Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erstmalige Ankunft der Goa'uld auf der Erde

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erstmalige Ankunft der Goa'uld auf der Erde

    Die Menschen sind ja durch die Sklaverei der Goa'uld in der Milchstraße verteilt worden. Demnach gabs vorher uns Menschen nur auf der Erde. Als Ra dann als erster Goa'uld auf die Erde kam, war er dann noch in einem Una als Wirt?

    Und wenn Goa'uld vor allem nur die Technologie von anderen assimilieren: Von wem stammt die Technologie für ein Hat'ak usw., mit dem Ra auf die Erde kam?
    Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwährtsgehen, nur vor dem Stehenbleiben!

  • #2
    @quest
    Diese Frage wurde in Forum hier shcon diskurtiert glaube ich.

    Also ich denke es mir mal so,irgenwann haben ja die Goa Uld,die Unas als Wirte benutzt denn nach ne Zeit haben sie das Stargate entschlüsselt.Und fanden auf einen Planeten Antikertechnolgoie die ihn ermöglicht hat,Raumschiffe und so weiter zu bauen.

    Irgenwann haben sie halt die Erde entdeckt,und sahen das sie sich hier erstmal breit machen.

    Kommentar


    • #3
      Er war logischerweise ein Una. Und die Technik? Die Goa'Uld sind ein Volk, dazu gibt es noch ein Stargate und keinerlei natürliche Konkurrenten in der Galaxis. Ist doch recht klar, woher die Technik kommt. Und außerdem wurde nie gesagt, wie lange die Goa'Uld schon vorher als Volk existiert haben, dass könnten zehntausende an Jahren sein, in denen sie genug Zeit hatten, die Technik zu entwickeln.

      Dann stellt sich aber die Frage, warum die Goa'Uld die Meschen überhaupt brauchen. Sie haben zwar ein großes Ego und lieben es angebetet zu werden, aber ein paar Maschinen würden die Arbeit besser verrichten.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von uriel_ventris Beitrag anzeigen
        Und außerdem wurde nie gesagt, wie lange die Goa'Uld schon vorher als Volk existiert haben, dass könnten zehntausende an Jahren sein, in denen sie genug Zeit hatten, die Technik zu entwickeln.
        Also eigentlich haben die Goa'uld das wenigste selber entwickelt, sondern das meiste nachgebaut; was deine letzte Frage mitbeantworten würde.

        In der Serie wird gesagt, dass zwischen dem Una und dem Ta'uri kein anderer Wirt war, demnach muss Ra in einem Una gesteckt haben. Er hat sich aber bestimmt sofort einen Menschen geschnappt.
        Manche Dinge sind einfach anders als andere.

        Kommentar


        • #5
          In der Serie wurde ja sogar einmal der Planet gefunden, von dem die Goa'uld ursprünglich stammten, wo sie frei in den Flüssen herum schwammen. Das war auch die Heimat von einigen Unas, darunter Chaka. Es ist also anzunehmen, dass sowohl die Goa'uld-Symbionten als auch die Unas sich auf diesem Planeten entwickelt haben. Auch Sternentor gab es auf diesem Planeten und im Lauf der Zeit dürften die Goa'uld wohl draufgekommen sein, wie es funktioniert und haben es sich wie jede andere Antiker-Technologie, die sie fanden, angeeignet.

          Wird sicher nicht über Nach geschehen sein, dass die Goa'uld soviel Nutzen aus der gefundenen Antiker-Technologie gezogen haben, um Raumschiffe zu bauen. Aber sie hatten ja auch mehrere Millionen Jahre Zeit zwischen der Abreise der letzten Antiker (Atlantis) aus der Milchstraße und bis sie die Erde erreichten.

          Kommentar


          • #6
            Es besteht ja eine gewisse "Disskrepanz" zwischen den Serien Internen Aussagen dahingehend. Einerseits heisst es,das es keinen "Zwischenwirt" zwischen menschen und Unas gab,dann muss Ra logischerweise mit einem Unas Wirt zur Erde gekommen sein und von dort aus wurden die Menschen in der Galaxis "verteilt"..andererseits heisst es,das die Antiker mit Atlantis vor dieser ominösen "Seuche" flohen aber mithilfe des Gerätes auf Dhakara neues Leben in der Milchstraße erschufen um die "Verluste" durch die Seuche auszugleichen,also auch "Menschen" bzw. Lebensformen die ihnen selber ähnlich sind.
            Also wäre es genauso möglich das die Goa´uld als erstes nicht Menschen der Erde sondern "Antikermenschen" als Wirte fanden...man kanns nicht sagen,denn die Aussagen in der Serie wiedersprechen sich teilweise bzw. die gezeigten Szenarien und zeitangaben sind schwer miteinander zu vereinbaren,wie zb.die tatsache das ein Großteil der Goa´uld "Götter" die uns als Systemlords präsentiert werden den Menschen zu der Zeit als Ra vertrieben und das gate verbuddelt wurde,den Menschen noch gar nicht bekannt waren.
            .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

