Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie können Puddle jumper nach Atlantis wählen.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie können Puddle jumper nach Atlantis wählen.

    Mal ne Frage. Wie können Puddlejumper die auf einem fremden Planeten sind, nach Atlantis wählen, wenn sich der Ausgangspunkt doch auf jedem Planeten ändert.

    kann mir da jemand helfen.

    gruss
    Carter: Da sprengt man eine Sonne und schon erwartet jeder das man über Wasser gehen kann.

  • #2
    Naja, die Jumper haben ja die Fernsteuerung mit dem Ausgangssymbol drauf. Klar ändert sich das Symbol jedes Mal, aber die Taste bleibt ja die selbe.
    Quasi wie mit nem Handy: Wenn du wo anderes mit nem deutschen Handy ein Ortsgespräch im Ausland führen willst (zB: Du bist in Bern und will jemanden in Bern anrufen), dann musste ja auch nicht die Landesvorwahl wählen, sondern einfach so wie in Deutschland auch.
    Marcs: "We're ready to go, sir."
    Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
    Marcs: "Sir?"
    Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

    Kommentar


    • #3
      Das mit den Ausgangspunkten ist eh paradox. Wozu sind die gut? Das SG kann sich doch "denken" von wo aus gewählt wird, oder?

      Kommentar


      • #4
        Stimmt, ich hab mich auch schon immer gefragt, warum man den Ausgangspunkt angeben muss, schließlich dürfte es doch für so ein hochentwickeltes Volk wie die Antiker kein Problem sein, dem Stargate einzuspeichern, auf welchem Planeten es steht.
        Wenn ich schon dabei bin, könnte ich auch gleich noch die Frage aufwerfen, ob es für einen Planeten nicht theoretisch meherere Adressen geben müsste. Da ein Planet durch drei sich in einem Punkt kreuzenden Geraden definiert wird, müsste es doch theoretisch meherere Planten geben, die diese Punkte definieren, da sich die Geraden unter beliebigen Winkeln schneiden können?

        @Serge
        Du meinst also es gibt eine Taste auf dem DHD, dessen Bild sich immer ändert, wenn der Jumper durch das Gate fliegt? Hab ich das richtig verstanden?

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Indigo Beitrag anzeigen
          Stimmt, ich hab mich auch schon immer gefragt, warum man den Ausgangspunkt angeben muss, schließlich dürfte es doch für so ein hochentwickeltes Volk wie die Antiker kein Problem sein, dem Stargate einzuspeichern, auf welchem Planeten es steht.
          Tja, dass würde aber das Problem aufwerfen, dass man Stargates nicht mehr, z.B. per Raumschiff, verlegen könnte. Beispielsweise das Gate, dass auf dem Goa'uld-Schiff war, dass die Erde angegriffen hat, und durch das SG1 vor dessen Zerstörung flüchten konnte? Wäre wohl nicht besonders gut gewesen, wenn da ein "falscher" Ausgangspunkt einprogrammiert gewesen wäre, oder?
          Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
          Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
          Das hoffe ich sehr!
          (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
          Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

          Kommentar


          • #6
            Das mit den Symbolen für Koordinaten ist ja auch schon seit der Serie hinfällig. Die Adressen sind einfach Telefonnummern.
            Und jein, es gibt halt ne Taste, die das 7. Symbol aktiviert. Das Bild muss sich ja nicht ändern, is dem Tor ja egal, was da draufgemalt ist.
            Marcs: "We're ready to go, sir."
            Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
            Marcs: "Sir?"
            Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

            Kommentar


            • #7
              Das DHD der Jumper erkennt also automatisch, auf welchem Planeten sich das Gate gerade befindet und passt das "Ausgangspunkt-Symbol" dementsprechend an ??
              Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
              Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
              Das hoffe ich sehr!
              (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
              Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

