Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

JMS-Statement über B5-"Tod"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • JMS-Statement über B5-"Tod"

    Weiß nicht, ob es dazu schon einen Thread gibt, hab aber bei meiner Suche keinen gefunden. Ist schon etwas Länger her, da kam von JMS auf jmsnews.com folgendes Statement:

    ""Are we now reduced to hoping for a book once or twice a decade? Is
    there any
    reason to have hope for more of what we love so much?
    Is Babylon 5, as we know it....dead?"


    This question comes up periodically, and I'll give it pretty much the
    same answer that I always give...that there is a difference between
    *dead* and *complete*.

    If a novelist writes a book, and he doesn't write five more books in
    that universe, with those characters, is the book dead? Or completed?

    When I embarked on B5, I wasn't out to create a franchise, wasn't
    looking to springboard this out into a zillion other projects...I
    resisted merchandising, and made it clear to all parties that this
    would be five seasons, no more. Because that's I figured it would take
    me to tell that story. The only thing I asked of the universe was that
    I be able to tell the story to its end, and that I not die before
    finishing it. That's all.

    And somehow, both happened...and I'm happy with that.

    I've said it a hundred times before...if something happens to come up
    in the B5 universe that's fun to tell, and someone wants to provide a
    venue, great...if not, also great. I told the story that I wanted,
    needed to tell. When Zack says, in SiL, "We did what we said we were
    gonna do, and nobody can ever take that away from us," that was the
    author speaking through him.

    What I set out to do with that show, I did, and nobody can ever take
    that away. I told the story I wanted to tell. Everything else is
    lagniappe.

    jms
    "

    Jetzt will ich mal wissen: was meint ihr dazu? Ist das eine glaubwürdige Aussage von ihm? An für sich hat er ja recht, er wollte anfangs nur eine Geschichte erzählen, aber wenn er diese nie ausbauen wollte, warum spendierte er der 5ten Staffel einen so offenen Schluss, der nie weitergeführt wurde? (Ich rede da von Londo`s Präsent für Sheridans Kleinen).

    ... Ich liebe B5 und alle, die diese großartige Sache belebt haben, aber dieses Statement klingt doch ein klein wenig als eine Ausrede dafür, das das B5-Universum momentan fessteckt.

    Was meint ihr?
    "I was me but now he`s gone!"
    James Hetfield

  • #2
    Nun, JMS hat solch ein Statement (wie er ja auch selber erwähnt) schon x-mal getätigt!

    Ich denke er meint es wirklich so. so und nicht anders.
    Er hatte von vornherein vor die Geschichte in 5 Staffeln zu erzählen.
    Ob das Ende der letzten Staffel dem geneigten zuschauer nun offen vorkommt oder nicht hat damit nichts zu tun!
    Er sagt es selber!
    Er hat erzählt was er erzählen wollte.
    Und das dann schluß ist finde ich gut. Und so gerne ich selber auch mehr sehen würde, so ist mir so ein selbst gewähltes, absichtliches Ende doch viel lieber, als wenn eine Serie wie ENTERPRISE, die wohl noch viel erzählen hätte sollen, einfach abgesägt wird und die Macher sie nicht zu dem Ende bringen können wie sie es vor hatten!
    Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

    Kommentar


    • #3
      hmm und dann wär da ja auch noch Crusade... die Serie wurde imho aber zurecht abgesägt das war einfach nur schlecht umgesetzt und die Storys waren teils auch recht daneben... höchstens der Pilotfilm ist noch sehenswert wegen Sharidan und Garibaldi aber sonst konnte ich der serie nix abgewinnen.

      Das Ende von B5 kam mir auch recht offen vor allerdings kann es auch sein das JMS damit einfach nur die Aussage machen wollte das es immer weiter geht... also der Kampf gegen das Böse...?

      andererseits hatter ja auch versucht mit diesem MoTS nen weiteren TV Film zu machen vielleicht wär dass da noch aufgelöst worden werden wir aber nie erfahren.
      -derzeit keine Signatur-

      Kommentar


      • #4
        Es is ja klar, er hatte von vorne herein gesagt, nach 5 Jahren ist die Serie zu ende. Aber das Ende wäre befriedigender gewesen ohne Londo`s Geschenk an Sheridan, ohne jedoch die eigentliche Massage (and so it goes on and on) zu versauen, denn jeder weiß ja, das londo unter einem gewissen "Einfluss" steht.

        Was Crusade betrifft... naja ... mutig wars ja.

        Wer weiss, vielleicht kommt irgendwann noch was. Ich glaube, das hängt nur an JMS, die finanzielle frage für das Studio ist nach den gigantischen Einnahmen durch die DVD-Veröffentlichungen wohl geklärt. B5 ist mittlerweile für WB eine Kuh zum melken wie ST für Paramount. Ich hätte ehrlich gesagt nix dagegen.
        "I was me but now he`s gone!"
        James Hetfield

        Kommentar

        Lädt...
        X