Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Woher weiß das SG wo sich ein Planet befindet

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Woher weiß das SG wo sich ein Planet befindet

    Hi,
    ich habe mal eine Frage, woher weiß das SG wo sich der Planet befindet, schließlich ebwegen wir uns und wenn unsere Bahn um die SOnne größer wäre, würden wir uns nochweiter bewegen, woher weiß das andere SG beim Wählvorgang an welcher Position sich genau das andere SG befindet?

  • #2
    Zwischen den Stargates ist ein netzwerk aufgebaut. Die Stargates wählen regelmäßig andere Stargates an bzw. nehmen Verbindung auf und stellen sich ggf. neu ein..

    Kommentar


    • #3
      Naja, gibt wohl ne gewisse Autokorrektur. Man gibt ja nur das Ziel Sonnensystem ein. und wenn du nun auf eine Enterfnung von 100 und mehr Lichtjahren um ein paar Kilometer daneben liegst, ist das vernachlässigbar (außer du kommst dann wirklich da raus )Naja, das Wurmloch kan sich eh nur zwischen den gates aktivieren, und die reagieren dann wohl und leiten das Wurmloch entsprechend.
      Oder es ist ähnlich wie beim Handy, da kommt es auch nicht so sehr an wo genau du dich befindest, hauptsache, du bist in der Nähe des Sendemastes!
      STARGATE: "Alles auf eine Karte"

      Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
      O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

      Kommentar


      • #4
        Die Bewegung um die Sonne ist bei den Distanzen zwischen den einzelnen Sonnensystemen eher geringfügig. Die generelle Position eines anderen Planeten wird durch die Position des Systems in dem er sich befindet auf Basis der relativen Positionen der Sterne (Sternenkonstellationen die auf dem DHD und Stargate zu sehen sind) vorgegeben. Bisher ist mir kein System bekannt, in dem es auf zwei Planeten ein Stargate gab. Möglich das sowas ähnliche Rückkopplungseffekte verursacht wie zwei Stargates auf einem Planeten.
        Für die Antiker reichte es ja auch ein Stargate pro System zu haben, da sie dann mit den Puddlejumpern oder anderen kleinen Raumfahrzeugen im System umherfliegen konnten.
        Die DHD nehmen zueinander Kontakt auf, um das Netzwerk aufrecht zu halten und Positionschecks vorzunehmen. Solch große Abweichungen, wie das Auseinanderdriften der Sterne über mehrere Tausend Jahre scheinen allerdings nicht kompensiert zu werden (es sei denn die entsprechenden Stargates werden kontinuierlich benutzt)
        “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
        Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

        Kommentar


        • #5
          @kilana
          also wird nur ein Abstandsabgleich der einzelnen SG gemacht, wenn man diese anwählt?! Richtig, ddann müssten aber nach 10.000 jahren dutzende Stargates unpassierbar sein.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Nachtstute
            also wird nur ein Abstandsabgleich der einzelnen SG gemacht, wenn man diese anwählt?! Richtig, ddann müssten aber nach 10.000 jahren dutzende Stargates unpassierbar sein.
            Das glaub ich nicht, die haben das in der Serie mal erwähnt, dass du Systemänderungen nur an einem einzelnen Gate durchführen musst und das Netzwerk das "update" automatisch an alle anderen Gates verteilt. Wie genau das funktioniert weiß ich aber auch nicht.
            What doesn't kill you makes you stranger. (Joker)

            Der Sinn des Lebens ist der Sinn des Todes, was nicht gleichbedeutend ist mit der Tod sei der Sinn des Lebens.(Hagakure)

            Kommentar


            • #7
              Naja, die Gates sind so konstruiert, dass sie sich automatisch gegenseitig updaten (Avanger 2.0). Aber wer gibt das urspüngliche Update ein? Sitz da ein armer alter zurückgelassener Antiker, der immer wieder neue Updates erstellt? Die Goa´uld werden das ja kaum selbst machen.
              Höchstens die DHD´s sind so programmiert selbst derartige Korrekturen vorzunehmen!

              @ Kilana,
              genau das hab ich ja gesagt, ode es zumindest versucht Sollte mich wohl klarer ausdrücken?!
              Wie dem auch sei, also auf der Erde gab es 2 Gates, und als Apophis die Erde Angegriffen hat, ging das auch. Also es gibt wohl immer ein primäres Gate pro System, der Rest ist nur da und macht nix. Kommt ein noch "höherrangiges" gate wird das zum Primären und löst die anderen ab!
              Alles eine Sache der Programmierung.
              STARGATE: "Alles auf eine Karte"

              Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
              O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

              Kommentar


              • #8
                Also mir ist da kürzlich was aufgefallen. In bisher jeder Folge, in der das Wurmloch zwischen den Toren zu sehen war (also der Transfer), sah man kurz vor dessen Ende eine relativ helle Lichtquelle, die man auf den ersten Blick für das Ausgangstor hält.

                Die Kamera rast auf den Lichtpunkt zu, dann dreht sie scharf ab und das Wurmloch mündet in eine andere Lichtquelle (das Zielgate).
                Soweit ich mich erinnere war das bisher bei jeder Folge so.

                Wäre es also möglich, dass die erste Lichtquelle die Sonne ist, die der Zielstern umkreist? Dann würde das Sternentor nämlich primär die Sonne anpeilen und ab einer bestimmten Entfernung zu dieser das Wurmloch zum Zielgate umleiten !

