Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Babylon 5 - The Lost Tales

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Babylon 5 - The Lost Tales

    JMS hat auf einer Con interessante Neuigkeiten verkündet. Zitat aus dem Fanbericht in rastb5m:

    -- Babylon 5 Movie: WB [...] asked if he wanted to do a feature film but JMS declined mainly because he can't yet picture structuring a B5 movie "... as long as Andreas and Rick insist on staying dead." Maybe in a year or two he'll be able to but right now he can't do something big.

    -- Babylon 5 - The Lost Tales: What JMS suggested was a bunch of short films - little mini-movies, an anthology show set in the Babylon 5 universe. They said, "Okay." There's a network already interested in carrying them but they're also planned for direct to DVD. This will be "Babylon 5 - The Lost Tales", a lot of small stories that never made it into the series that he's rediscovered notes for. And JMS wants no interference, complete creative support - in writing. They said, "Okay." And JMS wants to direct them. They said, "Okay." The first will be three individual stories about three of the main characters (to be determined). The plan is to shoot in September, post-production Oct.-Dec. and they'll probably come out the second quarter of 2007.

    [...]

    ....the show was just green lit a couple weeks ago. I believe he said the first of the meetings to discuss possible actors would happen in a couple weeks. I noticed he mentioned a "Sheridan" episode several times so that might be one he is hoping for in the first batch.

    [...]

    .... he mentioned Sheridan, Delenn, Lochley and Garibaldi specifically but not definitely. When asked if there was any possibility of Ivanova appearing, he said it was too early to tell. He didn't rule out the possibility, though.

    Übersetzung, Kommentare in eckigen Klammern von mir:

    -- Babylon 5 Film: WB [...] hat angefragt, ob er einen Kinofilm machen wolle, aber JMS hat abgelehnt, hauptsächlich weil er sich noch nicht vorstellen kann, wie er einen B5-Film aufbauen soll "... so lange Andreas und Rick darauf bestehen, tot zu bleiben." Vielleicht wird er das in ein oder zwei Jahren können, aber im Moment kann er nichts Großes machen.

    -- Babylon 5 - Die verlorenen Geschichten: JMS hat eine paar kurze Filme vorgeschlagen - kleine Minifilme, eine Anthologienserie im Babylon-5-Universum. Sie haben "Okay" gesagt. Ein Sender hat bereits Interesse an der Ausstrahlung angemeldet aber man plant auch mit einem Direktvertrieb über DVD. Es werden "Babylon 5 - Die verlorenen Geschichten" sein, viele kleine Geschichten, die es nie in die Serie geschafft haben und für die er Notizen wiederentdeckt hat. [Doch nicht etwa beim Durchgehen für die Skriptbücher... *g*] Und JMS will keine Einmischung, komplette künstlerische Freiheit - schriftlich zugesichert [Oder doch "was das Schreiben angeht"? Ich tendiere (vor allem angesichts seiner Erfahrungen mit Crusade) zu ersterem]. Sie sagten "Okay". Und JMS will Regie führen. Sie sagten "Okay". Die ersten werden drei einzelne Geschichten über drei (noch nicht feststehende) Hauptcharaktere sein. Es ist geplant, im September zu drehen, Nachproduktion von Oktober bis Dezember und sie kommen wahrscheinlich im zweiten Quartal 2007 raus.

    [...]

    ...vor ein paar Wochen gab es grünes Licht für die Serie. Ich glaube, er hat gesagt, das erste Treffen zum Diskutieren möglicher Schauspieler würde in ein paar Wochen stattfinden. Ich hab bemerkt, daß er mehrmals eine "Sheridan"-Folge erwähnt hat, das könnte also eine sein, auf die er im ersten Schwung hofft.

    [...]

