Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die "Fertigkeiten" der Replikanten-Carter

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die "Fertigkeiten" der Replikanten-Carter

    Ich hätte da mal eine frage! und zwar wollte ich wissen wie es möglich ist, dass die replikatorin in einen Bildschirm greift und dadurch zugriff auf die Festplatte und das System eines Computer hat!? Denn meines Wissens empfängt ein Bildschirm nur Informationen uind schickt keine zurück!
    mfg,
    Hanniball
    Der Weg ist das Ziel wenn ich morgens zur Schule gehe.

  • #2
    ich denke mal, der Replikator hat über die VGA Schnittstelle Zugriff auf die HDD gehabt. Auch wenn eigentlich keine Signale zurückfliessen, kann man Signale doch durch das Kabel zurückschicken. Ich denke mal das der Replikator einfach ein bissl die Hardware temporär verändert hat und so einfach mal eben Daten auf die Festplatte geschrieben hat. Nur eben das der Replikator 100 terabyte an daten druffgeschrieben hat, finde ich schon etwas "unglaubwürdig".

    Kommentar


    • #3
      ich denke mal, der Replikator hat über die VGA Schnittstelle Zugriff auf die HDD gehabt.
      Moderne Grafikkarten werden grundsätzlich an einen hochgeschwindigkeits-AGP-Slot angeschlossen, der direkten Zugriff auf die Festplatte gewährt.
      Ich bezweifle allerdings, dass man über die VGA-Schnittstelle Daten zurücksenden kann. Hängt von der Konstruktion der Grafikkarte ab, und wie die gebaut sind wissen wohl die wenigsten (ich jedenfalls nicht)!


      Nur eben das der Replikator 100 terabyte an daten druffgeschrieben hat, finde ich schon etwas "unglaubwürdig"
      Ich hab mal ne Art CD-RW wechsler gesehen, war so groß wie EIn Kühlschrank, hat 5TB an Daten gefasst. Ein 100TB-Speicher müsste eine kleinere Halle füllen. Und selbst wenn man auf Grund von Alien-Technologie solche Datenspeicher hätte, wären die sicher nicht in einem gammligen Anwahl-PC eingebaut.
      Und bei normalen Festplatten ist die Schreib-Lesegeschwindigkeit einfach zu niedrig, um in ein paar Sekunden 100TB zu überspielen.

      Ein Autorenfehler also... außer sie hat sich mit ihren Bestandteilen direkt einen Weg in die Festplatte gebahnt und diese wirklich "von/mit Hand" umgeschrieben!

      Kommentar


      • #4
        Jupp, das haben die wahrscheinlich nur gemacht, weil es so cool aussieht. Logisch ist es nicht, aber das ist ja bei Stargate nichts wirklich neues^^--- Aber Danke für die genaue Erklärung German

        Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
        "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

        Kommentar


        • #5
          Naja, die Signale fließen so in die eine Richtung, und da es Kabel sind und leiten, kann man die Signale auch zurückschicken. Ud auch Dioden sind keine absoluten Stromblocker, erhöht man nähmlich die Spannung, so fließt der Strom auch gegen die Diode. Und generell hätte man so schon Zugriff auf die einzelnen Teile.
          Da ist es viel seltsamer, dass die einfach in den Kopf reingreifen und so eine "telepatische" Verbindung herstellen kann! Immerhin sin das wirklich 2 verschiedene Systeme, von Maschiene zu Maschiene weniger...
          STARGATE: "Alles auf eine Karte"

          Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
          O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Gearman
            Moderne Grafikkarten werden grundsätzlich an einen hochgeschwindigkeits-AGP-Slot angeschlossen, der direkten Zugriff auf die Festplatte gewährt.
            Ich bezweifle allerdings, dass man über die VGA-Schnittstelle Daten zurücksenden kann. Hängt von der Konstruktion der Grafikkarte ab, und wie die gebaut sind wissen wohl die wenigsten (ich jedenfalls nicht)!
            ich dachte du hast Informatik studiert. Aber keine Ahnung wie eine Grafikkarte gebaut ist. Finde ich eigenartig.


            Zitat von Gearman
            Ich hab mal ne Art CD-RW wechsler gesehen, war so groß wie EIn Kühlschrank, hat 5TB an Daten gefasst. Ein 100TB-Speicher müsste eine kleinere Halle füllen. Und selbst wenn man auf Grund von Alien-Technologie solche Datenspeicher hätte, wären die sicher nicht in einem gammligen Anwahl-PC eingebaut.
            Und bei normalen Festplatten ist die Schreib-Lesegeschwindigkeit einfach zu niedrig, um in ein paar Sekunden 100TB zu überspielen.

