Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unlogische technische Entwicklung der Stargates

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unlogische technische Entwicklung der Stargates

    Wie schon in http://www.scifi-forum.de/science-fi...ktioniern.html geschrieben, stellt sich mir die Frage, wie man die verschiedenen technischen Entwicklungen der Stargatevarianten unter einem Hut bekommt.

    1.) Milchstraßengate:
    • mechanischer Wahlvorgang
    • manuelle Anwahl möglich
    • spezieller Schnellwahlmodus möglich
    • alle Gates können von einem Gate gleichzeitig angewählt werden
    • es existiert eine "Rufumleitung"
    • DHD und Stargate besitzen 39 Symbole, womit fast 2 Mrd. möglicher Anwahladressen verfügbar sind

    2.) SGU-Gate
    • scheinbar mechanischer Wahlvorgang
    • Fernbedienung statt festem DHD
    • weitere Anwahlmodi unbekannt
    • Stargate besitzt 36 statt 39 Symbole, womit nur knapp 1,2 Mrd. möglicher Anwahladressen verfügbar sind

    3.) SGA-Gate
    • digitale und damit schnellere Anwahl
    • Anwahl mittes DHD oder Jumper-Fernsteuerung, keine manuelle Anwahl
    • "Rufumleitung" auch hier möglich (-> via Makro bei Gatebrücke)
    • Stargate besitzt 36 statt 39 Symbole, womit nur knapp 1,2 Mrd. möglicher Anwahladressen verfügbar sind


    Hier stellt sich folgende beiden Frage:

    Warum hat man die manuelle Anwahl abgeschafft?
    Warum hat man die Anzahl der Symbole und damit die Anzahl der anwählbaren Adressen reduziert?
    Zuletzt geändert von McWire; 14.10.2009, 18:36.
    Mein Profil bei Memory Alpha
    Treknology-Wiki

    Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

  • #2
    http://www.scifi-forum.de/science-fi...ates-lter.html
    "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
    "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

    Kommentar


    • #3
      Danke für den Link, ich habe jetzt nur im Technik-Forum die Suchfunktion ausprobiert und nicht im allgemeinen SG-Forum.

      Mir ist die Frage danach, welches Stargate nun das älteste Modell ist im wesentlichen egal, da es mir nur um die technische Kontinuität geht und die ist bei jeder chronologischen Reihenfolge voller erläuterungsbedürftiger Zusammenhänge.
      Mein Profil bei Memory Alpha
      Treknology-Wiki

      Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

      Kommentar


      • #4
        Also zumindest eine Sache kann man erklären. Pegasus heißen zwei Zwergengalaxien in der Nähe von Andromeda - die größte bzw massenreichste Galaxie neben der Milchstrasse in der Lokalen Gruppe.
        Sollte das Gate so funktionieren wie wir mal diskutiert haben, wären weniger Symbole nötig um eine dieser wirklich kleinen Galaxien abzudecken.
        Ich denke mal es handelt sich um die unregelmäßige, darauf deutet zummindest die Animation in SGU hin.

        DHD's stellen die Antiker vielleicht auch nur dann auf, wenn sie schon mal da waren und auch wieder öfter hinwollen. Das würde zumindest erklären, warum in SGU keine rumstehen.

        Achja, die Asgard können die Milchstrassengates auch fernsteuern ohne zu wählen...
        ...nach vorn zu stürmen wo Photinovögel einsam kreisen...

        Kommentar


        • #5
          stimmt... thor benutzt einmal einen seiner tollen steine um das stargate im sgc zu aktivieren... innerhalb von einer sekunde ist das wurmloch etabliert..
          die nox können das aller dings auch.
          "Is it something we can barbecue?" - Sgt. Greer; SGU

          Kommentar


          • #6
            DHD's stellen die Antiker vielleicht auch nur dann auf, wenn sie schon mal da waren und auch wieder öfter hinwollen. Das würde zumindest erklären, warum in SGU keine rumstehen
            Jo is eigentlich ganz klar, die Gates bei SGU sollten so wie ich das verstehe, ja dazu dienen eine noch unerforschte Galaxie zu erkunden. Jedoch wurde das Projekt von den Antikern nich zu ende gebracht.
            Ich fände es nur logisch wenn man die Gates erst mal auf Fernbedienung verwendet, die man zu den Erkundungsmissionen mitnimmt, bis man weiß ob das Gate überhaupt da bleiben soll wo es is. Ist doch praktischer als überall DHD hinzustellen und die Hälfte davon hätte keiner gebraucht.

