Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Chevrons = Sternenbilder?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chevrons = Sternenbilder?

    Wie wir ja wissen sind die Chevrons ja die Sternenbilder. Die sehen doch auf jedem DHD auf jedem Planeten gleich aus, oder? Aber von jedem Planeten sehen doch die Sternenbilder anders aus? Heisst das das man die Anwählnummern nur von der Erde aus richtig lesen kann?

    Und die Standortbestimmung eines Gates via Sternenbildern ist auch ziemlich ungenau. So dürfte es doch unmöglich sein ein 2. Gate auf einem 2. Planeten innerhalb eines Sonnensystems anzuwählen. Wiist Ihr was ich meine?
    Man fragt sich, wie Er wohl hieß, und wo Er herkam. Ob Er wirklich ein böses Herz hatte. Welche Lügen oder Drohungen Ihn zu dem langen Marsch von seiner Heimat veranlasst haben. Ob Er nicht lieber dort geblieben wäre. In Frieden. Der Krieg macht Leichen aus uns allen.

  • #2
    Zitat von AgentJarod
    Und die Standortbestimmung eines Gates via Sternenbildern ist auch ziemlich ungenau. So dürfte es doch unmöglich sein ein 2. Gate auf einem 2. Planeten innerhalb eines Sonnensystems anzuwählen. Wiist Ihr was ich meine?
    Ja das geht auch nicht, am sonsten wurde das meiste sschon in diversen anderen Threads beschrieben... einfach mal suchen/umschauen!
    STARGATE: "Alles auf eine Karte"

    Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
    O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

    Kommentar


    • #3
      Hmm, eventuell hat man nur die von der Erde aus sichtbaren genommen, da die Antiker ja auch auf der Erde ihren Wohnsitz hatten !

      Kommentar


      • #4
        Aber damals sahen die Sternenbilder auch total anders aus!
        STARGATE: "Alles auf eine Karte"

        Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
        O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

        Kommentar


        • #5
          Zitat von MOLE
          Aber damals sahen die Sternenbilder auch total anders aus!
          ...was wohl auch ein grund sein wird, warum die bestimmung des standortes eines 2ten gates noch weiter erschwert wird...

          Kommentar


          • #6
            Ja aber die Antiker konnten das ausdriften der Planeten sowie galaxyen und Sonnen auf mindestenes 50 000 Jahre brechnene sonst hätte es keien sinn gemacht ein stargate zu bauen das nur für eine Kurze bestimmte zeit anwählt, außerdem sorgt das Di-Age-di (DID) das es zu automatischen berechnungen kommt^^ habt ja selbst mit bekommen das die Menschen auf der Erde 3 Super Computer udn 15 Jahre brauchten um ein Stargate ohne DID zu benutzen und jetzt muss der Computer im SGC immer nachberechnen damit die Stargate adressen stimmen^^
            Mess with the BEST - Die like the REST!!

            Kommentar


            • #7
              Erstens das Ding heißt DHD!!!!
              Und zweitens ja, die Antiker haben das wohl alles mit einberechnet, und durch regelmäßige Updates finden die Gates sich auch nach langer Zeit und Planetendrifts noch.
              STARGATE: "Alles auf eine Karte"

              Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
              O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

              Kommentar


              • #8
                Interessantes Thema!

                Aber mal eine grundsätzliche Anmerkung aus Sicht eines Amateurastronomen (seit 5Jahren): einen kleinen Haken hat ja das gesamte System, denn Chevron kann nicht gleich Sternbild sein! Das liegt daran, dass Sternbilder nur von einem Punkt (z.B. Erde) aus quasi zweidimensional erscheinen - in Wirklichkeit erstreckt sich ein Sternbild (bzw. die Sterne, die es bilden) ja meist über eine Strecke von einigen dutzend bis hundert Lichtjahren.

                Kommentar


                • #9
                  Ja das Thema hatten wir auch schon. Aber da die Antiker, ja Ursprünglich hier auf der Erde waren, haben sie wohl das von hier gesehene als Basis genommen. Wobei das vor einigen millionen Jahren ganz anders ausgesehen haben muss. Wohl ein weiterer Logikfehler. (der in der art aber nur im Kinfilm auftritt, da die Serie dazu nix sagt)
                  STARGATE: "Alles auf eine Karte"

                  Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
                  O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

                  Kommentar


                  • #10
                    doch sagt sie und zwar in der ersten Folge, als Daniel den anderen die Katuschenhalle zeigt. Dort sagt er zu Jack, Carter und Kawalsky, dass er einige der hier abgebildeten Symbole am nächtlichen Himmeln von Abydos erkennen konnte.
                    Habe mich anfangs auch erst ein wenig gewundert, bis mir auffiel, dass Abydos ja relativ nah an der Erde ist, also könnten sich ein paar sternenbilder ja auch ähneln
                    ihr seid doch alle nur neidisch, weil die leisen stimmen nur zu mir sprechen

                    Kommentar


                    • #11
                      Ok, dann hat er das gesagt. Wusste ich zwar nicht, ändert dennoch nix an der Sache.
                      Und die Sternenbilder können noch gleich aussehen, wenn die nur weit genug weg sind und die Planeten Abydoss-Erde nicht allzu große Entfernungen haben. Dann sind nähmlich die Winkelunterschiede auf den einzelnen Planeten so gering, dass man das nicht so merkt.
                      STARGATE: "Alles auf eine Karte"

                      Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
                      O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

                      Kommentar


                      • #12
                        Habe allerdings mittlerweile gemerkt, dass es eine kleine Hintertür gibt, die aber viele Vorraussetzungen fordert:
                        Geht man von einem kugelförmigen Raum aus, dessen Mittelpunkt die Erde ist,kann man Sternblider (vom Rand heraus dreidimensional) miteinander verbinden und dabei an den Schnittpunkten evtl. bestimmte Sterne finden.Problematisch ist allerdings, dass die Erde immer als Mittelpunkt der Sternbildkugel herangezogen werden muss und das man zur Entfernungs(-Koordinaten)bestimmung einen konstanten und unveränderlichen Abstand Erde-Sternbilder vorraussetzt.

                        Kommentar


                        • #13
                          hier wurde das selbe problem besprochen: Die Chevrons

                          @admin: bitte thread schließen
                          Zuletzt geändert von RaiseR; 26.08.2007, 20:28.
                          Wir aber, die wir stark sind, müssen die Schwäche derer tragen, die schwach sind, und dürfen nicht für uns selbst leben. (Röm 15,1)

                          Kommentar


                          • #14
                            Schließen, warum? Damit leute wie du nicht kommen und den Thread ausgraben nur um zu sagen dass er geschlossen werden soll? ...

                            Vielleicht sollten Threads die über ein halbes Jahr alt sind einfach automatisch geschlossen und nur auf Anfrage geöffnet werden.

                            edit: (Ich weiß, jetzt hab ich's selbst gemacht, tschuldigung - möge man mir vergeben oder das Posting löschen)

                            Kommentar


                            • #15
                              Wenn du sie schließt, dann werden eben neue eröffnet.
                              So kann jemand, der eine ähnliche Frage hat oder eines Aspekt einbringen will, der noch nicht genannt wurde, in dem Thread posten und muss nicht ein neues eröffnen.
                              Marcs: "We're ready to go, sir."
                              Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
                              Marcs: "Sir?"
                              Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X