Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Babylon5 Raumkarte

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Babylon5 Raumkarte

    Ich hoffe das Thema gibt es noch nicht!
    Gibt es eine B5-Raum/Sternenkarte, auf der z.B. Territorien etc. verzeichnet sind?
    Danke im vorraus
    Wer Wind sät wird Sturm ernten

  • #2
    Ich kenn eigentlich nur diese Karte, die mal in einer Folge auftauchte. Territorien sind keine eingezeichnet.



    Hast du mal danach gegoogelt?
    "Für geniale Menschen ergeben sich die passenden Ereignisse von selbst. Sie sehen zwar aus wie Zufälle, sind aber eine Folge von Notwendigkeiten."

    Kommentar


    • #3
      Ohne zufriedenstellendes Ergebnis!
      Wer Wind sät wird Sturm ernten

      Kommentar


      • #4
        Gib mal bei GOOGLE "Babylon 5 map" ein. Dann kommt zB das:

        http://www.mongoosepublishing.com/pd...ticmap2262.jpg

        Kommentar


        • #5
          Vielen Dank erst mal!
          Was haltet ihr den von der Karte? Ich hätte mir den Raum der Vorlonen größer vorgestellt!
          Wer Wind sät wird Sturm ernten

          Kommentar


          • #6
            Das ist glaube ich die Karte die damals für das B5 Miniaturenspiel angefertigt wurde. Sie ist also nur halboffiziell, auch wenn das Spiel imho von Warner damals als offizielle Erweiterung gehandelt wurde...

            Die Vorlonenraum ist wohl deshalb so klein, weil wir nicht mehr über ihn wissen. ABer auch sonst - erscheint mir die Karte zu gequetscht. Da kann ich kaum glauben, dass die anderen Reiche nie weit in das Gebiet der Erdallianz vorgedrungen sind, die ja eigentlich von 2100 oder so einen "schwarzen Fleck" im besiedelten Weltraum dargestellt haben muss - komplett ohne Sprungtore und so...

            Kommentar


            • #7
              Genau, die Karte ist aus einem Handbuch für ein B5-Rollenspiel. Wenn man sich die Karte mal ansieht, dann sind die Positionen der echten Sterne auch ziemlich verzerrt.
              Auf dieser Seite hat sich jemand mit der stellaren Kartografie bei B5 auseinandergesetzt:
              http://www.chronology.org/noframes/b...astronomy.html
              "Für geniale Menschen ergeben sich die passenden Ereignisse von selbst. Sie sehen zwar aus wie Zufälle, sind aber eine Folge von Notwendigkeiten."

              Kommentar


              • #8
                Laut B5Wiki und deren Angaben zu den Sternen (vgl http://www.scifi-forum.de/science-fi...antrieb-2.html) befinden sich alle Hauptwelten der großen Reiche im Umkreis von höchstens 50 Lichtjahren um die Erde.

                Damit spielt die gesamte Serie in einem relativ kleinen Raumbereich.
                Mein Profil bei Memory Alpha
                Treknology-Wiki

                Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                Kommentar


                • #9
                  Warum teilen sich die Schatten und Centauri (bzw wollen) die gesamte Galaxie in 2 Teile???

                  Kommentar


                  • #10
                    Größenwahn?
                    B5-Musikvideo gefällig?
                    Oder auch BSG?

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Mayan Beitrag anzeigen
                      Größenwahn?
                      Eher gedankenlose Designer. -.-

                      Kommentar


                      • #12
                        Na ja, wenn ich die Szene halbwegs richtig im Gedächtnis habe, war die Aufteilung alles andere als 50:50. Sprich: die Schatten könnten gut einfach den ganzen großen, weit entfernten und damit für die Centauri nicht wirklich interessanten Rest für sich veranschlagt haben.

                        Ah, schau her, im Netz findet sich doch alles:


                        An gleicher Stelle gibt's übrigens auch eine ausführliche Abnhandlung zu dem Thema. So brennend, daß ich das jetzt alles lesen würde, interessiert es mich allerdings nicht wirklich. Aber vielleicht freut's ja jemand anderen

                        Aber ganz ehrlich, in einem Universum, in dem man mit Plotgeschwindigkeit reist, wird man auch von Plotdistanzen ausgehen können/dürfen/müssen
                        B5-Musikvideo gefällig?
                        Oder auch BSG?

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich denke, dass sich die ganze Serie, abgesehen von Z'ha'dum und der Randzone in einem Raumbereich von nur 100 Lichtjahre um die Erde abspielt.

