Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bau Babylon Stationen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bau Babylon Stationen

    Was mich mal interessieren würde ist, wie schnell eigentlich diese Stationen gebaut werden. Wann man bedenkt wie gross diese Stationen waren werden die immens schnell gebaut. Sogar nach Rückschlägen. Also das finde ich irgendwo interessant, da sie alle erst nach dem Mensch-Minbari Krieg gebaut wurden. Und da müssen sich zusätzlich erstmal alle Regierungen darauf einigen, nach 4 Fehlschlägen noch eine 5.te zu bauen. Und das alles in der kurzen Zeit. Phänomenal, wenn man bedenkt, wie lange sie im Vergleich für ein Raumschiff brauchen.
    Textemitter, powered by C8H10N4O2

    It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

  • #2
    Ich denke das da die Minbari mächtig ihre Finger im Spiel hatten, denn diese waren ja durch ihren Nutzen der Station (Ihr wisst was, will net spoilern) äußerts daran interessiert die Station fertig zu stellen. Je schneller desto besser. Außerdem denke ich das das Projekt ein Weltenübergreifender Bau warm daher wirds wohl auch so schnell gegangen sein. Viele Völker haben ja ihren Teil dazu beigetragen. Die Schiffe werden ja lediglich von einzelnen Völkern gefertigt.
    Viele bunte Draaaaaaaziiiiiiiiii !!!

    Kommentar


    • #3
      Na ja, wir wissen nicht, wie schnell im Babylon 5 Universum gebaut wird.
      ICh weis nicht wie viel Zeit zwischen dem Erd-Minbari Krieg und dem Bau und Beginn von Babylon 5 vergangen sind (ich tippe auf irgendwas um die 10 Jahre). Aber in der kurzen Zeit hat es die Erd allianz auch geschafft an die 50-60 Omega Zerstörer zu bauen und die sind auch nicht gerade klein. Und bei einer Raumstation entfallen noch solche Sachen wie besondere Strukturellen Integrität und kompakte Reaktoren und Antreibssysteme.

      Aber es muss trotzden ziemlich schnell gebaut worden sein, wenn es so schnell 4 Station zerschlissen hat - aber gehen wir davon aus das Babylon 1-3 in sehr frühen Stadien sabotiert wurden.

      Kommentar


      • #4
        also auf den Specials der 2ten Staffel is ne Timeline dabei, und da steht

        2248: End Earth-Minbari War
        2249: Babylon 1 is destroyed (lol die Station war offenbar schon 1 Jahr nach dem Kriegsende fertig)
        2254: Babylon4 verschwindet
        März 2256: Babylon 5 is fertigestellt


        der Bau einer Station dauert also wohl nur etwas mehr als nen Jahr
        Homepage

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Souvreign
          ICh weis nicht wie viel Zeit zwischen dem Erd-Minbari Krieg und dem Bau und Beginn von Babylon 5 vergangen sind (ich tippe auf irgendwas um die 10 Jahre).
          Tip würd ich das nicht nennen: "It was the dawn of the third age of mankind, ten years after the Earth/Minbari war."

          Und hat man nicht irgendwann (Grail?) als Rückblende gesehen, wie B1 bis 3 zerstört wurden? So viel war da noch nicht da. Aber ganz sicher bin ich mir jetzt nicht.
          B5-Musikvideo gefällig?
          Oder auch BSG?

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Mayan
            Und hat man nicht irgendwann (Grail?) als Rückblende gesehen, wie B1 bis 3 zerstört wurden? So viel war da noch nicht da. Aber ganz sicher bin ich mir jetzt nicht.
            Ja, ich glaube, ich weiß, was du meinst, aber wenn ich mich recht entsinne hat man da nur ein paar Weltraumarbeiter in Anzügen gesehen, die von einer Explosion weggeblasen werden, als sie gerade an der Station arbeiten. Die waren zwar im Weltall, aber da hat man wirklich nicht viel von den Stationen gesehen.
            The Corps ist the mother, the Corps ist the father! Trust the Psi Corps!

            Kommentar


            • #7
              Fertig waren sie jedenfalls noch nicht.
              B5-Musikvideo gefällig?
              Oder auch BSG?

