Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stargates im Orbit! Warum?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stargates im Orbit! Warum?

    Es macht natürlich Sinn, einer neuen Serie bzw. einem Spin-Off einen anderen Look zu verpassen. So war es dann ja auch damals bei "Stargate: Atlantis": SGA als neue Serie und die Pegasus-Galaxie als Handlungsort mussten "Neues" bieten. Man hatte eine große Antikerstadt im typischen "Antiker-Design", Stargates im optisch veränderten Look, mehr Raumschiffszenen durch Einsatz von Puddle-Jumper etc.
    Und natürlich Stargates im Orbit eines Planeten.
    Schon im Pilotfilm gab es dadurch schöne Szenen: Sheppard und sein Team im Puddle-Jumper kämpfen gegen Wraith-Darts um in letzter Sekunde das Stargate zu erreichen und auch die vierte Episode "38 Minuten" ist natürlich auch dramatischer wenn sich das Stargate im Weltall befindet und nicht auf dem Planeten, machte es doch so um einiges schwieriger aus dieser hoffnungslosen Lage herauszukommen. Auch sonst sieht es immer wieder nett aus wenn man Stargates im Orbit sieht, diese sich aktivieren, Raumschiffe hindurchfliegen oder auch nur wenn das Gate mal mit dem Jumper kollidiert und sich so das Tor mit Hilfe der Steuerdüsen neu positionieren muss.

    Nun frage ich mich aber wie es aus storytechnischer Seite ausschaut:
    Warum positionierten die Antiker einige Stargates im Orbit eines Planeten in der Pegasus-Galaxie?

    Ich sehe darin einfach keinen Sinn bzw. Vorteil. Auf Planeten sind Stargates einfach sinnvoller. Bei einem möglichen Notfall oder Angriff auf eine Siedlung oder einem Außenposten kann man natürlich neben Schiffen auch zu Fuss fliehen, bei einem Orbit-Gate ist man ja nur von Schiffen abhängig.
    In der Folge "Die Belagerung" klärt Sheppard Col. Everett über den Hintergrund der Antiker und den Wraith auf. Beide sind im Hologrammraum und über ihnen sieht man eine Karte mit blaumarkierten Antiker Planeten. Sheppard meinte dazu, dass dies alles Planeten seien die von den Antikern bewohnt wurden oder von Menschen bewohnt wurden die unter den Schutz der Antiker standen. Bei so vielen Planeten die allesamt den Antikern unterstehen wäre es doch sinnvoller gewesen alle Stargates auf Planeten zu installieren.

    Ich habe da jetzt zwei Theorien:

    1. Bei den Planeten auf den menschliche Völker lebten die unter dem Schutz der Antiker standen, könnte es sich doch um eher rückständische Völker gehandelt haben. Vielleicht wurden nur auf diesen Planeten die Gates im Orbit positioniert, damit diese Völker keinen Zugang zu der fortschrittlichen Gate-Technologie haben, aber dennoch von den Antikern besucht werden konnten (mit Hilfe von Puddle-Jumpern). Auf Planeten auf denen auch Antiker lebten, wurde das Gate dann auf der Oberfläche installiert.

    2. Als die Antiker besiegt wurden und die Pegasus-Galaxie verließen, haben die Wraith einige Stargates von den Planeten genommen und sie im Orbit neu installiert, um so ihre Weidegründe zu sichern und um zu verhindern, dass Menschen vom Planeten fliehen.

    Was sagt ihr dazu? Wisst ihr mehr? Kennt ihr die Antwort?