            Kommentar


            • #7
              Nun ja das Universum-Gate ist ein Universalgate und benutzt somit universelle Symbolik, während das Milchstrassen- und Pegasusgatesystem speziell auf die Galaxie angepasst wurden und dort stellare Konstellationen als Symbolik benutzen und die sind je nach Galaxie einzigartig.

              Das Universum Gate ist somit ein einfaches System dass auch kein DHD benötigt, da es eigentlich zum Erforschen benutzt werden sollte, falls die Antiker dann in der Galaxie das Gatesystem benutzen würden, hätte man es wie in der Milchstrasse und in der Pegasusgalaxie durch ein spezifisches der Galaxie angepasstes Gatesystem getauscht und ein DHD zu dem Gate gestellt damit man es jederzeit benutzen kann.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Zoomy Beitrag anzeigen
                Nun ja das Universum-Gate ist ein Universalgate und benutzt somit universelle Symbolik, während das Milchstrassen- und Pegasusgatesystem speziell auf die Galaxie angepasst wurden und dort stellare Konstellationen als Symbolik benutzen und die sind je nach Galaxie einzigartig.

                Das Universum Gate ist somit ein einfaches System dass auch kein DHD benötigt, da es eigentlich zum Erforschen benutzt werden sollte, falls die Antiker dann in der Galaxie das Gatesystem benutzen würden, hätte man es wie in der Milchstrasse und in der Pegasusgalaxie durch ein spezifisches der Galaxie angepasstes Gatesystem getauscht und ein DHD zu dem Gate gestellt damit man es jederzeit benutzen kann.
                Das wäre ziemlich sinnlos.

                Es ist dem Stargate und dem DHD nämlich völlig egal, ob auf der erste Taste ein "Eridanus" ein "Cetus" ein "A" oder eine "1" steht.

                Selbst wenn man alle Pegasus-Symbole oder Milchstraßen-Symbole durch Desinty-Symbole ersetzen würden, würden die Stargates weiterhin ganz normal weiter funktionieren, nur dass man sich für die Adressen eine neue Symbolik merken müssten.

                Wie ich früher als Beispiel immer gesagt habe:

                Eure Computertastatur funktioniert auch noch weiter, wenn ich sämtliche Buchstaben, Ziffern und Zeichen von den Tasten kratze.

                Ein "Q" bleibt ein "Q" bleibt ein "Q", egal ob ich auf die Taste ein "Q" male oder ein Kreuz oder ein Kreis oder ein Fantasiesymbol.
                Mein Profil bei Memory Alpha
                Treknology-Wiki

                Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                  Das wäre ziemlich sinnlos.

                  Es ist dem Stargate und dem DHD nämlich völlig egal, ob auf der erste Taste ein "Eridanus" ein "Cetus" ein "A" oder eine "1" steht.

                  Selbst wenn man alle Pegasus-Symbole oder Milchstraßen-Symbole durch Desinty-Symbole ersetzen würden, würden die Stargates weiterhin ganz normal weiter funktionieren, nur dass man sich für die Adressen eine neue Symbolik merken müssten....
                  Volkommen korrekt, denn die Symbole stellen nur die Koordinaten Sätze da welche die Positon der Gates angeben. Ändert man nun die Symbole so ändert das eigentlich gar nichts.

                  Ich denke das die spezielle Anpassung auf die jeweilige Galaxy angepasst, wobei sie dadurch wohl besser zur dauerhaften Verwendung geeignet sind. Die Universalen Gates sind denke ich nur dazu gedacht sie kurzzeitig zur Erkundung neuer Galaxyn zu nutzen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Hier gibt es übrigens ein kurzes Video zum neuen Universe-Stargate. Da sieht man auch, dass es in Wirklichkeit von einem Palm-Handheld aus gesteuert wird.

                    Official Stargate Website: Content: The New Gate

                    Im Grunde muss ich sagen, sind die Chevrons auf dem Universe-Stargate völlig nutzlos. Sie leuchten von Beginn weg alle. Eingeloggt werden die Symbole über die leuchtende Kugel über dem Gate. Das Gate braucht also eigentlich keine Chevrons. Die Chevrons geben nicht mal mehr an, wie viele Chevrons bereits eingeloggt wurden. (Was beim Pegasus-Gate noch der Fall war.)