    .... er hat insbesondere, aber nicht definitiv, Sheridan, Delenn [Yay!!!], Lochley [Na ja...] und Garibaldi erwähnt. Als er gefragt wurde, ob es irgendeine Möglichkeit für einen Auftritt Ivanovas gäbe, sagte er, daß es zu früh sei, das zu sagen. Er hat die Möglichkeit aber nicht ausgeschlossen [*hoff*].

    Dazu muß man wissen, daß JMS letztens ein Drehbuch für einen Kinofilm verkauft hat, mit dem jetzt der nicht eben unbekannte Regisseur Ron Howard liebäugelt. Dadurch ist sein Ansehen in Hollywood wohl enorm gestiegen. Er produziert außerdem einen Pilotfilm für eine Serie für Touchstone, Sam Raimis Company will eine Serie aus seinem Comic "Rising Stars" machen und zwei Studios interessieren sich für die Filmrechte an seinem Comic "Midnight Nation". Das waren jetzt nur die Higlights - seine Verhandlungsposition mit WB dürfte jedenfalls gestärkt werden

    Und wenn sie ihn daher endlich mal wieder in Ruhe machen lassen würden, könnte das echt gut werden!
    B5-Musikvideo gefällig?
    Oder auch BSG?

  • #2
    ich weiß nicht, das hört sich stark nach Einzelepisoden an und das ist geanau der schwächste Punkt an Babylon 5
    Homepage

    Kommentar


    • #3
      Man sollte sich da mit seiner Begeisterung wohl noch etwas zurückhalten.
      Ob man nun "Crusade", "LOTR" oder auch den Kinofilm nimmt, die ersten Ankündigungen klangen immer gleich euphorisch (so ungefähr wie in dem Text oben) und man weiß ja wie es jedes Mal endete.

      Einzelepisoden waren einfach nie so recht die Stärke von Babylon 5 (so manche Einzelepisode hätte besser nach Voyager gepaßt), wenn man mal von gelegentlichen Geniestreichen wie "Die Gläubigen" absieht.
      "Babylon 5" lebt stärker als andere Serien von der großen zusammenhängenden Geschichte, das ist es vor allem was die Fans so lieben.

      Trotzdem hätte ich schon ein paar Ideen, die vermutlich auch als Einzelfolgen gut funktionieren würden und die ich gerne sehen würde, aber wenn ich den Bericht so lese, sieht es für mich so aus als wenn JMS da ganz andere Vorstellungen hat.

      Vermutlich wird es auf die typische Einzelepisode nach Schema F hinauslaufen: Ganz nette Sache, wird von dem verhungernden Fan natürlich dankbar angenommen, ist ansonsten aber nichts weltbewegendes.

      Der Bericht läßt ein bißchen vermuten, dass diese neuen Folge zur Zeit der eigentlichen Serie (Stories, die es nicht in die Serie geschafft haben, - spricht btw. auch nicht unbedingt für ihre Qualität) spielen könnte und da fragt man sich doch, wie das gehen soll?
      Die Schauspieler sind einfach 10 Jahre älter geworden und kaum einer dürfte noch in der Lage sein nochmal in die frühere Rolle zu schlüpfen (dass sowas nicht funktioniert hat man ja zuletzt im Enterprise-Finale gesehen).

      Auch wenn die geplante Handlung gut 10 Jahre nach dem Ende der Serie spielen sollte, muß man noch darüber nachdenken, ob nicht so mancher Schauspieler seinem Charakter einfach entwachsen ist (wenn man ehrlich ist, war der dicke Kirk in "Generations" auch nicht so das Wahre).
      Die beste Chancen nochmal überzeugend in ihre Rollen schlüpfen zu können würde ich beim Maincast Jerry Doyle, Mira Furlan, Tracey Scoggins und Peter Jurasik zurechnen.

      Imo wäre es das beste mit der Handlung weit genug in die Zukunft zu gehen und dann möglichst schnell ein neues gutes Ensemble aufzustellen, - so dass die "alten" Helden beim neuen Konzept nur noch durch Gastauftritte unter die Arme greifen müssten.

