Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Menschenvölker und ihre Endwicklung Chronologischer Ablauf

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Menschenvölker und ihre Endwicklung Chronologischer Ablauf

    Bei SG1 sieht man immer wieder Völker die in etwa dem Technischen Stand der Erde ereicht haben, man sieht aber auf viele primitive Völker. Ich frage mich welche Endwicklungsstuffe (bei Menschen)den in der Milchstraße oder auch Pegasus Galaxie der Durchschnitt ist? SG1 traf auf eine Handvoll hoch entwickelte Menschen, die weiter waren als sie. Manche dieser Völker schienen nur in einigen Punkten weiter zu sein Andere wie zbs. Die Tollaner in sämtlichen. In der Pegasus Galaxie traf man glaube ich noch nicht auf so viele weiterentwickelte Menschen, Ronons Planet scheint einige Jahre weiter zu sein als die Erde aber nicht sehr viel.

    Ich frage mich auch wie weit der Vorsprung mancher Menschenvölker ist? Zbs. die Hebridaner sie sind wohl eine Ausnahme da sie ja nichts selbst entworfen haben, doch sie scheinen Technisch noch nicht so hoch entwickelt wie die Tollaner zu sein. Dan sind da noch die Bedrosianer, aus der 3. Staffel SG1: dieses Volk besitzt Energiewaffen und Schilde. Wann könnten die Tauri selbst aus eigener Kraft Schilde erfinden?

    Gibt es eine Möglichkeit zu sagen, wenn sie diese oder jene Technologie haben ist es möglich das oder das zu haben? Oder glaubt ihr dass es bei Stargage keine wirkliche Chronologische Endwicklung gibt?

  • #2
    Naja ich tendiere zu der ansicht das es keine Chronologische Entwicklung gibt.

    Den wie man häufig sah war es doch eher ein Kaudawelsch was uns von den Autoren aufgetischt wurde.

    Es wurde halt alles stehts so gestellt wie es ihnen grade Story mäßig gut passte.

    Würden diese "vergessenen" Völker die im laufe der Story einfach untergegangen sind wieder auftauchen denke ich eher weniger das ein Struktureller Fortschritt zu sehen wäre.

    Einige bei jenen es vollkommen sinnlos wäre hätten wahrscheinlich keinerlei Fortschritt gemacht obwohl sie zum erst erscheinen in SG1 kurz vor einer großen Entdeckung standen oder ähnlichem oder einige vollkommen übertriebene Fortschritte in bestimmten bereichen.


    Und man siehe die Sodaner. Mittels ihrer sehr fortschrittlichen Tarntechnologie war es ihnen auch nicht möglich anderweitig andere Technologien zu erwerben daher denke ich auch nicht das Bestimmte Technologien andere unbedingt nach sich ziehen würden.
    MfG.: Slays
    Das beste Stargate Atlantis Video !!!!
    Space Battle of Asura
    Shit happens.... what else?

    Kommentar


    • #3
      Die Sodaner sind im Grunde wie die Jaffa, sie forschen nicht selbst. Wenn ein Jaffa forschte dann immer nur im Auftrag seines Gottes. Das sieht man schon an der Wohnsituation der Jaffa, die scheinen Mittelalterliche Sitten zu haben die sie nicht ums verrecken ablegen werden, daher denke ich das Alle Jaffastämme bzw. die Jaffa Nation nie einen richtigen Vortschritt machen wird.

      Irgendwann hat man den realismus vollkommen aus den Augen verloren was technischen Vortschritt angeht, ich verweise mal auf das Mienenfeld in der 9 oder 10 Staffel. Eine Menschliche Zivilisation die vor Jahrhunderten Starb, und dabei schon fast so weit wie die Tolaner war? sehr seltsam.

      Kommentar


      • #4
        Also zu nächst einmal Glückwunsch zur 10.000

        Naja meine aussage über die Sodaner bezog sich eigentlich weniger auf den eigenständig erlangbaren Fortschritt als mehr darauf das sie sich mit hilfe dieser Technologie ja eigentlich auch andere Fremde Technologien hätten an eignen können.

