Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Babylon 5 : Beste Staffel ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Babylon 5 : Beste Staffel ?

    Also ich bin ganz klar für Season 3.
    Der White Star wird eingeführt, Babylon 5 sagt sich von der Erde los, Sinclair reißt zurück um Valen zu werden, und natürlich 2 dicke Bomben die auf Z'Ha'Dum hochgehen
    174
    Die 1. Staffel
    1.72%
    3
    Die 2. Staffel
    5.17%
    9
    Die 3. Staffel
    31.61%
    55
    Die 4. Staffel
    31.61%
    55
    Die 5. Staffel
    2.30%
    4
    B5 Crusade
    0.57%
    1
    Die Staffeln kann man so garnicht trennen, die sind alle toll!
    26.44%
    46
    ALso ich find die Staffeln allesamt nicht so dolle (darf nur der wählen, der auch wirklich alle Staffeln gesehen hat!)
    0.57%
    1
    Kurdy: All right now, you're gonna do this calm like we planned, right?
    Jeremiah: Yeah, calm's my middle name.
    Kurdy: Too bad your last name is "Before-The-Storm".

  • #2
    Jupp, meine Top 2:

    Season 3
    Season 4

    Season 3 aus schon genannten Gründen und S4: "Sieg" über die Schatten und Vorlonen und die Gründung der neuen Allianz =)
    Rom wurde auch nicht an einem Tag niedergebrannt

    Kommentar


    • #3
      Oh oh, jetzt kommen die ganzen Babylon5-Threads....

      ich schließ mich Geribaldi an. Ich halte die dritte Staffel auch für die beste, eigentlich auch aus den gleichen Gründen, wie Geribaldi es schrieb

      Kommentar


      • #4
        Also direkt eine beste Staffel kan ich gar nicht ausmachen. Es waren alle auf irgendeine Art und Weise genial. Am Anfang mit Sinclair wars noch klasse, dann der Centauri/Narn Krieg, der Schatten/Vorlonen-Krieg und auch noch die ganze Telepathengeschichte. Waren allesamt geniale Handlungsbögen. ...
        Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
        Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

        Kommentar


        • #5
          Ich sehe das alles auch eher als Ganzes.
          Was wäre denn die 3. Staffel ohne die Vorkenntnisse der ersten beiden ???
          Ich finde alle 5 Staffeln auf ihre Art genial

          "Willkommen auf dem Föderationsraumschiff SS Arschritze"

          John Crichton, Farscape

          Kommentar


          • #6
            Besonders interessant ist dabei auch noch etwas, was mir bei Premiere World aufgefallen ist, als die die erste Staffel zeigten: Mein Gott, sind in der ersten Staffel bereits Anspielungen drin! Unglaublich. In jeder anderen Serie wären die ganzen Hintergrundinfos nur dummes Geschwätz, das nach einer Folge vergessen ist. Aber bei B5 nicht. Ein witziges Detail gab es da auch in einer der ersten Folgen, wo die Außerirdischen so ein für ihr Volk typisches Ritual veranstalten. Sinclears Freundin fragt ihn etwas über die minbarische Zeremonie aus, und kommt dann zu dem Schluss, dass zwei Leute dabei verheiratet worden sind. Ich denke, dass da noch nicht geplant war, Sinclear auszutauschen, so dass sozusagen auf die Heirat von Sheridan/Delenn bereits angespielt wurde. Nur, dass es eben noch Sinclear sein sollte.

            Kommentar


            • #7
              Die Genialität dieser Serie auf eine Staffel zu beschränken wäre eine Beleidigung. Die langsame Entwicklung der Schatten-Storaline ist IMO der Höhepunkt der Serie. Im Gegensatz zu Akte X wurde das ganze auch in sich stimmig erzählt.
              “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
              They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
              Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von NicolasHazen
                Die Genialität dieser Serie auf eine Staffel zu beschränken wäre eine Beleidigung. Die langsame Entwicklung der Schatten-Storaline ist IMO der Höhepunkt der Serie. Im Gegensatz zu Akte X wurde das ganze auch in sich stimmig erzählt.
                Bei den Staffeln stimme ich dir zu, kann mnan ja an meinem obigen Post sehen.

                Aber was die beste storyline angeht, so sehe ich die Auseinandersetzung zwischen Centauri und Narn doch als besser an. Vor allem auch der Konlikt zwischen Londo und G'Kar der daraus resultiert. Das zog sich ja über viele Folgen durch.
                Sicher hängt auch diese Storyline wieder mit den Schatten zusammen, das ist ja gradezu unmöglich alles voneinander zu trennen.
                Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                Kommentar


                • #9
                  Die Rivalität zwischen G'Kar und Londo ist sicherlich auch gut !
                  Es gibt so viele interessante Stories, auch die Entwicklungen auf der Erde um President Clark sind sehr reizvoll !
                  B 5 ist eben eine hervorragend gestrickte Serie !
                  “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                  They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                  Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                  Kommentar


                  • #10
                    Ja, da kann man nur zustimmen, es zieht sich (im gegensatz zu anderen Serien - nicht nur SF) ein roter faden komplett durch _ALLE_ Staffeln!

