Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warum haben die Tok'Ra keine größeren Schiffe?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warum haben die Tok'Ra keine größeren Schiffe?

    Die Tok'Ra hätten ja eigentlich die Kenntnisse um große Schiffe zu bauen und in getarntemn Werftern zubaun. Warum machen sie das nicht?
    Daniel Jackson: "Äh, Leute, ich glaub wir haben ein Problem"

  • #2
    Weil das ihre Mittel sprengen würde. Die Toc'ra haben keine Minen um Erz zu bekommen, keine Männer um die Werft und das Schiff zu baun und nicht genug Leute um das Schiff zu bedienen.
    Aber selbst wenn sie das alles gehabt hätten, dann hätte eine Flotte ihnen nix gebracht. Erstmal dauert es viel zu lange um ein Schiff zu bauen. Wenn sie dann erstmal paar haben, was bestimmt mehrere Jahre dauern würde, was wolln sie damit machen? Ein kleines Schiff ist viel vorteilhafter wenn man auf die Art der Toc'ra kämpft. Würden sie angreifen hätten sie gegen die Armada eines Systemlord eh keine Chance.
    Soweit wird es aber nie kommen. Denn überleg mal: Angekommen ich würde dir den Auftrag geben einen Tisch zu baun. Wie willst du das machen, wenn du weder einen Wald hast, in dem du Holz fälln kannst noch einen Alliierten, der dir Holz verkauft oder schenkt? Ein Ding der Unmöglchkeit...
    Marcs: "We're ready to go, sir."
    Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
    Marcs: "Sir?"
    Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

    Kommentar


    • #3
      Und es kommt hinzu, dass die Toc'ra geheim aggieren, also wäre eine Werft (und sei sie getarnt) ein zu großes Risiko, außerdem waren die Toc'ra immer darauf bedacht mobil zu sein, falls ein Stützpunkt aufgegeben werden muss. Also nichts mit Werften.
      What doesn't kill you makes you stranger. (Joker)

      Der Sinn des Lebens ist der Sinn des Todes, was nicht gleichbedeutend ist mit der Tod sei der Sinn des Lebens.(Hagakure)

      Kommentar


      • #4
        Und wie schon gesagt wurde, fehlt ihnen die Königin um mögliche Veluste wieder auszugleichen. Also, wenn ein Schiff mit der notwendigen Besatzung vernichtet ist, könnten sie sich denke ich mal nicht davon erholen!
        Die USA, Frankreich, Russland, Großbritannien und China sind die größten 5 Waffen-Exporteure, und auch die 5 ständigen Mitglieder im UN-Sicherheitsrat.

        Volksbegehren für DS9

        Kommentar


        • #5
          Zunächst mal hat SG1 schon mehr alseinmal demonstriert, dass man ein Schiffauch mit wenigen Leuten bemannen kann und es immer noch richtrig funktioniert und zum zweiten wäre e duraus möglich für die Toc'Ra Mienen zu haben und sich ein Schiff zu bauen und es wäre sehr praktisch, weil sie dann auch Planeten ohne ein Gate zu Sttzpunkten machen könnten.
          Daniel Jackson: "Äh, Leute, ich glaub wir haben ein Problem"

          Kommentar


          • #6
            Dazu brauchen müssen sie keine Schiffe baun, da reichen die Transportschiffe dicke.
            Zu den Minen: Klar könnten sie welche haben. Sie brauchen dann nur Leute, die da den ganzen Tag schuften, dann brauchen sie die Fertigungsanlage um das Erz zu veredeln. Dann brauchen sie jemanden nebenbei, der die Werft baut und zwar in einem angemessenen Rahmen von vielleicht nem Jahr. Die Werft muss im Weltraum sein, d.h. sie brauchen Schiffe, die das Material da rauf bringen. Nebenbei müssen sie noch ihre Sachen machen. Spionieren, forschen, was Toc'ras halt so den lieben langen Tag machen. Und wenn die Werft erstmal fertig is, dann geht der Spaß erst richtig los. Am besten jeder legt ne Doppelschicht in der Mine ein, denn mit einem Schiff kommste net weit. Wie gesagt. Wenn ein Ha'tak, dann zum angreifen. Für alles andere haben sie Transportschiffe. Und nebenbei.
            Ich will ja damit nicht sagen, dass sowas unnütz wäre oder gar, dass sie sich nicht über ein Mutterschiff freun würden. Im Gegenteil. Aber es ist schlicht und ergreifend Schwachsinn für ne Hand voll Rebellen. Erst recht, wenn sie im Krieg leben. Das Aufwand-Nutzen Verhältnis is sowas von schlecht. Das bringts einfach net...
            Marcs: "We're ready to go, sir."
            Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
            Marcs: "Sir?"
            Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

