Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wurmlochantrieb

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wurmlochantrieb

    Wie funktioniert ein Wurmlochantrieb?
    Wie schnell kommt man damit von der Erde nach Atlantis?
    Jetzt im besten Forum der Welt anmelden:
    http://ramway-teier.de.to/
    Natürlich auch auf dem besten Browsergame:
    http://www.meinemafia.de/usmilitary

  • #2
    Zitat von Jack O`neil Beitrag anzeigen
    Wie funktioniert ein Wurmlochantrieb?
    Wie schnell kommt man damit von der Erde nach Atlantis?
    Frage 1: Wie ein Stargate, man erzeugt ein künstliches Wurmloch und fliegt durch. Man braucht nur kein Stargate mehr.

    Frage 2: Da, wie mir McWire erklärte, ein Wurmloch entgegen SG-Canon wohl instantan transportiert, könnte man entweder sagen unendlich schnell oder einfacher man ist sofort da.
    "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

    Kommentar


    • #3
      Zitat von tbfm2 Beitrag anzeigen
      Frage 1: Wie ein Stargate, man erzeugt ein künstliches Wurmloch und fliegt durch. Man braucht nur kein Stargate mehr.
      Was ich nicht verstehe, bei Stargate sieht man immer diese ebene Wasseroberfläche.
      Müssten Wurmlöcher nicht kugelförmig sein ?
      Gibt es hier zu irgendwo bereits einen Thread / eine Antwort ?

      Kommentar


      • #4
        Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
        Was ich nicht verstehe, bei Stargate sieht man immer diese ebene Wasseroberfläche.
        Müssten Wurmlöcher nicht kugelförmig sein ?
        Gibt es hier zu irgendwo bereits einen Thread / eine Antwort ?
        Ja, wir hatten dazu schon dutzende Threads und ja, das müsste eher kugelförmig sein. Aber versuch mal ne kugelförmige Iris zu bauen
        "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

        Kommentar


        • #5
          Die Wasseroberfläche ist nicht das Wurmloch an sich. Ich meine das mla gesagt wurde das der Vortex einen nur zerlegt und einen dann durch eine Micowurmloch schickt. Am Zielgat kommt man dann aus dem Microwurmloch raus und wird von dem dortigen Vortex wieder zusammengebaut.7
          So in etwa....also würde man bei einem Wurmlochantrieb wohl nicht zerlegt werden.

          Kommentar


          • #6
            -> Wurmlochantrieb ? Stargate Wiki ? Das deutschsprachige Stargate-Lexikon


            .
            EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

            McWire schrieb nach 11 Minuten und 5 Sekunden:

            Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
            Was ich nicht verstehe, bei Stargate sieht man immer diese ebene Wasseroberfläche.
            Müssten Wurmlöcher nicht kugelförmig sein ?
            Gibt es hier zu irgendwo bereits einen Thread / eine Antwort ?
            -> http://www.scifi-forum.de/science-fi...ml#post1985926
            -> http://www.scifi-forum.de/science-fi...ml#post2323501
            -> http://www.scifi-forum.de/science-fi...ml#post2285549
            -> Wurmlochaufbau
            -> http://www.scifi-forum.de/science-fi...ml#post1928945
            -> Wie hält das SGC das Gate offen?

            Ich rede mich hier schon seit 2 Jahren dumm und dusselig und diese Frage kommen immer und immer wieder...

            Also Fakt ist, dass Energiefeld eines Stargate, welches als Ereignishorizont bezeichnet wird, ist ein Teil der Stargate-Entmaterialisierungstechnik und kein Bestandteil des für den Transport benutzen Wurmloches.

            Es dient nur dazu Materie zu de- und wieder rematerialisieren
            Zuletzt geändert von McWire; 09.06.2010, 19:17. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
            Mein Profil bei Memory Alpha
            Treknology-Wiki

            Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Normandy Beitrag anzeigen
              Die Wasseroberfläche ist nicht das Wurmloch an sich. Ich meine das mla gesagt wurde das der Vortex einen nur zerlegt und einen dann durch eine Micowurmloch schickt. Am Zielgat kommt man dann aus dem Microwurmloch raus und wird von dem dortigen Vortex wieder zusammengebaut.7
              So in etwa....also würde man bei einem Wurmlochantrieb wohl nicht zerlegt werden.
              So ähnlich. Nur das du den Ereignishorizont und nicht den Vortex meinst, der Vortex ist der "Kawoosh" der beim Standard-aktivieren eines Gates entsteht.
              Der Wurmlochantrieb scheint die Problematik des Empfängers irgendwie zu umgehen, allerdings kannst du durch ein Wurmloch keine Materie schicken, das Wurmloch würde kollabieren. Du kannst nur Energie senden.

