Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schildschwankungen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schildschwankungen?

    Ich hab mal eine Frage: ich weiß nicht genau in welcher folge es ist, aber da wird eins der bc304s von mehreren orischiffen beschossen.... über 10 schüsse hält das erdenschiff da aus mit den schilden.
    in der letzten folge der staffel zehn erfährt man plötzlich, dass die schildintegrität nach EINEM orischuss von 50% auf 28% gefallen ist....
    -->22% pro schuss ---> max.4 Schuss für den Schild.
    wenn das so ist, wieso konnte das schiff dann vor der asgarderweiterung so viele schuss aushalten?
    oder hab ich was übersehen?

    mfg Teal'C
    "Is it something we can barbecue?" - Sgt. Greer; SGU

  • #2
    Du meinst Ark of truth da wurde die Odeysse von meheren Orischiffe beschossen.Und warum sie so lange standhalt,ist ganz einfach das Schiff hat ein ZPM und so konnte es mehere Schiffe standhalten.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Antiker 92 Beitrag anzeigen
      Du meinst Ark of truth da wurde die Odeysse von meheren Orischiffe beschossen.Und warum sie so lange standhalt,ist ganz einfach das Schiff hat ein ZPM und so konnte es mehere Schiffe standhalten.
      AOT spielt nach unending.
      d.H. sie hatte dort schon asgard upgrades.
      Lelouch of The Rebelion
      For the Zero Requiem!


      InterStella To boldly do

      Kommentar


      • #4
        ah k dann hab ich da was verwechselt...
        danke!
        "Is it something we can barbecue?" - Sgt. Greer; SGU

        Kommentar


        • #5
          Zitat von lucif3r Beitrag anzeigen
          AOT spielt nach unending.
          d.H. sie hatte dort schon asgard upgrades.
          Sie hatte bei Unending zusätzlich zu den Asgardupgrades auch ein ZPM, wie in Ark of Truth. Trotzdem haben die Schilde in Unending nur ein paar Schuss ausgehalten, während die Ori in Ark of Truth mit 4 Schiffen Dauerfeuer geben konnten. An den Replikatoren kann es nicht gelegen haben, da die Königen zerstört war und sie Asgardschiffe nur minimal verbessern können (anders als bei Ha'taks).
          Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

          Kommentar


          • #6
            ist ganz einfach das Schiff hat ein ZPM und so konnte es mehere Schiffe standhalten.
            Ein ZPM hilft dir herzlich wenig. Siehe Unending.

            Die einzige logische Erklärung wäre das die Replikatoren das Schiff so weit verbessert haben das es das Dauerfeuer aushält.
            (Das es trotzdem wenig realistisch ist ist mir vollkommen bewusst )
            "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
            "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

            Kommentar


            • #7
              Sind die ZPMs denn immer gleichvoll geladen gewesen? Wenn die Batterie voll ist, kann sie den Schild ja auch ein paar Schüsse länger aufrechterhalten als wenn sie kurz vorm Abnippeln steht, oder lieg ich da falsch?
              Die Macht sei mit dir

              Kommentar


              • #8
                Ich meine die Odyssey wurde in "The Ark Of Truth" gegen Ende nur zweimal von Ori-Schiffen getroffen, danach wurde das Feuer eingestellt, weil die Priore bekehrt wurden. Sehe da nicht so das Problem. Und warum sollten die Reolikatoren die Schilde nicht verbessern. Der erste Replikator im Film wurde doch vom IOA erschaffen und programmiert. Und sogar mit einem Selbstzerstörungscode und einer Immunität gegen die Disruptorwaffe ausgestattet. Man hätte die Replis doch auch so programmieren können, das sie Asgard-Technologie besser als bisher aufpimpen können. Carter erwähnte ja auch, die Replis hätten schnelleren Zugang zur Kontrolle des Schiffs, da sie das gesamte Wissen der Odyssey haben.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Der Mann hinter dem Vorhang Beitrag anzeigen
                  Ich meine die Odyssey wurde in "The Ark Of Truth" gegen Ende nur zweimal von Ori-Schiffen getroffen, danach wurde das Feuer eingestellt, weil die Priore bekehrt wurden. Sehe da nicht so das Problem. Und warum sollten die Reolikatoren die Schilde nicht verbessern. Der erste Replikator im Film wurde doch vom IOA erschaffen und programmiert. Und sogar mit einem Selbstzerstörungscode und einer Immunität gegen die Disruptorwaffe ausgestattet. Man hätte die Replis doch auch so programmieren können, das sie Asgard-Technologie besser als bisher aufpimpen können. Carter erwähnte ja auch, die Replis hätten schnelleren Zugang zur Kontrolle des Schiffs, da sie das gesamte Wissen der Odyssey haben.
                  Die Königin welche ein Schiff verbessert war bereits zerstört und 4 Orischiffe haben sich im Kreis um die Odysee platziert und während der kämpfe an Bord ständiges Dauerfeuer gegeben.

                  Die Asgardtechnologie konnte von Replis nur ganz gering getunt werden, da sie das höchste an Technologie darstellt, was sie absorbiert haben. Um ein Programm hineinzuschreiben, welches den Replis höhere Technologie oder eine stärkere Verbesserung ermöglicht, hätten die Menschen (welche das Programm geschrieben haben) diese Verbesserungen oder bessere Technologie schon besitzen müssen.
                  Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Schlachti Beitrag anzeigen
                    Die Königin welche ein Schiff verbessert war bereits zerstört und 4 Orischiffe haben sich im Kreis um die Odysee platziert und während der kämpfe an Bord ständiges Dauerfeuer gegeben.

