Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kommunikation auf Babylon 5???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kommunikation auf Babylon 5???

    Gibt es bei Babylon 5 auch sowas wie einen Universalübersetzer? Mir ist bisher noch keine Stelle aufgefallen, in der das Thema angesprochen wurde und irgendwie müssen die Minbari doch mit den Narn kommunizieren können.
    Who Are You?
    Where are you going?
    Who do you serve and who do you trust?

  • #2
    Es gibt keinen Universalübersetzer. Zumindest daß Delenn Englisch gelernt hat und manchmal noch mit den Tücken der Sprache kämpft, wird auch gelegentlich thematisiert. Auch die anderen Botschafter sprechen offenbar Englisch, was bei ihrem Berufsfeld auf einer von den Menschen geführten Raumstation wohl auch erwartet werden darf. Untereinander dürften die Unterhaltungen natürlich üblicherweise in der jeweiligen Muttersprache stattfinden. Allerdings wird dies nur thematisiert wird, wenn Menschen anwesend sind.
    B5-Musikvideo gefällig?
    Oder auch BSG?

    Kommentar


    • #3
      Es gibt im Babylon 5-Universum eine "Allgemein-Sprache", die Interlac oder so genannt wird, was wahrscheinlich eine Abkürzung für Intergalactic ist oder so.

      Man kann davon ausgehen, dass die wichtigen Hauptfiguren jeweils die Sprachen des einen oder anderen Alien-Volkes beherrschen und so untereinander kommunizieren.

      Kommentar


      • #4
        Alle Humanoiden, die in der Lage oder dazu gezwungen waren es zu lernen, sprechen in B5 Englisch, da sie ja bei der Erdallianz "zu Gast" sind.

        Nicht umsonst sprechen z.B. Delenn und Londo mit deutlichen Akzenten (zumindest in der Originalversion). Die würden sicherlich durch einen Universalübersetzer glattgebügelt.

        Diejeingen Aliens, die nicht in der Lage sind, menschliche Sprache wiederzugeben, benutzen persönliche Übersetzungsgeräte.

        Im Prinzip geht es wohl auf B5 zu, wie im UNO-Gebäude in New York: Untereinander spricht man die Muttersprachen aber es können auch alle sehr gut Englisch, sonst wären sie nicht dort.

        Gruß,

        Frank
        "Wenn das deutsche Fernsehen ein Pferd wäre, hätte man es schon längst erschossen" (Oliver Kalkofe)
        "Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann ist es das Recht Leuten zu sagen, was sie nicht hören wollen"
        (George Orwell)

        Kommentar


        • #5
          Ich hab mal im Fernsehn gehörd, wo sich eine Sendung mit diesem "Problem" auseinander gesetzt hat, das es halt verschiedene Versionen der Lösung gibt!
          Bei Star Trek isses halt der Universalübersetzer und bei Babylon 5 (fand cool das das dort erwähnt worden ist!) halt so ist, das wen sich 2 "Kreaturen" der selben Sprache untereinander Komunizieren man es auf Englisch (deutsch) hörd, so das wir es verstehen können! Sprechen 2 verschiedene "Kreaturen" miteiander, die aber die selbe Sprache beherschen und sprechen, hören wir dies auch in Englisch (deutsch)! Wird von dem einen eine Sprache nicht verstanden, so hören wir diese auch nur in der Sprache...!
          Wobei ich mir echt überlege wo man ein Auseridischen sprechen hörd, wo man selbst nix mitbekommt bei B5... also ohne übersetzer...!
          Nebenbei erwähnten die sogar das dies, die Interligenteste und wohl glaubwürdigste Variante ist...!
          Comics vom feinsten
          http://www.1webspace.biz/hec4you
          Meine Rockband
          http://www.corrosive-rocket.de.vu/

          Kommentar


          • #6
            Zitat von CaptainKarracho Beitrag anzeigen
            Nebenbei erwähnten die sogar das dies, die Interligenteste und wohl glaubwürdigste Variante ist...!
            Der Universalübersetzer in ST war sowieso manchmal etwas unlogisch... da kommt Tante Kathy zum ersten Mal an einem Planeten im Delta-Quadranten vorbei und die können gleich alle Englisch auf höchstem Technobabble-Niveau
            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

            Für alle, die Mathe mögen

            Kommentar


            • #7
              Zitat von CaptainKarracho Beitrag anzeigen
              Wobei ich mir echt überlege wo man ein Auseridischen sprechen hörd, wo man selbst nix mitbekommt bei B5... also ohne übersetzer...!
              Spontan fällt mir da die kurze Unterhaltung zwischen Delenn und Lennier ein, nachdem Sheridan zum Essen da war und dabei "meditiert" hat.
              B5-Musikvideo gefällig?
              Oder auch BSG?

              Kommentar


              • #8
                Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                Der Universalübersetzer in ST war sowieso manchmal etwas unlogisch... da kommt Tante Kathy zum ersten Mal an einem Planeten im Delta-Quadranten vorbei und die können gleich alle Englisch auf höchstem Technobabble-Niveau
                Oder wenn sich zwei Leute bewusst in einer anderen Sprache unterhalten, ohne dass andere anwesende Charaktere sie verstehen würden. Z.B. Worf und Dax in "Way Of The Warrior".

                Bei B5 ist es in der Regel wirklich so, dass z.B. die Narn sich untereinander in ihrer Sprache unterhalten, mit den Menschen - oder anderen Nicht-Narn - dann halt Englisch, oder dieses Interlac (Von dem ich übrigens hier zum ersten Mal lese. . Und die Gaim haben immer einen Universalübersetzer in ihren Schutzanzug integriert.