      Konzepte eine große Geschichte wie die von "Babylon 5" fortzusetzen wachsen nicht auf Bäumen und jeder Fehlschlag schränkt die Möglichkeiten weiter ein.

      Man sollte vor dem nächsten Schritt imo genau planen was man tun will und erst wieder etwas tun, wenn man eine Idee hat, die geeignet ist der "Serie" völlig neue Energie zu geben.
      Ähnlich wie Star Trek braucht auch Babylon 5 einen neuen Motor, - man kann nicht nur von den Erfolgen der Vergangenheit leben.

      Ich hoffe, dass man verantwortungsbewußt mit "Babylon 5" umgeht und den Karren nicht an die Wand fährt und somit möglicherweise das selbst gebaute Denkmal beschädigt.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Octantis
        ich weiß nicht, das hört sich stark nach Einzelepisoden an und das ist geanau der schwächste Punkt an Babylon 5
        Genau! Siehe 1. Staffel. Richtig gut wurde B5 als ganze Staffeln, ja sogar mehrere Staffeln zusammen hingen. Ich konnte es nie erwarten die neue Folge zu sehen...

        Ich würde mich aber über alles Neue, was aus dem B5-Universum kommt freuen.
        Jede Zeit hat ihre Aufgabe, und durch die Lösung derselben rückt die Menschheit weiter.


        - Heinrich Heine -

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Octantis
          ich weiß nicht, das hört sich stark nach Einzelepisoden an und das ist geanau der schwächste Punkt an Babylon 5
          Jein. In the Beginning z.B. ist insofern eine Einzelepisode als daß man die Serie auch gut ohne sehen und verstehen kann. Trotzdem nimmt der Film starken Bezug auf die Story und ist IMO richtig gut. So etwas, nicht Dinge wie Thirdspace, erwarte ich mir.

          Und beim Alter sehe ich da auch kein Problem. Mira Furlan könnte z.B. problemlos auch nochmal die Delenn zu Zeiten Dukhats spielen. Wichtiger aber: Es gibt eine große Lücke zwischen der vorletzten Serienfolge und Sleeping in Light, die geradezu nach solchen "Füllern" schreit. Die 10 Jahre Altersunterschied wären dafür schon eher ein Bonus als ein Manko.

          Zitat von John Sheridan
          Ob man nun "Crusade", "LOTR" oder auch den Kinofilm nimmt, die ersten Ankündigungen klangen immer gleich euphorisch (so ungefähr wie in dem Text oben) und man weiß ja wie es jedes Mal endete.
          Lag das nicht letztlich immer, wenn nicht komplett dann zumindest hauptsächlich, an kreativen Differenzen? Gerade in Bezug darauf hört sich das doch gut an. Wie gesagt, JMS schwimmt zur Zeit echt auf einer Welle des Erfolgs. WB wird nur allzu gern etwas davon abhaben wollen. Sie haben den Vorteil, daß sie ihn mit einem seiner Lieblingskinder (oder gar dem Lieblingskind) ködern können. Und wie schnell sie ihn wieder los sind, haben sie inzwischen ja auch mehrfach erfahren. Daher bin ich durchaus vorsichtig optimistisch.
          B5-Musikvideo gefällig?
          Oder auch BSG?

          Kommentar


          • #6
            Ich hoffe, dass JMS dieses Konzept nützt endlich die viiiiielen unabgeschlossenen Storybögen von B5 und Crusade zu beenden. Sprich die Drakh-Suche, der Telepathenkrieg (wo man zwar das Ende kennt aber nicht weiß wie und vor allem Lytas Schicksal ziemlich im Dunkeln bleibt), Garibaldis Rache an Bester, der Wächter für Sheridans Sohn, Lenniers Schicksal, Gideons Apokalypse-Box, Büro 13, die Hand, jenes Schattenschiff das Gideons Schiff zerstörte und nicht zu vergessen Londo Molari wo man dank "Ranger Eins" / "Tausend Jahre durch die Zeit" zwar das Ende - seine Erlösung - kennt aber nicht weiß was dazwischen passierte.

