Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Psi Corps & You

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Psi Corps & You

    Ohje, ich hoffe ich nerve nicht, mit meinen Psi Corps Threads. Wenn doch, einfach sagen. Was mich interessieren würde, wäre, was ihr in der Babylon 5 Welt tun würdet, wenn ihr bei euch solche Kräfte merken würdet.
    Bevor ihr jetzt aber sagt, ihr würdet flüchten oder versuchen es für euch zu behalten, bedenkt aber auch, dass die "normale" Bevölkerung fast nur die schönen Seiten des Psi Corps mitbekommt. (Lebenslanger Arbeitsplatz, gut Pension, eure Ausgaben werden übernommen ect.)
    Ich denke, ich würde auf jedenfall zum Psi Corps gehen. Für mich persönlich sind es ja fast nur Vorteile, bis auf die nicht freie Auswahl des Ehepartners. (P.S.: Das hat mir so gut an der einen Byron Folge gefallen. Die beiden Frauen, die sich näher als Schwestern waren. *g* Lebe ja auch mit einer Frau zusammen, bin aber Männern nicht abgeneigt. Bei Star Trek sieht man nie was von Homos, außer bei Bully *g)
    Und wenn ihr euch für das Corps entscheidet. Was würdet ihr werden wollen?
    Also mich würde schon die Arbeit eines Psi Cops interessieren, wenn meine Stufe hochgenug wäre. Ansonsten würde ich vielleicht gerne was soziales, wie z.B. Beraterin oder auch Ausbilderin machen wollen. Oder ich würde auch gerne den Scan durchführen, bevor die Persönlichkeit eines Verbrechers geändert wird. Die dunklen Seiten des Menschen interessieren mich....
    Die anderen Möglichkeiten wären ja noch die berühmten Medikamente oder Knast.
    Trust the Psi Corps, the Psi Corps is your friend.

  • #2
    Hmm, schwer zu sagen...

    Wenn ich von meinem Wissen aus B5 ausgehe, dann würde ich mich wohl für die Arbeit im Corps entscheiden, denn die Medikamente bringen einen letztlich um und Knast wäre auch nichts für mich - immerhin habe ich ja nichts verbrochen...
    Und wenn die Vorzüge stimmen, bezahlte Ausbildung, sicherer Arbeitsplatz wieso nicht...

    Allerdings, wenn man sieht was das Corps so für Dreck am stecken hat - als hochstufiger Psi(oniker) wird man da mit Sicherheit mit hineingezogen...
    Aber rein realistisch wäre die Arbeit im Corps für mich auch die einzig wählbare Alternative (auf lebenslange Flucht habe ich nämlich auch keine Lust...)

    Kommentar


    • #3
      Ich weis nicht, wäre es nicht möglich "Auszuwandern"? Ich meine wenn man z.B. zu den Minbari auswandern würde und "Asyl" zu beantragen, würde man doch nicht mehr zum Corps müssen oder?

      Ansonsten nehme ich mal an, dass ich zum Corps gehen würde. Wobei mir aber auch einige Dinge nicht passen würden. Vor allem würde es mich stören, wenn das Corps mit einer "bösen" Organisation durchsetzt ist. Wahrscheinlich würde ich nie einen hohen Rang haben (es sei denn durch die psi-Stärke), weil ich immer so "rebellisch" wäre.
      Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
      Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
      Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

      Kommentar


      • #4
        ich würd...

        ...schnellstens versuchen nach vorlon prime zu kommen

        Kommentar


        • #5
          ich würd schon zum corps gehen, als einer unter vielen hat man da sicher keine probleme. außer vielleicht, dass niemand einen leiden kann )

          Kommentar


          • #6
            Naja gute Frage

            Mal ausgehend davon, dass viele Menschen solche Fähigkeiten wohl mißbrauchen würden, wäre ich rein hyphotetisch eigentlich schon dafür eine Art Kontroll- oder überwachungsorgan zu schaffen bzw. bereits bestehende zu erweitern. Sicherlich in der Serie wird ja immer wieder das PSI Corps als die Bösewichter verkauft, was wohl auch daran liegen mag, das man wohl jemanden brauchte, der das ganze recht düster wirken lässt und ganz nebenbei Angst verstreut. Wie gesagt, das ganze ist ja nicht real, aber ich denke selbst wenn es so wäre, dann hätten wir wohl durchaus eine Institution die sich damit befassen würde. Wir haben ja so ziemlich für alles Regulierungsbehörden.
            "The Corps is Mother, The Corps is Father. Trust the Corps."

