Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Kurz und Gut" oder "einfach zu schnell vorbei"?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Kurz und Gut" oder "einfach zu schnell vorbei"?

    Hmmm, ich habe eigentlich nie gehört, wie die SciFi-Fans sich über die länge der B5-Serie äußern. Gerade jetzt mit der riesigen Anzahl der Stargate-Staffeln (die längste SciFi-Serie im TV?) ist mir die Frage in den Kopf geschossen:

    Ist B5 mit seinen 5 Staffeln einfach nur zu kurz und ihr hättet lieber noch mindestens 3 weitere gewollt (jaja, ich ziele auf den Vergleich mit ST-Serien)?

    oder

    B5 ist mit seinen 5 Staffeln einfach kompakt, griffig und gut so wie es ist.


    Ich für meinen Teil muss zwar zugeben, daß ich liebend gerne weitere Staffeln im Schrank stehen hätte und gerne wissen würde wie es mit Londo und den Wächtern weitergeht, allerdings beim zweiten Betrachten entscheide ich mich eher für kurz und gut. B5 wirkt dadurch nie in die Länge gezogen und hat ein tolles, dramatisches und trauriges Finale bekommen. Zudem lädt die "kurze" Seriendauer zum wieder- und wieder- und wieder- anschauen an.

    Was meint ihr? (Cool wär auch ne Umfrage)
    "I was me but now he`s gone!"
    James Hetfield

  • #2
    Die serie ist kurz und gut wie du schon sagst. Aber man hätte mit Crusade was aus dem Babylon Universum kommt noch eine richtige epos weiter hin schaffen können. Oder? Ein Raumschiff was im Universum auf der suche nach einem Heilmittel für die Erde ist und wo der Kapten wenn er es nicht schaffen sollte zur Erde fliegen soll und alle Raumschiffe die sie verlassen wollen not falls mit gewallt dran hindern soll. Das ist doch einfach spannend, aber man hat es nicht zu ende gebracht. Leider? Und wenn man die Babylon 5 mega Box hat kann man auf der Timeline nachlesen wann die Centaurie von den Drack befreit worden sind. Das ist doch auch stoff für einen weitern Babylon 5 Film.Oder? Man hätte von Babylon 5 noch viele Serien ableiten können, ich sage nur "Die Legende der Ranger" das ist doch auch noch stoff weitere Serien.
    MfG Argamendon82
    Wenn das Universum gerecht wäre würden uns all die schlechten dinge wiederfahren die wir verdient hätten!

    Kommentar


    • #3
      Wenn B5 das Niveau gehalten hätte, hätte ich nichts gegen 2-3 weitere Staffeln

      Kommentar


      • #4
        Ich denke, es ist gut, dass keine weiteren Staffeln gedreht wurden. So ist die Geschichte einfach "rund". Schade nur, dass keine wirklich guten "Spin Offs" entstanden sind. Dafür war noch genügend Platz im B5-Universum. Mit einigen Gastauftritten gewürzt... Wäre schon schön gewesen.
        Dummheit und schlichtes Gemüt sind der genetisch bedingte Normalzustand der menschlichen Spezies.
        -Georg Schramm-

        Kommentar


        • #5
          ja 2-3 staffeln mehr.... irgentwie ist gegen ende sovieles zuschnell erzählt worden.... ich hätte gerne die hochzeit richtig gesehen..... den sohn von delenn und sheridan aufwachsen gesehen und dabei das übergeben des wächter an den sohn am 21 geburtstag der durch garibaldi ja verteitelt wurde..... dann noch die drakhs da wäre auch mehr zuerzählen gewessen.....und und es gibt soviele sachen die man noch hätte erzählen können aber irgentwie ging denen die zeit aus

          Kommentar


          • #6
            IMO ist B5 gut so wie es ist. Kritisieren jetzt schon viele die fünfte Staffel als zu langatmigen Schluss, wie wäre es also wenn es 7 geben würde? Wenn hätte man die Serie wohl etwas anders konzipieren müssen. Z.B. dass der Krieg gegen die Schatten sich über mehr Staffeln erstreckt. Eine längere Einführung und ein längerer Schluss ist meiner Meinung nach nicht wirklich von Nöten (das kann ruhig bei Spinn-Offs geklärt werden - so wäre wohl eine Serie über den Krieg gegen die Minbari wohl interessant oder wie es im B5-Universum nach Crusade weiterging). Der Mittelteil hätte jedoch ruhig etwas länger ausfallen können.

            Kommentar


            • #7
              Die sachen im leben die Unerreichbar sind, sind die dinge die man am meisten will. Und wenn es jetzt noch mehr Babylon 5 geben würde es uns vielleicht enttauschen. Also ist es vielleicht so schon ganz gut wie es ist, auch wenn noch genug stoff da ist für weitere Serien.
              Wenn das Universum gerecht wäre würden uns all die schlechten dinge wiederfahren die wir verdient hätten!

              Kommentar


              • #8
                Ich finde es gut, so wie es ist.
                Es bleiben natürlich sehr sehr viele Fragen ungeklärt, aber ist das nicht gerade das tolle an der Sache? Wenn alle Fragen geklärt sind, wenn alle Antworten gegeben wurden, wenn nichts mehr ist, was man sich in seiner Phantasie erträumen kann, wo soll dann die Faszination an der Sache bleiben?