              Kommentar


              • #8
                Entweder das oder, wie ich mir das vorstell: Wenn du einen Symbol auf dem DHD drückst, dann wird ja ein Signal an das Tor gesendet, welches Symbol du gedrückt hast und das Tor locked das Symbol. Angenommen jedes Symbol hat sein eigenes Signal. Dann ist das ähnlich wie bei ner Tastatur. Angenommen du hast deine Tastatur auf "Englisch" gestellt. Jetzt drückst du "y", aber es kommt ein "z", da das bei denen ja umgedreht ist. Stellst du jetzt deine Tastatur auf Deutsch um (gehst auf einen anderen Planeten) hat die "y" Taste zwar eine andere Bedeutung als vorher ist aber doch im Grunde die selbe wie davor.
                Je nach Planet, auf dem du bist, wird das Ausgangssymbolsignal eben so interpretiert, dass es auf das richtige Symbol passt. Dadurch klappt das immer und überall...
                Marcs: "We're ready to go, sir."
                Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
                Marcs: "Sir?"
                Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

                Kommentar


                • #9
                  @Indigo
                  Wenn ich schon dabei bin, könnte ich auch gleich noch die Frage aufwerfen, ob es für einen Planeten nicht theoretisch meherere Adressen geben müsste. Da ein Planet durch drei sich in einem Punkt kreuzenden Geraden definiert wird, müsste es doch theoretisch meherere Planten geben, die diese Punkte definieren, da sich die Geraden unter beliebigen Winkeln schneiden können?
                  Die Geraden sind ja genau definiert durch die 6 Endpunkte. Dadurch ist auch der Winkel genau vorgegeben. Wird im Film von Daniel sehr gut erklärt.

                  Allerdings weiss ich nicht, ob das System so genau ist, dass es auch die Bewegung des Planeten um seinen Stern mit einberechnet, zumindest weiss ich nicht, wie das gehen soll.
                  „Die Borg würden nicht mal Spaß verstehen, wenn sie einen Vergnügungspark assimiliert hätten.“

                  Torres, aus „Star Trek Voyager – Tsunkatse“

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich denke nicht das die Geraden durch 6 bestimmte Endpunkte genau definiert sind. Denn wenn es so wäre, wäre es dem Programm von Sam Carter nicht möglich das auseinanderdriften, des Universums zu berechnen und die Adressen von der Abydoss-Kartusche zu korrigieren. Dazu werden meiner Auffasung nach die Symbole geändert.
                    Wichtig ist doch jetztendlich nur welchen Schnittpunkt die drei Geraden ergeben. Laut der Vektorrechnung können aber verschiedene Geraden von verschiedenen Endpunkten den gleichen Schnittpunkt haben. Wobei mir gerade auffällt, dass man sogar mit 4 Koordinaten plus Ausgangspunkt jeden Punkt im Raum treffen kann.

                    Kommentar


                    • #11
                      Das siebte Symbol dürfte eine einzige Taste sein, denn das dürfte ähnlich dem großen roten "Starter" auf den DHDs sein. Bei Atlantis ist dieser glaub ich blau

                      @ Indigo
                      Doch ist genau definiert wenn man von einem kartesischen Raum ausgeht, was hier sicher der Fall sein dürfte. Es sind nebenbei keine 6 Endpunkte sondern lediglich Koordinatenpunkte durch welche die Navigationsgeraden gezogen werden.
                      Def.: kartesisch := rechtwinklige Koordinatenachsen (Bsp.: x-, y-, und z-Achse stehen jeweils 90° zueinander)

                      Edit: Nein 4 Koordinaten reichen definitiv nicht, du brauchst im 3-dimensionalen Raum 6 Koordinaten (2 pro Gerade) und 3 Geraden benötigst du mindestens.
                      What doesn't kill you makes you stranger. (Joker)

                      Der Sinn des Lebens ist der Sinn des Todes, was nicht gleichbedeutend ist mit der Tod sei der Sinn des Lebens.(Hagakure)

                      Kommentar


                      • #12
                        eine serie (Fiktion)!

                        Könnte es sein, das es eine Serie ist, und das ganze absolut Realitätsneutral ist, weil die Autoren zu wenig Physikalisches Wissen haben, dabei bezweifle ich das Sam .... ...... überhaupt nur irgendwas in Bezug auf das was sie da Rechnet auch wirklich rechnet, aber egal.