                          Wir wissen aus diversen Episoden, dass sowohl die Erd-Allianz als auch die Narn nur über ein dutzend Kolonien (Narn glaube 14 und Erd-Allianz glaube sowas um die 20) verfügen, was in Anbetracht der Größe der Milchstraße ziemlich wenig und sehr weit verstreut wäre.

                          Es werden zwar Orionnebel (1600 Lj), Deneb (3200 Lj), Krebsnebel (6000 Lj) und sogar die Andromedagalaxie (2,5 Mio Lj) als Reiseziele von Raumschiffen erwähnt, aber die meisten bekannten Völker sind in mehr oder weniger direkter Nachbarschaft, was ja auch die vielen kleinen Kriege erklärt, die die Schatten vom Zaun gebrochen haben.
                          Vermutlich gibt es bei Babylon5 bevorzugte Hyperraumrouten, die ähnlichen den Subraumhighways in Star Trek oder den Hyperraumrouten in Star Wars, eine höhere Reisegeschwindigkeit und damit größere Flugdistanzen ermöglichen.
                          Ansonsten sind die Hyperraumgeschwindigkeiten auch nicht viel größer als die Warpgeschwindigkeiten in Star Trek.
                          In einer Episode wird die Reisezeit des "Weißen Stern" bis zum Sonnensystem (Ganymed) mit 32 Stunden angegeben und die bisher verstrichene Zeit mit 20 Stunden, wobei das Team erst von Babylon5 aufgebrochen und das Raumschiff in einem anderen System getroffen hat.

                          Babylon5 befindet sich im Epsilon Eridani-System, welches ca 11 Lj von der Erde entfernt liegt.
                          Die Gesamtflugzeit betrug 52 Stunden, d.h. die Hälfte 26 Stunden.

                          Falls Babylon5 genau in der Mitte zwischen Abholort und der Erde lag, sind das also 11 Lj in 26 Stunden oder auch 3706-fache Lichtgeschwindigkeit.
                          (entspricht nach der Star Trek Warpskala etwa Warp 9,92)

                          Mit dieser Geschwindigkeit würde man nach Deneb fast ein Jahr benötigen und für die Durchquerung der Milchstraße mehr als 25 Jahre.

                          @ Karte
                          Diese galaktische Karte sollte man nicht allzu ernst nehmen, da sie nur ein künstlerisches Stilmittel zur Verdeutlichung der Situation ist und keine 100% genaue Sternenkarte.
                          Wäre diese Karte kleiner gewesen und hätte nur einen Teil der Galaxie dargestellt, hätte sie dem Zuschauer vielleicht nicht viel gesagt, da die Referenzpunkte (galaktisches Zentrum, galaktischer Rand) fehlen.

                          Intern war diese Karte wohl nur eine Übertreibung von Morden, um Molari die aktuelle Strategie zu verdeutlichen und um ihn vielleicht auch zu beeindrucken.
                          Ich glaube wohl kaum, dass die Centauri-Republik 1/4 der Milchstraße umfasst(e).
                          Mein Profil bei Memory Alpha
                          Treknology-Wiki

                          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                            Ich denke, dass sich die ganze Serie, abgesehen von Z'ha'dum und der Randzone in einem Raumbereich von nur 100 Lichtjahre um die Erde abspielt.

                            Wir wissen aus diversen Episoden, dass sowohl die Erd-Allianz als auch die Narn nur über ein dutzend Kolonien (Narn glaube 14 und Erd-Allianz glaube sowas um die 20) verfügen, was in Anbetracht der Größe der Milchstraße ziemlich wenig und sehr weit verstreut wäre.
                            Das sehe ich nicht so. Nur weil in anderen Serien, bewohnbare Planeten an jeder Ecke zu finden sind, heißt das ja nicht das es im B5 Universum genauso ist. Gerade der Mangel an bewohnbaren Planeten würden den ständigen Konkurrenzkampf zwischen den einzelnen Spezies von B5 sehr gut erklären. Das also die Schatten und die Centauri (als Juniorpartner ) die Galaxis unter sich aufgeteilt haben, finde ich deshalb als glaubwürdig.
                            Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                            Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                            [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                              Intern war diese Karte wohl nur eine Übertreibung von Morden, um Molari die aktuelle Strategie zu verdeutlichen und um ihn vielleicht auch zu beeindrucken.
                              Ich glaube wohl kaum, dass die Centauri-Republik 1/4 der Milchstraße umfasst(e).
                              Die Karte stellt doch keinen Istzustand dar, sondern den Teil, den Morden Londo verspricht.
                              B5-Musikvideo gefällig?
                              Oder auch BSG?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X