Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wer von Euch hätte Lust bei einem Babylon 5 Fan Fiction Projekt mitzuarbeiten???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wer von Euch hätte Lust bei einem Babylon 5 Fan Fiction Projekt mitzuarbeiten???

    Ich suche ambitionierte Mitarbeiter für ein Babylon 5 Fan Fiction Projekt. Wer von Euch hätte Lust und dauerhaftes Interesse an einer literarischen Fortsetzungsserie die den Handlungsbogen von den B5 und den Crusade Charakteren fortführt und zu ende bringt? Gedacht hatte ich mir das in etwa so, dass man im Jahr 2268 anfängt und man sich langsam vortastet.

    Die Hauptstory sollte eigentlich klar sein. Nachdem Dr. Stephen Franklin zusammen mit Sarah Chambers die wahre Natur der Drakh-Seuche entdeckt haben (s. Folge #13 „Die Entscheidung“; Crusade) arbeitet man in der interstellaren Allianz zusammen mit den Medizinern der Erdallianz eine Plan aus wie man das gefährliche Nano-Tech-Virus ausschalten kann. Doch in der Zwischenzeit spitzt sich der Konflikt mit den Drakh immer weiter zu, so das ein Rennen gegen die Zeit eingeleitet wird – ein Rennen, welches um den Fortbestand der Erde entscheiden soll...

    Nebenbei möchte ich aber auch, dass die Entwicklung der alten B5 Charaktere beleuchtet wird. Was wurde z.B. aus Bester und Lyta nach dem Telepathenkrieg? Was macht Garibaldi gerade so und wie sieht es in der Familie Sheridan aus? John und Delenn haben ja mittlerweile einen 4 Jährigen Sohn. In diesem Zusammenhang könnte man ja auch David Sheridan Sr. (so muss man ihn ja jetzt nennen, nachdem John's Sohn auch David heißt) eine etwas größere Rolle zukommen lassen. Auch wäre es interessant die Station Babylon 5 an sich wieder mehr in den Mittelpunkt zu stellen. Zum einen als Zusammenkunftspunkt für die Excalibur-Crew mit der ISA und zum anderen könnte man da ja auch Storys erzählen die rund um den Hauptplot stattfinden. So könnte man zum Beispiel Mack zum Chef der technischen Abteilung machen und Bo ist sein Assistent und die andere gute Hälfte.

    Londo könnte man so einarbeiten, dass z.B. im unterirdischen Bereich von Centauri Prime die Maschine steht, welche das Nano-Tech-Virus der Drakh steuert. Auch wenn Londo an den Wächter gefesselt ist, so kann er ja in kurzen, lautlosen und unauffälligen Schritten (natürlich in Verbindung von Alkohol, welches den Wächter j für kurze Zeiten außer Gefecht stellt) helfen so das die anderen auf die richtige Fährte kommen.

    Auch Ivanonva darf mit ihren Schiff natürlich nicht fehlen. Ihr merkt schon, es gibt eigentlich noch so extrem vieles zu erzählen. Vorgestellt habe ich mir das so, dass eine Gruppe aus 4-5 Autoren entsteht, die sich vorher einen Plan macht was in der ersten Season so alles passieren soll und wo die Geschichte nach, sagen wir mal 25 Episoden, stehen soll. In einer Folge beleuchtet man dann zwei Handlungsstränge und schlägt ganz langsam einen runden Bogen um die ganze Angelegenheit. Natürlich sollte die Excalibur im großen und ganzen im Mittelpunkt stehen, doch kann man ja drumherum noch viele andere Storys erzählen und mit der Zeit anfangen die alten B5 Charaktere mit den Crusade Charakteren zu vermischen, so wi es ja damals auch von JMS geplant war.

    Also, was haltet Ihr von der Idee? Man kann doch die beste Serie die es je gegeben hat nicht einfach so enden lassen, oder? Wenn ihr ernsthaftes Interesse an so einem Projekt habt, dann schreibt mir bitte unter: shaman_King_Jo@web.de

    P.S.: die genauen Storyhandlungen und -abläufe kann man dann ja im kleinen Rahmen ausarbeiten...
    http://www.my-darkloft.de.vu

    Meine Homepage mit Gedichten, Serienvorstellungen, MP3-Rotation, etc. Befindet sich noch im Aufbau!

  • #2
    An sich ein sehr gute Idee hoffentlich wird was draus.

    Kommentar

    Lädt...
    X