        Man siehe welch wenige Technologien man bei ihnen Onscreen gesehen hatte lediglich die Tarnvorrichtungen und einige Zat's sowie Stabwaffen.

        ich bin der Ansicht das sie mit Hilfe dieser Technologie wesentlich mehr Technologie hätten an sich bringen können.


        Allgemein kann ich mich dann nur wieder holen und mich deiner Meinung darüber das der Realismus was den technischen Fortschritt angeht vollkommen außer acht gelassen wurde im laufe der Zeit.
        Was ich aber auch sehr schade finde, denn es wäre sicherlich sehr interessant gewesen hätten man dies besser mit einbezogen und dies hätte wohl auch diversen neuen Inhalt geliefert und hätte neue Handlungsstränge im SGU eröffnet.
        MfG.: Slays
        Das beste Stargate Atlantis Video !!!!
        Space Battle of Asura
        Shit happens.... what else?

        Kommentar


        • #5
          Die Sodaner sind wie alle Jaffa, wenn sie keinen Gegner haben herrscht da Stillstand. Die waren lediglich eine Legende, und wahrscheinlich gab es wenige bis gar keine Kontakte zu den Gua´uld. Hinzu kommt das Jaffa wie mir scheint kaum Diplomatische Verhandlungen mit menschenvölkern pflegen.

          Allgemein kann ich mich dann nur wieder holen und mich deiner Meinung darüber das der Realismus was den technischen Fortschritt angeht vollkommen außer acht gelassen wurde im laufe der Zeit.
          Was ich aber auch sehr schade finde, denn es wäre sicherlich sehr interessant gewesen hätten man dies besser mit einbezogen und dies hätte wohl auch diversen neuen Inhalt geliefert und hätte neue Handlungsstränge im SGU eröffnet.
          Wenn du damit meinst das die Erde so schnell an Raumschiffe und andere Superwaffen kamm, ja das ist nicht realistisch.

          Nur finde ich das die gesamte Technische Endwicklung auch auf anderen Welten seltsam verlaufen ist. Zbs. wenn man ein Auto bauen will mus man erst das Rad erfunden haben, allerdings erschliest sich mir nicht; welche Technologien Notwendig sind um zbs ein Raumschiff zu bauen... und wann eine Kultur soweit ist. bestes Beispiel ist dafür die Kultur der Hebridaner. Es wird erwähnt das sie diese Kelten vor Jahrtausenden von den Gua´uld befreit haben. Jahrtausende? Trotzdem ist ihre Technik Heute nicht viel vortschrittlicher? Wirklich schade das man bei der Serie auf solche Dinge nicht geachtet hat.

          Danke für die Gratulation...

          Kommentar


          • #6
            Ja den Unrealistischen Fortschritt der Tauri meinte ich ebenfalls aber genau wie du wollte ich eigentlich auf den gesamten verlauf der Fremdvölker und ihrer Technischen Entwicklung hinaus.

            Und das dies nicht beachtet wurde das selbst kleinste dinge vergessen wurden die "eigentlich" benötigt wären um andere Technologien zu besitzen die selbst erfunden wurden nicht einmal bekannt sind.

            Quasi sind Völker im Besitz von Technologien obwohl sie gar nicht die Voraussetzungen erfüllen die für diese Nötig sind.

            Es wird erwähnt das sie diese Kelten vor Jahrtausenden von den Gua´uld befreit haben. Jahrtausende? Trotzdem ist ihre Technik Heute nicht viel vortschrittlicher?
            genau das wollte ich ebenfalls damit ausdrücken. Das auf keinerlei realistischen Fortschritt geachtet wurde.

            Denn nach Tausenden von Jahren sollten selbst die Primitivsten einen Fortschritt erlangen.
            MfG.: Slays
            Das beste Stargate Atlantis Video !!!!
            Space Battle of Asura
            Shit happens.... what else?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Slays Beitrag anzeigen
              Ja den Unrealistischen Fortschritt der Tauri meinte ich ebenfalls aber genau wie du wollte ich eigentlich auf den gesamten verlauf der Fremdvölker und ihrer Technischen Entwicklung hinaus.

              Und das dies nicht beachtet wurde das selbst kleinste dinge vergessen wurden die "eigentlich" benötigt wären um andere Technologien zu besitzen die selbst erfunden wurden nicht einmal bekannt sind.