            Ein Autorenfehler also... außer sie hat sich mit ihren Bestandteilen direkt einen Weg in die Festplatte gebahnt und diese wirklich "von/mit Hand" umgeschrieben!
            CD-RW Wechsler? Im Informatikbereich ist mir nicht bekannt, dass es CD-Rom Wechsler gibt. Im Audiobereich gibt es CD-Wechsler.
            Als der Computer erfunden wurde, benötigte man für größere Datenmengen riesige Geräte wo die Daten noch auf Bänder gespeichert wurden.
            30 Jahre später gibt es ja Festplatten mit einer Speicherkapazität für die man vor 30 Jahren eine Lagerhalle mit Computern benötigt hätte, damit man alles speichern kann.
            Da die Replikatoren nicht nur ein wenig Intelligenter sind als die Technik auf der Erde, wäre es durchaus möglich, dass die so Fortgeschritten wären, dass die Darstellung der Realität entsprechen kann.
            Bei solchen Sachen von Autorenfehlern zu sprechen ist kompletter Unsinn. Das soll ja keine Realität darstellen die wir kennen. Sonst wäre es ja nicht Sience Fiction.
            Leider erlebe ich nicht mehr den Tag, an dem die Menschheit begreift, dass wir nicht die einzige intelligente Lebensform im Universum sind.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von pedrolamy
              ich dachte du hast Informatik studiert. Aber keine Ahnung wie eine Grafikkarte gebaut ist. Finde ich eigenartig.
              Sollte hier doch nicht persönlich werden oder? Kenne mich im Informatikstudium auch etwas aus und habe auch nur eine vage Vorstellung wie eine Grafikkarte gebaut ist. Im Studium gehts um ganz andere Dinge. Hinzu kommt noch der Studienschwerpunkt von Gearman, der vielleicht überhaupt nichts mit Hardware zu tun hat.

              Hat aber auch hier mit dem Thread nichts zu tun und in ihm schon gar nicht.
              What doesn't kill you makes you stranger. (Joker)

              Der Sinn des Lebens ist der Sinn des Todes, was nicht gleichbedeutend ist mit der Tod sei der Sinn des Lebens.(Hagakure)

              Kommentar


              • #8
                Alsoooo....

                Naja, die Signale fließen so in die eine Richtung, und da es Kabel sind und leiten, kann man die Signale auch zurückschicken
                Das ist korrekt. Allerdings ist eine Grafikkarte teilweise mit Digitalelementen aufgebaut (siehe Grafikchip), und bei denen gibt es einfach keinen Sinn, wenn man Strom "rückwärts" durchfließen lässt.
                Was ich sagen will ist -> eine Grafikkarte ist nur dazu ausgelegt, Daten an den Bildschirm zu senden, nicht welche von ihm zu empfangen. Schickt man also bloße Stromimpulse durch die Schnittstelle, würde höchstens die Karte ihren Geist aufgeben.


                CD-RW Wechsler? Im Informatikbereich ist mir nicht bekannt, dass es CD-Rom Wechsler gibt. Im Audiobereich gibt es CD-Wechsler.
                War es mir auch nicht , bis ich das Ding auf einer Messe gesehen hab. Funktioniert wie eine Jukebox, mit mehreren Laufwerken, die automatisch über so ne Art Schlitten mit CDs aus verschiedenen Slots bestückt werden.

                Das Ding bestand aus vielen kleinen Speichermedien, die zusammen eben ein paar TB speichern können. So einen Apparat brauchen allerdings nur größere Firmen, die Datenbank aller bisher katalogisierten Sterne mit Informationen umfasst z.B. schon mehrere TB.

                Bei solchen Sachen von Autorenfehlern zu sprechen ist kompletter Unsinn. Das soll ja keine Realität darstellen die wir kennen. Sonst wäre es ja nicht Sience Fiction.
                Ich hab mich auf die Tau'ri-Technologie bezogen. Wenn du ne Festplatte hast, die ein paar tausend Bit pro Sekunde schreiben kann, dass ist es Unsinn, sie in einer Story ein paar Millionen Bit pro Sekunde schreiben zu lassen.
                Das ist genau so unsinnig, wie wenn man einem Porsche nachsagen würde, er könnte fliegen...

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Gearman
                  Ich hab mich auf die Tau'ri-Technologie bezogen. Wenn du ne Festplatte hast, die ein paar tausend Bit pro Sekunde schreiben kann, dass ist es Unsinn, sie in einer Story ein paar Millionen Bit pro Sekunde schreiben zu lassen.
                  Das ist genau so unsinnig, wie wenn man einem Porsche nachsagen würde, er könnte fliegen...
                  bei der Sache ist es aber nicht um die Tau´ri Technologie gegangen, sondern um die Replikator Sam. Die ist ja aus einer Ausserirdischen Technologie und hat mit der Tau´ri Technologie nichts zu tun.
                  Also kann es durchaus möglich sein, dass sie sich so aus einem Computer Daten herausholen kann.
                  Leider erlebe ich nicht mehr den Tag, an dem die Menschheit begreift, dass wir nicht die einzige intelligente Lebensform im Universum sind.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X