Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Babylon 5 SciFi oder Fantasy?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Babylon 5 SciFi oder Fantasy?

    Hier also nun der offizielle Thread zu der Frage, ob Babylon 5 nun SciFi oder Fantasy ist, oder beides oder gar nichts oder wie auch immer

    Und wie sich das so im Vergleich zu Star Trek und anderen Science Fiction Serien verhält !? Und was ist überhaupt Science Fiction?


    Viel Spaß also beim weiterdiskutieren
    Can God create a puzzle so difficult,
    a riddle so complex...
    that even he can´t solve it?
    What if that´s us?

  • #2
    Gute Frage eigentlich.

    Die klassische "Gut" gegen "Böse" Storyline mit mystischen Aliens und wahrwerdenden Prophezeiungen spricht auf den ersten Blick für Fantasy in einer SciFi-Umgebung.

    Aber schaut man etwas tiefer, dann kommt man meiner Meinung nach doch wieder bei SciFi raus. "Gut" gegen "Böse" verschiebt sich zu unterschiedlichen Philosophien darüber, wie sich die jüngeren Völker weiterentwickeln sollen. Die wahr werdenden Vorhersagen werden durch Sinclairs Zeitreise zu Wissen aus der Zukunft und durch das Vermischen von Schatten- bzw. Vorlonen-Technologien wird auch deutlich, dass diese an den Aliens nichts mystisches ist sondern sie nur höher entwickelt sind. Zudem enthalten die Storys doch sehr viel Politik.

    Der Mythos und die für die Fantasy so typische Schwarz-Weiß-Trennung der Ideologien entfallen, wenn man etwas in die Tiefe geht und damit ist man zumindest nicht mehr in der Fantasy. Bei einem Entweder/Oder landet man damit zwangsweise bei der SciFi.

    MfG
    Whyme
    "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
    -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

    Kommentar


    • #3
      Selbst der Brockhaus schreibt, dass der Übergang zwischen Science-Fiction und Fantasy oft fließend ist.

      Insofern kann man Babylon 5 getrost unter beidem einordnen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben

      So, fertig... was gibt's zu Essen?

      Gruß,

      Frank
      "Wenn das deutsche Fernsehen ein Pferd wäre, hätte man es schon längst erschossen" (Oliver Kalkofe)
      "Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann ist es das Recht Leuten zu sagen, was sie nicht hören wollen"
      (George Orwell)

      Kommentar


      • #4
        B5 ist auf jeden Fall nicht so eine wissenschaftliche Fiktion wie ST.

        Warum, wollt ihr wissen?

        Geht in den Newbiethread, da steht alles. Hm, möglicherweise ginge es ja, dass ein Admin die entsprechenden Posts mal hierher verschiebt...
        Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

        Für alle, die Mathe mögen

        Kommentar


        • #5
          Fantasy würde ich jetzt wirklich nicht sagen, dafür ist mir B5 schlicht zu "realistisch". Star Wars ist Fantasy mit Weltraumoptik, IMO, und zwischen SW und B5 liegen einfach Welten.
          B5-Musikvideo gefällig?
          Oder auch BSG?

          Kommentar


          • #6
            Babylon 5 ist noch mehr Scifi Star Trek. Während Trek oberflächlichen, recht banalen pseudowissenschaftlichen Technobabble enthält und viele Scifi-Konzepte nur am Rande abhandelt, wartet B5 mit vielen hohen SF Konzepten (geistige Evolution, metaphysische Trennung der Seele vom Körper, Telepathie, rassische Weiterentwicklung etc.) auf, die wesentlicher Bestandteil der Geschichte sind. Zudem gibt es noch glaubhafteres Weltraumreisen (Hyperraum, Antriebseffekte) die doch eher "Science" sind aus Warbblasen und Stabilisierungsfelder.
            Aus der SF-Community wird FictionBOX! - Jetzt mit The 4400 Forum (+ Farscape, Dr. Who, Battlestar Galactica und viel mehr.)
            "Well, I think that like religion is an individual choice, either you believe and therefore bunnies are unnecessary, or you don't. In which case, chocolate!"

            Kommentar


            • #7
              B5 ist eine Mischung aus Scifi, Fantasy, klassischer Tragödie, kurzum es pickt sich das beste von allem heraus und kombiniert es.

