Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Datenspeicher karten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Datenspeicher karten

    Ich wolte mal Frage ob in einer Folge erklärt wird wie die Datenspeicher karten funktionieren aus was für einem Material sie bestehen?

    Hey meldet euch hier an und gewinnt tolle Preise:

    http://rewardmix.de/index.php?referral=46183

  • #2
    Ich wolte mal Frage ob in einer Folge erklärt wird wie die Datenspeicher karten funktionieren aus was für einem Material sie bestehen?
    Das sind Kristalle. Die Funktionieren ähnlich wie eine CD, da wird was mit nem Laser draufgeschrieben und dann gelesen.
    "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
    "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

    Kommentar


    • #3
      100 punkte für den kandidaten!

      kann ich nur zustimmen! ist ja nur eine frage der zeit, bis es auch bei uns datenkristalle gibt... neue techniken werden ja bereits genaustens erforscht

      Kommentar


      • #4
        Kann man mit einer multi layer cd vergleichen, oder?
        nur dass da "multi" wirklich für "viele" steht
        Mitchell: Wow, politics realy does suck everywhere you go.

        Teal'c: Indeed.

        Kommentar


        • #5
          aber ich glaube eher nicht, dass man das bei uns dann mit kristallen macht

          1. sehr teuer und den aufwand garnicht wert
          2. keiner würde sich dann so nen datenkristall leisten können
          3. kristalle sind bei uns eher eine mangelwahre und wenn jezt datenkristalle wie CD's hergestellt werden, dann schätze ich dass es bald keine kristalle mehr zum abbauen geben wird

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Daniel Jackson Beitrag anzeigen
            aber ich glaube eher nicht, dass man das bei uns dann mit kristallen macht

            1. sehr teuer und den aufwand garnicht wert
            2. keiner würde sich dann so nen datenkristall leisten können
            3. kristalle sind bei uns eher eine mangelwahre und wenn jezt datenkristalle wie CD's hergestellt werden, dann schätze ich dass es bald keine kristalle mehr zum abbauen geben wird

            1. mit der Zeit werden die dann auch günstiger.

            2. wenn sie dann nach einigen Jahren günstiger geworden siond, können die Leute sich auch Speicherkristalle leisten.

            3. Kristalle kann man auch künstlicxh herstellen. Ich glaube kaum, dass die Antiker ihre Speicherkristalle abgebaut haben.

            Kommentar


            • #7
              1. sehr teuer und den aufwand garnicht wert
              2. keiner würde sich dann so nen datenkristall leisten können
              3. kristalle sind bei uns eher eine mangelwahre und wenn jezt datenkristalle wie CD's hergestellt werden, dann schätze ich dass es bald keine kristalle mehr zum abbauen geben wird
              1. Wenn man darauf vielleicht 1 Terabyte Daten unterbringen kann ist es das schon wert.
              2. Kristalle sind nicht sooo Teuer, ich hatte mal so nen tollen Baukasten von Kosmos da konnte man sich Kristalle züchten
              3. siehe Oben, kann man synthetisch herstellen.
              "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
              "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

              Kommentar


              • #8
                aber trozdem würde die keiner kaufen, weil sie dann auf jedenfall teuer verkauft werden

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Daniel Jackson Beitrag anzeigen
                  aber trozdem würde die keiner kaufen, weil sie dann auf jedenfall teuer verkauft werden
                  O.k. sagen wir mal so wie war das mit den ersten CD Playern?
                  Mit den ersten DVD Brennern?
                  Mit den ersten Plasma und LCD Flachbildfernsehern/Flachbild Monitoren?
                  Mit den ersten Digicams?
                  Mit den ersten Mobilen MP3 Playern?
                  Mit den ersten Handys (für die man noch ne Schubkarre brauchte )
                  Und die Liste kann man endlos Fortsetzen.
                  Alles anfangs Sauteuer und heute ein Billiges Massenprodukt.