  • #2
    Zitat von Der Mann hinter dem Vorhang Beitrag anzeigen
    1. Bei den Planeten auf den menschliche Völker lebten die unter dem Schutz der Antiker standen, könnte es sich doch um eher rückständische Völker gehandelt haben. Vielleicht wurden nur auf diesen Planeten die Gates im Orbit positioniert, damit diese Völker keinen Zugang zu der fortschrittlichen Gate-Technologie haben, aber dennoch von den Antikern besucht werden konnten (mit Hilfe von Puddle-Jumpern). Auf Planeten auf denen auch Antiker lebten, wurde das Gate dann auf der Oberfläche installiert.
    Ich vermute eher das genaue Gegenteil, auf diesen Planeten lebten Antiker. Nur halt nicht konzentriert in einer großen Stadt, sondern über den Planeten verteilt. Mit einem Puddle Jumper ist ein Stargate im Orbit schneller zu erreichen, als wenn es irgendwo auf der Oberfläche steht.
    Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
    Dr. Sheldon Lee Cooper

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Enas Yorl Beitrag anzeigen
      Ich vermute eher das genaue Gegenteil, auf diesen Planeten lebten Antiker. Nur halt nicht konzentriert in einer großen Stadt, sondern über den Planeten verteilt. Mit einem Puddle Jumper ist ein Stargate im Orbit schneller zu erreichen, als wenn es irgendwo auf der Oberfläche steht.
      Könnte sein, wäre dann auch mal ein Vorteil für ein Stargate im Orbit. Jedoch sind die meisten Welten im Stargate Universum eher spärlich besiedelt und konzentrieren sich meistens an einem bestimmten Ort auf einen Planeten. Das es Planeten gibt, die über Ansiedlungen auf der gesamten Oberfläche verfügen ist äußerst selten.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Der Mann hinter dem Vorhang Beitrag anzeigen
        Das es Planeten gibt, die über Ansiedlungen auf der gesamten Oberfläche verfügen ist äußerst selten.
        "Primitive" Kulturen, benötigen zumindest dörfliche Strukturen um einen gewissen Lebensstandart zu bieten. Auf die Antiker/Lantianer trifft dies aber schon lange nicht mehr zu. Dank ihrer hochstehenden Technologie, kann ein Antiker sich einfach irgendwo auf einen Planeten niederlassen, und wird dennoch nicht auf die Annehmlichkeiten ihrer Kultur verzichten müssen. Und mit Puddle Jumper und Stargate ist er dennoch in gut 30 Minuten in Atlantis.
        Es würde mich nicht wundern, wenn vor den Wraith-Krieg viele Antiker ein Haus auf einen wenig besiedelten hübschen Planeten hatten, womöglich tausend Kilometer vom nächsten Nachbarn entfernt.
        Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
        Dr. Sheldon Lee Cooper

        Kommentar


        • #5
          Ich sehe es mal so: Ein Stargate im Orbit eines Planeten bietet eine gewisse Schutzfunktion: Zum einem kann eine Zivilisation, die keine Raumfahrt betreibt, das Gate nicht erreichen und manipulieren. D.h. das Stargate ist sicher, insbesondere, wenn ein Antiker längere Zeit nicht auf dem Planeten weilt, der ja von sonstwem besiedelt sein könnte. Zweitens schützt die orbitale Position auch vor unliebsamen Gästen, es sei denn, diese kommen in einen Puddle-Jumper oder etwas Ähnlichem. D.h. die orbitale Position erzwingt quasi die Benutzung eines Jumpers.