                    Das ist leider schon sehr selten...
                    Rom wurde auch nicht an einem Tag niedergebrannt

                    Kommentar


                    • #11
                      Im Grunde kann ich mich dem anschließen, wobei ich rein subjektiv doch der 4. Staffel "no retreat, no surrender" den Vorzug geben würde - der Bürgerkriegszyklus ist IMO mit das beste, was TV-SF je hervorgebracht hat. Die 5. fiel gerade demgegenüber doch deutlich ab - und die 1. hatte definitiv Startschwierigkeiten.
                      Das eindeutig beste Intro hat allerdings Staffel 5....

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Jack Crow
                        Im Grunde kann ich mich dem anschließen, wobei ich rein subjektiv doch der 4. Staffel "no retreat, no surrender" den Vorzug geben würde - der Bürgerkriegszyklus ist IMO mit das beste, was TV-SF je hervorgebracht hat. Die 5. fiel gerade demgegenüber doch deutlich ab - und die 1. hatte definitiv Startschwierigkeiten.
                        Dazu bleibt IMHO kaum etwas zu sagen bzw hinzuzufügen, außer daß "In hundert, in tausend Jahren" (der war doch das ende von Staffel 4, oder?) der bessere Finalfilm ist. Alles wird irgendwie runder und harmonischer abgeschloßen als dieser schnöde Knalleffekt mit dem fortgesetzten Verschwinden aller wichtigen Charaktere der ganz am Schluß kam

                        Die vierte Staffel ist wohl die Höchstform von JMS. Bislang unübertroffen.
                        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                        Kommentar


                        • #13
                          Ja, da bin ich auch mit euch einer Meinung.
                          Babylon 5 ist etwas besonders und die 4. Staffel ist der absolute Höhepunkt dieses Besonderen.
                          Ich kann mich noch gut daran errinern, wie ich fiebernt vorm Fernseher gesessen habe bei "Söhne und Töchter der Erde", ob der Plan mit den Telepathen oder die Zerstörung der Raktetenstationen klappen würde. Bei jeder SIFI Serie wäre ich mir sicher gewesen, doch JMS würde ich es zutrauen, mal "eben" einen Hauptcharakter zu töten oder die halbe Erde in Schutt und Asche zu verwandeln.
                          Bisher passierte folgendes:
                          Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
                          Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
                          Douglas Adams: Das Restaurant am Ende des Universums

                          Kommentar


                          • #14
                            Babylon 5 halte ich für die wohl beste SciFi Serie überhaupt. Eine Story von Anfang bis zum Ende ausgedacht und auf die Mattscheibe gebracht .
                            Selten war ich so stark gefesselt von Folge zur Folge. Der größere Handlungsrahmen macht es aber für Quereinsteiger schwierig.

                            Die ganze Technik ist einzigartig und ich kenne keine Serie die Ähnliches hervorbrachte. Schade, dass der Spinnoff Crusader abgesetzt wurde.

                            Hat einer schon Legend of the Rangers gesehen? Was denkt ihr? Könnte daraus eine eigenständige Serie entstehen??

                            Mein Lieblingsxharakter bei B5 ist eindeutig G'Kar. Ich kenne niemanden der rethorisch besser veranlagt war als er (überhaupt was man im TV sieht). Einfach klasse !

                            Ich habe mir auf jeden Fall die DVD "In the Beginning" geholt! Der Minbarikrieg kann nicht besser erzählt werden und das Bild in DVD Qualität ist einzigartig. Hoffentlich kommt die ganze Serie noch auf DVD!
                            No dictator, no invader can hold an inprisoned population by force of arms forever. There is no greater power in the universe than the need for freedom. Against that power governments and tyrants and armies cannot stand. The Centauri lerned this lesson once. We will teach it to them again. Though it take 1000 years, we will be free. (G'Kar)

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Ragnar
                              Hat einer schon Legend of the Rangers gesehen? Was denkt ihr? Könnte daraus eine eigenständige Serie entstehen??
                              ICh habe zwar noch nichts von LotR gesehen, aber ich meine kürzlich (hier im Forum oder in einer Zeitschrift, k/a ich erinnere mich nicht mehr) gelesen zu haben, daß auch die wieder auf der Kippe stünde. Mal schauen, entweder gibts bald ein Dementi oder einen Grabgesang....
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X