Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schilde

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schilde

    Wenn im Kampf auf ein schiff geschossen wird sollten die schilde doch alles abfangen. Trotzdem dampft es nachher auf dem Schiff obwohl die Schilde immernoch auf (min 1)% sind. aber da dürfte es doch auf den Schiff keinen Schaden geben, oder?
    Meine E-mail: Dumbeldores_Armee@web.de

  • #2
    Kuckst du hier:

    http://www.scifi-forum.de/science-fi...kenstoben.html
    Marcs: "We're ready to go, sir."
    Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
    Marcs: "Sir?"
    Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

    Kommentar


    • #3
      Schildstärke

      Wenn wir schon mal bei schilden sind; Ich hab mich mal gefragt wie das mit der Schildstärke funktioniert. Läuft das so ab wer mehr energie hat hat au die stärkeren schilde oder gibts da au noch andere faktoren?

      Kommentar


      • #4
        Ja, und zwar die Schildgeneratoren, wenn die voll ausgelastet sind dann hat man 100% schildstärke, aber es ist allerdings so das z.B. Asgardschildgeneratoren besser sind als die der Goa'uld aber auch mehr Energie brauchen. z.B. die schilde der Däedalus, als sie ein ZPM hatte waren die Schilde stärker als sonst. Allerdings kann ein Goa'uld schildgenerator nie die Leistung eines Asgard oder Antikerschilds erreichen, selbst wenn man ein ZPM hat. Das ist wie mit Glühbirnen (^^) wenn man die voll auslastet leuten sie am hellsten, aber wenn man zu viel Storm zuführt gehen sie kaputt.
        "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
        "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

        Kommentar


        • #5
          Zitat von alanos Beitrag anzeigen
          JAllerdings kann ein Goa'uld schildgenerator nie die Leistung eines Asgard oder Antikerschilds erreichen, selbst wenn man ein ZPM hat. Das ist wie mit Glühbirnen (^^) wenn man die voll auslastet leuten sie am hellsten, aber wenn man zu viel Storm zuführt gehen sie kaputt.
          Also wenn dem so wäre, dann hätten die Asgard kein Problem mit den Replikatoren gehabt. Immerhin bestand deren Flotte in der MS auch hauptsächlich aus Ha'tak.
          In Stargate ist es einfach so. Je mehr Energie du in die Technologie steckst ,umso mehr Leistung bringt das Teil. Siehe Antrieb, Schilde, Waffen.
          Marcs: "We're ready to go, sir."
          Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
          Marcs: "Sir?"
          Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

          Kommentar


          • #6
            Er meint vielleicht, dass diese Technologien, bedingt durch den unterschiedlichen Entwicklungsstand (Antiker > Asgard > Goa'Uld) unterschiedlich effizient sind und/oder nicht dafür vorgesehen sind, beliebige Mengen zu verarbeiten.

            Kommentar


            • #7
              Ich glaub kaum das wenn du 3 ZPMs an nen Ha'tak anschließt, dass das dann so starke Schilde hat wie Atlantis...
              "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
              "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

              Kommentar


              • #8
                Warum nicht? Immerhin wurde eine Reisezeit von 800 Jahren auf wenige Stunden verkürzt. Die Schilde waren plötzlich resistent gegen Asgardwaffen. Gleichzeitig wurden die Waffen so stark dass sie ein Asgardschiff besiegen konnten - und wir reden von der O'Neill Klasse, nicht der Belisknerklasse.
                Und das alles nur, weil die Replikatoren immense Mengen Energie in die Systeme geleitet haben.
                Marcs: "We're ready to go, sir."
                Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
                Marcs: "Sir?"
                Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

                Kommentar


                • #9
                  könnte allerings auch sein das sie den Schildgenerator aufgerüstet haben...
                  "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
                  "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

                  Kommentar


                  • #10
                    genau,


                    wenn ich mich richtig erinnere wurde ja zb beim antrieb gesagt, das die replis den hyperraumantrieb neu eingestellt/aufgerüstet (verdammt, mir ist das richtige wort entfallen) haben. sie haben nicht einfach nur energie zugeführt sondern die technik "verbessert". wo sollten sie auch die energie hernehmen? ich mein der asgardhyperraumantrieb (der ist ja in der odysse) braucht ein zpm um intergalaktische reisen zu machen. die asgardschiffe haben einen asgardcore der die leistung bringen kann.
                    ein hatak hat einen "veralteten" hyperraumantrieb (im vergleich zu den asgard). es wäre also rein logisch wenn sie dadurch mehr als 1 zpm bräuchten um diese geschwindigkeit zu erreichen. und ich glaube kaum das n paar replis den energieoutput eines zpm übertreffen...