              Quasi sind Völker im Besitz von Technologien obwohl sie gar nicht die Voraussetzungen erfüllen die für diese Nötig sind.
              Hierbei fallen mir insbesonderes die Pangraner auf. Nach der Kleidung und Technik zu Urteilen sind sie wohl kaum weiter als 1910 trotzdem, kennen sie sich in Gentechnik aus? das ist sehr unwahrscheinlich. Denn mit den gerätschaften von 1910 hätte man da solche Vorschritte machen können? und da sie sagten ihre Tritoninforschungen gehen schon 50 Jahre... wird es noch Mysteriöser... demnach haben sie schon ihre Forschungen begonnen als sie noch technisch im Jhar 1860 steckten? sehr... na ja...

              Das gleiche, ist bei den Vyusianern zu beobachten... auch wenn die Zerstörerin der Welten aus einer Vortschrittlicheren Welt kam... sie kann unmöglich mit dem Equiptment von 1900 eine solche "Vorlix" Sache bewerksteligen.

              genau das wollte ich ebenfalls damit ausdrücken. Das auf keinerlei realistischen Fortschritt geachtet wurde.

              Denn nach Tausenden von Jahren sollten selbst die Primitivsten einen Fortschritt erlangen.
              Jap, das die Gua´uld sich nicht weiterentwickeln steht fest, da gibts auch kaum was neues. Das Urzeitliche Völker keinen Vortschritt haben ist aber nicht so ohne weiteres hinzunehmen. Andererseits, auch auf der Erde gibt es Stämme die sich wohl kaum zu einer Industriegesellschaft entwickeln werden., Indianer Australische Ureinwohner usw. Ich denke mir, das es wohl an der Größe einer Populkation liegt, irgendwann ist Vortschritt notwendig um zu wachsen.

              Kommentar


              • #8
                Die Autoren haben das alles schlichtweg im Vorraus nicht bedacht und es auch vorgezogen diese "Diskrepanzen" im weiteren Verlauf der Serie nicht auszuräumen sonden einfach "unter den Tisch" fallen zu lassen

                Es gäbe da noch hundert andere Details anzumerken,die unter die gleichen Gesichtspunkte fallen würden wie zb. die "Alien" Zivilisation incl.Menschen,die in dieser Folge vorkamen wo es um dieses Obskure Raumschiffrennen ging an dem Sam Carter als Co Pilotin eines Aleins teilgenommen hat. Deren technische Möglichkeiten,die man da den "Sportsleuten" gegeben hat,haben teilweise weit die Möglichkeiten überstiegen,die der zu der Zeit "Hauptfeind" Aphopis hatte,es wurden mindestens 5 verschieden Völker gezeigt die diese Technologie hatten incl. eines "Konzerns" der dort überall präsent und noch weiter entwickelt war..also eien Ansammlug von "Friedlich" vereinten Völkern mit mindestens 20 Planeten/Systemen..und die Systemlords haben sie niemals angegriffen oder das wenigstens versucht???

                sehr unwahrscheinlich...
                .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                Kommentar


                • #9
                  Hallöle,
                  mal ne ganz grundsätzliche Frage:

                  Ich kenne SG-1 so gut wie gar nicht (nur den Kinofilm und ein paar Folgen), aber hab mir Atlantis komplett reingepfiffen. Wurde eigentlich mal irgendwas dazu gesagt, warum die ganze Pegasus-Galaxie englisch spricht? In einer Folge erwähnt Teyla, dass es eine Originalsprache der Antiker gibt. Aber Dr. Weir kann sich ohne Weiteres mit denen verständigen. Gibt es da irgendeine versteckte Übersetzungstechnologie, die mir entgangen ist?
                  Sie werrden einige Jahrre nichts mehrr von uns hörren - danach aber können wirr vielleicht Frreunde werrden ...