            Kommentar


            • #7
              Zitat von [OTG]Marauder Beitrag anzeigen
              Also wäre es genauso möglich das die Goa´uld als erstes nicht Menschen der Erde sondern "Antikermenschen" als Wirte fanden...man kanns nicht sagen,denn die Aussagen in der Serie wiedersprechen sich teilweise bzw. die gezeigten Szenarien und zeitangaben sind schwer miteinander zu vereinbaren,wie zb.die tatsache das ein Großteil der Goa´uld "Götter" die uns als Systemlords präsentiert werden den Menschen zu der Zeit als Ra vertrieben und das gate verbuddelt wurde,den Menschen noch gar nicht bekannt waren.
              Man kann zumindest davon ausgehen, dass die erste Menschenspezies, auf die die Goa'uld gestoßen sind, die Ta'uri waren. Wenn man den Kinofilm vergleichend her nimmt, scheinen die Menschen ja was ganz neues für Ra gewesen sein.

              Was die Antiker-Waffe angeht, ist natürlich auch die Frage, wie sie gewirkt hat. Die einzige bekannte Aussage ist ja, dass die "Leben" erschaffen konnte. Die Frage ist, welche Form dieses Leben hatte und ob es tatsächlich Menschen erschaffen konnte. Es könnte auch sein, dass die ursprüngliche Funktionsweise der Dakara-Waffe nur vorsah, eine Evolution in der Milchstraße überhaupt wieder zu ermöglichen.

              Muss ja nicht bedeuten, dass dadurch auf Hunderten Welten Antiker-ähnliche Wesen (also Menschen) entstanden sind, sondern dass sie einfach nach der Seuche ermöglicht hat, dass sich Ta'uri, Goa'uld, Unas, Oranianer usw. entwickeln konnten.

              So ließe sich diese Unstimmigkeit mit der Funktion der Dakara-Waffe schon erklären. Gab's eigentlich im Verlauf der Serie eine Menschen-Spezies, von der man ganz sicher weiß, dass sie nicht von den Goa'uld umgesiedelt wurde? (nur in der Milchstraße)

              Kommentar


              • #8
                Gab's eigentlich im Verlauf der Serie eine Menschen-Spezies, von der man ganz sicher weiß, dass sie nicht von den Goa'uld umgesiedelt wurde? (nur in der Milchstraße)
                Wenn ich mich richtig erinnere, wurden die Aschen nicht umgesiedelt - diese haben zwar hochentwickelte Technologie, aber weder ein Tor auf ihrem Planeten, noch irgendwelche Artefakte durch die sie die Tore entschlüsseln konnten.

                Hier nochmal eine kurze Theorie zum Topic:

                Die Goa'Uld und die Unas haben sich auf dem selben Planeten entwickelt - demnach waren Unas auch die ersten Wirte der Goa'Uld.
                Da es auf dem Planeten keinerlei Technologie, oder Beweise dafür gab dass die Goa'Uld selber das Torsystem entschlüsselt haben, könnte ich mir durchaus vorstellen, dass sie dieses Wissen von den (frühen) Antikern haben.

                Man stelle sich vor, die Antiker bauen auf dem Goa'Uld-Planeten ein Tor auf und gehen hindurch.
                Dieses Expeditionsteam wird von den Goa'Uld/Unas überfallen und mit Goa'Uld infiziert.
                Hierdurch haben die Goa'Uld das Wissen, wie das Torsystem funktioniert.

                Gibt's irgendwas konkretes, das gegen diese Theorie spricht?

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Defender1st Beitrag anzeigen
                  Wenn ich mich richtig erinnere, wurden die Aschen nicht umgesiedelt - diese haben zwar hochentwickelte Technologie, aber weder ein Tor auf ihrem Planeten, noch irgendwelche Artefakte durch die sie die Tore entschlüsseln konnten.
                  Naja, das Wissen um das Tor oder gar das ganze Tor selbst verloren gegangen ist, ist nicht so neu bzw. dass die heimische Menschespezies nicht damit umgehen konnte. Würde daher nicht ausschließen, dass die Aschen doch in ferner und verdrängter Vergangenheit unter einem Goa'uld gelitten haben.

                  Meistens wird in einer entsprechenden Folge gerne mal gesagt, wenn man einen Planeten anwählt, der nicht von der Abydos-Kartusche sondern aus der Antiker-Datenbank stammt. Da fällt mir spontan jetzt keiner ein, der von Menschen bewohnt gewesen wäre.

                  Da es auf dem Planeten keinerlei Technologie, oder Beweise dafür gab dass die Goa'Uld selber das Torsystem entschlüsselt haben, könnte ich mir durchaus vorstellen, dass sie dieses Wissen von den (frühen) Antikern haben.
                  Das ist eine schöne Theorie und sehr praktisch. Ich frage mich aber, ob dann nicht die Antiker die Goa'uld bereits gekannt hätten und ob da durch Infiltration nicht ein mächtiger Feind vorhanden gewesen wäre.