            Kommentar


            • #7
              Problematisch wird's halt, wenn sich diese Behörden verselbständigen und zudem noch aus Leuten bestehen, die einen handfesten Vorteil haben. Ich finde, daß die dunkle Seite des Corps in der Serie sehr gut dargelegt wird und die Organisation keineswegs als willkürlich gewählter Bad Guy rüberkommt. Wenn man's noch genauer wissen will, empfiehlt sich die Psi-Corps-Trilogie, die dann endgültig klar macht, daß im B5-Universum eigentlich nichts grundlos so ist wie es ist.

              Was mich selbst angeht? Ich wäre wahrscheinlich ähnlich wie Talia: erst ein wenig blauäugig (wie auch nicht, wenn man da aufgewachsen ist?!), aber schließlich mit einer handfesten Abneigung "gesegnet".
              B5-Musikvideo gefällig?
              Oder auch BSG?

              Kommentar


              • #8
                In Valens Namen,
                ich denke ich würde mein können den Rangers zu verfügung stellen. Denn dort wäre ich angesehen und keiner würde sagen:"Ohhh der könnte mich ja scannen" denn ich lebe für den Einen und sterbe für den Einen.
                Meine Freespace 2 SCP Seite
                SciFi rockzz... Besonders Babylon5

                Kommentar


                • #9
                  Da ich annehme daß die Fähigkeit erst mit den Erwachsewerden begind (Bei mir) würde ich och nicht von der Psi Gehirwäsche verhudst worden sein. Da meine Fähigkeit warscheilich Amtsbekant währe würde ich mich (wiederwillens) ins Core eischreibe lasse, die Pflichtkurse absolviere und dan meiner eizigen Pasion nachgehen:der Raumfahrt. Da die EA Flotte ja Thelepathe nicht aufnimt. (Zum Glück, bei den Intriegen) Würde ich in die Zivielraumfaht gehe und dort schnell merken das der Hyperraum meine Fähigkeiten vergrössert. Durch die Gerüchten von der Statio B5 und aus internen Psi-Kreise würde ich zum schluss kommen das ich nach Vorlon (oder Mibar) muss und dort lasse ich mich einmahl ordedlich Upgraden. ...
                  Jedefalls an der Psi Polizei finde ich nur die Uniform interesant

                  Kommentar


                  • #10
                    Naja, das solche Organisationen wohl zeitweilen ein seltsames Eigenleben entwickeln, dazu braucht man keine SciFi Serie, da reicht es die Nachrichten zu sehen. Unser BND macht da ja gerade ähnliche Schlagzeilen. Aber ihr habt schon recht wenn ihr schreibt, dass das Corps auch seine Schattenseiten hat und das die in B5 recht gut gezeigt werden. Ich hab die Trilogie gelesen und das lustigste daran ist ja, dass man das Corps ursprünglich als eine Art Evulutionäre Einrichtung gegründet hat, die andere Telepathen jagen sollte und nur die klügsten und besten bestehen würden. Ich finde den Handlungbogen auf jeden Fall sehr gelungen und mag die Serie sehr gern. Und ja die Uniformen haben schon was. Interessant ist hier der Einfallsreichtum der Kostümdesigner, denn was man aus einem schwarzen Sakko und ein bisschen Kunstleder machen kann ist schon echt erstaunlich.
                    "The Corps is Mother, The Corps is Father. Trust the Corps."

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Quentin.Kelly
                      Ich hab die Trilogie gelesen und das lustigste daran ist ja, dass man das Corps ursprünglich als eine Art Evulutionäre Einrichtung gegründet hat, die andere Telepathen jagen sollte und nur die klügsten und besten bestehen würden.
                      Ähm, nein. Kavin Vacit, der erste Direktor, hat das Corps lange so gesehen und hatte natürlich auch bei der Gründung seine Hände im Spiel. Letztlich ist es aber doch aus ganz anderen Gründen geschaffen worden.
                      B5-Musikvideo gefällig?
                      Oder auch BSG?

                      Kommentar


                      • #12
                        Bei dem Wissen, was ich heute habe würde ich wohl erstmal zum Psi-Core gehen um alles notwendig dort zu lernen und mich dann zu dem Minbari absetzen und meine Hilfe den Rangers anbieten *g*
                        Jeder ist ein Mond und hat eine dunkle Seite, die er niemandem zeigt.