                So ganz passen tut das aber auch nicht immer. Wenn es die Situation erfordert kann auch jeder Dahergelaufene sich mit jedem anderen Volk problemlos unterhalten. Die beiden Eltern in "Believers" fallen mir da spontan ein.

                So ganz funktioniert das wie gesagt NIE, alleine schon vom Aufwand her sind da Grenzen gesetzt. Babylon 5 versucht es da wie in vielen anderen Bereichen möglichst bodenständig-realistisch anzugehen, aber mei... das sind halt die kleinen "Fehlerchen", die man einfach akzeptieren muss; nicht immer muss für alles eine Erklärung gefunden werden.
                "The only thing we have to fear is fear itself!"

                Kommentar


                • #9
                  Interlac wird zum ersten Mal bei der Folge erwähnt, wo die Minbari auch zum ersten Mal auf die Drakh treffen. Lennier merkt verwundert an, dass die Fremden sie in Minbari gegrüsst haben, noch bevor er selber in Interlac ihnen geschrieben hatte.

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo ihr´s,

                    ich kann mir auch vorstellen das verschiedene Aliens untereinander Interlac sprechen. Als, z.B., G`Kar auf Centauri-Prime von Lord Refa gefangen genommen wurde, war kein Mensch anwesend. Aber da jeder Interlac sprach und verstand, werden sie dieses wohl gesprochen haben.

                    Ich kenne vergleichbares aus meiner Vergangenheit, denn ich kannte mal einen Türken und einen Araber, doch da sie gegenseitig ihre Muttersprache nicht kannten, sprachen sie eben Deutsch, ihre zweite, gemeinsame Sprache.
                    Es gibt noch viele Emotionen, die ich nicht nachempfinden kann: Wut, Hass, Rache. Aber ich bin nicht verblüfft von dem Wunsch, geliebt zu werden." Data "Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen, als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben." Arwen zu Aragorn Zum Vorta-Fanclub geht es hier.
                    Mehr zum Thema Dominion gibt es hier:http://www.startrek-dominion.de/

                    Kommentar


                    • #11
                      Hi!
                      Also einen Universalübersetzer wird es bei Babylon 5 sicher nicht geben.
                      Das auf Babylon 5 englisch gesprochen wird scheint mir auch die vernünftigste Annahme.
                      Verschiedene Hinweise auf die Sprache gibt es ja auch in der Serie bzw. den Filmen.
                      G'Kar wird z.B. in "In the Beginning" als Unterhändler mitgeschickt, da er fließend Minbari und auch die Sprache der Menschen spricht.
                      Ein weiteres Beispiel findet man in "36 Stunden auf Babylon 5", als Delenn vor laufender Kamera etwas auf Minbari Sprache sagen soll und es dann für die Zuseher noch übersetzt.
                      Als Botschafter sollte man halt schon in der Lage sein, die verschiedenen Sprachen zu sprechen.
                      Übrigens müssen ja auch die Ranger die Sprache der Minbari erlernen, das ist Teil ihres Trainings. Gäbe es einen automatischen Übersetzer, wäre das wohl nicht notwendig.

                      Gruß,
                      Soran
                      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                      Kommentar


                      • #12
                        Ist mir bei Star Trek mehrmals übel aufgefallen, dass der Universalübersetzer immer funktioniert - nur nicht dann, wenn sich Klingonen untereinander unterhalten oder wenn irgendwelche klingonischen Rituale stattfinden

                        Eigentlich ist das Ganze ein Schmarrn vor dem Herrn. Man sollte ehrlich sein und sagen, dass das Ganze halt eine Utopie ist und man die Sprachschwierigkeiten und die damit verbundenen Komplikationen nicht in Kauf nehmen will, um die Handlung zu vereinfachen.

                        Noch eine Bemerkung zu den Durchreisenden auf Babylon 5: Auch die können selbstverständlich vorher Englisch lernen. Die Eltern in "Believers" sind ja sogar recht arrogant und stolz darauf, dass sie geistig überlegen sind.

                        Man muss bei B5 auch davon ausgehen, dass die Kontakte zwischen Menschen und Außerirdischen seit über 100 Jahren existieren. Da wird der Eine oder Andere die Sprache des jeweils Anderen gelernt haben.

                        Bereits kurz nach Columbus waren ja auch z.B. die Sprachschwierigkeiten zwischen Europäern und Indianern in Amerika behoben. Zumindest dort, wo man aufeinander traf.

                        Sowas geht schneller, als man denkt.

                        Gruß,

                        Frank
                        "Wenn das deutsche Fernsehen ein Pferd wäre, hätte man es schon längst erschossen" (Oliver Kalkofe)
                        "Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann ist es das Recht Leuten zu sagen, was sie nicht hören wollen"
                        (George Orwell)

                        Kommentar


                        • #13
                          Obwohl man bedenken muss das manche außerirdische Völer Laute produzieren die für Ihre Sprache nötig sind, welche Menschen werder erzeugen noch hören können.
                          End of Line

                          Kommentar


                          • #14
                            Wie eben z.B. die Gaim oder die Pak'Ma'Ra, die gezwungen sind, mittels eines Übersetzungs-Gerätes kommunizieren, weil die anderen bi-pedalen Spezies nicht ihre Sprache sprechen können, sie aber umgekehrt nicht die Stimmbänder haben, um die Laute der anderen Völker nachzuahmen.

                            Kommentar


                            • #15
                              <klugscheiß>
                              Die pak'ma'ra werden klein geschrieben.
                              </klugscheiß>

                              B5-Musikvideo gefällig?
                              Oder auch BSG?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X