Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie starben die Antiker aus

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie starben die Antiker aus

    also ich hab mal ne frage warum existieren die aniker nichtmehr ??? ich hab jetzt so ne ungefähre geschichte geschrieben alteraner bis lanteaner

    die alteraner gingen irgentwo hin in die milchstrasse von der ori galaxie
    die antiker bauten auf der erde und anderen planeten basen
    auf der erde atlantis (glaub ich)
    mit atlantis reisten die antiker in die pegasus galaxie
    dort entwickelten sich die antiker zu den lanteanern
    da die wraith so eine bedrohung waren gingen die durch das gate wieder zu erde



    UND WAS DANN???

    das will ich wissen

  • #2
    Hingesetzt, vergessen zu essen und ausgestorben durch blödheit^^

    wurde eigentlich nie wirklich beantwortet, wenn ich mich recht entsinne
    >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

    Kommentar


    • #3
      Die Antiker sind nicht ausgestorben sondern Aufgestiegen.

      Kommentar


      • #4
        die lanteaner und antiker nicht eigentlich nur die alteraner wenn ich mich recht erinnere an die 1000 stargate folgen
        Zuletzt geändert von Nexeon2121; 05.07.2010, 16:53. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Nexeon2121 Beitrag anzeigen
          also ich hab mal ne frage warum existieren die aniker nichtmehr ???
          Warum? Der Antiker-Hintergrund ist doch bei Stargate sehr gut ausgebaut. Wenn man alle Fakten kennt, dann kennt man auch das warum. Man muss nur die Logiklöcher aus den Serien stopfen, die Fakten etwas verdrehen und das ganze mit eigenen Theorien ausschmücken.

          Aber nein, so schlimm ist es nun auch wieder nicht.

          ich hab jetzt so ne ungefähre geschichte geschrieben alteraner bis lanteaner
          Du hast eher die ungefähre der ungefähren Geschichte geschrieben.

          die alteraner gingen irgentwo hin in die milchstrasse von der ori galaxie
          Irgendwohin, aber nein. Sie verließen die Ori-Galaxie und ließen sich zuerst auf Dakara nieder. Danach besiedelten sie die Erde.

          die antiker bauten auf der erde und anderen planeten basen
          Ja, stimmt.

          auf der erde atlantis (glaub ich)
          Ja, stimmt auch.

          mit atlantis reisten die antiker in die pegasus galaxie
          Auch richtig. Nur haben die Antiker die Milchstraße verlassen, da sie von einer Seuche bedroht wurden. Diese Seuche kostete vielen Antikern das Leben. Die meisten flohen mit Atlantis in die Pegasus-Galaxie, einige wenige blieben zurück um die Seuche zu bekämpfen.

          Mit dem Gerät auf Dakara gelang es dann auch den restlichen Antikern die Seuche zu stoppen und neues Leben in der Milchstraße zu erschaffen.

          dort entwickelten sich die antiker zu den lanteanern
          Bestimmt haben sich die Antiker im laufe von Millionen von Jahren entwickelt, aber als sie die Pegasus-Galaxie besiedelten haben sie sich wohl eher Lanteaner genannt, da ihre Stadt Atlantis auf ihrer neuen Heimatwelt war: Der Planet Lantea.

          da die wraith so eine bedrohung waren gingen die durch das gate wieder zu erde
          Vorher noch mal schön die Stadt im Ozean versenken damit die hübschen Pflanzen im Hintergrund nicht komplett durchs Sonnenlicht eintrocknen und Dr. Weir sie später nur ein bißchen bewässern muss, aber ansonsten richtig. Die Bedrohung durch die Wraith konnte nicht beendet werden, also gingen die letzten verbliebenen Antiker durchs Stargate zur Erde.

          UND WAS DANN??? das will ich wissen
          Dann lebten die Antiker auf der Erde und mischten sich unter die junge menschliche Zivilisation. Die Antiker gingen auch Beziehungen mit Menschen ein, weswegen einige der Menschen noch heute das Antiker-Gen besitzen und viele kulturelle Merkmale oder Sagen auf den Antikern beruhen.
          Andere Antiker verließen die Erde und besiedelten andere Planeten.
          Ganz andere Antiker (und vermutlich die Mehrheit der aus Atlantis zurückgekehrten) wählten die Isolation, sie meditierten und schafften es schließlich in eine höhere Ebene der Existenz aufzusteigen.

          Jetzt musstest du soviel lesen und hast immer noch nicht die Antwort deiner Frage in Schriftgrad 72.