                Kommentar


                • #9
                  Keine Ahnung, hab ich bisher nie so drauf geachtet, wäre aber gut möglich!
                  STARGATE: "Alles auf eine Karte"

                  Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
                  O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

                  Kommentar


                  • #10
                    Gemeint ist doch das hier:
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Licht.png
Ansichten: 1
Größe: 173,6 KB
ID: 4174125

                    wenn ich mich nicht täusche ist das ein stargate(-ausgang).
                    Remember yesterday, think of tomorrow. But live today.

                    Kommentar


                    • #11
                      meiner Kenntniss nach bezeichnen die bestehenden Adressen einen bestimmten Planeten und nicht ein Universum in dem sich der Planet befindet.
                      Das SG steht ja auf einem Planet und nicht im Universum. Also gehe ich davon aus, dass die Sternen Konstellationen Adressen zu bestimmte Planeten sind.
                      Sonst würde man nie an dem Punkt ankommen wo man hin will.
                      Leider erlebe ich nicht mehr den Tag, an dem die Menschheit begreift, dass wir nicht die einzige intelligente Lebensform im Universum sind.

                      Kommentar


                      • #12
                        Also ein Universum bezeichnet es sicher schonmal nicht - ein Universum ist das gesamte Weltall. Du meinst wahrscheinlich ein Sonnensystem.

                        Ich denke aber, dass es viel wahrscheinlicher ist, dass die Adressen nur das System bezeichnen und nicht genau den Planeten. Denn in interstellaren Maßstäben ist die Differenz der Entfernungen innerhalb eines Sonnensystems völlig vernachlässigbar. Außrdem sieht es nicht so aus, als sei die Methode der Koordinatenbestimmung mit Sternenkonstellationen so genau, dass man damit wirklich auf genau einen Planeten schließen könnte. Und wie gesagt: Planeten bewegen sich ja, also ist es gar nicht möglich, den Planeten mit den Adressen genau zu treffen. Ist also viel wahrscheinlicher, dass man nur das Sonnensystem anpeilt und das Wurmloch wird dann per "Leitstrahl" des Zielstargates zum jeweiligen Planeten gelenkt.
                        Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                        Makes perfect sense.

                        Kommentar


                        • #13
                          Mir fällt dazu auch noch ein, dass sich PLaneten um die Eigene Achse drehen, also braucht man ganz exakte Daten, wenn man genau das Gate treffen will. Und eventuell verändert sich die Position schon während der Anwahl/Durchgang soweit, dass man dann schon falsch liegt. Ist also IMHO ziemlich unsinnig, das so genau definiert haben zu wollen. Ich denke mal, das Stargate trägt dann seinen Teil dazu bei.
                          Oh, und in "Invasion" kommen die durchs Stargate auch auf das Raumschiff, das eine andere Position hat, wie der Planet um den es kreist. Hat aber auch geklappt...
                          STARGATE: "Alles auf eine Karte"

                          Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
                          O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

                          Kommentar


                          • #14
                            dann eben mal anders. Mit der Adresse wird ein Tor auf einem Planeten bezeichnet. Ein Tor auf einem Raumschiff kann man deshalb anwählen weil es eine Adresse hat die angewählt werden kann. Ob sich dieses Tor jetzt auf einem Planeten oder in einem Raumschiff befindet ist doch egal. Da ja ein Wurmloch zwischen den beiden SG aufgebaut wird, kann mit der Adresse eigentlich nicht der Planet gemeint sein, sondern das Tor. Da das Tor ja auf einem Planeten steht, wird eben mit der Adresse der Name des Planeten genannt der angewählt wird. Wäre ja unsinnig, wenn man mit der Adresse das Tor bezeichnet. Dann kennt man zwar das Ziel SG, aber man weiß ja nicht auf welchem Planeten sich das SG befindet. Wie z. B. Schilleralle 5. Wenn ich zu der Adresse gehe, weiß ich ja schon vorher zu wem ich will und wo das Haus steht. Das Haus steht ja an einem fixen Punkt in der Straße und wechselt ja nicht seinen Standort bzw. die Familie die dort wohnt wird ja nicht von einem Haus ins andere transferiert, weil ich zufällig an einem anderen Haus stehen geblieben bin.
                            Was ich weiß, hat man in einer Serie mal erwähnt, dass mit den Adressen andere SG´s auf anderen Planeten gemeint sind.
                            Leider erlebe ich nicht mehr den Tag, an dem die Menschheit begreift, dass wir nicht die einzige intelligente Lebensform im Universum sind.

                            Kommentar


                            • #15
                              Eben. Man kann ein Stargate wegfliegen und stattdessen ein anderes zurückbringen und man wird iemmr noch am selben Punkt landen, wenn man das alte Anwählt. Nicht auf das Gate kommt es an, sondern auf das Zielsystem.

                              Allerdings bleibt dann die Frage offen, wie das Tornetzwerk zwischen verschiedenen Toren innerhalb eines Systems unterscheidet. Die haben ja alle imho die selbe Adresse (6 Chevren für den Raum, wenn der Ausgangspunkt also ein System kennzeichnet und keinen Planeten, dann sind mehrere Gaten innerhalb eines Systems nicht möglich)!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X