          Kommentar


          • #6
            Bei SGU ist es ja ungefähr so: Ein Antiker-Schiff wurde entsandt um die Planeten zu scannen und festzustellen ob sie eine lebensfähige Umgebung bieten. Dieses Schiff hat dann auch die Gates verteilt. Die Destiny, ein zweites Schiff was dem ersten folgt und auf dem die Personen bei SGU stranden, diente dann als Forschungs- und Erkundungsschiff für die Planeten. In der Milchstraße und der Pegasus-Galaxie müssten doch die Antiker ähnlich vorgegangen sein: Zuerst wurde das Stargate-Netzwerk errichtet und danach erst die Planeten besiedelt. Ich glaube kaum, dass sich einige Antiker auf einen Planeten niederließen und erst Jahre später aus taktischen und sonstigen günstigen Gründen ein Gate im Orbit positionierten. Die vorangegangen Argumente in den anderen Posts sind ja alle ganz gut, aber dennoch: Wieso haben die Antiker einige Gates auf den Planeten und andere wiederum im Orbit errichtet. Gibts da ein System? Zufall? Willkühr?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Der Mann hinter dem Vorhang Beitrag anzeigen
              Wieso haben die Antiker einige Gates auf den Planeten und andere wiederum im Orbit errichtet. Gibts da ein System? Zufall? Willkühr?
              Prinzipiell kann es da ein System geben, falls die Autoren so weit gedacht haben .
              Zum Beispiel kann es auf dem einen Planeten Probleme in der Form von Erdbeben, Stürmen usw. geben, während in einem anderen System der Planet Schutz vor störenden Sonnenaktivitäten bietet. Im einfachsten Fall hat man das Gate dahin gestellt, wo die Wurmlochphysik die geringsten Beeinträchtigungen erfährt. Oder manche Planeten wurden als Naturschutzgebiete ausgewiesen. Und es gibt ja auch diesen Wusch, der alles vernichtet, wenn ein Gate eingeschaltet wird, usw.

              Kommentar


              • #8
                War den primitiven Völkern auch schon zu Antikerzeiten gestattet die Gates zu benutzen? Wenn ja, gab es Listen die Orbitgates aufgezählt haben?
                Es wär ja doch sehr ungeschickt wenn man sich verwählt o.ä. und dann im All landet.
                "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
                "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Der Mann hinter dem Vorhang Beitrag anzeigen
                  Wieso haben die Antiker einige Gates auf den Planeten und andere wiederum im Orbit errichtet. Gibts da ein System? Zufall? Willkühr?
                  Nun sicher ist wohl, das Stargates im Orbit nur für die Benutzung durch Antiker vorgesehen waren. Deren Anwahladresse muss allein schon aus Sicherheitsgründen nur Antikern vorbehalten sein, sonst hat man schnell jede Menge Leichen im Orbit. Der jeweilige Grund, weshalb das Gate nur diesen speziellen Kreis vorbehalten war, kann je nach Planet recht unterschiedlich gewesen sein. Denkbar wäre da vieles: eine reine Antikerwohnwelt, ein Planet der für normale Menschen zu gefährlich ist, ein Naturschutz- oder Quarantäneplanet (durch Stargates können auch Pflanzen und Tiere transportiert werden, was für ein Ökosystem recht gefährlich sein kann. Man nehme sich da nur Australien zum Beispiel, oder man will verhindern das Fauna und Flora dieses Planeten auf andere gelangen).
                  Das man damit das Stargate vor primitiven Kulturen versteckt hat, leuchtet mir nicht so richtig ein. Ohne gültige Gateadresse ist ein Stargate für die nur ein seltsames Objekt, benützen können sie es nicht. Und warum das Stargate verstecken, wenn man andererseits mittels eines Datentisches (siehe Bild, The Game) mit ihnen kommuniziert?
                  Angehängte Dateien
                  Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
                  Dr. Sheldon Lee Cooper

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von alanos Beitrag anzeigen
                    War den primitiven Völkern auch schon zu Antikerzeiten gestattet die Gates zu benutzen? Wenn ja, gab es Listen die Orbitgates aufgezählt haben?
                    Es wär ja doch sehr ungeschickt wenn man sich verwählt o.ä. und dann im All landet.
                    Ich denke schon das es auch den primitiven Völkern gestattet war die Gates zu benutzen, jedoch kannten diese bestimmt nur ein paar Stargate Adressen. Höchst warscheinlich die ihrer Handelspartner.
                    Listen gab es. Wie man bei Stargate SG1 in einer Folge erfährt, hatten die Antiker alle Stargate Adressen verzeichnet. Daher hat auch das SGC die Adressen.
                    Vielleicht nicht direkt als Listen wie wir sie kennen, sondern eher mit einer Darstellung aller Planeten mit der Adresse des jeweiligen Stargates. So könnte ich mir das erklären. Und so vermied man es sich zu verwählen.
                    Nur wer vergessen wird, ist tot.
                    Du wirst leben.