                        Wenn wir schon dabei sind, schaut doch im Wikepedia nach wie ein Wurmloch in Wirklichkeit beschaffen sein müsste, denn das bei Stargate ist Physikalisch so wie so unmöglich, aber nur zu Diskutieren wir weiter über dinge, die es gar nicht gibt und die Realitätsfremd sind, bis die Serie überhaupt keinen Spaß mehr macht.................... Das ist wie die Frage nach dem Klo auf Atlantis, ……… klar, wir wollen das ja alle sehen, am besten Nahaufnahmen wie die Schauspieler auf dem Klo sitzen. (wie Lächerlich)

                        Merkt ihr nicht welche Zeitverschwendung eine solche Diskussion ist?????????


                        Ist doch egal wie das geht, sie machen es einfach, das ist eben Technologie die Menschen nicht verstehen, aus fertig, das ist ja immerhin alles Fiktion, Schwachsinn das wir unseren Spaß vor dem Fernseher haben, zu unserer Unterhaltung, nichts davon ist echt!



                        Merkt ihr noch immer nicht welche Zeitverschwendung eine solche Diskussion ist?????????

                        Kommentar


                        • #13
                          Es macht doch mindestens genau so viel Spaß darüber zu diskutieren, als die Serie nur anzusehen. Zumindest mir. Es geht hier auch glaube ich nicht wirklich darum hier 100% wissenschaftliche Beweise zu liefern, sondern viel mehr darum sich Theorien und mögliche Erklärungen zu überlegen.

                          Ich nenne es mal "kreatives Auseinandersetzen mit einer coolen Serie". Ob irgendwas davon real umzusetzen wäre ist dabei egal.
                          What doesn't kill you makes you stranger. (Joker)

                          Der Sinn des Lebens ist der Sinn des Todes, was nicht gleichbedeutend ist mit der Tod sei der Sinn des Lebens.(Hagakure)

                          Kommentar


                          • #14
                            @bjcarpenter

                            Also bei dem Kommentar wo es um die Diskussion geht muss ich dir Recht geben. Bei dem davor nicht, es ist sehrwohl möglich einen Punkt im Raum mit nur zwei Geraden darzustellen. Überleg mal:
                            Im Pilotfilm erklärt Daniel es an der Tafel mit dem Würfel, den er angezeichnet hat. Auf jede Seite macht er einen Punkt, dann verbindet er jeweils die beiden gegenüberliegenden Punkte, es entstehen drei Geraden, die sich in einem Punkt treffen. Was wäre aber, wenn er bereits nach der zweiten Gerade aufgehört hätte? Der Punkt wäre ebenfalls genau definiert gewesen!
                            Die dritte Gerade ist einfach nicht nötig um den Schnittpunkt zu zeigen! Welche Information liefert denn die dritte Gerade? Etwa auf welcher Höhe der Punkt liegt (Also die Z-Koordinate)? Nein! Das ist bereits eindeutig durch zwei Gerade, die ja selbst in der Höhe variieren können.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Aex Beitrag anzeigen
                              Merkt ihr noch immer nicht welche Zeitverschwendung eine solche Diskussion ist?????????
                              Wie realistisch ist dann für dich eine Diskussion über Außerirdische aller Art, Raumschiffe oder über sonstwas hier?? Wie schon gesagt macht es eben einfach Spaß, es ist eben Science-Fiction, und wenn du nicht möchtest, zwingt dich auch niemand mitzudiskutieren.

                              Zu den Koordinaten:
                              Hätte Daniel nur zwei Pfeile gezeichnet, wäre der Punkt natürlich ebenfalls genau definiert gewesen, aber dann müssten alle Planeten, auf denen Stargates existieren, auf genau einer Fläche liegen, praktisch auf einer Ebene, X und Y würden durch die Symbole definiert, aber das Z müsste dann immer gleich sein. In einem dreidimensionalen Raum könnte man also nur Punkte definieren, die auf einer Ebene ohne Tiefe liegen, womit man nur einen winzigen Bruchteil aller Planeten erreichen können, nämlich die auf dieser Ebene. Stargates nur auf diesen Planeten zu bauen, die sich darüber hinaus im Laufe der Jahrtausende auch noch bewegen, womit sie schon wieder nicht auf einer Ebene liegen würden, wäre doch ziemlich unlogisch, oder?
                              Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                              Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                              Das hoffe ich sehr!
                              (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
                              Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X