Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MiG vs. Todesgleiter = WIN

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MiG vs. Todesgleiter = WIN

    Hi,

    hab mir die DVD von Stargate Continuum geholt und war etwas erstaunt.

    Ich weiß, dass die MiG früher gefürchtet war. Meistens waren es zwar fliegende Schrottmühlen (so hieß es mal in einer Doku), aber die Teile waren verdammt wendig und schwer zu fassen. Aber ich hätte nicht gedacht, dass sowas einen Todesgleiter runterholen kann. xD Sind die Jaffa vielleicht so schlechte Piloten? Oder sind die MiGs einfach durch ihre Eigenschaften im Vorteil?

    Das hier ist der Flugzeugtyp von dem die Rede ist:
    Mikojan-Gurewitsch MiG-29 ? Wikipedia

    Ich wär dafür, wenn wir im Falle eines ausserirdischen Angriffs, einfach alle MiGs der Welt gegen die hetzen.

  • #2
    Gegenfrage, wann war ein Todesgleiter jemals sowas wie ne Gefahr?
    www.planet-scifi.eu
    Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
    Besucht meine Buchrezensionen:
    http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Ferdl Beitrag anzeigen
      Hi,

      hab mir die DVD von Stargate Continuum geholt und war etwas erstaunt.

      Ich weiß, dass die MiG früher gefürchtet war. Meistens waren es zwar fliegende Schrottmühlen (so hieß es mal in einer Doku), aber die Teile waren verdammt wendig und schwer zu fassen. Aber ich hätte nicht gedacht, dass sowas einen Todesgleiter runterholen kann. xD Sind die Jaffa vielleicht so schlechte Piloten? Oder sind die MiGs einfach durch ihre Eigenschaften im Vorteil?

      Das hier ist der Flugzeugtyp von dem die Rede ist:
      Mikojan-Gurewitsch MiG-29 ? Wikipedia

      Ich wär dafür, wenn wir im Falle eines ausserirdischen Angriffs, einfach alle MiGs der Welt gegen die hetzen.
      Das lag niucht allein an den Mig-29. Jedes moderne Flugzeug hätte gegen die Todesgleiter bestehen können. Einzig und allein der Überraschungseffekt gab den Ausschlag zum Sieg.

      Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
      Gegenfrage, wann war ein Todesgleiter jemals sowas wie ne Gefahr?
      Im Kinofilm von 1994 waren die Todesgleiter eine Gefahr. Viele Abydonier sind beim Angriff von Ra's Truppen gestorben. Nur der Raketenwerfer der Airforce konnte letztendlich einen von den dingern runterholen.
      Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
      Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

      Kommentar


      • #4
        Ich schätze, der Vorteil des Todesgleiters liegt vor allem in der geringen Geschwindigkeit, die er braucht, um sich in der Luft halten zu können sowie seine Weltraumtauglichkeit. Auch sind seine Stabwaffen nicht zu unterschätzen, im Luftkampf gegen moderne Flugzeuge mit gelenkten Geschossen unterliegen sie jedoch.

        Der Todesgleiter wurde wohl auch nicht als Abfangjäger gebaut, sondern, wie ich aufgrund seiner Einsätze schätze, eher als präzise Luft-Boden Waffe (anders als die Al'Kesh, die einfach nur Bomben runterschmeißen) und Aufklärer sowie Patrouillienflieger (Wiedergutmachung, Teil 2).

        Selbstverständlich gehören die Jaffa dem Imperium an, ansonsten hätte SG-1 nie eine Chance gehabt, auch scheinen die Zielcomputer immer dann zu streiken, wenn sie einen Hauptcharakter im Visier haben. An sich ist der Todesgleiter jedoch eine Waffe, die ich nicht unbedingt unterschätzen würde (ich bin ja kein Hauptcharakter ).

        Auch muss der Todesgleiter über hohe Geschwindigkeiten verfügen, um sinnvoll im Weltraum eingesetzt werden zu können. Von daher könnte er sicherlich eine MiG ohne Probleme abhängen, jedoch ist diese wohl etwas wendiger und auf den Luftkampf spezialisiert.
        "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Darthbot Beitrag anzeigen
          Im Kinofilm von 1994 waren die Todesgleiter eine Gefahr. Viele Abydonier sind beim Angriff von Ra's Truppen gestorben. Nur der Raketenwerfer der Airforce konnte letztendlich einen von den dingern runterholen.
          Gut er ist also eine Gefahr für ein paar Bauern mit Waffen mit denen sie sich nicht auskennen und die sich schön so verschanzen das man nur einen einen Punkt halten muss.


          Betrachtet man aber mal den Vergleich zu Erdenstreitkräften, fällt einem auf das sie mit einem Schuss aus einem Raketenwerfer runtergeholt werden können und das sie keine Zielvorrichtung haben und offenbar auf Gut Glück schießen müssen.

          Im Endeffekt ist der Todesgleiter nur in Massen gefährlich wie generell die Jaffa.
          www.planet-scifi.eu
          Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
          Besucht meine Buchrezensionen:
          http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

          Kommentar


          • #6
            Heißt der Todesgleiter nicht Todesgleiter weil er eine tödliche Gefahr für den Piloten darstellt?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von geishapunk Beitrag anzeigen
              Heißt der Todesgleiter nicht Todesgleiter weil er eine tödliche Gefahr für den Piloten darstellt?
              Treffend formuliert.

