der nächsten Zeit in Ruhe lassen würden! Aber du hast schon Recht! Warum nicht in den Höhlen? Dort werde sie die Wraith mit den Darts nicht verfoglen können. Das Problem dabei wären nur die "Fluchtgänge" .....

        zu der Telepatie: Gedanken lesen können die aber auch (mehr oder weniger) .... sie haben schließlich die Gedanken von Col.Sumner "gelesen" .....
        "It's Zen, right?" - "Is it?" | ~Ich mag Gefühle nicht, sie passen nicht unters Mikroskop und in kein Reagenzglas~
        ...trau dich nur zu spinnen, es liegt in deiner Hand! (PUR-Abenteuerland) | Bitte um Vergebung, nicht um Erlaubnis!(Brom)

        Kommentar


        • #5
          Erstmal: Danke, Mole - Du bist ein Schatz.
          Dem schließe ich mich mal an


          Ist es ok, dass die Wraith einfach so Menschen fressen
          Objektiv betrachtet, ja.
          Sie stehen in der Nahrungskette über den Menschen und verhindern, dass diese sich zu stark ausbreiten. Dafür gibt es bei den Menschen dann auch viele Völker, die sich untereinander nicht bekriegen. Und wenn, dann nicht so heftig wie auf der Erde. In Poisoning the Well meint doch diese Ärztin zu Beckett, dass es auf einer Welt ohne Wraith wie im Paradies sein müsste, was dieser dann verneinen muss.

          Subjekitv muss das jeder für sich selbst entscheiden. Als Angehöriger der menschlichen Rasse ist es natürlich, die eigene Art zu verteidigen und jegliche Bedrohung eventuell bis zuletzt zu beseitigen. Das unterscheidet sich dann wieder bei den Einzelnen und den verschiedenen Ansichten.

          Persönlich stehe ich zu sehr auf der Seite der Wraith, so dass ich lieber einer von ihnen wäre, als ein Mensch *ggg*. Aber sie würden mich bestimmt nur als Nahrung ansehen und ich glaube nicht, dass ich mich einfach dazu hergeben würde. Das ist ein ganz komischer Zwiespalt.
          Wahrscheinlich wie bei einem Raubtierdomteur, der von seinen Tieren zerfleischt wird, aber einfach nicht anders kann, als sie zu vergöttern. (Ja, der Vergleich hinkt etwas, kam mir nur grade in den Sinn)

          Zum anderen, wie stark ist die Telepathie der Wraith?
          Sie können miteinander telepatisch kommunizieren. Sieht man in der Folge The Gift.
          Bei der Folge Rising bin ich mir nicht ganz sicher. Einerseits braucht der anführende Wraith seinen Soldaten nicht sagen, wen von den Menschen er auswählt, andererseits deutet er es durch ein Fauchen an. Muss ich mir nochmal genauer anschauen.

          Steve ist zuversichtlich, dass seine Leute kommen, und ihn retten werden. Bob sagt, dass die anderen Wraith wissen werden, was die Menschen mit ihm anstellen. - Könnte allerdings auch sein, dass er es anders meinte und die Fähigkeit auf weite Entfernung nicht mehr funktioniert. Dafür spricht dann wieder, dass der Wraith in The Defiant One seit tausenden von Jahren auf dem Planeten festsitzt und sein Schiff ein Notsignal aussendet.

          Dass die Wraith menschliche Gedanken lesen können, glaube ich nicht. In Rising bezwingt die Wraith lediglich Summners Willen, indem sie telepatisch in seinen Verstand eindringt und ihn die Antworten, die sie hören will, laut aussprechen lässt. Auch Bob benutzt diese Gabe.


          Sie dachten ja auch, dass die Wraith sie in der nächsten Zeit in Ruhe lassen würden! Aber du hast schon Recht! Warum nicht in den Höhlen? Dort werde sie die Wraith mit den Darts nicht verfoglen können. Das Problem dabei wären nur die "Fluchtgänge" .....
          Irgendjemand von den Einheimischen meinte doch, dass es ziemlich egal sei, wo sie sich verstecken, die Wraith würden sie immer finden. Andererseits verstecken sich andere Völker erfolgreich im Untergrund. Dumm gelaufen.


