Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welcher FTL-Antrieb hat die Destiny?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welcher FTL-Antrieb hat die Destiny?

    Ich hab mir auf Stargate-Wiki mal den Artikel über den FTL-Antrieb der Destiny durchgelesen: http://www.stargate-wiki.de/wiki/Ant...stem_(Destiny)
    Dort wird zwar gesagt, dass es kein Hyper-Antrieb ist, aber was genau es ist weiss man auch nicht.
    Daher frage ich mich: Welche FTL-Methode benutzt die Destiny?
    Am wahrscheinlichten erscheint mir eine Art Warp-Antrieb wie aus ST.
    Darauf kam ich durch ein Bild der Destiny im FTL. Dort sind bute Lichtverzerrungen zu sehen; und an Bord zeigt sich auch eine Art Verzerrung.
    Wenn die Destiny den Warp aktiviert, könnte sich eine Blase des Hyperraums bilden, welcher die Verzerrungen bewirkt. Das Schiff tritt aber nicht in den Hyperraum ein.
    Was denkt ihr? Hat die Destiny einen Warp-Antrieb? Oder welche anderen FTL-Methoden sind vorstellbar?

    Ich persöhnlich würde zwar zum Warp tendieren, lasse mich aber gegebenenfalls von euch belehren .
    Angehängte Dateien
    That is not dead which can eternal lie / And with strange aeons even death may die
    Es ist nicht tot, was ewig liegt, / Und in fremder Zeit wird selbst der Tod besiegt.
    H. P. Lovecraft

  • #2
    das Problem ist , das Carter oder Mckay nicht da sind um das genau zu erklären bzw O`Neil nicht da ist um das zu hinterfragen


    Ich tendiere aber auch nach der Sichtprüfung zum Warp-ähnlichen Antrieb

    Das würde die langsame Fortbewegung erklären

    Meine theorie ist das Warp effizienter ist oder Warpmaschienen einfach zuverlässiger sind auf die tausenden von jahren hin gesehen
    Und manchmal denk ich mir, ich sollte mir die Ruhe und
    Nervenstärke von einem Stuhl
    zulegen.
    Der muß auch mit jedem Arsch klarkommen!

    Kommentar


    • #3
      Als ich mir das Bild im Anhang meines ersten Beitrages noch einmal genau ansah, bemerkte ich hinter der Destiny, offensichtlich ausserhalb der farbigen Verzerrungen, zu Linien langgezogene Lichtpunkte, die Sterne darstellen. Ganz genauso wie bei Warp in ST. Daher hat sich meine Vermutung, dass die Destiny mit Warp-Antrieb fliegt, weiter gefestig.
      That is not dead which can eternal lie / And with strange aeons even death may die
      Es ist nicht tot, was ewig liegt, / Und in fremder Zeit wird selbst der Tod besiegt.
      H. P. Lovecraft

      Kommentar


      • #4
        Aber war es nicht einmal innerhalb der Serie der Fall, dass in eine andere Galaxie geflogen wurde? Dafür wäre der Warpantrieb nämlich dann doch etwas zu langsam.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von the great lord ba'al Beitrag anzeigen
          Aber war es nicht einmal innerhalb der Serie der Fall, dass in eine andere Galaxie geflogen wurde? Dafür wäre der Warpantrieb nämlich dann doch etwas zu langsam.
          Du darfst nicht den Warptantrieb aus Star Trek mit dem vielleicht Warpantrieb in Stargate vergleichen. Nur weil in Stargate solche Geschwindigkeiten nicht erreicht werden muss das in Stargate ja nicht der Fall sein.

          Kommentar


          • #6
            Ich tippe auch auf Warp.
            www.planet-scifi.eu
            Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
            Besucht meine Buchrezensionen:
            http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Normandy Beitrag anzeigen
              Du darfst nicht den Warptantrieb aus Star Trek mit dem vielleicht Warpantrieb in Stargate vergleichen. Nur weil in Star Trek solche Geschwindigkeiten nicht erreicht werden muss das in Stargate ja nicht der Fall sein.
              Macht wohl Sinn, mein Tipp wäre irgendwas zwischen Warpantrieb und Hyperraumantrieb.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Normandy Beitrag anzeigen
                Du darfst nicht den Warptantrieb aus Star Trek mit dem vielleicht Warpantrieb in Stargate vergleichen. Nur weil in Stargate solche Geschwindigkeiten nicht erreicht werden muss das in Stargate ja nicht der Fall sein.
                Doch, denn mehr als Warp 9,999... geht einfach nicht