            Ich denke so eine Mini-Serie mit einzelen Geschichten ist die beste Idee um solche offene Fragen zu beantworten und dem B5-Universum endlich den wohlverdienten runden Abschluss zu gönnen. Zwar hört sich für mich jenes Statement auch eher danach an als wären die Episoden verworfene Ideen welche zwischen den Serien spielen, die Hoffnung stirbt aber zuletzt.

            Eine solch geniale Serie wie B5/Crusade kann nicht so offen enden.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Mayan

              Lag das nicht letztlich immer, wenn nicht komplett dann zumindest hauptsächlich, an kreativen Differenzen? Gerade in Bezug darauf hört sich das doch gut an. Wie gesagt, JMS schwimmt zur Zeit echt auf einer Welle des Erfolgs. WB wird nur allzu gern etwas davon abhaben wollen. Sie haben den Vorteil, daß sie ihn mit einem seiner Lieblingskinder (oder gar dem Lieblingskind) ködern können. Und wie schnell sie ihn wieder los sind, haben sie inzwischen ja auch mehrfach erfahren. Daher bin ich durchaus vorsichtig optimistisch.
              Genauso sehe ich das auch.
              Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass da diesmal etwas draus werden kann, da ihm ja wohl dieses Mal künstlerische Freiheiten zugesichert wurden, die ihm bei Crusade fehlten.

              Ich freue mich auf jeden Fall, wie ein kleiner Schuljunge und hoffe sehr, dass es bald etwas neues von Babylon 5 gibt.
              The Corps ist the mother, the Corps ist the father! Trust the Psi Corps!

              Kommentar


              • #8
                Inzwischen hat sich JMS auch persönlich geäußert:

                Zitat von JMS
                To the other questions that have arisen: we're looking at 3 half-hour
                episodes/stories for the first DVD, with additional features and the
                like in the other half hour. Each story will be worked around a given
                established character, the specifics of which are still TBD contingent
                upon availabilities and other issues.

                We have a budget, we're greenlit, we're going.

                As for what prompted the interest now at WB...it's only recently that
                they've finally run through all 5 seasons, which for many years now has
                been a constant source of revenue, and I think they would love to have
                something to continue to with. The recent news re: Changeling probably
                didn't hurt, but the deal was actually being negotiated long before
                there *was* a feature film deal with Imagine. As I recall, we
                finalized the deal right around the time that the Imagine news was
                announced.

                It was a rather extraordinary 24 hours.

                I held off saying anything until I was cleared by WB to announce it as
                a go project. Ultimately, whether we shoot in Vancouver or elsewhere
                will be a function of the deal that gets made locally.

                jms

                Kurz: Es geht zunächst um drei halbstündige Folgen auf einer ersten DVD + zusätzliche Extras. Jede Folge wird sich um einen Charakter drehen, genaues hängt von der Verfügbarkeit u.ä. ab.

                "Wir haben ein Budget, wir haben grünes Licht, wir machen es."
                Zuletzt geändert von Mayan; 25.07.2006, 00:46.
                B5-Musikvideo gefällig?
                Oder auch BSG?

                Kommentar


                • #9
                  3 HALBSTÜNDIGE Folgen ?

                  ........ da kann ja leider echt nicht viel herauskommen
                  Homepage

                  Kommentar


                  • #10
                    Zum Anfang. Nun schieb nur nicht gleich Panik - mir wären drei gute halbstündige Folgen wesentlich lieber als ein Film wie Der Fluß der Seelen. Außerdem sollen sich die Folgen ja jeweils auf einen Charakter konzentrieren. Da kann man in einer halben Stunde eine Menge erzählen. Die meisten 45 min Folgen haben schließlich eine A- und eine B-Story.
                    B5-Musikvideo gefällig?
                    Oder auch BSG?