          Mich würde mal interessieren, wie das mit der Nahrungsaufnahme geschieht. Sie saugen die Lebensenergie ab, also eigentlich nicht die schädlichen Stoffe, die sich im menschlichen Körper ablagern und die man aufnehmen würde, wenn man das Fleisch essen würde. Oder liege ich da falsch? Vielleicht machen diese Stoffe den Wraith auch nichts aus und nur bestimmte Stoffe (wie in Poisoning the Well) sind für sie Gift.
          Was passiert eigentlich, wenn sie nen Menschen aussaugen, der gerade unter Drogen steht?
          Beckett soll endlich mit seinem Obduktionsbericht rausrücken, wenn er schon so dreist ist, ne Wraithleiche aufzuschneiden. (Wieso erinnert mich das an diese Aliens, die immer so gerne Menschen aufschnippeln..?..*grusel*)

          Kommentar


          • #6
            Nein in Rising sagt die Wraith frau was der Collonell sagen würde!!!
            Und was die andere Telepatie angeht, sie sind wohl ziemlich eingebildet, genau wie die Goa'uld, deswegen denken sie die würden kommen und sie retten. Außerdem wollen sie die Menschen so einschüchtern... Glaub aber nicht, dass es wirklich so ist.
            Und was "The Gift" angeht, so hab ich diese Folge leider noch nicht gesehen. Bin also auch sehr gespannt wie es weitergeht. Die letzte mir bekanntFolge ist nähmlich leider "Hotzone"
            STARGATE: "Alles auf eine Karte"

            Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
            O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

            Kommentar


            • #7
              Zitat von MOLE
              Nun du bist zu sher mit deiner Art verbunden und hast Probleme damit sie zu klonenen und dann menschliche Kühe an die Wraith zu verfüttern. Du Fütterst sie also lieber mit echten denkenden Menschen, die Angst haben und so grausam sterben? Ist das etwa besser???
              Wenn die Wraith von sich aus Klone züchten, dann habe ich damit keine Probleme. Das ist ihre Sache, und damit auch nicht meine Gewissensentscheidung. Aber unsere Diskussion ging ja darum, was wir tun könnten, damit sie uns nicht aussaugen. Das heißt: Wir müssten die Klone züchten und sie dann den Wraith zum Vernaschen anbieten, damit sie uns in Ruhe lassen. Und das kann ich vor meinem Gewissen nicht verantworten. Lieber jagen sie mich, als dass ich andere opfere, nur damit ich meinen Kopf aus der Schlinge ziehe. So zumindest die Theorie.
              Wenn man mit den Wraith zu tun hat, kommt man sehr schnell auf sehr gefährliches Terrain. Was immer man tut, es ist mit Sicherheit falsch.
              Nehmen wir einfach mal Steve als Beispiel. Wenn ich nur für mich alleine verantwortlich wäre, müßte ich ihn laufen lassen, weil ich mich zu keiner Entscheidung durchringen könnte. Was auch immer ich machen würde, ich müsste mindestens eine meiner Überzeugungen opfern, und das würde mir sehr schwer fallen.
              Wenn ich allerdings für andere die Verantwortung tragen müsste, dann sähe das Ganze wahrscheinlich ein wenig anders aus. In diesem Fall würde ich einige meiner Überzeugungen zum Wohl der mir Anvertrauten opfern müssen und es mit ziehmlicher Sicherheit auch tun. Es hängt immer vom Standpunkt ab...