                    Die Asgardtechnologie konnte von Replis nur ganz gering getunt werden, da sie das höchste an Technologie darstellt, was sie absorbiert haben. Um ein Programm hineinzuschreiben, welches den Replis höhere Technologie oder eine stärkere Verbesserung ermöglicht, hätten die Menschen (welche das Programm geschrieben haben) diese Verbesserungen oder bessere Technologie schon besitzen müssen.
                    es ist völlig egal ob die könogin weg vom fenster ist, es geht auch nicht um eine technische verbesserung, es geht hierbei um eine zusatzenergiequelle wie glaube in der ersten folge der 5. staffel (rep auf einen hatak)

                    mehr energie=bessere system (somit auch schilde)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von ilu Beitrag anzeigen
                      es ist völlig egal ob die könogin weg vom fenster ist, es geht auch nicht um eine technische verbesserung, es geht hierbei um eine zusatzenergiequelle wie glaube in der ersten folge der 5. staffel (rep auf einen hatak)

                      mehr energie=bessere system (somit auch schilde)
                      Mehr Energie als ein ZPM? glaub ich kaum. Und in der Folge mit Apophis Schiff, war es auch die Königin die die zusätzliche Energie bereitgestellt hat und die Systeme verbessert hat.
                      Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

                      Kommentar


                      • #12
                        @ZPM

                        Zitat von Schlachti Beitrag anzeigen
                        Mehr Energie als ein ZPM? glaub ich kaum. Und in der Folge mit Apophis Schiff, war es auch die Königin die die zusätzliche Energie bereitgestellt hat und die Systeme verbessert hat.
                        Ein ZPM ist ja auch durch seinen maximalen Energiefluss begrenzt.
                        Es mag zwar eine theoretisch unerschöpfliche Energiequelle sein, da es die Energie aus einem eigenen unabhängigen Subraum-Zeit-Kontinuum schöpft, jedoch ist es nicht in der Lage beliebige große Energiemengen auf einmal zu liefern.

                        Das ist vergleichbar mit einer Batterie von unendlicher Kapazität, aber begrenzter Ausgangsstromstärke und somit Ausgangsleistung.

                        Einen stinknormalen Akku kann ich ja auch nicht mit einmal entladen, da er auch eine Energieflussbegrenzung hat. Egal wie voll der Akku ist, ich bekomme den Energieinhalt immer nur häppchenweise und genauso ist das auch bei ZPMs
                        Mein Profil bei Memory Alpha
                        Treknology-Wiki

                        Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                          Ein ZPM ist ja auch durch seinen maximalen Energiefluss begrenzt.
                          Es mag zwar eine theoretisch unerschöpfliche Energiequelle sein, da es die Energie aus einem eigenen unabhängigen Subraum-Zeit-Kontinuum schöpft, jedoch ist es nicht in der Lage beliebige große Energiemengen auf einmal zu liefern.

                          Das ist vergleichbar mit einer Batterie von unendlicher Kapazität, aber begrenzter Ausgangsstromstärke und somit Ausgangsleistung.

                          Einen stinknormalen Akku kann ich ja auch nicht mit einmal entladen, da er auch eine Energieflussbegrenzung hat. Egal wie voll der Akku ist, ich bekomme den Energieinhalt immer nur häppchenweise und genauso ist das auch bei ZPMs
                          Das stimmt wohl bei Batterin aber anscheinend nicht ebi einem ZPM. Wenn man sich an die Folge erinnert wo Mackay soeinen komischen Generator gebaut hat, der seine Energie aus einem anderen Universum bezieht, dann weiß man dass ein halb volles ZPM in weniger als einer Minute ausgeschöpft werden kann.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Aurora90 Beitrag anzeigen
                            Das stimmt wohl bei Batterin aber anscheinend nicht ebi einem ZPM. Wenn man sich an die Folge erinnert wo Mackay soeinen komischen Generator gebaut hat, der seine Energie aus einem anderen Universum bezieht, dann weiß man dass ein halb volles ZPM in weniger als einer Minute ausgeschöpft werden kann.
                            Ein ZPM nutzt sich ja auch ab und erschöpft sich nicht.

                            Die Energie muss aber immer durch irgendwas transportiert werden und egal wie gut die Energieleitung ist, sie kann immer nur eine begrenzte Energiemenge transportieren, da sie sonst zerstört werden würde.

                            Das ZPM ist ein Kristall, welcher äußerlich aus stinknormaler Materie besteht. Egal was das für ein Material ist, es ist mit genügend Energie zerstörbar und somit kann es nicht unendlich viel Energie abgeben.

                            Ich denke mal, dass durch den Versuch dem ZPM soviel Energie zu entziehen, Dr. McKay dessen Hülle zerstört hat und es deshalb erschöpft war, auch wenn das enthaltene Subraum-Zeit-Kontinuum noch Energie geliefert hätte.
                            Mein Profil bei Memory Alpha
                            Treknology-Wiki

                            Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                              Ich denke mal, dass durch den Versuch dem ZPM soviel Energie zu entziehen, Dr. McKay dessen Hülle zerstört hat und es deshalb erschöpft war, auch wenn das enthaltene Subraum-Zeit-Kontinuum noch Energie geliefert hätte.
                              Nein das ZPM hat sich ganz normal erschöpft. Er hat nnämlich immer die prozentzahlen angegeben, wie viel Energie das ZPM noch hat. Das ZPM usw. sind anscheinend so weit entwickelt dass man kein Problem mit der Übertragung hat.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X