          Also ich denke, dass die Antikeranzahl seit ausbrechen der Seuche stark zurückging. Die Seuche kostete den meisten das Leben und auch in der Pegasus-Galaxie war es nicht besser. Zwar dauerte es bis die Wraith zu dem wurden was sie sind, aber ich glaube nicht, dass die Antiker ein allzu großes Wachstum vor dem Wraith-Krieg hatten. Als es dann zum Krieg kam, gab es wieder große Verluste für die Antiker bis nur noch Atlantis als einzige Antiker-Basis in der Pegasus-Galaxie übrigblieb. Auf der Erde wählten die meisten der Zurückgekehrten den Aufstieg, die Anzahl der Antiker die sich unter die Bevölkerung mischte dürfte sehr gering gewesen sein. Und da sie mit den Menschen Beziehungen eingingen, sind die Antiker im laufe der Jahrtausende langsam verschwunden. So sehe ich das zumindest, aber wenn du noch eine knappe Antwort auf deine Frage haben möchtest:

          Die Antiker starben nicht aus, sie sind aufgestiegen.

          Kommentar


          • #6
            Hier wartet :

            Die Alteraner
            Die Antiker verlassen ihre Ursprungsgalaxie
            Vor Millionen von Jahren lebten die Alteraner, die erste Evolution der Menschheit, in einer fremden Galaxie zusammen. Der Frieden in der Gesellschaft währte viele Jahrhunderte lang, bis es zu massiven Auseinandersetzungen zwischen den Alteranern kam. Infolge dieses erheblichen Dissens im Bezug auf Macht- und Religionsfragen, spaltete sich das Volk in zwei Fraktionen auf: Die Antiker, deren Interesse besonders den Wissenschaften galt, und die Ori, die sich als höhere Wesen verstanden und deshalb von anderen Völkern angebetet werden wollten.

            Als der Streit zu eskalieren drohte, verließen die zahlenmäßig unterlegenen Antiker mit zuvor gefertigten Raumschiffen ihre einstige Galaxie.
            Milchstraße
            Dakara
            In den folgenden Jahren entdeckten sie dann die Milchstraße, welche sie Avalon tauften. Sie erforschten die Wurmloch-Technologie und entwickelten die ersten Astria Porta, die Stargates.Diese verteilten sie mittels Raumschiffen auf unzähligen Monden und Planeten.

            Den ersten Planet den die Alteraner in der Milchstraße besiedelten nannten sie Dakara. Dort produzierten sie weitere Stargates und erweiterten ihre Technologien. Es ist anzunehmen, dass in dieser Zeit ebenfalls das ZPM entwickelt wurde, welches ihnen später enorme Möglichkeiten bescherte. Weiterhin besiedelten sie Terra, die Erde, und erbauten in der ganzen Milchstraße zahlreiche Außenposten, wie zum Beispiel Vis Uban und Praclarush Taonas.

            Darüber hinaus schienen sie immer noch Kontakt mit den Ori zu haben, was sich anhand von Langstreckenkommunikationsgeräten praktizieren ließ. Dennoch blieben sie erbitterte Feinde.

            Nach einigen Millionen Jahren brach in der damals größten Antiker-Kolonie Vis Uban eine gewaltige Seuche aus. Zur Bekämpfung dieser Pestwelle versuchte man, die Zeit zurückzudrehen, um die Ursachen für die Krankheitswelle zu finden und zu beheben – doch ohne Erfolg.[8] Die Seuche breitete sich unaufhaltsam immer weiter aus und raffte viele Antiker dahin. Die Überlebenden unter ihnen sahen nur noch eine Möglichkeit: Die Flucht. Daher flogen sie mit dem mächtigen Stadtschiff Atlantis (Terra Atlantus), welches sich zu jener Zeit auf der Erde befand, aus der Milchstraße in die ferne Pegasus-Galaxie.

            Die verbliebenen Antiker säten später, mittels einer Vorrichtung auf Dakara, neues Leben in der Milchstraße.
            Pegasus
            Ihre Stadt Atlantis
            Nach der Ankunft in der Pegasus-Galaxie landeten sie Atlantis im Ozean eines Planeten namens Lantia, und nannten sich selbst von dieser Zeit an Lantianer. Da sie Pegasus ohne menschlich fühlendes Leben vorfanden, säten sie auch dort Leben aus und verteilten auf den meisten Sternen Stargates. Zudem errichteten sie auf einigen Planeten Schutzeinrichtungen, die das Überleben der dort heimischen Bewohner schützten. Eben jene Bewohner reden heutzutage, wenn sie sich auf die Antiker beziehen wollen, von den Vorfahren.

