Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lennier?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lennier?

    Tach Leute

    Habe jetzt die Serie schon öfters komplett gesehen aber aus Lennier werde ich nicht schlau was spielt er für eine Rolle und was wird aus Ihm?

    Die Fragen brennen mir schon seit Jahren unter den Fingernägeln
    Gruß

    Magnetron

  • #2
    Lennier ist der diplomatische Attaché von Deleen, stets treuer Anhänger, liebt sie klammheimlich, schliesst sich den Rangers an, um ein Krieger wie Sheridan zu werden, damit er in Deleens Augen ein bisschen mehr Bewunderung erhält, gesteht ihr irgendwann seine Liebe in einem Moment, wo alle dachten, sie würden sterben, hat eine Prophezeiung von Morden aus dem Jenseits erhalten, wonach er zum Verräter werden würde, und hat in einem Moment der Verwirrung Sheridan in einer lebensgefährlichen Situation absichtlich zurückgelassen, wonach er dann abgehauen ist. Es wird gesagt, dass er Jahre später Lyta Alexander bei ihrer Revolte gegen das Psi-Corps unterstützt hat und beide umgekommen sind.

    Kommentar


    • #3
      Lennier ist im Grunde der Charakter, der das Verhalten der religiösen Kaste widerspiegelt. Er ist sehr spirituell, wissbegierig, tolerant, hält sich streng an Rituale und dient dem Gesamtwohl der Kaste, auch wenn er sich dafür selbst opfern muss. Nunja die unglückliche Liebe zu Delenn lässt dann seinen Glauben erschüttern und er wird zum Verräter an Sheridan.

      Kommentar


      • #4
        Ich denke hinter Lennier steckt mehr man muss nur mal seine Entwicklung sehen.
        als man ihn das erste mal sah war er ja fast wie ein "kind" und am Ende ist er
        ja fast schon ein "Kriegsheld", ja gut er ist unglücklich verliebt.
        aber als er flieht benutzt er ein schiff mit geringer reichweite und er wird nicht gefunden?

        da muss doch mehr sein als er unterstützt Lyta und stirbt?!?

        oder vertuhe ich mich da
        Gruß

        Magnetron

        Kommentar


        • #5
          warten wir mal auf die weiteren Lost Tales

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Magnetron Beitrag anzeigen
            Ich denke hinter Lennier steckt mehr man muss nur mal seine Entwicklung sehen.
            als man ihn das erste mal sah war er ja fast wie ein "kind" und am Ende ist er
            ja fast schon ein "Kriegsheld", ja gut er ist unglücklich verliebt.
            aber als er flieht benutzt er ein schiff mit geringer reichweite und er wird nicht gefunden?

            da muss doch mehr sein als er unterstützt Lyta und stirbt?!?

            oder vertuhe ich mich da
            Warum stirbt er??

            Er meldet sich doch wenig später und sagt er müsse erst guggen wer er selbst ist ??
            Und manchmal denk ich mir, ich sollte mir die Ruhe und
            Nervenstärke von einem Stuhl
            zulegen.
            Der muß auch mit jedem Arsch klarkommen!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Boltar Beitrag anzeigen
              Warum stirbt er??

              Er meldet sich doch wenig später und sagt er müsse erst guggen wer er selbst ist ??
              Wenn er Lyta gegen das PSi-Corps geholfen haben sollte (höre das hier das erste Mal), dann ist das ca. zwei Jahre nach seinen Verschwinden. Immerhin hat Lyta zugesagt, mit G'Kar auf die Reise zu gehen und mit Garibaldi vereinbart, dass er ihr Geld vermehrt und damit den Telepathen-Widerstand zu unterstützen.

              MfG
              Whyme
              "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
              -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Vidmaster Beitrag anzeigen
                warten wir mal auf die weiteren Lost Tales
                Zu denen es erstmal kommen muss. Bislang ist nichts in Sicht.

                Dass Lyta im Kampf gegen das Psi-Corpse fällt, habe ich auch schon vernommen, auch dass Lennier in diesem Krieg eine Rolle spielte. Allerdings dachte ich, mal gelesen zu haben, JMS hätte Lennier auch in CRUSADE eine wiederkehrende Gastrolle gegeben und ihn dann während CRUSADE seinem Ende zugeführt. Zu dem Zeitpunkt gibt es aber bereits kein Psi-Corpse mehr.

                Kommentar


                • #9
                  Also in den gedrehten Crusade-Folgen taucht Lennier nicht auf, wird nichtmal erwähnt. Auch Lyta wird nicht namentlich erwähnt. Lytas Schicksal wird im dritten Band der Pci-Corps-Trillogie erwähnt; eine erzählerische Auswertung ihres Kampfes gegen das Corps gab es noch nicht.

                  MfG
                  Whyme
                  "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                  -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Whyme Beitrag anzeigen
                    Wenn er Lyta gegen das PSi-Corps geholfen haben sollte (höre das hier das erste Mal), dann ist das ca. zwei Jahre nach seinen Verschwinden. Immerhin hat Lyta zugesagt, mit G'Kar auf die Reise zu gehen und mit Garibaldi vereinbart, dass er ihr Geld vermehrt und damit den Telepathen-Widerstand zu unterstützen.