                  Kommentar


                  • #10
                    Wie schon gesagt der "Canon" der Serie hat das problem das er nicht eindeutig ist. Die Aschen,Tollaner oder auch die Jaffar sind einerseits eindeutig "Menschen" ÄHNlich ,aber nicht so sehr als das sie Abkömlinge der "Ra" unterworfenen und von ihm "exportierten" Ta´uri sein könnten,zumal der in der Serie genannte zeitraum dann zu gering wäre als das sie sich hätten entwicklen können,genausowenig wie zb. die Menschensklaven von Systemlords wie Yu oder Amaterasu von der Erde stammen können,da sich der Glaube an diese Gottheiten nachweislich erst ca. 1000 nChr. auf der erde verbreitet hat..also ca.5000jahre nachdem das Stargate verbuddelt wurde..also waren entweder Goa´uld später nochmal per Schiff auf der Erde,oder da stimmt im Abaluaf was ganz gewaltig nicht..
                    .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                    Kommentar


                    • #11
                      [QUOTE=Badmacstone;2506043]Also eigentlich haben die Goa'uld das wenigste selber entwickelt, sondern das meiste nachgebaut; was deine letzte Frage miatbeantworten würde.[QUOTE]
                      Das ist dann Jacke wie Hose. Jedenfalls hatten sie genug Zeit, Technik zu stehlen und eine Hochkultur aufzubauen.
                      Das Gleiche tun die Menschen ja auch, sie stehlen sie zwar nicht, aber gehen den leichten Weg.

                      Zitat von Badmacstone Beitrag anzeigen
                      In der Serie wird gesagt, dass zwischen dem Una und dem Ta'uri kein anderer Wirt war, demnach muss Ra in einem Una gesteckt haben. Er hat sich aber bestimmt sofort einen Menschen geschnappt.
                      Hm ja, irgendwo wurde ja gesagt, dass Menschen besere Wirte sind.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von [OTG]Marauder Beitrag anzeigen
                        Wie schon gesagt der "Canon" der Serie hat das problem das er nicht eindeutig ist. Die Aschen,Tollaner oder auch die Jaffar sind einerseits eindeutig "Menschen" ÄHNlich ,aber nicht so sehr als das sie Abkömlinge der "Ra" unterworfenen und von ihm "exportierten" Ta´uri sein könnten,zumal der in der Serie genannte zeitraum dann zu gering wäre als das sie sich hätten entwicklen können,genausowenig wie
                        Bei den Tollanern wurde das aber mal erwähnt, dass eine menschliche Kultur die von den Ta'uri abstammt auch weiterentwickelt sein kann als die Menschen der Erde, wenn sie z.B. kein finsteres Mittelalter durchgemacht haben.

                        Und die Jaffa sind ja ursprünglich Menschen gewesen, wurden aber von den Goa'uld durch Genmanipulation so verändert, damit sie als Brutkästen für die Larven dienen können.

                        .also waren entweder Goa´uld später nochmal per Schiff auf der Erde,oder da stimmt im Abaluaf was ganz gewaltig nicht..
                        Man muss wohl ohnehin davon ausgehen, dass die Goa'uld ständig Welten "vergessen", die sie einmal unterworfen haben. Findet man auch bei den primitiveren Völkern immer wieder mal, dass sich dort ewig kein Goa'uld mehr hat blicken lassen. Das muss wohl mit der Erde auch passiert sein. Vielleicht wurde die Erde aber auch ganz bewusst aufgegeben, weil sich einfach zu viele Goa'uld dort schon niedergelassen hatten und keiner um die Vorherrschaft über einen Planeten (mit wahrscheinlich schon zu vielen potenziellen Sklaven als dass sie von einem einzigen Systemlord unterworfen werden könnten) einen Krieg riskieren wollte.

                        Kommentar


                        • #13
                          In der mIlchstraße gibt es "nur"

                          Die Goua'uld,
                          Unas
                          Asgard
                          Nox
                          Antiker


                          Alles andere sind ehemalige Menschensklaven.

                          Und die werde wurde ignoriert weil sie keinen Nutzen mehr besaß. BIs sie zur Gefahr wurde.
                          www.planet-scifi.eu
                          Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                          Besucht meine Buchrezensionen:
                          http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
                            In der mIlchstraße gibt es "nur"

                            Die Goua'uld,
                            Unas
                            Asgard
                            Nox
                            Antiker
                            Naja, ein paar annähernd humanoide Spezies gibt auch noch:

                            Reetou ? Stargate Wiki ? Das deutschsprachige Stargate-Lexikon
                            Oannes ? Stargate Wiki ? Das deutschsprachige Stargate-Lexikon
                            Oranianer ? Stargate Wiki ? Das deutschsprachige Stargate-Lexikon
                            Reole ? Stargate Wiki ? Das deutschsprachige Stargate-Lexikon
                            Salish-Geister ? Stargate Wiki ? Das deutschsprachige Stargate-Lexikon
                            Serrakin ? Stargate Wiki ? Das deutschsprachige Stargate-Lexikon

                            Dazu noch lebende Kristalle, Energiewesen und der übliche SciFi-Spezieszoo.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich hab mich jetzt bequemerweise auf die bezogen die auch eine Rolle spielen.
                              www.planet-scifi.eu
                              Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                              Besucht meine Buchrezensionen:
                              http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X