            Irgendwann begegneten sie erstmals einem blutegelartigen Organismus, dem Iratus-Käfer, der beeindruckende Heilungskräfte und immunologische Fähigkeiten besaß. Aus diesen Kreaturen entwickelten sich später die schlimmsten Feinde der Antiker – die Wraith. Auch wenn noch Unklarheit herrscht, wie genau diese Entwicklung vonstatten lief, ist heute klar, dass die Antiker selbst ihren Teil dazu beitrugen.

            Die Wraith entwickelten sich über die Äonen zu einer der fortschrittlichsten, aber zugleich brutalsten Rassen (mit Spuren von Territorialität) – und dies ohne die Aufmerksamkeit der Antiker zu erregen. Als die beiden Kulturen dann aufeinander trafen, schienen die Lantianer ihre Wildheit, Aggressivität und große Bevölkerungsanzahl zu unterschätzen. Später schickten die Antiker eine Delegation, durch eine Vielzahl ihrer mächtigsten Kriegsschiffe geschützt, um mit den Wraith zu verhandeln. Diese überfielen jedoch die Flotte und zerstörten sie.

            Als in Folge der Krieg ausbrach, konnten es die Antiker, trotz ihrer technologischen Überlegenheit, von Anfang an nicht mit den zahlenmäßig überlegenen Wraith aufnehmen. Während des Krieges, der über Jahrhunderte dauerte, eroberten die Wraith schließlich alle Planeten in der Pegasus-Galaxie, bis nur noch Atlantis, die Hauptstadt der Antiker, übrig blieb. Das gewaltige Stadtschiff konnte den Angriffen der Wraith jedoch durch den ZPM-verstärkten überragenden Stadtschild widerstehen. Zuletzt versenkten sie die Stadt selbst im Ozean von Lantia, um die Wirkung des Wraith-Beschusses abzuschwächen.
            Die Kanone des Projektes Arcturus
            Die Antiker konnten die Wraith in den darauf folgenden Jahrzehnten zwar mit ihren überlegeneren Waffen und Schilden zurückhalten, aber egal wie viele Schlachten sie auch gewannen, sie waren nicht in der Lage den Krieg zu gewinnen. Sie fingen an, verzweifelte Experimente wie z. B. das Projekt Arcturus durchzuführen, bei dem sie versuchten Nullpunktenergie aus dem Universum zu ziehen, die jedoch scheiterten. Zwar konnte die Einrichtung die Energie-Kanone mit genug Energie versorgen um eine ganze Wraith-Flotte im Orbit zu vernichten, aber in der Energie-Kammer entstanden exotische Teilchen welche eine tödliche Strahlung abgaben. Damals konnten die Antiker das System nur mit Mühe herunterfahren, kurz bevor sie an der Strahlung starben.
            Der hohe Rat von Atlantis (Moros)

            Außerdem entwickelten sie Naniten, um die Wraith auf zellulärer Ebene zu bekämpfen. Sie programmierten die Replikatoren zu den aggressivsten Geschöpfen – brutaler als die Wraith es waren. Die Naniten nahmen menschliche Gestalt an und entwickelten sich zu einer Rasse, die heutzutage als Asuraner bekannt sind. Nachdem den Lantianern jedoch bewusst wurde, dass die Asuraner niemals eine Wendung des Krieges herbeiführen würden, rotteten sie diese aus. Ein paar der Naniten überlebten jedoch und brachten eine zweite Entwicklung der Replikanten hervor. Es wird angenommen, dass die Asuraner zu einem bestimmten Zeitpunkt ein Nano-Virus entwickelten, welches den speziellen Zweck hatte Menschen zu töten, um so die Wraith ihrer Nahrung zu berauben.

            Ähnliche Viren, die Halluzinationen hervorrufen und zum Tod führen, wurden in einem Labor auf Atlantis ausfindig gemacht. Janus, ein lantianischer Wissenschaftler, baute ebenfalls ein geheimes Objekt, das Attero-Gerät, das eine bestimmte Frequenz sendet, die die der Wraith beim Eintritt in den Hyperraum explodieren lässt. Auf einem Außenposten der Antiker, der sich auf dem Planeten M6H-987 befand, baute er, ohne das Wissen des Rates von Atlantis, das Attero-Gerät und forschte an ihm. Nach einer dreitägigen Testphase brach er die Tests aufgrund von unerwarteten Nebeneffekten ab. Er fuhr die Anlage herunter und verließ den Außenposten mit einem kleinen Gerät, was zur Reaktivierung des Attero-Geräts nötig war und versteckte diesen Schlüssel in seinem geheimen Labor auf Atlantis.