                        Mark Twain (30.11.1835 - 21.04.1910)

                        Kommentar


                        • #13
                          Also ich würde jemand wie Bester werden. Wie er selbst in einer Folge
                          gesagt hat, man braucht nur die Marke des Psi Corps und die Menschen
                          haben Angst gescannt zu werden. Mann muss ja nicht gleich auf B5 sein
                          wenn man zum PSI-Corp gehört, daher sind die Abneigungen nicht so
                          ein Problem. Aber wenn man mal das PSI-corp außlässt würde ich mich
                          den Rangers anschliessen.
                          Kirk: Am liebsten würde ich ihnen in den Arsch treten, Spock!
                          Pille: Soll ich ihn festhalten, Jim?
                          40 Jahre ST - der besten Serie in unserer Galaxie!

                          Kommentar


                          • #14
                            Hm ich seh schon, es gibt hier wohl ne Menge B5 Fans? Aber sicherlich habt ihr recht, was die Bücher angeht, und ich denke das auch ich mich bei einem Rollenspiel Char wohl für die schwarze Uniform entscheiden würde. Aber wohl kaum aus dem Grund weil jeder Angst hat sondern wohl eher weil die Vorstellung sehr interessant wäre.
                            "The Corps is Mother, The Corps is Father. Trust the Corps."

                            Kommentar


                            • #15
                              Der Beruf des Psi-Cop würde mich überhaupt gar nicht interessieren.

                              Auf den ersten Blick erscheinen sie natürlich recht mächtig, aber eigentlich bekommt man in der Serie nur mit, wie Bester, ein etablierter "Veteran", jene manipuliert und herumschubst, die mundan oder Rogues sind, also aus der Sicht des Corps ohnehin ganz unten in der Nahrungskette stehen.
                              Was aber ist mit der Beziehung zwischen Psi-Cop und Corps?
                              1) Selbst Bester muß vorsichtig gegen Mächte im Corps agieren, die ihn leicht ausschalten könnten (z.B. Schatten und Clarkanhänger).
                              2) Selbst Bester hat nicht genug Macht im Corps, um die Regeln des Corps für seine Geliebte zu beugen oder sie vor den Schattenanhängern zu retten.
                              3) Selbst Bester muß sich dem widerlichen Zuchtprogramm des Corps beugen. Und es ist tatsächlich so, daß P-12 Telepathen diejenigen sind, die am stärksten in diese Programme einbezogen werden.
                              4) Das Psi-Cop-Training ist das wohl härteste und grausamste, das man sich vorstellen kann.
                              5) Psi-Cops sind diejenigen, die am häufigsten und am gründlichsten den gefürchteten Loyalitäts- und Sicherheitsscans unterzogen werden, die sie sonst selbst durchführen.
                              6) Psi-Cops haben den riskantesten und gefährlichsten Job, den Telepathen ausüben können. Das mag zwar aus der Perspektive eines B5 Guckers und Lesers cool und attraktiv erscheinen, aber das sind Ego-Shooter und diverse Kriegsspiele für viele Computerfans auch. In der Realität (und darum soll es hier ja gehen), wo die Gefahren, Verletzungen, Anstrengungen, Schmerzen und der Tod echt wären, würde das sicher ganz anders aussehen.
                              7) Psi-Cops sind oft vom Corps gezwungen anderen Menschen psychisch und/oder körperlich weh zu tun. Klingt erstmal nicht absolut unzumutbar. Aber für einen Telepathen, der die Emotionen, die Angst und den Schmerz seiner Opfer fühlen kann, muß das (wenn er nicht absolut pervers ist) ein schreckliches Erlebnis sein, daß seine Psyche und Seele auf Dauer stark negativ beeinflussen müßte. Für P-12, die sensitivsten Telepathen, gilt das umso mehr. Schaut euch nur mal Bester an: keine echten Freunde, keine echte Freude, keine emotional befriedigende Bindung zu einer wirklichen Familie, ein Leben, das nur durch den Job definiert wird, die Unfähigkeit noch mitzufühlen...ein emotionaler Krüppel!

                              Ich würde mich dem Corps zwar anschließen, aber eine Karriere als kommerzieller oder medizinischer Telepath anstreben, vielleicht mit einer Spezialisierung auf Xenorelations (diplomatische Missionen, Tiefenraummissionen, Xenoarchäologische Missionen, Erstkontakte, Interspezies-Kommunikation etc.). In solchen Jobs hätte man die meisten Freiheiten und könnte gleichzeitig viele Kontakte aufbauen.
                              UNENDLICHE MANNIGFALTIGKEIT IN UNENDLICHER KOMBINATION

                              LOGIK IST DER ANFANG DER WEISHEIT, NICHT DAS ENDE!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X