                Ich könnte mir gut vorstellen, mir tausend Geschichten auszudenken, die sich zwischen "Der Letzte Blick zurück" und "Der Weg ins Licht" ereignet haben.
                Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                Kommentar


                • #9
                  Babylon 5 war von Anfang an auf 5 Staffeln ausgelegt. Deshalb fände ich es nicht gut, wenn es noch weitere Staffeln geben würden.

                  Ich hätte jedoch Babylon gerne in dem geplanten Rhythmus gesehen. Durch die drohende Absetzung nach Staffel 4 wurde viel gehetzt, wodurch vieles sehr hektisch wirkt. Dafür wirkt der Anfang von Staffel 5 sehr langatmig, weil dort Füllmaterial gebraucht wurde bis die eigentliche Handlung, der Centauri-Plot, ins Rollen kam.

                  Whyme
                  "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                  -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Whyme
                    Babylon 5 war von Anfang an auf 5 Staffeln ausgelegt. Deshalb fände ich es nicht gut, wenn es noch weitere Staffeln geben würden.

                    Ich hätte jedoch Babylon gerne in dem geplanten Rhythmus gesehen. Durch die drohende Absetzung nach Staffel 4 wurde viel gehetzt, wodurch vieles sehr hektisch wirkt. Dafür wirkt der Anfang von Staffel 5 sehr langatmig, weil dort Füllmaterial gebraucht wurde bis die eigentliche Handlung, der Centauri-Plot, ins Rollen kam.

                    Whyme

                    Okay, aber genau das bleibt nach wie vor mein einziger herber Kritikpunkt bei B5: Warum ist die 5. Staffel anfangs so lahm und kommt nur langsam in die Gänge? Mir ist der Hintergrund zwar bekannt, aber es gab doch genug Backround, um Füllmaterial zu liefern. Imo hätte man die Centauri-Problematik schon viel früher in der 5. beginnen lassen können, und ein Stück weiter erzählen können. Stoff war also genug da, dennoch dümpelt die erste Hälfte der 5. Staffel vor sich hin.

                    Dennoch, ich hätte gerne noch einen TV-Film der die Crusade-Story zu Ende bringt, dann brauch ich nie wieder etwas von B5! Dann wär die Serie einfach rund. Nicht zu lange, netter Serienhappen und (das fehlt halt derzeit noch durch den Crusade-Absturz) abgeschlossen.
                    "I was me but now he`s gone!"
                    James Hetfield

                    Kommentar


                    • #11
                      ich muss whyme recht geben. 5 staffeln sind gut, nur zum ende das tempo etwas falsch. nur leider fehlen mir die spin offs.

                      man könnte sich im speziellen mit der entwicklung vom mars beschäftigen, die reisen von gkar verfilmen...

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Dahlia
                        Okay, aber genau das bleibt nach wie vor mein einziger herber Kritikpunkt bei B5: Warum ist die 5. Staffel anfangs so lahm und kommt nur langsam in die Gänge? Mir ist der Hintergrund zwar bekannt, aber es gab doch genug Backround, um Füllmaterial zu liefern. Imo hätte man die Centauri-Problematik schon viel früher in der 5. beginnen lassen können, und ein Stück weiter erzählen können. Stoff war also genug da, dennoch dümpelt die erste Hälfte der 5. Staffel vor sich hin.
                        Klar gab es den Background. Aber man mußte sich entscheiden, was davon genommen werden sollte, dann mußte man es noch ausformulieren, den Handlungsbogen planen, die Drehbücher schreiben etc. Das ganze braucht Zeit und mit der kurzzeitigen Absetzung und Wiedereinsetzung der Serie war einfach zu wenig Zeit.


                        Dennoch, ich hätte gerne noch einen TV-Film der die Crusade-Story zu Ende bringt, dann brauch ich nie wieder etwas von B5! Dann wär die Serie einfach rund. Nicht zu lange, netter Serienhappen und (das fehlt halt derzeit noch durch den Crusade-Absturz) abgeschlossen.
                        Dagegen hätte ich auch nichts. Zumal der Seuchen-Handlungsbogen nicht die gesamten 5 Staffeln gehen sollte sondern nur bis zur Mitte der 2ten Staffel. Den könnte man doch wenigstens in einem TV-Fim oder einer Mini-Serie zuende bringen.

                        Whyme
                        "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                        -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                        Kommentar


                        • #13
                          Die Seuche naja was sollte da schon viel passieren, die finden wen mit Zaubermittel und gut.(Ich gehe von den Technomagiern auß)
                          Mich würde viel mehr Interesieren wie der Drahk Centaurie Konflickt zuende geht.
                          Der muß ja ziemlich Zeitgleich liegen mit Molaries und G´kars Tot.
                          Allso was da passieren sollte und Warum Centaurie Prime wieder am Brennen war Interesiert mich am meisten

                          Kommentar


                          • #14
                            wenn man an die "weiterführungen" von B5 denkt , "legend of the rangers", "crusade", dannkan man eigentlich froh sein das mit B5 schluss war. Das hohe Niveau hätte nur mit einer guten langatmigen hintergrundstory gehalten werde können, dazu noch interessant und vielschichtige Charaktere.


                            ausserdem ist babylon 5 nicht mit stargate zu vergleichen , tut mir leid

                            Kommentar


                            • #15
                              B5 mit den 5 Seasons ist so perfekt, dass eine 6. und mehr Season nicht gebraucht wird.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X