            Die Antiker forschten weiterhin an einer Möglichkeit, den Aufstieg technologisch zu beschleunigen. Vor der Endphase des Krieges errichteten sie auf einem Planeten ein Zeiterweiterungsfeld. Dorthin entsandte man einige Lantianer, da sie dort, in Abgeschiedenheit von den Wraith, in Ruhe das letzte Stadium des menschlichen Seins erreichen und schließlich aufsteigen konnten.

            Als den Antikern schließlich klar wurde, dass der Krieg verloren war – was nicht zuletzt daran lag, dass sich die Wraith klonten und somit ihre Anzahl erheblich vergrößerten – beschlossen sie zur Erde zurückzukehren, dem Planeten, der einst ihre Heimat war. Als sie die letzten Vorbereitungen trafen, erschien Dr. Elizabeth Weir mit einem modifizierten Puddle-Jumper aus der Zukunft. Da der Rat von Atlantis es Janus nicht erlaubte, Dr. Weir wieder in Ihre Zeit zu schicken, schrieb dieser ein Sicherheitsprotokoll für die Stadt, damit Atlantis in der Zukunft vom Meeresboden auftaucht, bevor sich die Schilde durch rapiden Energieverlust deaktivieren.

            Die Antiker verließen ihre Stadt schließlich über das Stargate in der Hoffnung ihr Stadtschiff würde durch ihre Nachkommen wiederentdeckt werden.
            Rückkehr in die Milchstraße
            Der Antiker Merlin
            Nach der Rückkehr der Antiker zu ihrem einstigen Heimatplaneten, fanden sie nur eine raue Umwelt und die Ureinwohner vor. So verbreiten sie sich in ferne Länder und halfen den verschiedenen Zivilisationen sich fortzuentwickeln. Andere verließen den Planeten, vermutlich durch das sich in der Arktis befindliche Stargate.

            Der Rest wählte Isolation, in dieser man mittels Meditation die Erleuchtung suchte. So stiegen vermutlich die meisten von ihnen auf.
            Die universelle Sprache

            Diejenigen, die sich unter das Volk mischten und den Menschen auf dem Weg zur Zivilisierung halfen, reproduzierten sich offenbar sexuell, was erklärt warum einige der heutigen Menschen, sprich Menschen der zweiten Evolutionsstufe, heute noch das Antiker-Gen in sich haben.

            Sie vererbten darüber hinaus einige ihrer kulturellen Fundamente. Dazu zählt beispielsweise ihre Sprache, der Vorläufer des Lateinischen. Weiterhin berichten heutzutage noch eine Vielzahl antiker römischer Mythen von den Antikern. So lehrten sie den Römern das Erbauen von Straßen (womöglich zielt das auf Sternenstraßen, die Stargates, ab).

            Auch um die Arthur-Legenden ranken sich Erzählungen von einem Magier namens Merlin (eigentlich Myrrdin, auch als Moros in Atlantis bekannt, wo er die Leitung des Rates vor seinem Aufstieg inne hatte), der offenbar nach der Rückkehr aus Atlantis aufstieg, aber später wieder menschliche Gestalt annahm, um eine Waffe zu bauen, die aufgestiegene Wesen töten kann. Er wollte diese Waffe gegen die Ori verwenden. Er wurde als Assistent König Arthurs in der Mythologie bekannt und die Waffe, die er entwickelte, wurde als Sangreal oder Heiliger Gral bezeichnet. Er teilte seine Geheimnisse nur mit einer kleinen Gruppe von Adligen, den Rittern der Tafelrunde.

            Einige der Antiker, vermutlich jene, die die Erde verließen, gründeten die Allianz der vier großen Rassen, bestehend aus den Nox, die Furlingern und den Asgard. Gemeinsam schufen sie eine universelle Sprache. Nach den Schriften die in Heliopolis entdeckt wurden, dauerte diese Allianz über Jahrhunderte. Es ist jedoch nicht gänzlich bekannt, ob dieses Ereignis vor oder nach der Flucht nach Pegasus geschah.
            Oma Desala nimmt das Harsesis-Kind in ihr Gewahrsam
            Neuzeitliche Geschichte

            Nach ihrem erfolgreichen Aufstieg wandten sich die Antiker wieder ihren ehemaligen Erzfeinden, den Ori, zu, die ebenfalls aufgestiegen waren. Da die Ori im Gegensatz zu den Antikern zusätzliche Kraft aus der Anbetung ihrer menschlichen Anhänger ziehen konnten, beschlossen die Antiker, keinen direkten Konflikt mit den Ori zu riskieren. Stattdessen verbargen sie die Existenz der Menschen in der Milchstraße vor den Ori, und mieden jeglichen Kontakt.