              Todesgleiter sind nunmal nur dann gefährlich wenn man keine geeignete Ausrüstung hat, oder wenn sie in großen Massen kommen.
              www.planet-scifi.eu
              Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
              Besucht meine Buchrezensionen:
              http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

              Kommentar


              • #8
                Die Todesgleiter können sogar orifighter zerstören also bitte.Die Schlacht über Chulak war sehr deutlich das die Gleiter ne Gefahr sind.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Antiker 92 Beitrag anzeigen
                  Die Todesgleiter können sogar orifighter zerstören also bitte.Die Schlacht über Chulak war sehr deutlich das die Gleiter ne Gefahr sind.
                  Und? können andere doch auch nur schnellr und effizienter.
                  www.planet-scifi.eu
                  Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                  Besucht meine Buchrezensionen:
                  http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                  Kommentar


                  • #10
                    @larkis
                    Und welche Schiffe meinst du F302,WraithJäger.Sind genau so gut wie Todesgleiter.

                    Kommentar


                    • #11
                      Die F302 und den Puddlejumper im Speziellen. Die Wraithdarts sind genauso wie die Todesgleiter Wegwerfschiffe die nur durch ihre hohe Zahl gefährlich werden.
                      www.planet-scifi.eu
                      Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                      Besucht meine Buchrezensionen:
                      http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                      Kommentar


                      • #12
                        Immer wieder Lustisch worüber hier diskutiert wird

                        Tatsächlich ist es doch so (wenn man von den onscreen fakten ausgeht) das keiner der Alien Feinde der Ta´uri, deren Fliegern im (Atmosphären)Luftkampf gewachsen ist. Todesgleiter+Co kämpfen auf Sichtweite und sind dort auch gefährlich..aber die Luftwaffen der Erde sind seit den 70er Jahren darauf ausgelegt ihre Gegner auf zig Kilometer Entfernung mit Lenkwaffen zu bekämpfen..keine Chance für diese Aliens..die wären sogar schon 1975 in Massen vom Himmel geschossen worden,bevor sie überhaupt nur in die Nähe einer (damals Standart) F-4 Phantom oder Mig 23 gekommen wären..
                        die Autoren haben also mal wieder entweder njicht nachgedacht oder haben von moderner Militärtechnologie keine Ahnung...
                        oder
                        haben das alles wegen der effekte über Bord geworfen
                        .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von [OTG]Marauder Beitrag anzeigen
                          Immer wieder Lustisch worüber hier diskutiert wird

                          Tatsächlich ist es doch so (wenn man von den onscreen fakten ausgeht) das keiner der Alien Feinde der Ta´uri, deren Fliegern im (Atmosphären)Luftkampf gewachsen ist. Todesgleiter+Co kämpfen auf Sichtweite und sind dort auch gefährlich..aber die Luftwaffen der Erde sind seit den 70er Jahren darauf ausgelegt ihre Gegner auf zig Kilometer Entfernung mit Lenkwaffen zu bekämpfen..keine Chance für diese Aliens..die wären sogar schon 1975 in Massen vom Himmel geschossen worden,bevor sie überhaupt nur in die Nähe einer (damals Standart) F-4 Phantom oder Mig 23 gekommen wären..
                          die Autoren haben also mal wieder entweder njicht nachgedacht oder haben von moderner Militärtechnologie keine Ahnung...
                          oder
                          haben das alles wegen der effekte über Bord geworfen
                          Du vergisst wohl das Film Schlachten meistens auf denen aus WW2 beruhen. Egal ob jetzt fette Raumkreuzer gegeneinander kämpfen, oder Raumjäger, die Kämpfe sind meistens nach WW2 Prinzip aufgebaut. Diese sind spannender als die heutigen Kämpfe.

                          Es wäre ja auch ziemlich öde, wenn man nur Torpedos/Raketen aufeinander zufliegen sieht, ohne Schiffe und co. zu sehen.

                          Aber das Todesgleiter etc nicht gerade die besten Gegner heutiger Flugzeuge sind, damit hast du recht. Zumindest wenn diese ihre stärke (Fernangriff mit Raketen) ausspielen können. Denn die Bordgeschütze sind nicht gerade die bestene Waffen um gegen Todesgleiter und co zu kämpfen.
                          Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
                          Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Darthbot Beitrag anzeigen
                            Denn die Bordgeschütze sind nicht gerade die bestene Waffen um gegen Todesgleiter und co zu kämpfen.
                            Naja wäre der Kampf dann fair weil beide keine ferngelenkten Kanonen haqben.

                            Ok zugegeben die Stabwaffen sind dann effektiver aber wenn du dich mit den Bordgeschützen an einen rangehängt hat und am richtigen Punkt trifft ist der Todesgleiter weg.

                            Kommentar


                            • #15
                              Die Todesgleiter sind das Äquivalent zu Stabwaffen. Ihnen geht die Munition nicht aus, wenn man feuert man es schön Krach und und es geht ziemlich viel kaputt. Die Gleiter sind ebenfalls eine Waffe des Terrors, für effektive Kriegseinsätze total ungeeignet. Bei dem Stand der Technik der Goa´Uld sind sie fast schon ein Witz, dass der Pilot praktisch kaum Hilfssysteme hat und nur über Kimme und Korn zielen kann.
                              Was anderes brauchen die Goa´Uld aber nicht: Die wichtigen internen Schlachten werden im Weltraum geführt, gehts mal in die Atmosphäre haben alle die gleichen schlechten Jäger.
                              Die Tauri sind die Gleitern um Welten vorraus, aber durch Bombadierung aus dem Weltall, bekommt man auch so einen Feind locker in den Griff.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X