Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Symbiont oder Parasit?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Symbiont oder Parasit?

    Ist der GoaÚld Wurm ein Symbiot oder ein Parasit???

    Also in meinen Augen ist es ein Parasit. denn der Wirt geht die Verbindung nicht freiwilllig ein. Ausser nach einer Gehirnwäsche
    und der Wurm KONTROLLIERT den Wirt.
    dem Wirt seine Idividualität wird unterdrückt. der Wirt kann weder seperate eigene Entscheidungen treffen noch ist er er selbst.

    im Grunde ist es als würde ein Mensch ein Kostüm anziehen. Für den Wurm ist der Menschliche Wirt nur ein Kostüm... oder ein Fortbewegungsmittel
    »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
    Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
    Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
    Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

  • #2
    Natürlich ist er ein Parasit!

    Er beraubt ihm sein ganzes Leben und unterdrückt seinen wirt bis der stirbt oder einen anderen Wirt nimmt!
    Aber die Tok´Ra würde ich Symbyonten nenen, den Symbiose ist für mich gegenseitiges einverständnis in alles Dingen!

    Denn da haben sie beide was davon!

    Nur wenn das funktioniert dann leben auch die Tok´Ra weiter denn sie würden nie einen wirt nehmen ohne sein Einverständnis! Wenn die Tok´Ra das brechen würden, dann wären sie nämlich genauso wie die Goa´Uld!!!!!!

    Admiral Paris

    Kommentar


    • #3
      Das haben die Tok´ra ja in der einen Folge auch gesagt. Sie wären Symbionten mein ich. Deshalb distanzieren Sie sich ja auch von den Goa´uld.

      In der Gerichtverhandlung bei der es um diesen Jungen ging (wie hieß Jacks junger Freund?) haben ja auch die Goa´uld damit argumentiert, daß die Menschen nur sowas wie Nutztiere sind und man sich keine Gedanken um sie machen sollte.

      Eindeutig Parasit.

      Interessant fand ich die Heimatwelt der Goa´uld. Das die "fliegen" find ich gut. Wobei der "Einschlag" wirklich schmerzhaft sein muss. Aber das interressiert dann ja wahrscheinlich sowieso nicht mehr...


      draconian
      ------------------------------------------
      "Mr Worf, fire at will!"
      "Aye, sir!"
      (Riker) Aaaarg

      Kommentar


      • #4
        Also die Larven der Goa'Uld in den Jaffas sind Symbionten. Wirt und Wurm gehen eine wechselseitige Beziehung ein ohne Nachteile für den jeweils anderen. Bei den Tok'Ra bleibt die Beziehung ein Leben lang, somit würde ich auch die Tok'Ra als Symbionten bezeichnen.

        Anders sieht es beim ausgewachsenem Goa'Uld aus. Der Wirt stellt nur noch seinen Körper zur Verfügung und erhält keine Gegenleistung, abgesehen von langem Leben, aber das würde ich in diesem Fall nicht als Gegenleistung ansehen. Hinzukommt das der Wirt nicht freiwillig in diese Beziehung eingegangen ist. Ein ausgewachsener Goa'Uld ist demnach ein Parasit.
        Diese Mitteilung ist entkoffeiniert und reizstoffarm.

        Kommentar


        • #5
          natürlich ist er das.
          ein parasit ist etwas (oder jemand) der andere zum überleben braucht ohne dafür etwas zu tun.
          zum beispiel sowas wie ein bandwurm (ich weiss das ist eklig, mir ist so auf die schnelle halt nichts anderes eingefallen).

          bei symbionten sind beide partner betroffen, beide haben dadurch ihre vorteile und beide sind symbionten.
          was fällt mir dazu für ein beispiel aus der natur ein?
          oh ja, es gibt doch diese kleinen dünne fische die immer um irgendwelche großen fische herumschwimmen.
          die kleinen fische säubern die großen fische und dafür fressen die großen fische die kleinen fische nicht.
          sowas gibt es in der natur ständig
          Liebe deine Feinde
          und Du machst sie rasend.
          M. Brachthäuser Welschen Ennest

          Kommentar


          • #6
            Ich bin auch der Meinung das es ein Parasiet ist auch wegen Gründen von Admiral Paris .Sie werden ja auch von keinem gestruert oder so Jedes hat ja auch sein eigendes leben
            Ja,ja so ist das!!!

            Kommentar


            • #7
              ja parasit!Weil wie man schon richtig gesagt hat kann der wirt nicht entscheiden was die Larve macht!
              "Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns, wie ein Raubtier, ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber Glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet, und uns daran erinnert, jeden Moment zu geniessen... denn er wird nicht wiederkommen."

              Kommentar


              • #8
                ja aber in den Jaffa sind es symbionten da sie dadurch besser mit krankheiten usw umgehen können.


                ähm sol du meinst Putzerfische

                Kommentar


                • #9
                  Also vom biologischen Standpunkt aus gesehen sind es Symbionten, da sich Wirt und Symbiont gegenseitig bedingen. Bei einem Parasit wird der Wirt ja geschädigt.
                  Aus Sicht der Wirte allerdings könnte man die Larven trotzdem als Parasiten bezeichnen, da sie die Larven ja eigentlich nicht wollne.

                  Wir können uns ja auf einen parasitären Symbionten einigen.
                  Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                  Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                  Kommentar


                  • #10
                    ok

                    Kommentar


                    • #11
                      beides??

                      Wie kann es bei den Goa'uld ein Parasit und bei den Tok'ra ein Symbiont sein?

                      Es ist ja immerhin dasselbe Ding, ja gut das eine ist "böse", aber trotzdem ist das Ding
                      in den Goa'uld und den Tok'ra das gleiche.

                      Überhaupt würde mich mal interessieren, wie die Tpk'ra zustande gekommen sind?
                      Immerhin scheint es nicht leicht gegen einen Wirt anzukämpfen oder sowas in
                      der Richtung.
                      =/\= Live long and prosper =/\= :vulkan:

                      Kommentar


                      • #12
                        Da Tok'ra und Goa'uld, biologich gesehen, das gleiche sind und bei den Tok'ra die Wirte einverstanden sind, wirde ich sagen Simbiont, Goa'uld sind eben böse Simbionten
                        :jedi :swave
                        may the force be with you

                        :jedifight

                        Kommentar


                        • #13
                          und wenn der Symbiont böse ohne deinen willen mit dir verbindet nennt man es auch schmarotzer!

                          Kommentar


                          • #14
                            Das ist nicht ganz richtig. Du sprichst einen psychologischen Aspekt na, aber bei der Einteilung Parasit/Schmarotzer - Symbiot geht es nur nach biologischen Gesichtspunkten und denen nach zu urteilen ist die Jaffa-Larve und der ausgewachsene Goa'Uld ein Symbiont.
                            Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                            Makes perfect sense.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ihr betrachtet das alles aus dem moralischem Standpunkt des Wirtes.
                              Klar ,wenn man es so sieht schädigt der Goa'Uld dem Wirt ,weil er ihn widerwillen kontrolliert und ist so ein Parasit.
                              Und wie Dax bereits sagte helfen sich beide "Partner"!
                              Der Wirt bietet dem Goa'Uld einen Körper und genügend Schutz und der Goa'Uld heilt den Körper des Wirtes ,zwar als Mittel zum Zweck ,aber sie leben in Symbiose den es sind biologisch zusammenarbeitende Lebewesen!
                              Schröders Hand ist tot.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X