            Die Menschen der Erde hatten zeitweise das Glück, einige aufgestiegene Wesen kennenzulernen. So traf das SG-1-Team einst, während der Suche nach Kheb und dem Harsesis-Kind, auf die aufgestiegene Antikerin Oma Desala, welche eine irdische Gestalt annahm, um den Menschen eine Lehre zu erteilen.

            Drei Jahre später fand man in der Antarktis eine alte Frau, Ayiana, welche dort seit tausenden von Jahren eingefroren war. Sie schien offenbar der großen Seuche einheimgefallen zu sein, konnte jedoch im eingefrorenen Zustand überleben. Später verstarb sie infolge der Krankheit.
            Die Antiker der Tria auf Atlantis

            2005 wurde durch den Kontakt der Ori zu Daniel Jackson und Vala die Isolation der Milchstraße jedoch gebrochen und die Ori fassten den Entschluss, die diese zu erobern. Da auch sie zunächst keinen offenen Konflikt mit den Antikern eingehen wollten, schickten sie zuerst ihre Anhänger aus, um die Menschen zu bekehren, und so den Ori noch mehr Macht zu sichern. Sie nutzten dabei den Nichteinmischungskodex der Antiker bezüglich der niederen Existenzebenen aus, die die Ori-Armeen so gewähren ließen.

            Im Jahre 2006 kehrten einige Antiker nach Atlantis zurück. Grund für dieses denkwürdige Ereignis war, dass für die Antiker, welche mit ihrem Schiff Tria zwischen der Milchstraße und der Pegasus-Galaxie reisten, durch den Effekt der Zeitdelitation nur wenige Jahre vergingen, obwohl die Reise schon 10000 Jahre dauerte. In Atlantis ergriffen sie nach Verhandlungen mit der Erde das Kommando, verloren die Stadt jedoch, als plötzlich die Asuraner angriffen. Was weiterhin mit ihnen geschah ist unbekannt, es liegt jedoch nahe, dass sie ihr Leben lassen mussten.
            Die übrigen Aufgestiegen verhindern Morgan Le Fays Antwort
            Im selben Jahr reiste das SG-1-Team nach Atlantis, um nach Hinweisen auf Merlins Waffe zu suchen. Während Daniel Jackson und Vala im Holografieraum nach Hinweisen suchten, trat ihnen die aufgestiegene Antikerin Morgan Le Fay in Erscheinung. Nachdem sie sich anfänglich als Hologramm ausgab, wurde sie dennoch von Dr. Jackson enttarnt. Dieser versuchte anschließend, ihr Informationen über Merlins Waffe zu entlocken. Nach einiger Zeit schien er sie überzeugt zu haben, jedoch kam es zu keiner Antwort seitens Morgans, da die übrigen Aufgestiegenen eingriffen.

            Ebenfalls im Jahre 2006 gelang es SG-1, den Antiker Merlin in seinem geheimen Versteck ausfindig zu machen. Auf dem Weg dorthin mussten sie diverse Aufgaben erfüllen. Sie fanden nicht nur den in Stasis liegenden Merlin, sondern auch sein technisches Labor. Nachdem Merlin aufgeweckt wurde, widmete er sich seiner ursprünglichen Aufgabe: Der Vollendung des Sangreals. Jedoch kam es nicht zur erhofften Fertigstellung der Waffe, da Merlins vitale Funktionen erheblich geschwächt waren. Kurz vor seinem Tod gelang es Merlin jedoch sein Wissen in einem Repositorium zu bergen. Eben jenes Wissen lud sich Dr. Jackson in sein Gehirn. Doch auch er scheiterte beim Bau der Waffe, da die Orici das Labor ausfindig machte und Daniel entführte. Er konnte jedoch gerettet werden und die Waffe vollenden. Die Antiker ließen ihn dabei gewähren und so gelangte die Waffe in die Ori-Galaxie, wo sie die Ori auslöschte. Da Adria jedoch deren Stelle einnahm, wurde der Konflikt dadurch nicht beendet. Adria wollte weiterhin die Antiker auslöschen, da sie sie als Bedrohung ansah. Dank der Lade der Wahrheit, einer von den Alteranern zurückgelassenen Waffe, und der Einmischung der ins Exil verbannten Morgan Le Fay konnte sie schließlich besiegt werden, wodurch die Gefahr für die Antiker gebannt wurde, ohne dass diese sich besonders stark aktiv eingemischt hätten.