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von [OTG]Marauder Beitrag anzeigen
                    Die Autoren haben das alles schlichtweg im Vorraus nicht bedacht und es auch vorgezogen diese "Diskrepanzen" im weiteren Verlauf der Serie nicht auszuräumen sonden einfach "unter den Tisch" fallen zu lassen

                    Es gäbe da noch hundert andere Details anzumerken,die unter die gleichen Gesichtspunkte fallen würden wie zb. die "Alien" Zivilisation incl.Menschen,die in dieser Folge vorkamen wo es um dieses Obskure Raumschiffrennen ging an dem Sam Carter als Co Pilotin eines Aleins teilgenommen hat. Deren technische Möglichkeiten,die man da den "Sportsleuten" gegeben hat,haben teilweise weit die Möglichkeiten überstiegen,die der zu der Zeit "Hauptfeind" Aphopis hatte,es wurden mindestens 5 verschieden Völker gezeigt die diese Technologie hatten incl. eines "Konzerns" der dort überall präsent und noch weiter entwickelt war..also eien Ansammlug von "Friedlich" vereinten Völkern mit mindestens 20 Planeten/Systemen..und die Systemlords haben sie niemals angegriffen oder das wenigstens versucht???

                    sehr unwahrscheinlich...
                    Das sind die Hebridanier, von denen ich hier schon schrieb. Das Alienvolk sind die Serakin. Ja dieser Konzern "Tech Con" hat das Rennen Organiesiert. Der ganze Planet war so määchtig das er sich scheinbar alle Gua´uld vom Leib halten konnte... wurde aber dann durch die Ori besetzt. Die Zivile Technologie von dort scheint auch weitaus höherentwickelt als die der Gua´uld der frühen Staffeln. Tec Con soll auch die Ionentriebwerke für die Raumschiffe der Erde geliefert haben... fast wie ein ganz Normaler Raumfahrtkonzern von der Erde.

                    @Bondurkan

                    Du kannst sie auch Spanisch sprechen lassen, ne Erklärung gab es da nie.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                      Du kannst sie auch Spanisch sprechen lassen, ne Erklärung gab es da nie.
                      Ein bisschen schade oder? Ich finde sprachliche Barrieren eigentlich immer 'ne interessante Sache. Und zu offensichtlich, dass man diese Problematik einfach komplett wegläßt. In diesem Punkt ist Stargate echt noch wie ne Serie aus den 60ern/70ern gestirckt, finde ich.
                      Sie werrden einige Jahrre nichts mehrr von uns hörren - danach aber können wirr vielleicht Frreunde werrden ...

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                        Gibt es eine Möglichkeit zu sagen, wenn sie diese oder jene Technologie haben ist es möglich das oder das zu haben? Oder glaubt ihr dass es bei Stargage keine wirkliche Chronologische Endwicklung gibt?
                        Ich bin der Meinung, dass es in SG keine wirkliche chronologische Entwicklung gibt, die Goa´uld ( wenn man sie als Volk dazu zählt) waren denn Erdenmenschen anfangs technologisch noch Haushoch überlegen, wurde ihre Jahrtausende alte Heerschaft in wenigen Jahren von Ta uri vereitelt. Obwohl sie so vortschrittlich waren ist es innen nicht gelungen z:B ihre Waffen weiterzuentwickeln oder um die Jaffarüstungen zu modifizieren um sie gegen die Ta uri Waffen resistenter zu machen. Man hat zwar die Ha tak Schiffe zwischendurch mal mit neuen Schilden ausgestattet jedoch war´s das auch schon. Hier zeigt sich das es keine wirklich Chronologische entwicklung gab.

                        Ronon scheint dafür das seine Rasse so fortschrittlich war, irgenwie nicht viel von technik zu verstehen, was in mir die Frage aufwirft ob das nur bei im der Fall ist oder ob sein Volk im allgemeinen nicht so fortschrittlich ist, wie wir denn Eindruck bekommen haben, vielleicht haben die auch einfach nur eine fremde Technologie übernommen. ( vielleicht von denn Antiker? )
                        Zuletzt geändert von Keymaster; 07.05.2009, 15:52.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Keymaster Beitrag anzeigen
                          Obwohl sie so vortschrittlich waren sit es innen nicht gelungen z:B ihre Waffen weiterzuentwickeln oder um die Jaffarüstungen zu modifizieren um sie gegen die Ta uri Waffen resistenter zu machen. Man hat zwar die Ha tak Schiffe zwischendurch mal mit neuen Schilden ausgestattet jedoch war´s das auch schon. Hier zeigt sich das es keine wirklich Chronologische entwicklung gab.
                          Wenn du sich an die Nox Folge aus der 1. Staffel erinnerst, dan ist dir da sicher aufgefallen das Apophis das Erste mal ein persönliches Schutzschild eingesetzt hat. In der Folge fürchtete man schon das die Jaffa mit solchen Schilden ausgerüstet werden könten und die gute alte MP wirkungslos wird. Aber was geschah? dieses Schild wurde weiterhin nur von den Göttern eingesetzt. Ich denke viele der besonders hochentwickelten technologien der Gua´uld bleiben auch in der Hand der Götter... da sie den Jaffa sonnst zu viel Macht geben könten. Andererseits, ist es seltsam das Sokar der ja sicher sehr Groß und mächtig ist sich die Schildtechnologie des Kopfgeldjägers aus der 2. Staffel nicht holte. In der Episode Kopfgäldjäger erscheint Ares er hat Waffen und Schilde die den Gua´uld überlegen sind, sogar eine Anti-Zat Rüstung...