                    Kommentar


                    • #11
                      Wenn man durch mehr Energie mehr Leistung entsteht warum werden die Schilde dann schwächer der Energiefluss vom Energiegenerator ist doch immer konstant.
                      Stargatekenner
                      Spezialgebiete: Schiffe,Antriebe,Schilde,Waffen

                      Kommentar


                      • #12
                        Schau dir die Folge nochmal an. Die Replikatoren haben sich zu einer Art Energiequelle zusammengesetzt.
                        So weit hergeholt ist das nicht. Immerhin: O'Neill modifiziert in "Verlorene Stadt" ein Transportschiff, indem er weng an den Kristallen rumbastelt und mit der Zet drauf schießt. Danach verbessert er den Transportstrahl der Ringe indem er einen Naquadahgenerator anschließt.
                        Ich sag nicht, dass das gut für die Maschine ist oder für den Generator...

                        ich mein der asgardhyperraumantrieb (der ist ja in der odysse) braucht ein zpm um intergalaktische reisen zu machen.
                        Seit wann denn das? Der einzige Unterschied, der auftritt, wenn man ein ZPM anschließt ist, dass aus der Reisezeit von 2 Wochen Pegasus - MS 3 Tage werden.

                        In einer früheren Folge (8. Staffel) bricht die Prometheus auf, um nach Atlantis zu fliegen. Allerdings hätte sie dazu Monate gebraucht und sie wurden ja von Vala aufgehalten.

                        Das selbe gilt auch für die Schilde: "Ohne ZPM sind unsere Schilde wesentlich schwächer", sagt ein Offizier in Belagerung III (sinngemäß).

                        Im Grunde haben die Asgard die selben System wie Menschen. Nur bessere Energieversorgung. Warum sollte das bei den Goa'uld anders sein. Immerhin ist ihre Technologie von den Antiker kopiert.
                        In Invasion sieht man sogar einen Generator in einem Ha'tak. Riesengroß und bestimmt nicht sehr effizient...

                        Was sagt uns das alles? Mehr Energie, mehr Leistung.

                        @Col. Sheppard: Dazu müsste man wissen, wie Schilde funktionieren.
                        Marcs: "We're ready to go, sir."
                        Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
                        Marcs: "Sir?"
                        Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

                        Kommentar


                        • #13
                          Das selbe gilt auch für die Schilde: "Ohne ZPM sind unsere Schilde wesentlich schwächer", sagt ein Offizier in Belagerung III (sinngemäß).
                          Selbstverständlich... sie haben Asgardschilde, und die sind ganz einfach nicht auf voller leistung wenn sie nur mit Naquadahgeneratoren antreibt. Wenn man allerdings nen ZPM anschließt sind sie voll ausgelastet und der Antrieb selbstverständlich auch.
                          Im Grunde haben die Asgard die selben System wie Menschen. Nur bessere Energieversorgung. Warum sollte das bei den Goa'uld anders sein. Immerhin ist ihre Technologie von den Antiker kopiert.
                          Du willst sicher nicht behaupten das wenn man ne Glühbirne direkt an nen Atomkraftwerk anschließt auf einmal leuchtet wie die Sonne, sie brennt durch... wie schon gesagt es liegt auch an der qualität des Generators...
                          "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
                          "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

                          Kommentar


                          • #14
                            Wahrscheinlich ist es so das man einfach mehr Energie für die selbe Leistung in ein weniger weit entwickeltes System stecken muss. Ein Asgardschild mit einem ZPM ist dann vielleicht so stark wie ein Goa'uld Schild mit 2en. Je mehr Energie desto mehr Leistung. Aber je höher ein Schildgenerator entwickelt ist, desto weniger Energie braucht man um die selbe Leistung zu erhalten.
                            Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

                            Kommentar


                            • #15
                              Du vergleichst ne Glühbirne mit nem Schildgenerator. Wie gesagt, man weiß nicht mal wie Schilde funktionieren.
                              Das Problem bei der Glühbirne ist ja, dass der Betonfaden verglüht. Bei Schilden könnte es sein, dass Energie, egal welche Menge kommt, nahezu vollständig umgesetzt wird (Naquadah ist zB supraleitend, das Material, das die Grundlage für Asgardtech ist, könnte es durchaus auch sein). Antrieb genauso. Bei solch einer fortgeschrittene Technologie kann man sich durchaus einen supraleitende Leitung vorstellen. Wie gesagt O'Neill bringt den Hyperraumantrieb eines Tel'tak ohne großen Aufwand zu extrem mehr Leistung.
                              Marcs: "We're ready to go, sir."
                              Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
                              Marcs: "Sir?"
                              Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X