                    Kommentar


                    • #11
                      Erste Reaktion:

                      Yeah! Yes! Cool!!!!

                      Zweite Reaktion:

                      Genial, endlich was neues von B5!
                      Die Idee mit den Einzelstories finde ich auch gut, wenn man schon keine neue Serie macht, ist das die beste Wahl, da man fast völlige kreative Freiheit bei den Storymöglichkeiten hat.

                      Völlige kreative Freiheit für JMS. Super, dann ist ja schonmal ausgeschlossen, was das vorzeitige Ende von Crusade und dem B5 Kinofilm verursacht hatte.

                      Dritte Reaktion:

                      Was?? Drei nur 30 minütige Folgen??????
                      Och nöö!! Sorry, aber was für eine Story will man in 30 Minuten bitteschön erzählen?

                      Kommentar


                      • #12
                        In einer normalen Folge von B5 mit 45 Minuten hast Du 2-3 Handlungen gehabt. Beschränken sich die 30-Minuten-Folgen auf eine Handlung, hast Du für diese Handlung sogar noch mehr Zeit als für einer Handlung in einer normalen B5-Folge.

                        Whyme
                        "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                        -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Whyme
                          In einer normalen Folge von B5 mit 45 Minuten hast Du 2-3 Handlungen gehabt. Beschränken sich die 30-Minuten-Folgen auf eine Handlung, hast Du für diese Handlung sogar noch mehr Zeit als für einer Handlung in einer normalen B5-Folge.

                          Whyme
                          Also ich weiß nicht, ohne Vor- und Abspann bleiben doch grad mal so 27 Minuten.
                          Und so hochkonzentrierte Stories sind nicht immer so das Wahre. Manchmal muß man sich auch Zeit lassen können, eine Szene ausspielen, langsam in die Story einführen.
                          Wie soll das bitte möglich sein?? Bei 27 Minuten Laufzeit muß es ja Schlag auf Schlag gehen.
                          Nee, der Gedanke gefällt mir einfach nicht. Ich habe zu viele 30-Minuten-Format Serien gesehen. Ich kann mir keine B5 Charakterstory damit vorstellen.
                          Ich möchte 3 Spielfilme a 90 Minuten haben!!
                          So etwas komplexes wie In the Beginning in 30 Minuten wäre unmöglich.

                          Kommentar


                          • #14
                            Du denkst immernoch falsch.

                            Betrachten wir mal als Beispiel den Beginn der 4ten Staffel. Der ganze Handlungsstrang um Sheridan und Lorien auf Zha'ha'dum ist locker in eine 30-Minuten-Folge zu bekommen ohne, dass man hetzen oder was weglassen müßte.

                            Ähnliches gilt auch für andere Handlungsbögen. Letztendlich kommen sie uns nur so lang vor, weil wir sie häppchenweise auf mehrere Folgen verteilt gesehen haben. Trotzdem hatten sie nicht viel Screentime.

                            Whyme
                            "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                            -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich finde es zumindest sehr gut, dass man sich weiterhin bemüht etwas aus dem B5 Universum zu machen. Der Versuch auf die Kino Leinwand zu springen ist zwar gescheitert und ehrlich gesagt bin ich darüber nicht ganz unglücklich denn B5 gehört meiner Meinung nach ins Fernsehen und nicht alle 3 Jahre auf der Leinwand (wenn überhaupt). Mit diesen Projekten könnte wirklich noch was dabei rauskommen, da sie nicht die Größenordnung (Budget) eines Kinofilmes bedürfen. Damit kann sich JMS auf das konzentrieren was er wirklich kann: Schreiben.

                              Warten wir mal ab, was dabei noch raus kommt.
                              No dictator, no invader can hold an inprisoned population by force of arms forever. There is no greater power in the universe than the need for freedom. Against that power governments and tyrants and armies cannot stand. The Centauri lerned this lesson once. We will teach it to them again. Though it take 1000 years, we will be free. (G'Kar)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X