                    ---- RIP - mein Engel ----

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Enas Yorl Beitrag anzeigen
                      durch Stargates können auch Pflanzen und Tiere transportiert werden, was für ein Ökosystem recht gefährlich sein kann. Man nehme sich da nur Australien zum Beispiel, oder man will verhindern das Fauna und Flora dieses Planeten auf andere gelangen
                      Dieser Grund leuchtet mir mitunter noch am meisten ein. Zum Beispiel Mikroben, Sporen, Insekten, was so alles in der Luft ist, kann ja leicht durchs Stargate gehen. Wundert mich, dass dies in den Serien noch nicht thematisiert wurde. Gut, einmal gab es diese Reetou, die waren unsichtbar.

                      Kommentar


                      • #12
                        Wie man bei Stargate SG1 in einer Folge erfährt, hatten die Antiker alle Stargate Adressen verzeichnet. Daher hat auch das SGC die Adressen.
                        Vielleicht nicht direkt als Listen wie wir sie kennen, sondern eher mit einer Darstellung aller Planeten mit der Adresse des jeweiligen Stargates. So könnte ich mir das erklären. Und so vermied man es sich zu verwählen.
                        Ja, das weiß ich. Aber das war in der Milchstraße, jedoch hat man in der Pegasusgalaxie nichts ähnliches gesehen.
                        Dieser Grund leuchtet mir mitunter noch am meisten ein. Zum Beispiel Mikroben, Sporen, Insekten, was so alles in der Luft ist, kann ja leicht durchs Stargate gehen. Wundert mich, dass dies in den Serien noch nicht thematisiert wurde. Gut, einmal gab es diese Reetou, die waren unsichtbar.
                        Jedoch haben sich die Welten mit Orbitgates meist nicht wirklich von den anderen Planeten unterschieden (Kanadischer Wald eben ).
                        "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
                        "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von alanos Beitrag anzeigen
                          Jedoch haben sich die Welten mit Orbitgates meist nicht wirklich von den anderen Planeten unterschieden (Kanadischer Wald eben ).
                          Äußerlich nicht. Aber Mikroorganismen, Viren, Sporen, winzige Insekten usw. sieht man eben nicht. Die Gefahr einer Kontamination besteht ja gerade darin, dass man etwas übersieht. Und die Antiker hatten doch auch diese Seuche.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von alanos Beitrag anzeigen
                            Ja, das weiß ich. Aber das war in der Milchstraße, jedoch hat man in der Pegasusgalaxie nichts ähnliches gesehen. Jedoch haben sich die Welten mit Orbitgates meist nicht wirklich von den anderen Planeten unterschieden (Kanadischer Wald eben ).
                            Naja aber die Antiker waren in der Pegasusgalaxy nicht sehr anders als in der Milchstraße. Schließlich reisten sie auch zwischen den Galaxie hin und her. Ich denke das die Antiker in Atlantis auch so was haben. Es gibt ja auch noch viele unentdeckte Bereiche.

                            Mey da is auch nicht nur Grünzeug. Außerdem ist ja nicht überall die gleiche Bodenbeschaffenheit. Kanadischer Wald? Stimmt doch gar nicht. Sind doch andere Planeten.
                            Nur wer vergessen wird, ist tot.
                            Du wirst leben.

                            ---- RIP - mein Engel ----

                            Kommentar


                            • #15
                              Dann stellt sich die frage warum in der Milchstraße keine stargate in orbit sind?Weil ich glaube in sgu ist es auch so das keine stargate in orbit sind?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X