Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neue Waffen durch Alien (Stargate) Technologie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neue Waffen durch Alien (Stargate) Technologie

    Innerhalb des Stargate Universums gibt es ja viele verschiedene Völker und Technologien, die Airforce versucht immer an neue Alientechnologie ranzukommen was ja letztendlich zu ganz neuen Waffen und Raumschiffen führte. Allerdings sehe ich manchmal dass man einige Technologien besser verwenden könnte etwa die "Blitzwaffe" Zat.
    Es ist klar dass die Erde Langezeit nicht über die Technologie und die Mittel verfügte jede Alientechnologie zu verwerten, aber ab der 10 Staffel dann doch! was für "Wunderwaffen" währen möglich? Nehmen wir an ihr währt der Chef der Forschungsabteilung von Area 51, an welcher Waffe würdet ihr arbeiten, natürlich stehen euch alle Technologien der Verschiedenen Völker zu Verfügung, seit die Menschen die Asgard Technologie besitzen.

    In einem Anderen Tread hier im Forum meinte ich das man doch die Zat "Blitztechnologie" dazu nutzen könnte feindliche Schiffe zumindest für eine Zeitlang zu neutralisieren. Man könnte auch Große Zatkanonen auf Panzern oder F-302 montieren?

    Hat hier noch Jemand Ideen für neue Waffen oder Schutzvorichtungen die auf den Technologien des Stargate Universums beruhen?

  • #2
    Das ein Volk, das auch zerteilt war in zwei hälften( mir fällt der Name nicht mehr ein) hatte doch auch ein Schild, durch den mann nicht durchkonnte, denn könnte man auf Schiffen nutzen, das ist jetzt zwar direkt keine Waffe, aber es geht ja schonmal in die Richtung
    Die 2 Seiten der Medaille
    Alles hat zwei Seiten, wer seine Augen öffnet wird beide sehen, wird die Realität erkennen.
    Doch wer seine Augen verschließt wird nur eine Seite sehen können, wird nur das Schlechte in allem sehen.
    ein netter kleiner Sinnspruch.....

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Sam Fan Beitrag anzeigen
      Das ein Volk, das auch zerteilt war in zwei hälften( mir fällt der Name nicht mehr ein) hatte doch auch ein Schild, durch den mann nicht durchkonnte, denn könnte man auf Schiffen nutzen, das ist jetzt zwar direkt keine Waffe, aber es geht ja schonmal in die Richtung
      Meinst du das Volk aus der 2. Staffel? in Tötlicher Verrat? wo SG1 in diese Käfige gesteckt wurden? Ja dieses Schild ist eindrucksvoll den es kan scheinbar von einem Transportvehicel aus projeziert werden. Das Schild als Schutzschild zu nutzen währe wohl das Selbe wie die Normalen Schilde, aber die möglichkeit es inerhalb der Gänge als Sicherheitssystem zu nutzen Währe verlockend da sitzt dan jeder in der Falle bei beweglichen Schilden.

      Ah ja in der 2. Staffel gab es einen Kopfgeldjäger der über ein Ähnliches Schild verfügte, langsame Waffen konnten es auch nicht durchdringen und er meinte es sei besser als die Schilde der Gua´uld.

      Kommentar


      • #4
        Ja, genau ds meinte ich.
        Der Kopfgeldjäger Aris Boch hatte auch eine Weste( oder war das eine Medizin) die ihn immun gegen Zatschüsse macht.
        (wir suchen im Moment nur nach verdeigigungswaffen , aber verteidigung ist ja nur ne andere Form des Angriffs
        Die 2 Seiten der Medaille
        Alles hat zwei Seiten, wer seine Augen öffnet wird beide sehen, wird die Realität erkennen.
        Doch wer seine Augen verschließt wird nur eine Seite sehen können, wird nur das Schlechte in allem sehen.
        ein netter kleiner Sinnspruch.....