            Physiologie
            Daniel Jackson besaß für kurze Zeit die Fähigkeiten eines fortgeschrittenen Menschen
            Die Antiker waren imstande ihre geistigen und synaptischen Fähigkeiten fortzuentwickeln. Dies ermöglichte ihnen verschiedenste neue Fähigkeiten, wie das Heilen von Menschen binnen weniger Sekunden ohne technische Hilfsmittel, Telepathie und Telekinese. Im Rahmen dieses Fortschritts entwickelte sich in ihnen ein bestimmtes Gen, das sogenannte Antiker-Gen. Demzufolge bauten sie ihre Technologien so um, dass viele von ihnen zur Aktivierung und Interaktion, sowie zur Kontrolle (z. B. von Puddle-Jumpern) dieses Gen erforderten. Dies erwies sich als ein strategischer Vorteil gegenüber den Wraith, welche des öfteren versuchten Antiker-Technologien zu erbeuten. Ebenfalls aus diesem synaptischen Fortschritt, entwickelten sich erste Gedanken an den Aufstieg. Um diesen zu erreichen ist bekanntermaßen das fortschrittlichste Stadium des menschlichen Seins erforderlich, sodass sich der Geist vom physischen Körper trennen und in eine höhere Ebene der Existenz aufsteigen kann. Viele der Antiker erreichten nach gewisser Zeit dieses Stadium und schafften es aufzusteigen, während sich andere ihres Volkes dabei sehr schwer taten. Um Abhilfe zu schaffen entwickelten sie eine Aufstiegsmaschine, welche einem Menschen beim Aufstieg helfen kann.

            Die, heute noch immer existenten, aufgestiegenen Antiker bestehen aus reiner Energie und besitzen immense Kapazitäten an Wissen, Weisheit und Macht, welche insbesondere dazu genutzt werden kann, das Leben in niederen Existenzen zu manipulieren oder gar vollkommen auszulöschen.
            Ein Zero Point Modul


            Technologie
            Ein Schiff der Aurora-Klasse

            Die Antiker sind den Menschen der Erde vor allem durch eine Vielzahl von breit gefächerten Technologien bekannt. Ihre wohl berühmteste und brillianteste Erfindung ist das Stargate. Ein weiteres großes Werk ist das sagenhafte Stadtschiff Atlantis und eine begehrte Energiequelle namens Zero Point Modul. Letztere ermöglichte es ihnen in nahezu allen Bereichen eine Monopolstellung innezuhaben, wie zum Beispiel im Raumschiffbau, der Entwicklung von Schilden etc.

            Viele ihrer Technologien erforderten in späterer Zeit das sogenannte Antiker-Gen. Ohne dieses kann man bis heute bestimmte Technologien wie z.B. einen Puddle-Jumper oder einen Kontrollstuhl nicht benutzen.

            Die Antiker sind bis heute die technologisch fortgeschrittenste Rasse. Dies bekamen meist ihre Feinde zu spüren. So gelang es den Wraith niemals, den einzigartigen Schild der Stadt Atlantis zu durchdringen. Auch waffentechnisch waren die Antiker weit fortgeschritten. So entwickelten sie z.B. Drohnen, welche sich per Gedankenkontrolle steuern lassen.

            Die gewaltigen Raumschiffe der Antiker verfügten über intergalaktische Antriebe, sowie über Kontrollstühle zur Steuerung von Drohnen und ZPM-verstärkte Schilde.

            Mit ihrem Aufstieg wurden jedoch alle Technologien überflüssig.


            .
            EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

            Starfreak schrieb nach 4 Minuten und 18 Sekunden:

            Also wen man Stargate fan ist darf man meiner Meinung nach so eine Frage nicht stellen:Warum sind die Antiker ausgestorben???
            Die Frage wurde ja zum Glück schon geklärt,ich weiß gar nicht wie du darauf gekommen bist!!

            Und du schreibst:Sie flogen in die Pegasus und entwickelten sich zu den Lanteanern.!!.
            1.Lantianer Laaaaaaaaaaaaaantiiiiiiiiiiiianer !!!
            2.ENTWICKELTEN??Hallo die nannten sich einfach nur um weil der Planet anders hieß!!!