                    MfG
                    Whyme
                    das verschwinden von Lennier war doch danach ?? bei der überlieferung von Sheridan ans Hauptquatier auf Minbar
                    Und manchmal denk ich mir, ich sollte mir die Ruhe und
                    Nervenstärke von einem Stuhl
                    zulegen.
                    Der muß auch mit jedem Arsch klarkommen!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Boltar Beitrag anzeigen
                      das verschwinden von Lennier war doch danach ?? bei der überlieferung von Sheridan ans Hauptquatier auf Minbar
                      Du bringst da was durcheinander...

                      Es stimmt, dass Lennier in der Folge verschwand als Sheridan und Delenn nach Minbar übergesiedelt sind. Lyta ging aber in der Folge (oder in der davor) mit G'Kar auf eine Reise. Diese dauerte ca. 2 Jahre und danach nahm sie mit Hilfe des Geldes, das Garibaldi für sie verwaltet hat, den Kampf gegen das Psi-Corps auf. Sie erreichte, dass das Corps aufgelöst wurde, starb aber bei den Kämpfen.

                      In der 5ten Staffel schloss sich Lyta zwar Byron und seinen abtrünnigen Telepathen an, jedoch war deren Widerstand nur kurzfristig erfolgreich auch wenn er sicherlich die Entwicklungen zur Auflösung des Corps mit eingeleitet hat.

                      MfG
                      Whyme
                      "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                      -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Whyme Beitrag anzeigen
                        Also in den gedrehten Crusade-Folgen taucht Lennier nicht auf, wird nichtmal erwähnt. Auch Lyta wird nicht namentlich erwähnt. Lytas Schicksal wird im dritten Band der Pci-Corps-Trillogie erwähnt; eine erzählerische Auswertung ihres Kampfes gegen das Corps gab es noch nicht.

                        MfG
                        Whyme
                        Das stimmt natürlich. Habe mich etwas missverständlich ausgedrückt. Lennier hätte eine Gastrolle bekommen, wäre CRUSADE fortgeführt worden. Leider kann ich das jetzt nicht mit einer Quelle belegen, ich weiß aber noch, dass ich mal darüber gelesen habe. Naja, aber was ist schon von Gerüchten zu halten...

                        Kommentar


                        • #13
                          Na ganz ehrlich, von der Schlaftablette Lennier brauche ich auch keine Lost Tales, das wäre Verschwendung kostbarer Serienzeit, die man auch für INTERESSANTE Charaktere aufwenden könnte. Meiner Meinung nach war Lennier der blasseste und uninteressanteste Charakter in ganz B5 und hätte auch in Staffel 2 den Heldentod sterben können, ohne das ich was vermisst hätte.
                          Fear is temporary, regrets are forever.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von MrCoolDog Beitrag anzeigen
                            Na ganz ehrlich, von der Schlaftablette Lennier brauche ich auch keine Lost Tales, das wäre Verschwendung kostbarer Serienzeit, die man auch für INTERESSANTE Charaktere aufwenden könnte. Meiner Meinung nach war Lennier der blasseste und uninteressanteste Charakter in ganz B5 und hätte auch in Staffel 2 den Heldentod sterben können, ohne das ich was vermisst hätte.
                            Naja, Lennier ist zwar sympathisch und oft unfreiwillig amüsant, aber auch unwichtig. Durch seine bedingungslose Treue Delenn gegenüber wird er einfach irrelevant. Fände es nett, wenn er eher eine kritische Position zu Delenn hätte. So wie Vir auch oft Londo kritisiert. Lennier als Minbari-Gegenstück zu Delenn wäre wohl interessanter gewesen, als ein einfacher "Diener" und hätte der religiösen Kaste noch mehr Farbe gegeben. Aus der Eifersucht Lenniers auf Sheridan hätte man imho auch mehr machen können.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Adm.Hays Beitrag anzeigen
                              Naja, Lennier ist zwar sympathisch und oft unfreiwillig amüsant, aber auch unwichtig. Durch seine bedingungslose Treue Delenn gegenüber wird er einfach irrelevant. Fände es nett, wenn er eher eine kritische Position zu Delenn hätte. So wie Vir auch oft Londo kritisiert. Lennier als Minbari-Gegenstück zu Delenn wäre wohl interessanter gewesen, als ein einfacher "Diener" und hätte der religiösen Kaste noch mehr Farbe gegeben. Aus der Eifersucht Lenniers auf Sheridan hätte man imho auch mehr machen können.
                              Lenniers Treue zu Delenn war mMn ein extrem wichtiger Faktor in der Serie. Er war ihre Stütze wann immer sie Entscheidungen treffen mußte, die sie von ihrem Volk getrennt haben. Das hat ihr Kraft gegeben. Kritisiert wurde sie von anderen Minbari schon oft genug. Es war gut zu wissen, dass es jemanden gab, der hinter ihr stand.

                              Und einen zweiten Vir brauchte die Serie nun wirklich nicht. Der Charakter war zwar gut und wichtig aber Lennier so ähnlich handeln zu lassen, wäre schon langweilig geworden.

                              MfG
                              Whyme
                              "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                              -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X