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Sam Fan Beitrag anzeigen
          Ja, genau ds meinte ich.
          Der Kopfgeldjäger Aris Boch hatte auch eine Weste( oder war das eine Medizin) die ihn immun gegen Zatschüsse macht.
          (wir suchen im Moment nur nach verdeigigungswaffen , aber verteidigung ist ja nur ne andere Form des Angriffs
          Nein Alle Arten von Waffen, auch Massenvernichtung natürlich nur gegen die Bösen Dieser Aris war auserordentlich gut ausgerüstet, für die 2. Staffel aber ob er mit der 10. noch mithalten könnte

          Mir ist diese Tolanische Waffendeaktivierungstechnologie aufgefallen, das könnte man sehr gut bei einer Bodenschlacht gebrauchen, währe praktisch wenn eine Armee plözlich ohne Waffen dasteht.

          Kommentar


          • #6
            da wäre witzig, und vorallem human, den wenn man sie dann nicht niedermetzelt wird es eine ziemlich unblutige Schlacht.
            Die Serakin hatten auch noch sehr interessante Waffen, da waren diese Stücke mit dem delta vorn drauf, meinst du die wären irgendwie nützlich.
            Die 2 Seiten der Medaille
            Alles hat zwei Seiten, wer seine Augen öffnet wird beide sehen, wird die Realität erkennen.
            Doch wer seine Augen verschließt wird nur eine Seite sehen können, wird nur das Schlechte in allem sehen.
            ein netter kleiner Sinnspruch.....

            Kommentar


            • #7
              Man sollte einfach die Waffen verwenden, die man von anderen Völkern erworben hat. Die Asgard-Waffen sind schon das Nonplusultra, jedwede Modifikation von Seiten der Menschen führt wahrscheinlich nur zu Verschlechterungen.

              Die Fälle in denen sich Eigenproduktionen als Rohrkrepierer erwiesen haben sind Legion:

              X-301: beim Jungfernflug kommt die Besatzung um ein Haar ums Leben.
              X-303(Prometheus): Das Schiff ist die ersten 2 Jahre praktisch wertlos, weil man nicht in der Lage ist einen vernünftigen Hyperraumantrieb zu installieren. Alles was an dem Schiff taugt wurde von den Asgard angeliefert.
              Experimentelle Energiewaffe für Jäger: "Willkommen im 22. Jahrhundert" verkündete Felger stolz- alles was aufleuchtete waren die Funken nach einem Kurzschluss.

              Bei der Infanterie fährt man nach wie vor ganz gut mit den guten alten Projektilwaffen. Körperschilde wären natürlich was feines( Ich denke da eher an diese grünen Antikerschilde und weniger an den Müll der System Lords ). Leider werden die Menchen die kaum in absehbarer Zukunft selbst herstellen können.
              I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                Bei der Infanterie fährt man nach wie vor ganz gut mit den guten alten Projektilwaffen. Körperschilde wären natürlich was feines( Ich denke da eher an diese grünen Antikerschilde und weniger an den Müll der System Lords ). Leider werden die Menchen, die kaum in absehbarer Zukunft selbst herstellen können.
                Aber nehmen wir mal an wen doch? Ich bin auch ein Fan von Projektilwaffen, das gebe ich zu, diese Enegiewaffen sind einfach nicht so mein Ding.

                Was auch eine Nette spielerei währ sind diese Tolanischen Phasenverschiebungs Geräte, sind besser als die welche später 9.Staffel von den Jaffa eingesetzt wurden... hatten ja einige Nebenwirkungen.