            Sry wäre die Frage vor 5 Jahren gestellt worden dann hät ich ja gesagt dass man dort noch nicht soviel über die wissen konnte aber es ist nicht 2005 sondern 2010,ok?!
            Zuletzt geändert von Starfreak; 05.07.2010, 23:09. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

            Kommentar


            • #7
              Zuviel Informationen. Eine Abhandlung über die Theorie der Theorie der theoretischen Quantenphysik wäre hier eventuell hilfreicher gewesen

              Zitat von Starfreak Beitrag anzeigen
              Und du schreibst:Sie flogen in die Pegasus und entwickelten sich zu den Lanteanern.!!.
              1.Lantianer Laaaaaaaaaaaaaantiiiiiiiiiiiianer !!!
              2.ENTWICKELTEN??Hallo die nannten sich einfach nur um weil der Planet anders hieß!!!
              1. Ich finde, du solltest dich nicht über Rechtschreibformen lustig machen, vor allem, wenn ich mir die Rechtschreibung in deinem Beitrag anschaue. Lanteaner und Lantianer - ist beides richtig. Lantean ist die englische Schreibform der Lantianer.
              2. Es ist eine gesellschaftliche Entwicklung, und zwar eine enorme. Das wäre so, als würden die Menschen beschließen, auf einmal Terraner zu heißen anstatt Menschen.

              Sry wäre die Frage vor 5 Jahren gestellt worden dann hät ich ja gesagt dass man dort noch nicht soviel über die wissen konnte aber es ist nicht 2005 sondern 2010,ok?!
              Kein Grund jemanden anzupöbeln.
              "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

              Kommentar


              • #8
                @Starfreak
                Mach ihn doch nicht so runter. Und übrigens gibt es viele Namen für die Lantianer....nur mal so am Rade bemerkt.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Starfreak Beitrag anzeigen
                  Hier wartet
                  Geniale Zusammenfassung der Antikergeschichte von dir. So genial, dass ich überlege stargate-wiki.de aus meinen Favoriten zu nehmen, weil im Wiki exakt dasselbe steht wie in deinem Post.

                  Also wen man Stargate fan ist darf man meiner Meinung nach so eine Frage nicht stellen:Warum sind die Antiker ausgestorben???
                  Die Frage wurde ja zum Glück schon geklärt,ich weiß gar nicht wie du darauf gekommen bist!!
                  Nun gut, die Frage erschien mir auch ein bisschen überflüssig und einfach zu sein. Kennt man alle SG-1 Folgen müsste man sie beantworten können. Aber vielleicht ist unser Threadersteller gar kein Stargate-Fan und schaut die Episoden nur sporadisch oder aber er hat gerade mit Stargate angefangen und ist zum Beispiel erst bei der 5. Staffel und einfach nur Neugierig was die Antiker betrifft. Immerhin hat man zum ersten Mal am Ende der 6. Staffel erfahren, dass die Energiewesen die Aufgestiegenen Antiker sind. Also einfach die Frage beantworten und weiter zum Thema diskutieren.

                  Und du schreibst:Sie flogen in die Pegasus und entwickelten sich zu den Lanteanern.!!.
                  1.Lantianer Laaaaaaaaaaaaaantiiiiiiiiiiiianer !!!
                  2.ENTWICKELTEN??Hallo die nannten sich einfach nur um weil der Planet anders hieß!!!
                  Beides ist richtig: Lanteaner oder Lantianer. Und kein Grund sich so aufzuregen, man weiß ja was gemeint ist.

                  Sry wäre die Frage vor 5 Jahren gestellt worden dann hät ich ja gesagt dass man dort noch nicht soviel über die wissen konnte aber es ist nicht 2005 sondern 2010,ok?!
                  Zitat von tbfm2 Beitrag anzeigen
                  Kein Grund jemanden anzupöbeln.
                  Dito.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ja sry weiß auch nicht was mit mir los war
                    Beides ist richtig: Lanteaner oder Lantianer. Und kein Grund sich so aufzuregen, man weiß ja was gemeint ist.
                    Ja war dumm von mir.
                    Zuviel Informationen. Eine Abhandlung über die Theorie der Theorie der theoretischen Quantenphysik wäre hier eventuell hilfreicher gewesen
                    Ehhhhhhhh Was ist das dann bitte?
                    Geniale Zusammenfassung der Antikergeschichte von dir. So genial, dass ich überlege stargate-wiki.de aus meinen Favoriten zu nehmen, weil im Wiki exakt dasselbe steht wie in deinem Post.
                    Was bitte für Favoriten,häää?

