Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schwerkraft auf den Schiffen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwerkraft auf den Schiffen

    Ich wollt mal fragen wie das funktioniert das man auf Raumschiffen Schwerkraft erzeugt. Theoretisch müsste das Schiff doch eine Kugel sein und eine weitere Ultradichte Kugel in der mitte haben um Schwerkraft zu erzeugen oder?
    "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
    "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

  • #2
    Nicht wirklich, denn was wär dann mit den Decks, die unterhalb der Schiffsmitte liegen? Wär vielleicht nicht unbedingt sinnvoll solche Schwerkraft in einer Daedalus zu haben.
    Soweit bekannt wird die Schwerkraft in den Erdschiffen durch Schwerkraftgeneratoren erzeugt.

    Kommentar


    • #3
      Ich weiß nich, Stargate scheint ja immer halbwegs auf was logischem zu basieren aber das mit den Schwerkraftdinger blick ich net
      "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
      "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

      Kommentar


      • #4
        Da gibts nichts zu verstehen, das ist einfach so und wurde in der Serie imo nicht weiter ausgeführt.

        Kommentar


        • #5
          Ich denke, dass die Schwerkraft, die von Schwerkraftgeneratoren erzeugt wird dadurch zu stande kommt, dass auch so was wie eine ultradichte Masse erzeugt wird(frag mich aber nicht wie )
          Das wichtigste ist, dass man sich noch selbst im Spiegel ansehen kann
          Jetzt auch mit eignem PolitBlog!
          Und Twitter-Account
          STBC die Star Trek Rollenspiel Community

          Kommentar


          • #6
            Du brauchst nicht mal ultradichte Masse sondern "einfach" ein Gerät in welcher Form auch immer, welche Gravitronen erzeugt. Dadurch könnte man beliebig starke Gravitation erzeugen und in jede Richtung "lenken".
            Marcs: "We're ready to go, sir."
            Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
            Marcs: "Sir?"
            Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

            Kommentar


            • #7
              Das könnte allerdings schwer werden da es nichtmal richtig bewiesen ist das es Gravitronen in der Art gibt das man sie künstlich herstellen kann. Zwangsläuftig wär die logischste lösung die schwerkraft mit ultradichter masse zu erzeugen, deren beschaffung schwer wird da es so ultradichte masse nur in form von sterbenden Sternen gibt
              "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
              "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

              Kommentar


              • #8
                Das Trinium könnte diese Ultradichte masse sein was sehr unwahrscheinlich ist da da ganze Schiff daraus besteht. Vielleich tragen die ja alle Magnetische Schue.
                Stargatekenner
                Spezialgebiete: Schiffe,Antriebe,Schilde,Waffen

                Kommentar


                • #9
                  na dann wirds aber schwer das schiff zu bewegen, nicht? impuls ect. Wenn man eine Erd-masse da mitreinpackt

                  Das ist einfach so in der Serie. Physikalische Erklärung dafür kannste lange eine Suchen. Wenn dus erklärt haben willst nimm die Erklärung dass sie bei SG das Graviton gefunden haben als Wechselwirkendes Teilchen und somit ein künstliches Schwerkraftfeld erzeugt haben.

                  Kommentar


                  • #10
                    in Star Trek gibt es einen guten Erklärungsanatz für dieses Problem

                    kuckt ma unter: Künstliche Gravitation

                    auf Risszeichnungen von Föderationsschiffen kann man immer einen Ganz besonderen Raum sehen, der für die Generierung des Feldes verantwortlich ist, zudem gibt es aber noch eine Anzahl anderer Generatoren.

                    das Problem der künstlichen Schwerkraft ist sicher nicht die Erzeugung, sondern viel mehr der Einsatz. dieses Feld it nämlich punktförmig und Raumschiffe sind in SciFi immer ebene Konstruktionen.

                    Kommentar


                    • #11
                      der grund ist ganz einfach,



                      Spoiler
                      das ist die schwerkraft der erde, das schiff ist ja nur kulisse... ^^



                      ne ernsthaft,
                      soweit ich weis gibts im untersten deck eines ST-schiffes ein "gitter" welche durch den generator (siehe oben) gespeisst werden und dadurch die schwerkraft erzeugen.

                      das größere problem wird doch ehe sein, warum wirkt die schwerkraft nur innerhalb eines schiffes? eigentlich müsste sie ja dann außerhalb der hülle auch wirken? wenn dem so wäre würde der ganze dreck, der draussen rumfliegt an der hülle "kleben"...


                      also da gefällt mir babylon 5 schon besser, die drehen sicht einfach...

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von ZELENKA Beitrag anzeigen
                        in Star Trek gibt es einen guten Erklärungsanatz für dieses Problem

                        kuckt ma unter: Künstliche Gravitation

                        auf Risszeichnungen von Föderationsschiffen kann man immer einen Ganz besonderen Raum sehen, der für die Generierung des Feldes verantwortlich ist, zudem gibt es aber noch eine Anzahl anderer Generatoren.

                        das Problem der künstlichen Schwerkraft ist sicher nicht die Erzeugung, sondern viel mehr der Einsatz. dieses Feld it nämlich punktförmig und Raumschiffe sind in SciFi immer ebene Konstruktionen.
                        dann sollte man einfach die Decks rund um den Gravitationspunkt bauen

                        Naja, ich glaube das "problem" der künstlichen Schwerkraft liegt sicherlich genau!!! in der Erzeugung Wenn man nämlich ein Graviton "hätte" dann könnte man auch mehrere verschiedene radialsymetrische Felder auf dem Boden der Decks verteilen.
                        Aber da das Graviton nicht nachgewiesne ist IST das ja ein "kleines" Problem, meinst du nicht? Bisher können wir also nur mit vieeeeel Masse Schwerkraft erzeugen.. ne vernünftige Schwerkraft von 1g bekommste ab einer Erdenmasse. Das in nen Raumschiff reinpacken.. äh.. naja, .. kannst dir denken.

                        Kommentar


                        • #13
                          Naja, ein Neutronenstern ist so groß wie ein Fußball und hat viele Sonnenmassen.
                          Man braucht also "nur" den Fußboden mit einer Neutronenlegierung "bestreichen" (vereinfacht gesagt ^^), schon hat man eine Anziehungsquelle am Boden.
                          Marcs: "We're ready to go, sir."
                          Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
                          Marcs: "Sir?"
                          Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

                          Kommentar


                          • #14
                            ja
                            aber wie willst du da dran kommen? der is immernoch genauso schwer wie als er ein richtiger stern war das sind nen paar milliarden tonnen, komprimiert auf die größe eines fussballs, und mit n bisschen pech gibts dann übermorgen ne fussbodensupernova
                            "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
                            "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

                            Kommentar


                            • #15
                              Neee, Neutronenstern ist ja das Überbleibsel einer Nova
                              "Herstellen" kann man die bestimmt irgendwie, so wie man jedes Teilchen zB in einem Teilchenbeschleuniger "erzeugen" kann. Man müsste halt die richtige Menge/cm² finden, damit man eine gute Anziehung hat.
                              Marcs: "We're ready to go, sir."
                              Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
                              Marcs: "Sir?"
                              Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X