              Kommentar


              • #8
                Also soweit ich mich entsinnen kann
                Bei "In the beginning" sah man wie B1 Zerstört wird und da war die Station noch lange nicht fertig nurder Fordere Teil. Ich mich zu entsinnen das JMS geschrieben hat das B1 bis B3 nicht soh groß gewesen sein sollen. B4 war dann die größte aller Stationen.
                Das mit den Zeiten kann man aber bei B5 algemein nicht zu ernst nehmen da passt einiges nicht nehme. Bau unt entwicklungszeiten sind da algemein extrem kurz siehe Omga X Schiffe oder Neubau einern Narnstreitmacht(5 Staffel) oder andersrum wie lange ein PC da braucht um auß 3-5 begriffen ein ergebniss zu finden.(dauert da mehrer Stunden und Google braucht dafür nichtmal ne sec)

                Kommentar


                • #9
                  Naja, wieso sollte das sooo langsam sein? Fortschritte in Robotronik und vollautomatisiertem Fabrikbau sollten wohl schon eine Steigerung von Produktion und Neubau von Raumschiffen oder Raumanlagen ermöglichen, der heutige Verhältnisse bei weitem übersteigt. Ist ja nicht gerade so, als würde man da noch gross Handarbeit betreiben.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Nelsen
                    wie lange ein PC da braucht um auß 3-5 begriffen ein ergebniss zu finden.(dauert da mehrer Stunden und Google braucht dafür nichtmal ne sec)
                    In welcher Folge war das? Im Zweifelsfall ist der Flaschenhals nämlich nicht die Rechenzeit, sondern die Kommunikation zur Erde.
                    B5-Musikvideo gefällig?
                    Oder auch BSG?

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich frage mich irgendwie, wo die das ganze Material für die Stationen hergenommen haben, die liegen ja im Tiefenraum. Es wäre logisch, wenn sie Erze und andere Rohstoffe vom Planeten, in dessen Orbit sich B5 befindet, genommen hätte. Dann allerdings wären die Menschen aber doch schon früher auf die Technologie dort unten aufmerksam geworden.

                      Anderseits kann ich mir auch vorstellen, dass die einzelnen Teile der Station an verschiedenen Orten gebaut wurden und erst am Bestimmungsort zusammengesetzt wurden. Durch die Sprungtore passen ja auch ziemlich gewaltige Dinge durch.

                      Wenn mal also parallel an verschiedenen Modulen der Station gleichzeitig gearbeitet hat, wäre eine so kurze Bauphase eventuell erklärbar.

                      Kommentar


                      • #12
                        Anderseits kann ich mir auch vorstellen, dass die einzelnen Teile der Station an verschiedenen Orten gebaut wurden und erst am Bestimmungsort zusammengesetzt wurden. Durch die Sprungtore passen ja auch ziemlich gewaltige Dinge durch.
                        Das klingt einleuchtend. Das Artefakt der Vorlonen war ja auch riesengross.
                        Textemitter, powered by C8H10N4O2

                        It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

                        Kommentar


                        • #13
                          Das mit der langen Ladezeit war zb in "Die Schrift aus Blut" Also der Mönch nach den Begriffen Schwarze Rose ... gesucht hat. Ich meine es kam aber öfters vor das die PC da extrem zu langsam Geschätzt wurden. Naja die Komzeit zur Erde kann es ja auch nicht sein wenn man bedenkt das man Problemlos Funken kann.
                          zum Bau frage ich mich vor alem aus was sie gebaut wurde muß ja ein Superleichter Verbundstoff sein wen Die 8Km lange Bückse mit einem Durchmesser von ca 1km und 30 Stockwerken nur 25000000 Tonnen wiegt. wenn zum vergleich die 330 Meter Lange Nimitz Beladen schon über 90000 Tonnen wiegt.
                          Zuletzt geändert von Nelsen; 27.07.2006, 23:30.

                          Kommentar


                          • #14
                            Es besteht aus Zukunftsmaterial.

                            Nein, ehrlich, in Babylon 5 gibts auch Sachen, die wir gar nicht kennen. So zum Beispiel wurde in einer Folge gesagt, dass die Strahlenpistolen, mit denen die Leute schiessen aus einem Material bestehen, welches härter als Diamant sei, weshalb es praktisch unmöglich ist, irgendwelche Serienkennnummern, die daran gekennzeichnet sind, wegzubringen. Das Material klang nach irgendetwas pseudo-mässiges mit der typischen Scifi-Material-ium-Endung.

                            Und in Romanen und so sollen ein Grossteil der Sprungtore auch aus sogenanntem Quantum 40, also einem nichtexistentem Material, gebaut sein.

                            Typisch Scifi, halt.

                            Kommentar


                            • #15
                              Quantum 40 ist das Material was zum Öffnen eines Sprungfensters benöigt wird - also ist das ganze Tor nicht aus diesem Material gefertigt sondern nur ein bestimmter Teil.
                              Aber es bleibt natürlich das übliche Sci Fi Element für überlichtschnelles Reisen, ähnlich den Diliziumkristallen bei Star Trek...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X