              Zitat von Kaff Beitrag anzeigen
              Babylon 5 ist noch mehr Scifi Star Trek. Während Trek oberflächlichen, recht banalen pseudowissenschaftlichen Technobabble enthält und viele Scifi-Konzepte nur am Rande abhandelt, wartet B5 mit vielen hohen SF Konzepten (geistige Evolution, metaphysische Trennung der Seele vom Körper, Telepathie, rassische Weiterentwicklung etc.) auf, die wesentlicher Bestandteil der Geschichte sind. Zudem gibt es noch glaubhafteres Weltraumreisen (Hyperraum, Antriebseffekte) die doch eher "Science" sind aus Warbblasen und Stabilisierungsfelder.
              Tut mir leid, aber das kann ich nicht unterschreiben.

              B5 als solches legt sie so gut wie keinen Wert auf Wissenschaft. Bei der Erdtechnologie noch ein wenig, ansonsten sieht man Wissenschaft nie (dafür aber zumindest bei der Erdtechnologie sehr realitätsnah konzipierte), man weiß nicht warum und wie auch nur ein einziges technisches Detail aus B5 funktioniert. Das ist auch gut so, denn die Charaktere in B5 sind exzellent und mit ihren Entwicklungen unübertreffbar, für sie hat man sich die Zeit genommen und das zu Recht.

              ST dagegen beinhaltet eben kein pseudiwissenschaftliches Technobubble, sondern fundiert seine Aussagen auf möglichen wissenschaftlichen Theorien. Da gibt es sicher andere, die das besser erklären können als ich, Charan scheint sich darin gut auszukennen.
              Aber anstatt sich einfach einen neuen (Hyper)Raum zu schaffen, der eben nicht den normalen Gesetzen entspricht, hat man eine Raumkrümmungstechnologie entworfen, die Konzepten damaliger und wahrscheinlich auch heutiger Wissenschaftler am nächsten kommt und zumindest theoretisch von allen Scifi Konzepten unter all den sowieso nie realisierbaren das einzige halbwegs zumindest auf dem Papier mögliche ist.
              Auch wenn durch die vielzahl an Köchen, die bei ST mitwirken, es auch einige Aussetzer gibt, hat ST zumindest bei vielen den Geschmack auf Wissenschaft, Quantenmechanik und ähnlichem durch viele Folgen genährt.

              Außerdem ist Wissenschaft nicht gleich Technologie. Star Trek nimmt sich vielen wissenschaftlichen Problemfeldern an. Gentechnik, künstliche Intelligenz, wissenschaftliches Forschen in deren philosophischem,sozialem Kontext und deren positiven/negativen Konsequenzen. Da könnte ich duzende an Episoden nennen. ST ist eine Mischung aus Hard und Soft Science Fiction, wenn die soften Teile im Storytelling auch dominieren, fließen immer wieder Hard SF Elemente mit ein. (Hard Scifi = Mittelpunkt der Geschichte sind die Naturwissenschaften, Gentechnik als ein Beispiel, die möglichst vom heutigen Kenntnisstand aus hypothetisch möglich dargestellt werden;
              Soft Scifi = Technologie nur als Mittel zum Zweck um von A nach B zu kommen, es geht hier um philosophische, psychologische, politische oder gesellschaftliche Themen)

              B5 interessiert sich für Hard Scifi nicht.

              B5 interessiert sich für politische und soziale Wechselwirkungen und Entwicklungen. Wie das Schicksal mehrerer einzelner Individuuen das Universum verändert.
              Entwicklungen werden im Äußeren (transzendente Vorlonen, Telepathie), aber hauptsächlich im Inneren jedes einzelnen Wesens dargestellt.
              Metaphorisch hierbei die Entwicklungsstufen, unmündig + Spielball der Großen (unentwickelt, Kind, junge Rassen), Erlangen von Eigenständigkeit, Aufzucht eigener Kinder, Lernen diese Loszulassen.
              Außerdem durchfährt jeder einzelne Charakter eine starke Wandlung und Entwicklung.
              Innere Entwicklungen sind ganz groß bei B5, hierfür bedient es sich SF Elementen und aber auch anderen. Es ist kein reines SF, denn Genres müssen sich der Story und Charakterentwicklung beugen, nicht die Story und die Charaktere von B5 sich beugen um in eine Genreschublade zu passen
              Zuletzt geändert von newman; 14.06.2007, 17:17.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Kaff Beitrag anzeigen
                Babylon 5 ist noch mehr Scifi Star Trek. Während Trek oberflächlichen, recht banalen pseudowissenschaftlichen Technobabble enthält und viele Scifi-Konzepte nur am Rande abhandelt, wartet B5 mit vielen hohen SF Konzepten (geistige Evolution, metaphysische Trennung der Seele vom Körper, Telepathie, rassische Weiterentwicklung etc.) auf, die wesentlicher Bestandteil der Geschichte sind. Zudem gibt es noch glaubhafteres Weltraumreisen (Hyperraum, Antriebseffekte) die doch eher "Science" sind aus Warbblasen und Stabilisierungsfelder.
                Also, da ist auf jeden Fall das Gegenteil der Fall.