                  Sieh dir doch mal an was USB Speicherkarten kosten.
                  Früher Unbezahlbar heute für 5€ hinterhergeschmissen, die Packen sie sogar in DVD Spindeln als Werbegeschenk.
                  Ähnlich wird das auch mit den Zukünftigen Massenspeichern sein.
                  www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                  Kommentar


                  • #10
                    aber ich kann mir trozdem nicht vorstellen, dass speicherkarten die auf Kristalle basieren auch mal total billig werden (wenn es sie gibt) da müssten die ja Kristalle ohne Ende züchten

                    Kommentar


                    • #11
                      aber ich kann mir trozdem nicht vorstellen, dass speicherkarten die auf Kristalle basieren auch mal total billig werden (wenn es sie gibt) da müssten die ja Kristalle ohne Ende züchten
                      Ja und? Heutzutage werden CDs ja auch in Massen in Fabriken hergestellt. Abegesehen davon stimmt halt auch das Preis-Leistungsverhältnis wenn man für nen Kristall 50€ zahlt, aber auch dementsprechend viel draufpacken kann.
                      "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
                      "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

                      Kommentar


                      • #12
                        Also ich würde auf jedenfall 50€ für ein Datenkristall zahlen voralem wenn man 1 terabyte darauf Speichern könnte
                        Hey meldet euch hier an und gewinnt tolle Preise:

                        http://rewardmix.de/index.php?referral=46183

                        Kommentar


                        • #13
                          Mal ganz davon abgesehen, dass wir nicht wissen ob, und wie sehr sich die verwendung von Kristall hier lohnt...
                          Ich weiß nicht ob die Autoren sich gedanken zu den Kristallen gemacht haben, oder ob das einfach cool klingen sollte, aber ich kann mal raten:

                          Kristall definiert sich aus einem sehr regelmäßigen atomaren Aufbau. Bisher gibt es keine absolute perfektion darin, aber die zu erreichen ist nur eine frage der Zeit. Rein theoretisch könnte man also auch Fehler in die kristaline Struktur einbauen, also ein Muster auf molekularem level schreiben.
                          Um die integrität des Kristalls beizubehalten sollte man keine zwei datentragenden Moleküle nebeneinander setzen. man könnte also 1/8 beschreiben.
                          wenn wir dann um den "Datenträger" eine unbeschriebene Schicht von ca 20% der Gesammtmasse lassen, dann haben wir im endeffekt 1/10 Molekülen zum beschreiben.

                          Ein Kristall mit simplem Aufbau und kristaliner Form ähnlich der die in SG-1 häufig vorkommt(die farbigen langen) wäre zB. Quarz.

                          Quarz(SiO2) hat eine Dichte von 2,65g/cm³ und eine Molekulare Masse von 60u
                          60g Quarz enthalten also 600.000.000.000.000.000.000.000 Moleküle
                          2,65g entsprechen also 26.500.000.000.000.000.000.000 Molekülen, da wir gesagt hatten, wir beschreiben nur jedes 10te sind das
                          2.650.000.000.000.000.000.000 bit = 331.250.000.000.000.000.000 Byte in einem würfel von 1cm x 1cm x 1cm
                          Das sind 331.250.000 Terrabyte (!)

                          Dreihundert Millionen Terrabyte.... das klingt nach den Antikern, oder?

                          Noch effektiver wäre ein Ionischer Kristall wie Salz, da die sich nicht aus Molekülen sondern Atomen zusammensetzen... aber sie sind blöder weise wasserlöslich xD
                          Das wäre allerdings auch die ultimative art der Datenvernichtung
                          Mitchell: Wow, politics realy does suck everywhere you go.

                          Teal'c: Indeed.

                          Kommentar


                          • #14
                            wow das solte mal jemand erfinden
                            Hey meldet euch hier an und gewinnt tolle Preise:

                            http://rewardmix.de/index.php?referral=46183

                            Kommentar


                            • #15
                              Hehe, das ist schon erfunden und wird grade noch getestet. In nen paar Jahren wird wahrscheinlich ein Großteil aller Daten auf Kristallen gespeichert sein. Sprich Blueray Disc und DVD werden vom Markt vertrieben, das Problem ist nur das man die Kristalle, wie CDs und DVDs nur einmal beschreiben kann. Natürlich wird man keine 300 Millionen Terabyte speichern können, aber schon ne ganze Menge.
                              "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
                              "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X