                          Ronon scheint dafür das seine Rasse so fortschrittlich war, irgenwie nicht viel von technik zu verstehen, was in mir die Frage aufwirft ob das nur bei im der Fall ist oder ob sein Volk im allgemeinen nicht so fortschrittlich ist, wie wir denn Eindruck bekommen haben, vielleicht haben die auch einfach nur eine fremde Technologie übernommen. ( vielleicht von denn Antiker? )
                          Na ja, das kann schon sein, allerdings hat er den Rang Spezialist. Unter einem Spezialisten stelle ich mir einen Experten für ein Fachgebiet vor, Ronon ist ganz sicher kein Großer Wissenschaftler, sein Fachgebiet ist breitschlagen und Waffentechnik die unserer ähnelt.

                          Hm ob das Zeug von den Antikern ist? wage ich zu bezweifeln...

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Keymaster Beitrag anzeigen
                            Ich bin der Meinung, dass es in SG keine wirkliche chronologische Entwicklung gibt, die Goa´uld ( wenn man sie als Volk dazu zählt) waren denn Erdenmenschen anfangs technologisch noch Haushoch überlegen, wurde ihre Jahrtausende alte Heerschaft in wenigen Jahren von Ta uri vereitelt. Obwohl sie so vortschrittlich waren sit es innen nicht gelungen z:B ihre Waffen weiterzuentwickeln oder um die Jaffarüstungen zu modifizieren um sie gegen die Ta uri Waffen resistenter zu machen. Man hat zwar die Ha tak Schiffe zwischendurch mal mit neuen Schilden ausgestattet jedoch war´s das auch schon. Hier zeigt sich das es keine wirklich Chronologische entwicklung gab.
                            Natürlich gab es einige Fortschriite bei den Goa'uld. Anubis Schiffe hatten bessere Schilde und Waffen (Episoden: Der Kampf der Tollaner, Das Geheimnis der Asgard) und er hat ein neues Schlachtschiff entwickelt (Der Kreis schließt sich), Apophis Hatak-Schiffe konnten sich Tarnen (Die verhinderte Allianz), Apohis hatte ein neuartiges Hatak-Schiff im Bau (Das Vermächtnis der Ataniker), Anubis hat die Kull-Krieger erschaffen, Nirrti an ihrem perfekten Wirt gebastelt, Ba'al hat auf seinem geheimen Stützpunkt mit Schwerkraftgeneratoren experimentiert...
                            Außerdem teilen sich die System-Lords keine Technologien, wurde in einer Folge auch erwähnt.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                              Wenn du sich an die Nox Folge aus der 1. Staffel erinnerst, dan ist dir da sicher aufgefallen das Apophis das Erste mal ein persönliches Schutzschild eingesetzt hat. In der Folge fürchtete man schon das die Jaffa mit solchen Schilden ausgerüstet werden könten und die gute alte MP wirkungslos wird. Aber was geschah? dieses Schild wurde weiterhin nur von den Göttern eingesetzt. Ich denke viele der besonders hochentwickelten technologien der Gua´uld bleiben auch in der Hand der Götter... da sie den Jaffa sonnst zu viel Macht geben könten. Andererseits, ist es seltsam das Sokar der ja sicher sehr Groß und mächtig ist sich die Schildtechnologie des Kopfgeldjägers aus der 2. Staffel nicht holte. In der Episode Kopfgäldjäger erscheint Ares er hat Waffen und Schilde die den Gua´uld überlegen sind, sogar eine Anti-Zat Rüstung...

