Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stargate Fragenkomplex

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stargate Fragenkomplex

    Hi, ich habe gleich einige Freagen die ich in Gruppen zusammenfasse undvon denen ich hoffe dass ihr mir helfen könnt.

    1: Design
    Wärend die Antiker im 1. ERdzeitalter ihre Gebäude (Archiv des Wissens) eher Steinern hielten griffen sie in Pegasus auf Metallische Strukturen und PC Datenbanken zurück (ausnahme: Atlantis, da auf der Erde gebaut) und nach der Rückkehr zur Erde wieder auf "Stein" und auf Archive(siehe Sangraal und Merlins Werkstatt) Welchen Grund gäbe es dafür?

    2. Atlantis
    Wurde auf der Erde gebaut und Sticht erstmal vom üblichen Baustil heraus:
    Warum gibt es bei uns keinerlei Antikerschiffe/Fliegende Städte? Die Antiker werden ja wohl Raumschiffe gehabt haben, sowohl vor als nach Pegasus.
    Hatte Atlantis damals schon den Wurmlochantrieb? warum wurde er nicht perfektioniert?

    3. Technologiesprünge: Nachdem Atlantis in Pegasus angelagt war gab es ja wohl nur noch Stagnation (Ausnahme Stargatedesign) da mir keine besonderen Technologien einfallen die außerhalb von Atlantis existierten.
    Nachdem die verbliebenen Antiker vor den Wraith flohen schafften sie es aber aus den Ruinen ihrer Vorgänger erneut eine florierende (auf alt getrimmte) Kultur zu erbauen und mit den Asgard usw eine Allianz zu bilden.

    Wie konnten sie als wenige das schaffen und warum ist auch aus dieser Zeit wenig (keine Schiffe usw.)erhalten?
    Warum haben sie nicht das Stargatesystem upgedatet wenn sie doch Transporter (the Quest 1&2), Sangraal usw entwickeln konnten

  • #2
    1. In der Milchstraße haben sie vor Pegasus eher getarnt gelebt. Also so wie die anderen. Es gab auch keine sonderliche Gründe, pompöse Bauten zu errichten die Schutz bieten o.Ä. (gleich in 2.) Atlantis ist ein Schiff, dass kann man nur schwer aus Stein und Holz bauen. In Pegasus gab es eigentlich auch keine technisch fortgeschrittenen Bauten außer Atlantis und der anderen Stadt aus "Der Turm" (ausgenommen einzelner Geräte, die es auch in der Milchstraße gab). Als sie zurück gekommen waren, gab es wieder keinen Grund, irgendetwas aufwändiges zu bauen. Die Antiker waren ja immer mehr so "och joh, ist das schöne Natur, Aufstieg und so".

    2. Wie oben schon angesprochen, brauchten die Antiker keine Schiffe oder Waffen. Es gab keine Bedrohung. Goa'uld? Damals nicht. Replikatoren? Damals noch nicht. Ori? Damals noch nicht (waren ja damals selber noch sterblich).

    3. Als sie zurückkamen gab es die Dakara-"Waffe" doch noch, oder nicht?! Also eifnach auf Play drücken und warten bis die Galaxie wieder lebt. Und bis zum Aufstieg dürfte es auch keine Feinde gegeben haben.

    Schiffe und Waffen wurden nur in Pegasus gefunden; zu Recht: Dort waren die Wraith und die Asuraner.
    Manche Dinge sind einfach anders als andere.

    Kommentar


    • #3
      Ich denke Schiffe hatten die Antiker wohl auch in unserer Galaxie, haben sie dann natürlich mitgenommen als sie in die Pegasus-Galaxie gegangen sind.

      Warum die Technik nicht passt zu den Ruinen, weiß ich nicht ... würde es den Produzenten in die Schuhe schieben, die, als sie die Antiker als Stargate-Erbauer erfunden haben, diese noch nicht in Verbindung mit High-End Schiffen und Techniken gebracht haben!

      Eine sehr wage Aussage gebe ich zu^^

      Kommentar


      • #4
        Da ich dafür nicht extra einen neuen Thread aufmachen will, und die Suche nichts ergeben, hat pack ich das mal in den Fragenthread.

        Mir ist da ein ziemlich interessanter Logikfehler in der Grundfunktion der Stargates, die mehrmals in den Serien zum tragen kommt. Wenn zusammenhängende Materie nur teilweise durch den Ereignishorizont tritt, wird sie ja nicht wieder materialisiert.
        In der Folge "Die Qualen des Tantalus" der ersten Staffel sieht man die Aufzeichnung einer gelungenen Gate-Aktivierung aus dem Jahr 1945. Man hat dort jemanden in einem Taucheranzug welcher durch einen Luftschlauch versorgt wird, durch das Gate geschickt. Kurz nachdem er es durchtreten hat, deaktiviert es sich und der Schlauch reist dadurch ab. Er ist allerdings auf der anderen Seite wieder herausgekommen.