                Kommentar


                • #9
                  Es ist sowieso Wahnsinn wieviele Technologien den SG-Teams durch die Lappen gegangen sind oder welche Technologie trotz der Möglichkeit heranzukommen nicht analysiert wurden.
                  Hier mal schnell eine Liste einiger verpasster Gelegenheiten:

                  * UV-Schutzschild von P3X-513 in "Das erste Gebot" (nie mehr Sonnenbrand und in Bezug auf das Ozonproblem der Erde eine gute Lösung)

                  * Technologie der Nox (Tarnung, Heilungskräfte) in "Die Macht der Weisen"

                  * Nanoroboter aus "Die Auserwählten"

                  * Aufzeichnung der vier mächtigsten Rassen aus "Die Qualen des Tantalus"

                  * Oannes-Technologie in "Feuer und Wasser"

                  * Tollaner-Technologie in "Enigma" / "Tollan-Triade" / "Kampf der Tollaner"

                  * Androiden-Herstellungstechnologie in "Übermenschen"

                  * Energieerzeugende Pflanze aus "Zerstörerin der Welten"

                  * Trinium aus "Geister"
                  (Später haben die Menschen eine eigene Quelle gefunden)

                  * Wetterstein aus "Das zweite Tor"

                  * Antikerdatenbank aus "Die fünfte Spezies" / "Die verlorene Stadt"

                  * Gehirnsonde und Operationstechnologie aus "Urgo"

                  * Schutzschilde und Waffen aus "Tödlicher Verrat"

                  * Euronandische Kernfusionstechnologie aus "Die andere Seite der Medaillie"

                  * Antiker-Technologie aus "Kein Ende in Sicht"
                  (Hier hätte man sich die Frage stellen können, ob man nicht den Teil der Zeitmaschine analysieren sollte, der geomagnetische Energie einfängt)

                  * Gadmer-Technologie aus "Die Enkaraner"

                  * Aschen-Technologie aus "2010" / "2001"

                  * Goauld-Technologie aus "Unbegrenztes Wissen" und auch "Das Licht"

                  * Goauld-Hatak Nummer 1 aus "Doppelter Einsatz" / "Exodus" / "Todfeinde"

                  * Antiker-Waffe aus "Das Opfer"

                  * Androiden-Technologie aus "Reese"

                  * Waffentechnologie aus "Der Wächter"

                  * Goauld-Hatak Nummer 2 aus "Notlandung"

                  * Furlinger-Transporter aus "Das verlorene Paradies"

                  * DNS-Manipulator aus "Metamorphosis"

                  usw

                  Ich glaube die Autoren standen darauf, ständig Technologie in Reichweite anzubieten, die aber aus irgendeinem dämlichen Grund nicht in die Hände der Menschen gelangt.

                  Aber einige Technologien haben die Menschen dann doch in die Hände bekommen:

                  * Anti-Goauld-Technologie der Asgard aus "Im Reich des Donnergott" / "Die Rückkehr des Thor"

                  * Quantumspiegel und andere Artefakte von P3R-233 aus "Invasion, Teil 1"
                  (Wobei der Quantum-Spiegel in "Lebenslinien" zerstört wurde)

                  * Virtuelle Stühle aus "Virtueller Alptraum" in "Avatar"

                  * Machellos Technologien aus "Seelenwanderung" / "Besessen"

                  * Tokra-Transphasenlöschstab aus "Neue Feinde"

                  * Phasenverschiebungstechnologie aus "Der Kristallschädel" / "Die Unsichtbaren"
                  (Wurde später in Form von Merlins Versteck in "Arthus Umhang" wiederaufgegriffen)

                  * Naquada-Reaktoren der Orbaner aus "Die Lektion der Orbaner"

                  * Tretonin aus "Heilung"

                  * Zeitmaschine aus "König Arkhan"

                  Vorallem ab der 9. Staffel war in Zusammenhang mit den Ori der Technologie-Boom bei Stargate ziemlich ausgeprägt.
                  Allen vorran mit der letzten Folge "Endlosigkeit" und der Stadt Atlantis sind die Menschen nun im Besitz der gesamten Technologie und des gesamten Wissens von 2 der 4 mächtigsten Rassen in der Milchstraße.
                  Ich finde das ein wenig "überpowert".