                              Das mit dem persönlichen Schild der Goa´uld ist sowieso so eine Sache in der Folge mit denn Nox erwähnt Tea´c das er diese Technologie noch nicht kennt und das sie deshalb recht neu seien muss, jedoch hatte Marduk, dieser Goa´uld der hunderte von Jahren dieses komische Wesen als Wirt hatte ebenfalls solch einen persönlichen Schild, also ist das ja eigentlich ein riesen Logikloch, wenn Marduk diese angebliche Neue Technologie schon so viele Jahre in seiner Krypta hatte . Ich finde es halt nur komisch das die Jaffa Jahrhunderte lang das Kanonenfutter der Goa´uld waren, jedoch von denn Technologischen Entwicklungen der Goa´uld nur echt wenig hatten. OK Annubis hat sie ja dann schließlich durch seine Krullkrieger wegrationalisiert, weil sie im ja zu unloyal waren , das jedoch auch nur wegen der Jaffarebellion glaube ich, komisch ist halt nur warum zum Beispiel die Stabwaffe nicht weiter entwicklet wurde.

                              Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                              Na ja, das kann schon sein, allerdings hat er den Rang Spezialist. Unter einem Spezialisten stelle ich mir einen Experten für ein Fachgebiet vor, Ronon ist ganz sicher kein Großer Wissenschaftler, sein Fachgebiet ist breitschlagen und Waffentechnik die unserer ähnelt.

                              Hm ob das Zeug von den Antikern ist? wage ich zu bezweifeln...
                              Nun mir kommt Ronon nur manchmal ziemlich primitiv vor, dafür das sein Volk auf der selben Stufe die Menschen von der Erde seinen soll, es ist doch gut möglich das sie ihre fortschrittliche Technologie aus Antikerdatenbanken bezogen haben.

                              Zitat von Der Mann hinter dem Vorhang Beitrag anzeigen
                              Natürlich gab es einige Fortschriite bei den Goa'uld. Anubis Schiffe hatten bessere Schilde und Waffen (Episoden: Der Kampf der Tollaner, Das Geheimnis der Asgard) und er hat ein neues Schlachtschiff entwickelt (Der Kreis schließt sich), Apophis Hatak-Schiffe konnten sich Tarnen (Die verhinderte Allianz), Apohis hatte ein neuartiges Hatak-Schiff im Bau (Das Vermächtnis der Ataniker), Anubis hat die Kull-Krieger erschaffen, Nirrti an ihrem perfekten Wirt gebastelt, Ba'al hat auf seinem geheimen Stützpunkt mit Schwerkraftgeneratoren experimentiert...
                              Außerdem teilen sich die System-Lords keine Technologien, wurde in einer Folge auch erwähnt.
                              Eigentlich habe ich Anubis nicht mehr wirklich zu denn Goa´uld dazugezählt da er ja ein fast aufgestiegnes Wesen ist, hat er zu ganz anderen Technologien zugriff, es mag zwar sein das der ein oder andere Goa´uld an seinen kleinen Projekten gearbeitet hat, jedoch gab es nicht wirklich immer einen Fortschritt in Sachen Technologie, oft wurde einfach nur von denn Antiker kopiert. Jedoch will ich damit nicht sagen das die Goa´uld nicht sebst zu stande bekommen haben, jedoch interessiert mich ob ein Systemlord eigentlich dann einen ganzes Team von Goa´uld Wissenschaftler und Technikern hat oder ob er seinen Jaffa und sonstigen Sklaven einfach nur Anweisungen gibt wie m,an Schiffe und Waffen baut, schließlich kann ein Goa´uld alleine ja kein neues Ha´tak entwickeln. deshalb tippe ich da eher auf meine erste Theorie, ich glaube man hat sogar schon denn ein oder anderen Goa´uldwissenschaftler gesehen wie z.B Nerus oder Toth, wenn ich mich recht erinnere....
                              Zuletzt geändert von Keymaster; 08.05.2009, 14:59.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X