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Der Mann hinter dem Vorhang Beitrag anzeigen
                      Nur haben die Antiker die Milchstraße verlassen, da sie von einer Seuche bedroht wurden. Diese Seuche kostete vielen Antikern das Leben. Die meisten flohen mit Atlantis in die Pegasus-Galaxie, einige wenige blieben zurück um die Seuche zu bekämpfen.

                      Mit dem Gerät auf Dakara gelang es dann auch den restlichen Antikern die Seuche zu stoppen und neues Leben in der Milchstraße zu erschaffen.
                      Das mit dem Dakara-Gerät hatte ich vergessen, aber das gibt es nur in der Milchstraße.
                      Wie war es in der Pegasus-Galaxie ? Wurde da die Seuche auch geheilt ?

                      Woher kommen eigentlich Technologien wie der Goa'uld-Sarkophag und das Handheilgerät ?

                      Die Goal'uld-Symbionten haben ja ebenfalls Heilfähigkeiten.
                      Waren die Goa'uld eventuell sogar eine Züchtung der Antiker ?

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Starfreak Beitrag anzeigen
                        Was bitte für Favoriten,häää?
                        Das Favoritencenter in meinem Webbrowser. Dort habe ich stargate-wiki.de hinterlegt. Aber da du total dreist sämtlichen Inhalt dieser Seite kopierst und hier im Thread einfügst, brauche ich den Link stargate-wiki.de nicht mehr.


                        Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                        Das mit dem Dakara-Gerät hatte ich vergessen, aber das gibt es nur in der Milchstraße.
                        Wie war es in der Pegasus-Galaxie ? Wurde da die Seuche auch geheilt ?
                        In der Pegasus-Galaxie gab es keine Seuche. Ich glaube auch nicht, dass infizierte Antiker mit Atlantis in die Pegasus-Galaxie gereist sind.

                        Woher kommen eigentlich Technologien wie der Goa'uld-Sarkophag und das Handheilgerät ?
                        Der Sarkophag wurde vom Goa'uld Telchak entwickelt, allerdings mit Hilfe von Antikertechnologie.

                        Kommentar


                        • #13
                          Das Favoritencenter in meinem Webbrowser. Dort habe ich stargate-wiki.de hinterlegt. Aber da du total dreist sämtlichen Inhalt dieser Seite kopierst und hier im Thread einfügst, brauche ich den Link stargate-wiki.de nicht mehr.
                          Aso,Ha!?
                          Du sagst den sämtlichen innhalt dreist???
                          Ich habe lediglich vergessen das von sgwiki in ein zitat zu packen weil keine zeit mehr hatte.
                          Ich wollte das nicht als meins ausgeben sondern lediglich hier reinposten damit hier dann jeder das über die Antiker weiß!!

                          Ich habe auch nicht den gesamten Inhalt des SgWikis hier reinkopiert sondern nur die Antiker Geschichte!

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Starfreak Beitrag anzeigen
                            Aso,Ha!?
                            Du sagst den sämtlichen innhalt dreist???
                            Ich habe lediglich vergessen das von sgwiki in ein zitat zu packen weil keine zeit mehr hatte.
                            Ich wollte das nicht als meins ausgeben sondern lediglich hier reinposten damit hier dann jeder das über die Antiker weiß!!

                            Ich habe auch nicht den gesamten Inhalt des SgWikis hier reinkopiert sondern nur die Antiker Geschichte!
                            Es ist dreist und wird in der Schule sogar mit einer 6 benotet.
                            Entweder du gibst eine Quellenangabe oder, was viel einfacher ist, du verlinkst den Artikel. Das "ich hab lediglich vergessen" sag ich auch das nächste Mal der Polizei, wenn ich mit 150 durch eine Seitenstraße fahre.
                            Du hast es als deins ausgegeben, egal, was du jetzt behauptest. Das nächste mal einfach besser nachdenken.
                            "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja ich finds ja auch scheiße ist ja aber jetzt passiert! Ich weiß zu hundert prozent das ich es vergessen hab un es nicht böswillig war.
                              Aber da das hier ja eh keiner glaubt ist mir das relativ...
                              Ja aber das ist nicht die Schule!

                              Entweder du gibst eine Quellenangabe oder, was viel einfacher ist, du verlinkst den Artikel.
                              Ja sag mir mal wie das geht....Danke im vorraus.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X