              Zitat von MOLE
              Was die Telepatie angeht, so glaub ich in Rising hat sie doch gleich aus dem T1000 gelesen. Er hat sich zwar gewehrt aber sie wusste genau was er dachte, ohne dass er was gesagt hat!
              Aber sie konnte nur die Gedanken wahrnehmen, die Sumner gedacht hat. Mit Gewalt in seine Gadanken eindringen und dort alles herausholen, was sie wissen wollte (so wie die Vulkanier das können), konnte sie nicht. Gefühle können sie offenbar auch sehr deutlich spüren.
              Zitat von MOLE
              Und was die Illusionen angeht, ist das Telepathie oder einfach nur Technik (Hologramme)
              Nun, nachdem Steve in Atlantis auch versucht hat, seinen Wächtern Illusionen vorzugaukeln, nehme ich mal an, dass es sich dabei nicht um technische Spielereien handelt. Aber wer weiss. Vielleicht können sie beides.
              Zitat von WraithInside
              Mich würde mal interessieren, wie das mit der Nahrungsaufnahme geschieht. Sie saugen die Lebensenergie ab, also eigentlich nicht die schädlichen Stoffe, die sich im menschlichen Körper ablagern und die man aufnehmen würde, wenn man das Fleisch essen würde. Oder liege ich da falsch? Vielleicht machen diese Stoffe den Wraith auch nichts aus und nur bestimmte Stoffe (wie in Poisoning the Well) sind für sie Gift.
              Was passiert eigentlich, wenn sie nen Menschen aussaugen, der gerade unter Drogen steht?
              Gute Fragen. Würde mich auch interessieren. Ich habe zwar zwei Bilder bei mir auf der Platte rumliegen, die ein bisschen Licht ins Dunkel bringen könnten, aber ich kann die Beschriftung nicht lesen. Ist zu klein.
              Zitat von PretenderX
              Zitat Noir:Sie müssen ja nicht ein lebenlang Angst haben, nur dann, wenn sie dummerweise in der Zeit leben, in der die Wraith wach sind.
              Blöderweise kann das keiner Beeinflussen! Also würdest du zu denen sagen: Pech gehabt!?
              Sowas in der Art - ja. Aber das würde ich auch zu mir sagen.
              *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
              *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
              Indianische Weisheiten
              Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Noir
                Wenn die Wraith von sich aus Klone züchten, dann habe ich damit keine Probleme. Das ist ihre Sache, und damit auch nicht meine Gewissensentscheidung. Aber unsere Diskussion ging ja darum, was wir tun könnten, damit sie uns nicht aussaugen. Das heißt: Wir müssten die Klone züchten und sie dann den Wraith zum Vernaschen anbieten, damit sie uns in Ruhe lassen. Und das kann ich vor meinem Gewissen nicht verantworten. Lieber jagen sie mich, als dass ich andere opfere, nur damit ich meinen Kopf aus der Schlinge ziehe.
                Da hast du auch wieder Recht! Was das Hologramm angeht, so ist mir die Folge nicht bekannt (The Gift?)
                Und wie tief ihre telepatische Maipulation geht, das wissen wir nicht, kann sowohl so sein, als auch anders...
                STARGATE: "Alles auf eine Karte"

                Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
                O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von WraithInside
                  Persönlich stehe ich zu sehr auf der Seite der Wraith, so dass ich lieber einer von ihnen wäre, als ein Mensch *ggg*. Aber sie würden mich bestimmt nur als Nahrung ansehen und ich glaube nicht, dass ich mich einfach dazu hergeben würde. Das ist ein ganz komischer Zwiespalt.
                  Tja - das ist der Zwiespalt zwischen Faszination und Selbsterhaltungstrieb.
                  Mal ´ne Frage (wenn die Antwort zu persönlich wäre, dann ignorier die Frage einfach, ja?):

                  Gesetzt der Fall, Dir läuft ein Wraith über dem Weg (Verhaltensbiologe oder sowas in der Richtung), der spürt Deine Faszination und Neugier und sieht in Dir ein willkommemes Studienobjekt, um seine Neugier zu befriedigen. Er bietet Dir an, auf sein Hive mitzukommen, damit er Dich und Dein Verhalten beobachten kann. Du darfst Dich frei bewegen, bekommst alle Deine Frage beantwortet, kannst tun und lassen was Du willst, aber Du weißt, wenn Du ihm keine neuen Erkenntnisse mehr lieferst, dann war´s das für Dich. Würdest Du mit gehen???
                  Zuletzt geändert von Noir; 13.05.2005, 06:20.
                  *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
                  *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
                  Indianische Weisheiten
                  Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