                    Kommentar


                    • #11
                      Natürlich wäre es dem Stargate völlig egal ob es und wie es beschriftet wurde, nur dem Anwender des Stargates ist es eben nicht. Das Stargate an sich könnte überhaupt keine Symbole haben und würde dennoch funktionieren, aber niemand könnte es mehr benutzen. Daher hat man das Stargate dann entsprechend der Galaxie in der es sich befindet mit den stellaren Konstellationen um den Planeten herum beschriftet, es somit Anwenderfreundlich gemacht.

                      Kommentar


                      • #12
                        die entwiklung würd ich eher logisch sehen
                        da die antiker aus der ms kommen haben die da ihre alten gates, in der pg haben sie dann den nachfolger und die sgu-gates sind wie vorhin schon gesagt erkundungsgates

                        das fehlen der manuellen anwahl bei den pegasus-gates ist auch logisch, geht einfach schneller

                        Kommentar


                        • #13
                          Wie sind die Gates auf dem "Pionierschiff", das der Destiny vorausfliegt eigentlich gelagert? Werden die erst vom Schiff produziert bzw. aus Einzelteilen zusammengebastelt oder hat das Ding einfach zigtausende von Stargates an Bord? Wurde glaube ich in der Serie noch nicht erwähnt.

                          Wenn das Schiff sie erst herstellen oder zusammensetzen würde, könnte das eventuell das einfachere Design erklären. Man kriegt mehr davon an Bord (zumindest wenn man sie erst in Einzelteile zerlegt)und\oder der Bau bzw. die Herstellung ist einfach zu automatisieren.
                          Also quasi einfach zu fertigende IKEA-Gates.



                          mfg
                          Dalek
                          "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                          -Konstantin Tsiolkovsky

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Dalek Beitrag anzeigen
                            Wie sind die Gates auf dem "Pionierschiff", das der Destiny vorausfliegt eigentlich gelagert? Werden die erst vom Schiff produziert bzw. aus Einzelteilen zusammengebastelt oder hat das Ding einfach zigtausende von Stargates an Bord? Wurde glaube ich in der Serie noch nicht erwähnt.

                            Wenn das Schiff sie erst herstellen oder zusammensetzen würde, könnte das eventuell das einfachere Design erklären. Man kriegt mehr davon an Bord (zumindest wenn man sie erst in Einzelteile zerlegt)und\oder der Bau bzw. die Herstellung ist einfach zu automatisieren.
                            Also quasi einfach zu fertigende IKEA-Gates.



                            mfg
                            Dalek
                            Ich denke die Stargates werden kontinuierlich gebaut. Das Raumschiff wird wahrscheinlich regelmäßig Rohstoffe sammeln und dann in einer internen Fabrik eine gewisse Menge Stargates herstellen und aussetzen, bis eine gewisse Zahl bei den Rohstoffen unterschritten wird, was dann wieder neues Rohstoffsammeln auslöst usw.

                            Also kurz:

                            Das Gate-Schiff holt sich Rohstoffe und macht sagen wir mal fiktiv 20 Gates, dieses 20 Gates setzt es aus. Danach berechnet der Computer ob die Rohstoffe für weitere 20 Gates reichen.
                            Wenn ja werden weitere 20 gebaut und ausgesetzt, wenn nicht werden neue Rohstoffe gesammelt.

                            So geht das dann immer weiter.
                            Mein Profil bei Memory Alpha
                            Treknology-Wiki

                            Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                              Also kurz:
                              Das Gate-Schiff holt sich Rohstoffe und macht sagen wir mal fiktiv 20 Gates, dieses 20 Gates setzt es aus. Danach berechnet der Computer ob die Rohstoffe für weitere 20 Gates reichen.
                              Wenn ja werden weitere 20 gebaut und ausgesetzt, wenn nicht werden neue Rohstoffe gesammelt.

                              So geht das dann immer weiter.
                              Hmm, wenn ich so darüber nachdenke, ist das in der Tat die einzige Methode, bei der die Anzahl der verteilten Stargates quasi unbegrenzt ist, solange das Schiff funktioniert und Rohstoffe findet.

                              Und wie gesagt, die Gates im SGU-Design werden einfacher vollkommen automatisiert zu produzieren sein. Bei den anderen Gatedesigns wird die Produktion wohl zumindest von Antikertechnikern überwacht worden sein.


                              mfg
                              Dalek
                              "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                              -Konstantin Tsiolkovsky

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X