        Natürlich ist die Folge älter als besagte Regel (deswegen wollte ich ja keinen Thread dazu öffnen), sie ist aber wieder ein Beweis für die Inkonsequenz der Autoren, sich an ihre eigenen Storys zu halten.
        Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

        Kommentar


        • #5
          Das wurde in diesem Thread schon mal besprochen:

          http://www.scifi-forum.de/science-fi...imtheiten.html
          "Gestern war es noch Science-fiction, heute eine Tatsache, und morgen schon ist es veraltet."
          (Otto Oskar Binder)

          "The greatest lesson in life is to know that even fools are right sometimes." (Sir Winston Churchill)

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Lord Anubis Beitrag anzeigen
            Ich denke Schiffe hatten die Antiker wohl auch in unserer Galaxie, haben sie dann natürlich mitgenommen als sie in die Pegasus-Galaxie gegangen sind.

            Warum die Technik nicht passt zu den Ruinen, weiß ich nicht ... würde es den Produzenten in die Schuhe schieben, die, als sie die Antiker als Stargate-Erbauer erfunden haben, diese noch nicht in Verbindung mit High-End Schiffen und Techniken gebracht haben!

            Eine sehr wage Aussage gebe ich zu^^
            Ich glaube ich kann deine Frage beantworten,
            stell dir vor in Äquapten oder in Griechenland,
            findet man ein Stützpunkt/Raumschiff der Antiker,
            stell dir es einfach mal vor, es würde Chaos herrschen.
            Krieg, und Streit wer es kriegen soll. In Stargate Sg-1
            wurde auch viele mal gesagt es würde Chaos herrschen wenn die Welt über das Stargate weißt. Sowas zählt auch für die andere Planeten!!
            Ich vermute auch die Antiker wollten das wir langsam fortschrittler werden.
            Die Antiker wussten auch das, dass Chaos Millarden Leben kosten wird.

            Kommentar


            • #7
              Ich hätte auch eine Frage, nähmlich warum ist das Stargate immer verschieden lange aktiviert?

              Kommentar


              • #8
                Meinst du jetzt, warum es ab und zu auch mal länger als 38 Minuten aktiviert bleibt?
                Heilige Regeln des Erwerbs
                016: "Ein Geschäft ist ein Geschäft ... bis ein besseres daherkommt."


                #MUC2017

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Tom Spock Beitrag anzeigen
                  Ich hätte auch eine Frage, nähmlich warum ist das Stargate immer verschieden lange aktiviert?
                  Zitat von Bella' Beitrag anzeigen
                  Meinst du jetzt, warum es ab und zu auch mal länger als 38 Minuten aktiviert bleibt?
                  Ich glaub ich weiss was gemeint ist. Warum das Stargate mal nur für ein paar Sekunden und dann man für ein paar Minuten offen ist (bei Normalbetrieb).
                  Also, das Stargate bleibt, wie schon gesagt wurde, für maximal 38min offen. Es sei denn es bekommt seine Energie von einem schwarzen Loch. Dann kann es theoretisch unendlich lange aktiv bleiben.
                  Ansonsten hat das Stargate eine Sicherung. Solange etwas im Ereignishorizont steckt, geht es nicht aus. Wenn man also ein Arm ins Stargate steckt, dann bleibt es bis zu 38 min aktiviert... danach geht es aus und der Arm ist weg.
                  Ansonsten scheint das Stargate Sensoren zu besitzen die ihm sagen das soundsoviel Personen oder Gegenstände durchgeschickt werden sollen. Solange bleibt es natürlich aktiv.
                  Man kann das Stargate aber auch manuell abschalten, also ihm die Energie abdrehen. Dann geht es natürlich auch aus.

                  Aber es ist im grunde genauso wie mit den Türen bei Star Trek. Sie wissen auch, aus irgend einem Grund, genau wann sie auf und zugehen haben.
                  "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Danke FltCaptain!

                    Kommentar


                    • #11
                      Das ganze Sytem ist wohl wenig durchdacht und schon durch die Pilotfilme waren einfach zu viele Dinge vorbestimmt, als das man noch etwas hätte ändern können.
                      Die fortgeschrittenen Antiker entwickeln ein Tornetzwerk, bei dem man nicht weiß wer oder was auf der anderen Seite ist. Bei jeder Aktivierung nimmt man quasi in Kauf jemanden zu töten der auf der anderen Seite steht und nicht weiß was passiert, oder vielleicht nicht rechtzeitig weglaufen kann.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                        Das ganze Sytem ist wohl wenig durchdacht und schon durch die Pilotfilme waren einfach zu viele Dinge vorbestimmt, als das man noch etwas hätte ändern können.
                        Naja, das Konzept war eigentlich schon gut durchdacht.

                        Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                        Die fortgeschrittenen Antiker entwickeln ein Tornetzwerk, bei dem man nicht weiß wer oder was auf der anderen Seite ist. Bei jeder Aktivierung nimmt man quasi in Kauf jemanden zu töten der auf der anderen Seite steht und nicht weiß was passiert, oder vielleicht nicht rechtzeitig weglaufen kann.
                        Hmm... naja. Man muss auch bedenken das die Antiker die Stargates schon seit zig tausenden von Jahren benutzen. Klar gibt es eine Gefahr wenn der "Whosh" kommt wenn sich das Wurmloch bildet und es wird "allgemeinwissen" gewesen sein. Ausserdem bemerkt man ja vorher das sich das Tor aktiviert und man kann weggehen. Und hey, wenn man weiss das so ein Ding gefährlich ist wenn es aufgeht, dann bleibt man ja nicht davor stehen und wartet. Du würdest dich ja auch nicht einfach auf ein paar Eisenbahngleise stellen und dich dann wundern das ein Zug kommt
                        "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X