Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie Hält Atlantis sich über Wasser?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie Hält Atlantis sich über Wasser?

    Habe mich schon lange gefrag twie sich die Stadt über wasser hält denn die ist ja nun sehr schwer. Anti G felder können es nicht sein denn sonst hätte sie ja im Pilotfilm sofort wieder untergehen müssen als Keine Energie dort war Und Luftbehälter müssten ja so gaigantisch sein das sie uns aufgefallen wären.

    Noch ne frage Die Dedalus landet die auf der Stadt oder neben der stadt im Waser??????????
    Und alle die hochmütig sind und nicht bereit sind sich zu fügen werden gebrochen und zu Staub zerfallen
    Will Of Ori
    a "Call of Duty 2" fun CLan
    http//ori-gate.de.vu

  • #2
    Ein Tanker ist auch ganz schön schwer, trotzdem schwimmt er. Ich denke mal, dass die Stadt so viel Wasser verdrängt, dass sie eben oben bleibt und nicht versinkt.

    Und die Daedalus landet auf dem Landeplatz der Stadt.
    *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
    *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
    Indianische Weisheiten
    Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

    Kommentar


    • #3
      Okay aber dann wäre die stadt ja schon wiede rum einiges Schwerer und ein tanker hat ja auch gehörig viel Tiefgang Atlantis zwar auch etwas aber der ist ja minimal.
      Und alle die hochmütig sind und nicht bereit sind sich zu fügen werden gebrochen und zu Staub zerfallen
      Will Of Ori
      a "Call of Duty 2" fun CLan
      http//ori-gate.de.vu

      Kommentar


      • #4
        Vermutlich mit Hilfe des Archimedischen Prinzips. Wir wissen nicht wirklich wie schwer die Materialien sind, aus denen Atlantis erbaut wurde. Möglich wäre das große Teile aus Metallschaum bestehen, außerdem ist die Grundfläche im Verhältnis zu den Hochhäusern gar nicht so klein. Ich denke, wenn wir wollten könnte man auch heute schon eine so große schwimmende Stadt bauen.
        Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
        Dr. Sheldon Lee Cooper

        Kommentar


        • #5
          War denn die Stadt auf dem Meeresboden verankert weil sonst hätte sie sich dann ja gar nicht unten Halten können? Wenn es so war Wie habend die Antiker die Stadt denn dann versenkt?
          Und alle die hochmütig sind und nicht bereit sind sich zu fügen werden gebrochen und zu Staub zerfallen
          Will Of Ori
          a "Call of Duty 2" fun CLan
          http//ori-gate.de.vu

          Kommentar


          • #6
            Die Antiker hatten Probleme mit dem Versenken der Stadt, doch das verstecken vor den Wraith hatte oberste Priorität und daher nahmen sie es auch in Kauf einzelne Teile der Stadt zu verlieren. Wenn jedoch die Energie weiter gesunken wäre, wäre die Stadt zu schwer gewesen wieder auftauchen zu können. Daraus schließe ich, dass die Stadt einfach schwimmt und sich mit irgendwelchen Antrieben auf derselben Position hält.
            What doesn't kill you makes you stranger. (Joker)

            Der Sinn des Lebens ist der Sinn des Todes, was nicht gleichbedeutend ist mit der Tod sei der Sinn des Lebens.(Hagakure)

            Kommentar


            • #7
              Atlantis war auf dem Meeresboden Befestigt. Sieht man sehr schön in 10.000 Jahre, wo Weir die Zeitfolge korrigiert. Da lösen sich dann die Verankerungen und die Stadt steigt auf.
              Und am sonsten, wie schon oben gesagt, denke mal die Stadt ist nicht so schwer, die Grundfläche ist ziemlich riesig und wie Tief die stadt ist weiß man auch nicht. Könnten aber 50-300 m sein, mal so im Verhältnis zu den Hochhäusern, deren Größe man ja auch nciht kennt. WEnn der Grund jetzt mit Luft, oder gar Helium oder ähnliches gefüllt ist, hat man genug Auftrieb, bzw. Verdrängung um die Stadt schwimmen zu lassen.
              STARGATE: "Alles auf eine Karte"

              Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
              O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

              Kommentar


              • #8
                schwimmt wie nen schiff... ein riesen öltanker hat auch genügend auftrieb um zu schwimmen, warum dann nicht die stadt einer sehrsehr weit entwickelten rasse... da die stadt schließlich auch leicht genug sein muss um aus der athmosphäre austreten zu können, denke ich dass sie auch leicht genug ist um zu schwimmen,.. es ist ja schließlich ein raumschiff

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von BJCarpenter Beitrag anzeigen
                  Die Antiker hatten Probleme mit dem Versenken der Stadt, doch das verstecken vor den Wraith hatte oberste Priorität und daher nahmen sie es auch in Kauf einzelne Teile der Stadt zu verlieren. Wenn jedoch die Energie weiter gesunken wäre, wäre die Stadt zu schwer gewesen wieder auftauchen zu können. Daraus schließe ich, dass die Stadt einfach schwimmt und sich mit irgendwelchen Antrieben auf derselben Position hält.
                  Was hat denn die Energie mit dem gewicht der Stadt zu tun???
                  Und alle die hochmütig sind und nicht bereit sind sich zu fügen werden gebrochen und zu Staub zerfallen
                  Will Of Ori
                  a "Call of Duty 2" fun CLan
                  http//ori-gate.de.vu

                  Kommentar


                  • #10
                    dann wären die schilde zusammengebrochen und die Stadt wäre vollkommen geflutet worden. hast du nich die erste Folge atlantis angeschaut?
                    "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
                    "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

                    Kommentar


                    • #11
                      Bei dem überfluten frage ich mich wie die das ohne Schild im Weltraum machen?
                      Die Stadt muss doch irgendwelche Schotten nach außen haben um große bereiche abzuschotten und auch untereinander zu verschließen.
                      Hätte man dann nicht einfach ein paar der schotten zu machen können und das überfluten stoppen?

                      Und wie ist das mit den Blitzableitern/Erdungs-Stationen die an den enden der Ausleger sind, woran sind die geerdet?
                      Zuletzt geändert von Falkon; 16.07.2007, 23:11.
                      mfg Falkon
                      Ihre Fenster-Feuerwand schützt sie vor bösartigen Keksen.
                      Und haltet "Ausschau" nach einem "Sturmvogel"

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Blitzableiter leiten die einschlagende Energie direkt ins Meer.

                        McKay sagte, dass Atlantis unter dem Schutzschild sehr zerbrechlich ist.
                        Die Antiker IMO konstruierten Atlantis mit der Gewissheit immer genug ZPMs zu haben, um den Schild mit Energie zu versorgen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von alanos Beitrag anzeigen
                          dann wären die schilde zusammengebrochen und die Stadt wäre vollkommen geflutet worden. hast du nich die erste Folge atlantis angeschaut?

                          Ich frage jetzt nochmal: Was hat der Schutzschild mit dem Gewicht der Stadt zu tun. Die Dedalus oder Hattaks werden doch auch nicht leichter, oder schwerer nur weil die Schilde online sind.
                          Und alle die hochmütig sind und nicht bereit sind sich zu fügen werden gebrochen und zu Staub zerfallen
                          Will Of Ori
                          a "Call of Duty 2" fun CLan
                          http//ori-gate.de.vu

                          Kommentar


                          • #14
                            hmm eigentlich nichts aber ich meinte wenn die stadt überflutet wär hätte sie nich auftauchen können und folglich wär sie nicht geschwommen
                            "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
                            "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

                            Kommentar


                            • #15
                              ja aber einige sektionen waren ja in der ersten folge überflutet. da musste ja das expeditionsteam mit pumpen ran. Und in der folge mit dem Sturm ist auch extrem viel wasser eingedrungen.
                              Und alle die hochmütig sind und nicht bereit sind sich zu fügen werden gebrochen und zu Staub zerfallen
                              Will Of Ori
                              a "Call of Duty 2" fun CLan
                              http//ori-gate.de.vu

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X