                  Kommentar


                  • #10
                    Mal ´ne Frage (wenn die Antwort zu persönlich wäre, dann ignorier die Frage einfach, ja?):Gesetzt der Fall, Dir läuft ein Wraith über dem Weg (Verhaltensbiologe oder sowas in der Richtung), der spürt Deine Faszination und Neugier und sieht in Dir ein willkommemes Studienobjekt, um seine Neugier zu befriedigen. Er bietet Dir an, auf sein Hive mitzukommen, damit er Dich und Dein Verhalten beobachten kann. Du darfst Dich frei bewegen, bekommst alle Deine Frage beantwortet, kannst tun und lassen was Du willst, aber Du weißt, wenn Du ihm keine neuen Erkenntnisse mehr lieferst, dann war´s das für Dich. Würdest Du mit gehen???
                    Wow, ok, interessante Frage.
                    Ich würde es tun.
                    Der Grund dafür, tja, nicht so leicht zu erklären. Ich würde es nicht aus reiner Neugierde und Faszination tun, sondern weil ich mich ihnen irgendwie total verbunden fühle. Allein wie sie agieren, sich verhalten. Mich würde es sogar interessieren, wie sie mich einschätzen würden, genauso wie die Chance, alles fragen zu dürfen.
                    Auch wenn sie mich töten würden.
                    Und außerdem wollte ich schon immer mal auf so nem riesigen Raumschiff meine Musik durch sämtliche dunklen Gänge dröhnen lassen.
                    Wo muss ich unterschreiben?

                    Kommentar


                    • #11
                      Nein in Rising sagt die Wraith frau was der Collonell sagen würde!!!
                      Da muss ich widersprechen. Die ersten beiden Male spricht er es selbst aus. Dann fragt sie wie viele Menschen es auf der Erde gibt, indem sie ihm jedesmal eine mögliche Antwort vorgibt und erpürt, ob er es als richtig oder falsch empfindet:

                      Female Wraith Caretaker: What do you call your world? What do you call your world? (Words echo repeatedly.)
                      Sumner: ... Earth.
                      Female Wraith Caretaker: It is not among our stars.
                      Sumner: ... No.
                      Female Wraith Caretaker: Tell me of Earth. How many more are there of your kind? Thousands? Millions? More? Our feeding ground has not been so rich in 10,000 years.

                      Was das Hologramm angeht, so ist mir die Folge nicht bekannt
                      In Poisoning the Well fragt Sheppard Baker, ob der Gefangene (Steve) Probleme gemacht hat, woraufhin dieser erwähnt, dass Steve versucht hat sie mit seinen Illusionen zu täuschen.
                      Dafür brauchen sie also keine Technik, nachdem sie ihm alles abgenommen haben, z.B. das Armband, mit dem er sich in die Luft hätte sprengen können.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von WraithInside
                        Wow, ok, interessante Frage.
                        Ich weiß - ich hab sie mir selbst oft genug gestellt - schon vor den Wraith.
                        Zitat von WraithInside
                        Ich würde es tun.
                        Wo muss ich unterschreiben?
                        Wenn ich es heraus finde, sag ich Dir Bescheid.
                        Zitat von WraithInside
                        Der Grund dafür, tja, nicht so leicht zu erklären. Ich würde es nicht aus reiner Neugierde und Faszination tun, sondern weil ich mich ihnen irgendwie total verbunden fühle. Allein wie sie agieren, sich verhalten. Mich würde es sogar interessieren, wie sie mich einschätzen würden, genauso wie die Chance, alles fragen zu dürfen.
                        Auch wenn sie mich töten würden.
                        Ich fühle mich ihnen zwar nicht so verbunden wie Du, aber ich bin neugierig - unendlich neugierig. Auch auf die Wraith - eine völlig fremde Rasse, die in Vielem ganz anders ist, als wir - was denken sie, wie leben sie, wie sieht ihre Ethik aus und ihre Vergangenheit, ihre ganze Einstellung zu allem! Ganz abgesehen von dem Wissen, das eine so hochentwickelte Gesellschaft angesammelt haben müsste.
                        Seit Jahren frage ich mich, was dort draussen wohl alles ist, wie Leben auf anderen Planeten aussieht, wie es sich verhält und was sonst noch so alles existiert - ich würde Antworten auf Fragen bekommen, die ich mir heute noch nicht einmal stelle! Und dann sollte ich "nein" sagen? Und hier festsitzen, auf diesem öden, kleinen Planeten - für den Rest meines Lebens? Zu den Sternen hochsehen und wissen, ich könnte jetzt dort draussen sein? Schon allein der letzte Gedanke würde mir mein ganzes Dasein verderben!
                        Nein, dann schon lieber alles auf einmal und dafür kürzer leben. Und über eine etwas weniger schmerzhafte Art und Weise zu sterben kann man ja reden. Ich bin mir sicher, wir würden schon einen gemeinsamen Nenner finden - und wenn´s nur KO-Schlagen ist.
                        *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
                        *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
                        Indianische Weisheiten
                        Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

                        Kommentar


                        • #13
                          Und hier festsitzen, auf diesem öden, kleinen Planeten - für den Rest meines Lebens? Zu den Sternen hochsehen und wissen, ich könnte jetzt dort draussen sein? Schon allein der letzte Gedanke würde mir mein ganzes Dasein verderben!
                          Ja, das kann ich bestens nachvollziehen. Bei mir hat es mit Zeichentrickfilmen wie Turtles angefangen, als sie mit Dimensionsportalen durch die Gegend reisten. Von da an wollte ich auch durch Portale gehen können und mit riesigen Raumschiffen herumfliegen...