                Bei ST wird immer versucht, alles auf wissenschaftliche Weise zu erklären, sogar bis zu einem gewissen Gerade sogar solch mystische Sachen wie die Drehkörper der Propheten. Und viele Storys in ST, vor allem in TNG, haben einen wissenschaftlichen Hintergrund, z. B. die Dyson-Sphäre.
                Bei B5 ist das SF-Ambiente wirklich nicht viel mehr als ein Ambiente und die "Science Fiction"-Elemente treten doch eher in den Hintergrund. Und so Sachen wie die ganzen Prophezeiungen und so sind schon mal gar nicht "science".
                Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                Für alle, die Mathe mögen

                Kommentar


                • #9
                  Die Leute, die vom Genre-Titel "Science Fiction" ablteiten, dass der Science-Part erklärt wserden müsste, liegen IMO falsch.

                  Nirgendwo steht geschrieben, dass die Science-Elemente Sinn machen, auf aktuellen Erkentnissen basieren, oder erklärt werden müssen.


                  Das Science vor der Fiction (wobei Ficiton jetzt auch nicht überbewertet werden sollte, da es sich bei den ganzen Western, Dramen, Komödien etc. eben auch um Fiction handelt) bdezieht sich nur darauf, dass es etwas mit Technik und Wissenschaft ZU TUN HAT.

                  Deshalb ist sogar "Star Wars", was in der Vergangenheit spielt und wo nichts erklärt wird, Sci-Fi.

                  Der Grund? Weil die Raumschiffe Sciece Fiction sind.
                  Magie ist etwas übernatürliches und Technik nunmal nicht.
                  Wer sagt denn, dass das ganze Star Trek Gedöns jemals umsetzbar wird, man begründet die Elemente halt oft mit (Gen-)Technik.

                  Z.B. das Trip in Similitude mit all seinen Erinnerungen geklont wird und innerhalb kürzester Zeit erwachsen ist, wird nicht vernünftig erklärt - Many Coto sagt im Audiokommentar auch, dass er von Gentechnik keine Ahnung hat.

                  Darauf kommt es auch nicht an.
                  "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
                  Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Ok, ich antworte hier auf einen Kommentar aus dem Newbie-Thread:

                    Zitat von Makaan Beitrag anzeigen
                    Na, dann sehe ich nicht, wieso all die Weltraum-Phänomene in Star Trek wiederum als Scifi gelten, wenn das 0815-Weltraumphänomen wie zum Beispiel ein Zeitloch in Babylon 5 genauso vorkommt.
                    Ja, aber nicht in jeder Folge.

                    Es sagt keiner, B5 sei keine SF-Serie. Aber die SF-Elemente, wie seltsame Phänomene, Technologie etc., stehen im Gegensatz zu Star Trek nicht im Mittelpunkt! Nur darum geht es.

                    Der Begriff der Hard-SF triffts vielleicht sogar noch besser. Star Trek ist eine Serie mit vielen Hard-SF-Elementen, welche sich verschiedensten Theorien, Zukunftsvisionen und ihren Folgen widmet, während bei Babylon 5 die Science Fiction-Elemten die Rahmenbedingung für die charakterbezogene Handlung schaffen.

                    Und ich habe nie behauptet, ST wäre besser als B5 weils mehr SF ist (nur falls jemand diesen Eindruck gehabt haben sollte). B5 ist definitiv die beste Fernsehserie, die jemals geschaffen wurde. Aber bloß weil ich B5 liebe heißt das nicht dass ich nicht auch ST mag

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Lope de Aguirre Beitrag anzeigen
                      Deshalb ist sogar "Star Wars", was in der Vergangenheit spielt und wo nichts erklärt wird, Sci-Fi.

                      Der Grund? Weil die Raumschiffe Sciece Fiction sind.
                      Magie ist etwas übernatürliches und Technik nunmal nicht.
                      Dir ist schon klar, daß die Meinungen dazu durchaus auseinander gehen?

                      Viel magischer als die Macht wird es für mich nicht. Auch wenn Lucas plötzlich mit irgendeinem Technobabble dafür ankam - das war ein absoluter Stilbruch und wird im daher IMO zu Recht übel genommen. Das, aber auch sein Gut-und-Böse-Erzählstil, machen SW für mich zu Fantasy im Weltraum. Das Vorhandensein von Raumschiffen alleine ist für mich weder notwendiges noch hinreichendes Kriterium für SF.
                      B5-Musikvideo gefällig?
                      Oder auch BSG?