                  Was mich viel eher interessieren würde, ob die USA in Stargate die neuen Erkenntnis nicht auch irgendwann dazu nutzen die Weltherschaft zu übernehmen. Gegenüber von Russland und China sind sie nun in einem riesen Vorteil.
                  Mein Profil bei Memory Alpha
                  Treknology-Wiki

                  Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                  Kommentar


                  • #10
                    "Was mich viel eher interessieren würde, ob die USA in Stargate die neuen Erkenntnis nicht auch irgendwann dazu nutzen die Weltherschaft zu übernehmen. Gegenüber von Russland und China sind sie nun in einem riesen Vorteil."

                    Um Gottes willen, im Stargate-Universum, ist es doch unmöglich das die Amerikaner so böse sind und als erste zuschlagen würden, da sind sie nur da um anderen zu helfen^^

                    Also zu den Waffen/Technologie, habe ich mir gedacht, das man vielleicht die Replikatoren für andere zwecke als zum Replizieren programmieren könnte, etwa als kleine Kampftrups oder als Arbeiterdrohnen also ohne das sie sich unkontrolliert replizieren.

                    Die Tollaner Waffenunschädlichkeitsdings könnte man gut beim Stargate aufbauen, dann wird jeder der durch das gate kommt entwaffnet, das wär doch praktisch^^
                    Rodney wird von einem Wraith angegriffen zückt die Waffe zielt auf den Wraith und ......das Magazin fällt aus der Knarre ............. >.<°

                    Juhu, bin Snake-Champion ^^

                    Kommentar


                    • #11
                      Das mit dem kleinen KAmpftrupp haben die Antiker mit ihren Replikatoren auch verscuht aber sie haben sich auch weiter entwickelt. Das könnte wieder passieren.

                      Ich finde mal die sollten den Planeten der Tollaner und den Planeten mit den großen Insekten besuchen weil die waren auch ziehmlich fortgeschritten. Da könnte man sich auhc was von benutzen.

                      Und sonst haben viele Kulturen Sachen die man benutzen kann.

                      Aris Boch zum Beispiel hat gute Waffen und Schilde.

                      Kommentar


                      • #12
                        Eine neue Waffe in Stargate! Wie wäre es mit der Protonenkanone. Die kann jeder Physiklehrer zusammenbasteln und wäre im Vakuum sehr effektiv. Hätten z.B. gut auf die Prometheus gepasst. Einziger Nachteil: Ihre Reichweite ist innerhalb der Atmosphäre auf ein paar Meter begrenzt. Drum werden die Dinger vom Militär auch nicht benutzt.
                        Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Sam Fan Beitrag anzeigen
                          Ja, genau ds meinte ich.
                          Der Kopfgeldjäger Aris Boch hatte auch eine Weste( oder war das eine Medizin) die ihn immun gegen Zatschüsse macht.
                          (wir suchen im Moment nur nach verdeigigungswaffen , aber verteidigung ist ja nur ne andere Form des Angriffs
                          Das war nicht seine Weste, sondern seine Physiologie, die ihn unempfindlich für Zats gemacht hat. btw, schade dass man den nicht mehr gesehen hat in der Serie
                          "We are Paratroopers, Lieutenant. We are supposed to be surrounded."

                          Kommentar


                          • #14
                            corran , tut mir leid, aber welchen planeten mit den großen insekten meinst du, denn mir fällts grade nicht ein. am besen wäre der name der folge, danke im voraus^^
                            Rodney wird von einem Wraith angegriffen zückt die Waffe zielt auf den Wraith und ......das Magazin fällt aus der Knarre ............. >.<°

                            Juhu, bin Snake-Champion ^^

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Mikenator Beitrag anzeigen
                              corran , tut mir leid, aber welchen planeten mit den großen insekten meinst du, denn mir fällts grade nicht ein. am besen wäre der name der folge, danke im voraus^^
                              Ich glaube er meint den Planet PB6-4Q1 aus der Folge "Insekten des Todes", wo Tealc angegriffen und infiziert wurde.
                              Mein Profil bei Memory Alpha
                              Treknology-Wiki

                              Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X