                          Aber die Wraith sind schon was Besonderes. Bislang hat mich keine Alienrasse so sehr angesprochen. Vielleicht noch die Grakka aus Space Rangers und im Fantasybereich die Dunkelelfen. Aber von den Grakka hat man leider nicht allzuviel mitbekommen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo,

                            nachdem ich den inspirierenden Gedankenaustausch über die Wraith gelesen habe, muß ich mich outen: ich bin auch ein Masochist, der das Aussaugen der Lebensenergie nicht für das schlechteste Ende ansieht...

                            Was natürlich ursächlich mit Steve zusammenhängt!

                            Das war doch Steve, der in "The Rising" schon das erste mal mit Major Sheppard zusammengerasselt ist, oder? Sein markant geflochtenes Bärtchen (Ziegenbärtchen) ist ja wohl sein Markenzeichen.

                            Tja, und zur moralischen Seite des Menschenverbrauches: ich halte die Wraith für die mustergültigsten Biobauern, die mir jemals vorgekommen sind. Klasse Effizienz der Bewirtschaftung ihrer Ressourcen. Außer der Ernte (im schonenden Eilverfahren) können ihre Beutemenschen tun und lassen, wozu sie lustig sind.

                            Nee, die Wraith sind nicht böse im moralischen Sinne. Das sagte ja wohl sogar der Major in der Folge, als es um die tödlichen Menschenviren ging. Sie haben sich nur in ihrer ökologischen Nische ungünstig für uns eingerichtet.

                            Hoffentlich gibts von den "Bösen" noch viel mehr, auf andere Feinde bin ich gar nicht scharf!


                            erstmalige Grüße an alle Wraith-Fans

                            Vesta

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Vesta
                              Das war doch Steve, der in "The Rising" schon das erste mal mit Major Sheppard zusammengerasselt ist, oder? Sein markant geflochtenes Bärtchen (Ziegenbärtchen) ist ja wohl sein Markenzeichen.
                              Hm....Mit Steve und Deiner Frage bringst Du mich ein wenig in Verlegenheit. Ich dachte (hoffte) bislang, dass es zwei verschiedene Wraith wären (auch wenn es der gleiche Schauspieler ist), aber jetzt bin ich doch unsicher.... Der Haarschmuck und der geflochtene Bart sind auf alle Fälle gleich. Auch die Implantate (oder was auch immer das auf ihren Händen ist)...Ich glaube, ich muß noch ein wenig Bilder vergleichen gehen, danach weiß ich vielleicht Genaueres.
                              Zitat von Vesta
                              Tja, und zur moralischen Seite des Menschenverbrauches: ich halte die Wraith für die mustergültigsten Biobauern, die mir jemals vorgekommen sind. Klasse Effizienz der Bewirtschaftung ihrer Ressourcen. Außer der Ernte (im schonenden Eilverfahren) können ihre Beutemenschen tun und lassen, wozu sie lustig sind.
                              Du drückst Dich ja noch netter aus als ich!
                              Zitat von Vesta
                              Nee, die Wraith sind nicht böse im moralischen Sinne. Das sagte ja wohl sogar der Major in der Folge, als es um die tödlichen Menschenviren ging. Sie haben sich nur in ihrer ökologischen Nische ungünstig für uns eingerichtet.
                              Hoffentlich gibts von den "Bösen" noch viel mehr, auf andere Feinde bin ich gar nicht scharf!
                              War das nicht McKay?? Ich hab auch gleich Riesenohren bekommen, als ich das hörte. Einer aus dem Film, der meiner Meinung war!!!
                              Zitat von Vesta
                              erstmalige Grüße an alle Wraith-Fans
                              Vesta
                              Grüße zurück! Schön, dass Du hier bist!
                              *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
                              *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
                              Indianische Weisheiten
                              Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X