                .
                EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                DefiantXYX schrieb nach 1 Minute und 17 Sekunden:

                Zitat von the great lord ba'al Beitrag anzeigen
                Aber war es nicht einmal innerhalb der Serie der Fall, dass in eine andere Galaxie geflogen wurde? Dafür wäre der Warpantrieb nämlich dann doch etwas zu langsam.
                Tja, dieses Problem hat man einfach von einer Folge auf die nächste gelöst, indem man die Destiny einfach in der neuen Galaxie hat starten lassen und das Problem der Wegstrecke einfach nicht mehr angegangen wurde. Typisch SG:U eben.
                Zuletzt geändert von DefiantXYX; 02.09.2011, 18:16. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                  Tja, dieses Problem hat man einfach von einer Folge auf die nächste gelöst, indem man die Destiny einfach in der neuen Galaxie hat starten lassen und das Problem der Wegstrecke einfach nicht mehr angegangen wurde. Typisch SG:U eben.
                  Weislich wahr, trotzdem fand ich die zweite Season sehr annehmbar. Hätte mich gefreut, wenn dieses "Problem" in einer der weitern vielleicht damals möglichen Seasons erklärt worden wäre.
                  Zuletzt geändert von the great lord ba'al; 02.09.2011, 18:39.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                    Doch, denn mehr als Warp 9,999... geht einfach nicht
                    Das hat ja nichts mit Mathematik sondern mit Physik zu tun. Wenn man die Raumzeit so krümmt, dass der Raum zwischen Start und Ziel erst kontrahiert und anschließend wieder expandiert wird, braucht man dafür sehr viel Energie. Je nachdem wie stark die Materiedichte in diesem Raum ist, kommt noch ein Widerstand hinzu.

                    Bei Star Trek ist es so, dass der Warpantrieb ab Warpfaktor 9,9 unheimlich unwirtschaftlich wird, da man sehr sehr viel Energie braucht um noch schneller zu werden, da man den Raum nicht beliebig stark zusammendrücken kann.

                    Darum wurde ja auch das Transwarp erfunden, dass dieses Problem umgeht, weil es wie ein Hyperraumantrieb das Raumschiff durch einen Kanal innerhalb des Subraums bewegt und somit kein Raum mehr zusammengestaucht werden muss.

                    Die Destiny scheint deutlich langsamer zu sein als Hyperraumschiffe. Aufgrund der optischen Effekte gehe ich ebenfalls von einer Art Raumkomprimierungsantrieb wie den Star Trek-Warpantrieb aus. Dazu passt auch, dass dieser Antrieb nicht ohne Schutzschilde auskommt, da man sonst von der Strahlung getötet werden würde. Diese Strahlung ist ein Resultat der Tatsache, dass bei der Raumkompression auch das Licht darin komprimiert wird und man dann sehr hochfrequente und damit sehr harte Gamma-Strahlung erzeugen würde.

                    Vielleicht ist das auch ein Grund, warum die Antiker diese Antriebsmethode später aufgegeben haben.
                    Mein Profil bei Memory Alpha
                    Treknology-Wiki

                    Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                    Kommentar


                    • #11
                      Ja das war meiner Meinung auch der Grund warum sie den FTL nicht mehr benutzt haben. Die Flüge waren 1. zu langsam und 2. zu Energiefressend da das Kraftfeld/Schutzschild aufrechterhalten werden musste. Beim Hyperraumantrieb braucht man das Kraftfeld/Schutzschild nicht das sieht man ja auch bei Schlachten im Weltraum dass das Schutzschild erst hochfahren muss.
                      Achtet nichts auf Äußerlichkeiten, denn so erkennt ihr nicht den Sinn hinter dem Geschriebenen.
                      Dr.Rodney McKay: "[...]Am Ende des Traumes wurde ich von einem Wal gefressen."

                      Kommentar


                      • #12
                        Einen sehr exotischen den bei 99.99999 Prozent aller Raumschiffe geht der FTL Antrieb als erstes kaputt und oder der Hyperfunk.

                        Kommentar


                        • #13
                          Oh das muss ich widersprechen. Der Antrieb der Destiny geht eigentlich fast immer, in der zweiten Staffel flieht man ja andauernd in letzter Sekunde nach Dauerbeschuss, indem man den FTL-Antrieb aktiviert.

                          Kommentar


                          • #14
                            Genau das finde ich ist der grösste Unterschied des Hyperantrieb der Destiny zu den von anderen Raumschiffen egal in welchen Universum.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X