              @McWire:
              Ist das nicht langsam nervend für dich?
              "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

              Kommentar


              • #8
                Zitat von tbfm2 Beitrag anzeigen
                @McWire:
                Ist das nicht langsam nervend für dich?
                NEEEEIIIN, ÜÜÜÜÜÜBERHAUPT NIIIIIICHT
                Mein Profil bei Memory Alpha
                Treknology-Wiki

                Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von tbfm2 Beitrag anzeigen
                  Ja, wir hatten dazu schon dutzende Threads und ja, das müsste eher kugelförmig sein. Aber versuch mal ne kugelförmige Iris zu bauen
                  . Ja, das wäre mal einen Versuch wert.
                  Zitat von Normandy Beitrag anzeigen
                  Die Wasseroberfläche ist nicht das Wurmloch an sich.
                  Guter Hinweis.
                  Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                  Ich rede mich hier schon seit 2 Jahren dumm und dusselig und diese Frage kommen immer und immer wieder...
                  Vielleicht hatte ich folgendes nur vergessen, aber ich hätte es auch nicht so schnell gefunden :
                  Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                  Stargates machen sich den Umstand zu Nutze, dass die Instabilität eines Wurmloch umgekehrt proportional zum Durchmesser ist. Daher zerlegen Stargate die Materie in ihre Bestandteile und erzeugen nur ein Mikro-Wurmloch, was vielleicht nicht größer als einen mm ist.
                  Im Prinzip macht ein Stargate nix anderes als ein Star Trek Transporter, es zerlegt die Materie, schickt die Einzelteile an den Zielort und setzt sie wieder zusammen.
                  Genau wie in Star Trek kann man natürlich nicht gleichzeitig in beide Richtungen beamen, daher funktioniert ein Tor (das am Eingang) nur als Dematerialiserungstor und das andere Tor (am Ausgang) nur als Rematerialisierungstor. Funkwellen sind klein genug um das Mikro-Wurmloch ohne Zerlegung zu passieren, daher können sie unbeeinflusst vom Stargate in beide Richtungen passieren.
                  Das erklärt für mich schon mal viel. Das Wasser ist nur zum Zerlegen der Objekte.
                  Jetzt verstehe ich es wohl. Habe aber auch nie so wirklich selbst drüber nachgedacht, da ich es einfach gewohnt bin, viel Unsinn zu sehen und dass sich Nachdenken oft nicht lohnt.

                  Kommentar


                  • #10
                    Der Wurmlochantrieb scheint die Problematik des Empfängers irgendwie zu umgehen, allerdings kannst du durch ein Wurmloch keine Materie schicken, das Wurmloch würde kollabieren. Du kannst nur Energie senden.
                    Würde das nicht erklären warum der Wurmlochantrieb instabiel ist?

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Normandy Beitrag anzeigen
                      Würde das nicht erklären warum der Wurmlochantrieb instabiel ist?
                      Dies ist vermutlich einer der Gründe. Leider war es ein "Tech ex Techbox", wir haben nur den Namen und die Reisegeschwindigkeit, den Rest müssen wir uns vollkommen eigenständig erarbeiten. Und hier kann man nur spekulieren.
                      "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von tbfm2 Beitrag anzeigen
                        allerdings kannst du durch ein Wurmloch keine Materie schicken, das Wurmloch würde kollabieren. Du kannst nur Energie senden.
                        sagt das der SG-Canon, oder bist du der Ansicht, das sei bei realphysikalischen Wurmlöchern so? Letzteres ist nämlich nicht der Fall: ein instabiles Wurmloch kollabiert bei Energie genauso wie bei Materie, ein stabiles, traversables Wurmloch vom Thorne-Typ kann von Materie ebenso durchquert werden wie von Energie.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Agent Scullie Beitrag anzeigen
                          sagt das der SG-Canon, oder bist du der Ansicht, das sei bei realphysikalischen Wurmlöchern so? Letzteres ist nämlich nicht der Fall: ein instabiles Wurmloch kollabiert bei Energie genauso wie bei Materie, ein stabiles, traversables Wurmloch vom Thorne-Typ kann von Materie ebenso durchquert werden wie von Energie.
                          Der SG-Canon sagt, dass die Stabilität eines Wurmloches umgekehrt proportional zur Größe ist, was zufälligerweise auch der realen Beschreibung entspricht. Daher benutzen Stargates nur unsichtbar kleine Wurmlöcher, durch die dann natürlich keine Personen oder Gegenstände passen, warum diese zerlegt und damit verkleinert werden müssen.

                          Materie im mm-Maßstab könnte das Wurmloch vermutlich ebenso passieren wie Energiewellen.

                          Die Einbahnstraße des Stargates hängt also mit der Entmaterialisierungstechnik und nicht mit dem Wurmloch zusammen.
                          Mein Profil bei Memory Alpha
                          Treknology-Wiki

                          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X