            Kommentar


            • #7
              DieToc'ra sind eine Untergrund-Armee und ihr Zahl ist gering im Vergleich zu der der System-Lords und ihren Armeen.Und verstecke mal sone riesen Schiffe wie die "Namen" vergessen.
              Das wäre ja als wenn Al Quaida mit Flugzeugträgern und Panzern auftauchen würde.
              "Wenn man sein Wesen betrachtet, ist der Militärdienst in sich eine sehr ehrenvolle, sehr schöne, sehr edle Sache. Der eigentliche Kern der Berufung zum Soldaten ist nichts anderes als die Verteidigung des Guten, der Wahrheit und vor allem jener, die zu Unrecht angegriffen werden." - Johannes Paul II.

              Kommentar


              • #8
                Das mit dem verstecken ist einfach einfach mal neTarnvorrichtung und fertig is die Laube.

                Eine Raumschifwerft muss nicht im All sein, denk doch mal an die Folge mit dem neuen Mutterschiffprototypen und den Supermanschentten, der Prototyp dieser Mutterschiffklasse wird auch auf nem Planeten gebaut.
                Daniel Jackson: "Äh, Leute, ich glaub wir haben ein Problem"

                Kommentar


                • #9
                  Trotzdem, sie haben kein personal um ein oder mehrere Schiffe zu bauen.
                  Das ist ein unwiederruflicher fackt. Sie sind einfach zu wenige um ein Mutterschiff zu bemannen.
                  Battlestar Galactica - The Cylon War RPG

                  Kommentar


                  • #10
                    Es muss ja nicht gleich ein Mutterschiff sein ich hab das Beispiel nur eingeührt um deutlich zumachen, dass eine Werft , auch für Raumschiffe, nicht unbedingt im All sein müsste, es würde auch ein Hatak reichen außerdem, wie schon gesagt braucht man nicht so viele Leute auch ür ein Mutterschiff.
                    Daniel Jackson: "Äh, Leute, ich glaub wir haben ein Problem"

                    Kommentar


                    • #11
                      Die Tok'ra sind doch nicht so. Sie haben andere Methoden. Sie aggieren von unten, im geheimen. Sie sind keine Offensiven Angreifer. Sie machen das ganze still und heimlich. Ihnen bringt es mehr wenn ein Mutterschiff zerstört ist als wenn sie eines haben. Sie sind zu wenige um einen Krieg zu beginnen. Da bringen ihnen die Schiffe nichts. Wie schon gesagt wurde, können sie sie nicht bemannen.
                      Im Krieg gibt es keine Alternative zum Sieg!

                      Kommentar


                      • #12
                        Und auch egal wo sie die Schiffe bauen würden, wäre dann immer noch die Frage woher sie ihre Resourcen bekommen würden. Denn wenn sie eine Werft bauen wollten bräuchten sie auch Minen. Das würde eine komplett andere Infrastruktur erfordern. ...und mehr Leute (nicht nur zum bemannen der Schiffe )
                        What doesn't kill you makes you stranger. (Joker)

                        Der Sinn des Lebens ist der Sinn des Todes, was nicht gleichbedeutend ist mit der Tod sei der Sinn des Lebens.(Hagakure)

                        Kommentar


                        • #13
                          Ja aber wenn sie rein hypotetisch die Reourcen hätten könnten sie eines bauen, aberich meinte auch gar nicht, dass sie mit ihnen kämpfen sollen, sondern, dass sie damit alle Toc'ra auf einmal auf einen anderen Planeten bringen ohne ein Gate zu verwenden, oder bei der Evakuerung auf eins angewiesen zu sein, wobei es auch blöd wären, wenn dann dieses Schiff mit allen Toc'Ra der Galaxie zerstört würde.
                          Daniel Jackson: "Äh, Leute, ich glaub wir haben ein Problem"

                          Kommentar


                          • #14
                            Da hast du recht. Alle würden nicht auf ein Schiff passen. Und die Spione die überall versteut sind würden auch nicht sterben. Mal angenommen sie hätten ein Schiff. Da da sehr viele Menschen draufpassen, ist es sehr gefährlich wenn sie entdeckt werden. Entweder würden viele sterben, oder sie würden in Gefangenschaft kommen. Da sind die Gates und die kleineren Schiffe effektiver. Die können sich auch tarnen.
                            Im Krieg gibt es keine Alternative zum Sieg!

                            Kommentar


                            • #15
                              Naja.. seit Apophis Rückkehr können die Goa'Uld, also wahrscheinlich auch die Toc'Ra, Hataks bzw. Mutterschiffe ebenfalls tarnen.
                              Daniel Jackson: "Äh, Leute, ich glaub wir haben ein Problem"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X