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Mayan Beitrag anzeigen
                        Dir ist schon klar, daß die Meinungen dazu durchaus auseinander gehen?

                        Viel magischer als die Macht wird es für mich nicht. Auch wenn Lucas plötzlich mit irgendeinem Technobabble dafür ankam - das war ein absoluter Stilbruch und wird im daher IMO zu Recht übel genommen. Das, aber auch sein Gut-und-Böse-Erzählstil, machen SW für mich zu Fantasy im Weltraum. Das Vorhandensein von Raumschiffen alleine ist für mich weder notwendiges noch hinreichendes Kriterium für SF.
                        Hab ich denn geschrieben, dass Star Wars KEIN Fantasy ist?
                        Auch Trek, B5, Farscape etc. haben Fantasy-Elemente.

                        In erster Linie ist SW IMO Sci-Fi.
                        SW wär also Sci-Fi-Fantasy, "The Fifth Element" Sci-Fi-Action, "Galaxy-Quest" Sci-Fi-Comedy und "Alien" Sci-Fi-Horror.

                        Zum Beispiel bei "Face/Off" ist der Gesichtsaustausch ein Sci-Fi-Element.
                        Das macht den Film für mich nicht zu einem Sci-Fi-Film, jedoch ein Tick Sci-Fi in einem Action-Film.
                        Siehe hierzu die Genre-Einteilung bei der imdb.

                        Die geben auch nicht ein Genre an, sondern alle Elemente.
                        "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
                        Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Lope de Aguirre Beitrag anzeigen
                          Hab ich denn geschrieben, dass Star Wars KEIN Fantasy ist?
                          Auch Trek, B5, Farscape etc. haben Fantasy-Elemente.

                          In erster Linie ist SW IMO Sci-Fi.
                          SW wär also Sci-Fi-Fantasy, "The Fifth Element" Sci-Fi-Action, "Galaxy-Quest" Sci-Fi-Comedy und "Alien" Sci-Fi-Horror.

                          Zum Beispiel bei "Face/Off" ist der Gesichtsaustausch ein Sci-Fi-Element.
                          Das macht den Film für mich nicht zu einem Sci-Fi-Film, jedoch ein Tick Sci-Fi in einem Action-Film.
                          Siehe hierzu die Genre-Einteilung bei der imdb.

                          Die geben auch nicht ein Genre an, sondern alle Elemente.
                          Ich denke, Du hängst Dich da zu sehr an Äußerlichkeiten auf, Lope...

                          Nur weil es in Star Wars Raumschiffe gibt, ist es in erster Linie SciFi. Bei der Genre-Einteilung geht es viel mehr um Handlungselemente, Motive etc.

                          MfG
                          Whyme
                          "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                          -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                          Kommentar


                          • #14
                            Eine scharfe Trennung zwischen SF und Fantasy gibt es kaum, wie Laserfrankie schon geschrieben hat.

                            Dazu kommt noch die Schwierigkeit einer eindeutigen Definition.

                            Das gilt für TV und Film fast noch mehr als für den literarischen Bereich. Aus meiner Sicht gibt es kaum reine "Science" Fiction ohne Fantasy-Elemente, eine der wenigen Ausnahmen ist z. B. die Marstrilogie von Kim Stanley Robinson.
                            "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                            Kommentar


                            • #15
                              Korrigiert mich, wenn ich mich vertue:

                              Also, ich denke, wir sind uns einig, dass B5 Science Fiction ist.

                              Wir sind uns einig, dass B5 auch einige Fantasy-Elemente aufzuweisen hat.

                              Und wir sind uns einig, dass ST so gut wie gar keine Fantasy-Elemente aufzuweisen hat und selbst die an und für sich mystischen Drehkörper der Propheten werden erklärt.

                              Wir sind uns des weiteren einig, dass ST immer mal wieder wissenschaftliche Erklärungen einbringt, während B5 diese mehr oder weniger unter den Tisch fallen lässt und sich fast ausschließlich auf die Geschichte konzentriert.

                              Soweit liege ich doch richtig, oder?

                              Und aus diesen Dingen kann ich jetzt folgern, dass B5 zwar SF ist, aber viel eher auch ein Mittelweg zwischen SF und Fantasy ist als z. B. ST.
                              Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                              Für alle, die Mathe mögen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X